Geigerzähler: eins

Eure Fragen, Hilfestellung zur Kaufentscheidung, Tipps & Tricks zu Drechselmaschinen.

Moderator: Forenteam

herosseveros
Beiträge: 198
Registriert: 19.01.2020 - 21:43:28
Name: peter ludwig
PLZ: 71711
Ort: Murr
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von herosseveros » 21.10.2020 - 22:57:43

Hallo Ralph
Eine tolle Maschine. Eines habe ich aber nicht verstanden. Du hast mit großem Aufwand eine massive Bodenplatte eingebaut und die Maschine auf einen Multiplexsockel gestellt. Die Maschine ist Kopflastig und gehört vernünftig am Boden verankert. Da du die Maschine abgebaut hast, kennst du ja auch das Montagesystem. Warum hast du das jetzt einen Holzsockel gebaut?
Gruß Peter

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 1319
Registriert: 15.11.2013 - 12:45:24
Name: Ralph Holzer
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Ralph » 22.10.2020 - 00:13:11

Hallo Peter,

ganz einfach: die Maschine ist mit Schwerlastankern in der Bodenplatte verschraubt, das Multiplex dient
a) zur Erreichung einer "vernünftigen" Arbeitshöhe und
b) zur Entkoppelung, also quasi als Unterlegscheibe.

:-) und frohes Schaffen
:-)

Ralph (Exilbayer)

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 1319
Registriert: 15.11.2013 - 12:45:24
Name: Ralph Holzer
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Ralph » 22.05.2021 - 22:32:05

Hallo Kollegen,

heute war spontan KD Müller ( @Drehspan ) da um a) Kaffee zu trinken und b) ein paar Sachen an der Geiger zu messen (ich will auch mit Kurzkegel aufrüsten)

Hier der Beleg: ein 100stel, nicht schlecht für die alte Dame!

Schöne Feiertage wünscht
:-)

Ralph (Exilbayer)

Bernd W.
Beiträge: 1790
Registriert: 20.06.2009 - 18:16:46
Ort: GLADENBACH
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Bernd W. » 22.05.2021 - 23:04:38

Hallo Ralph

Herzlichen Glückwunsch zum Geigerschen Eisenschwein
Nette lebhafte Story..... so ein bisschen Banane sind wir Dechsler alle ...der eine mehr ....der andere noch etwas mehr :-C :-L :gold:
Gruss Bernd
Drechseln putzt den Alltagssenf von der Seele
Blaugussdrechsler

8. DIW
Ich hoffe 2021 geht es wieder

Benutzeravatar
drmariod
Beiträge: 962
Registriert: 04.10.2018 - 19:38:11
Name: Mario Dejung
Ort: Dienheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von drmariod » 23.05.2021 - 07:00:56

Ralph hat geschrieben:
22.05.2021 - 22:32:05
... (ich will auch mit Kurzkegel aufrüsten)
...
Du schreibst aufrüsten... würde doch ne neue Spindel bedeuten, oder? Oder willst ein Adapter M76? auf Kurzkegel besorgen? Du hast ja einen Support, dann könntest den Adapter direkt bei dir auf der Spindel drehen, dann wäre das Spiel quasi egal, oder sehe ich das falsch...

Inwiefern macht Kurzkegel denn Sinn? Hast ja schon einiges an Zubehör für Dein Gewinde. Oder muss dann wieder ein Adapter KK auf M76? her?

Verstehe des Aufrüsten an der Stelle nicht, muss ich gestehen...

Verschlafene Grüße aus Rheinhessen
Der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)

Benutzeravatar
Jesse
Beiträge: 682
Registriert: 13.10.2015 - 16:51:01
Ort: Altkreis Crailsheim
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Jesse » 23.05.2021 - 11:18:23

Hallo Mario,
Hast du schon mal ein richtig festgefressenes M76 Gewinde gelöst? Das kann beiden großen Durchmessern und bei Ralphs sportlicher Art zu Drechseln schnell vorkommen. Da ist es um Welten bequemer, die Schraubenzu lösen und den Sicherungsring etwas zu verschieben. Das ist bei unseren kleinen Drechselbänken nicht so das Problem.

Gruß Jesse

Schliefer
Beiträge: 229
Registriert: 08.02.2019 - 08:09:54
Name: Gerhard Wilhelm
PLZ: 67547
Ort: Worms
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Schliefer » 23.05.2021 - 11:32:58

moinmoin,

daher sollte man niemals ein Futter bei laufender Maschine aufsetzen (das frisst nicht zwingend, sitzt aber trotzdem bombenfest), naja wenns hart auf hart kommt kann man bei so einer Maschine das Futter abdrehen....

Schöne Feiertage und Grüße, GW
Viele Wege führen ins Nichts........

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 1319
Registriert: 15.11.2013 - 12:45:24
Name: Ralph Holzer
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Ralph » 23.05.2021 - 12:00:11

Hallo Kollegen,

Mario hat gefragt
Inwiefern macht Kurzkegel denn Sinn?
Mehrere Gründe:

- wie Jesse sagt: selbst ein normal angezogenes Futter (250er) mit M76-Flansch -ohne Spindelarretierung- zu lösen ist echt ein Akt. Momentan verwende ich 2 Methoden: a) Spindel mit Flaschenzug "arretieren", sanfte Schläge auf Opferholz bzw. b) Brechstange an den Flansch und am Boden abstützen, dann gegenläufig mit der Kupplung spielen....Nicht wirklich prickelnd

- Habt Ihr schon mal versucht eine Planscheibe, die leer schon >200kg wiegt und schief am Haken/der Schlaufe hängt, "sauber" auf ein Gewinde zu bekommen? Und wirklich leichgängig ist die 100er Spindel der Geiger nicht....

- Hauptgrund: Ablaufsicherung. Habe ich momentan nur am Futter, nicht auf den Planscheiben. Und eine saubere Lösung ist @Manfred Kellerhals und mir noch nicht eingefallen. Ich betrachte ja Drechseln schon ein wenig als Risikosportart, aber wenn es sicherere Lösungen gibt wäre es bescheuert, diese nicht einzusetzen.....

Angestrebte Lösung: Futter oder Planscheibe halbwegs an den KK, Bajonettring drehen bis eine der drei Schrauben passt, sanft sichern, Flaschenzug leicht nachlassen, festziehen

Ich mache Euch Photos, wenn KD ( @Drehspan ) geschickt hat (M76 innen auf KK. Futterflansch, Adapter M76 außen auf KK)

Schöne Feiertage
:-)

Ralph (Exilbayer)

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2335
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Bernd Schröder » 23.05.2021 - 22:47:35

Moin @Ralph !
Ich bwundere Den Einsatz mit dem Du (und auch andere) sich in diese alten und geschichtsträchtigen Maschinen
hineinsteigern.
Weder Kosten noch Mühen werden gescheut...und immer sind viele andere dabei "neidvoll" zu helfen.
Stark!

Jetzt hab ich mal eine ernstgemeinte Frage:
Wozu braucht man eine 1000mm Planscheibe / 200kg ???
Was macht man damit Sinnvolles?
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 1319
Registriert: 15.11.2013 - 12:45:24
Name: Ralph Holzer
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Ralph » 23.05.2021 - 23:22:24

Hallo Bernd,

Danke für Deinen Zuspruch!

Die Kosten halten sich im Rahmen. Aktuell liege ich mit Maschine plus Aushub plus Armierung plus Beton plus Planscheibe plus FU plus KDV noch unter dem Ladenpreis für eine Stratos XL.

Mühe? Wenn ich mir anschaue wieviel Arbeit (und Farbe) andere in ihre DHZ stecken....
Das ist keine Mühe sondern Vergnügen pur

Die große Planscheibe hat 180€ gekostet und ich will damit flache große Sachen machen können

Die Investition in den Kurzkegel dient sowohl der Praktikabiltät (ich brauche nicht für alles Helfer) als auch v.a. der Sicherheit. Stell Dich mal an einen Rohling mit 100cm Durchmesser: selbst bei "nur" 300 Umdrehungen geht Dir der A... erst mal auf Grundeis. Da will ich dann der Technik zu 100% vertrauen können

Und Deine abschließende Frage nach der Sinnhaftigkeit lasse ich im Raum stehen :sarc:
:-)

Ralph (Exilbayer)

Benutzeravatar
Peter Gwiasda
Heyliger Vater
Beiträge: 2429
Registriert: 08.01.2005 - 21:08:02
Ort: Wehrheim Gartenstraße 9
  ---
Kontaktdaten:

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Peter Gwiasda » 23.05.2021 - 23:46:28

Hallo Ralph, hochgeschätzter,

du bist ein Drückeberger! Die wichtigste Frage aller Fragen, nämlich die von Bernd nach der Sinnhaftigkeit deines spannenden und von einem großen Publikum verfolgten Handelns, lässt du im Raum stehen. So geht das nicht, damit lassen wir dich nicht gehen.

Eine aufrichtige und wahrhaftige Antwort auf diese Frage könnte nämlich das rätselhafte Wirken und Verhalten fast aller Männer an großen und kleineren Maschinen erklären. Wir warten und gewähren Zeit zum Nachdenken.

Besonders freundliche Grüße von Peter Gwiasda, der fürchtet, dass du dich als exilierter Bayer wegen neuer Neigungen zu Gussmonstern von der heyligen Jugendliebe entfremdest.
Wie tröstlich, dass auch unsere Erde nicht wirklich rund ist.

Benutzeravatar
woifi
Photo-Graf
Beiträge: 4133
Registriert: 06.03.2005 - 15:55:56
Name: Wolfgang Gschwendtner
PLZ: 83024
Ort: Rosenheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von woifi » 24.05.2021 - 11:30:12

Lieber Peter, vor vielen Jahren,
als ich mir meine Kreher gekauft habe, über Ebay in Dresden,
Helmut W.aus G. hat sie da abgeholt, den Reitstock gerichtet und zu Flemming in den Harz gebracht.
Der hat dort, mithilfe von fleißigen Könnern, in der Werkstatt von der dortigen Uni fertiggemacht, inclusive neuer Welle und noch so Einigem. Matthias Kreher Senior hat mir freundlicherweise, wir kennen uns gut, die Gußerhöhung und den tollen Bremsring für die Welle überlassen. Mit elektrischer Hilfe und einem FU von Matzel war sie dann ,
bei einem kleinen Treffen bei Flemming zum Abholen bereit.
Mit Mike und seinem Lieferwagen haben wir sie nach Bayern geholt. Fred mit seinen Buben hat beim Abladen geholfen und geschaut was das so kommt. 2004 war das im Gelben eine tolle und noch außergewöhnliche Sache.
Arno hat dann auf mein Anraten, damals war ich mit Dir und noch ein paar Freunden lieber Peter, noch als Moderator hier,
die Ü 50 Abteilung eingerichtet.
Mit meiner Kreher, die jetzt schon lange bei einer Deiner Schülerinnen steht als Start.
Seitdem ist hier so viel geschehen, fleißige Männer, aller Fachrichtungen helfen dem Maschinenbau, oder Metallverarbeitungstechnik unkundigem Drechsler, bei allem was zu tun ist.
Rat und Tat sowieso, wie hier, bei diesem " Geiger g25 in Sweden " Beitrag so schön zu lesen, sogar in vornehmen Englisch.
Nach dem zu fragen, was der Grund dieses seltsame Treiben und das merkwürdige Tun ist, wo man doch oft, für deutlich weniger Geld, erstehen kann.
Ausgerüstet mit allem was das Herz begehrt, in der Wunschfarbe des Importeurs/Händlers in Fernost produziert und zu uns verbracht.
Die Qualität dieser preiswerten Maschinen gibt keinen Grund zu tadeln.
Warum tun diese Männer wie unser gemeinsamer Freund Ralph hier dieses?
Manche werden sogar so etwas wie Seelig gesprochen, für dieses Treiben und Werden heylig geworden, dann in einem Klub dieser Männer aufgenommen.
Was für ein Grund mag es sein?
Wer jemals so etwas getan, versteht diese Frage nicht.
Er lege seine Hand auf so einen Schatz, der ihm gehört und mit viel Mühe hergerichtet und auch für viel Euros gekauft hat, schaltet sie ein und mach das mit dem die Fa. Geiger in den 70ern geworben. Stellt einen Fünfer hochkant auf das satte Guss Bett und staunt, die Münze fällt nicht um, vielleicht aber die Gattin, die mit leisem Stöhnen sanft in die Späne unter der tollen Maschine, diesen so glücklichen Drechslers gleitet.
:danke: :peace es grüßt Euch alle der Woifi, aus ganz kurz vor den Bergen. Glücklich über das Erlebte und ein wenig wehmütig, weil so lange schon vorbei
Schöne Grüße von ganz kurz vor den Bergen und bleibt bitte gesund
Euer Woifi

Lieber unartig, als gar keine ART !

Benutzeravatar
Matthias R
Beiträge: 637
Registriert: 20.11.2007 - 06:53:09
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Matthias R » 24.05.2021 - 13:16:39

Hallo Woifi,
ich kann mich noch an Deine Liebesbekundungen der Maschine gegenüber bei Flemming erinnern. Leider hatte meine Kamera damals den Geist aufgegeben, so dass ich davon keine Bilder machen konnte.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Restfeiertag und beste Wünsche für Deine Gesundheit!!!!!
Beste Grüße Matthias

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 1319
Registriert: 15.11.2013 - 12:45:24
Name: Ralph Holzer
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---

Re: Geigerzähler: eins

Beitrag von Ralph » 13.06.2021 - 17:49:12

Hallo Kollegen,

gestern wieder Besuch gehabt:

20210612_175354.jpg
KD Müller ( aka @Drehspan ) hat mein Futter im neuen KK-Gewand vorbei gebracht.

Der andere Herr ( @Holzpeter ) Entrecote.........

Das Fleisch auf den Grill und das Futter und den entsprechenden Adapter auf die Bank:


20210612_175255_resized.jpg

Endlich Ruhe vor dem "auf das Spindelgewinde"-Gewürge. Und läuft supersauber....


Gustl hat das (Futter) so gar nicht interessiert, das andere Futter um so mehr

20210612_175359.jpg

KD musste sich seinen Anteil am - sehr sehr leckeren - Fleisch aber noch verdienen: er hat die kleinen Planscheiben mitbekommen um eine Nut für den Ablaufsicherungsring (seht Ihr auf dem zweiten Bild unter dem Innensechskant mit dem roten Griff) einzudrehen. Die großen bekommt er nicht auf die Bank (max. 700mm, ich glaube das nennt man Uhrmacherbank...).



20210612_175328_resized.jpg



Den M76/M33 Adapter - ebenfalls auf diesem Bild - bitte ignorieren, ist ein running gag




Sonnige Grüße
:-)

Ralph (Exilbayer)

Antworten

Zurück zu „Drechselmaschinen allgemein“