Spike Plate - Ames Grigg

Alles rund um die "Spezialisten"

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2273
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Spike Plate - Ames Grigg

Beitrag von Bernd Schröder » 14.03.2021 - 22:21:21

Moin!
Ein richtig schönes Tool:
https://amesgrigg.com/spike-plate/spike-plate
Sauber, sicher und schnell können hiermit allerlei Rohlinge auf die Bank gebracht werden.
Ein Loch bohren
draufsetzen und mit dem Reitstock sichern
Fertig

Wer weiß wo es diese Spike-Plate in Deutschland zu kaufen gibt?
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5002
Registriert: 29.06.2009 - 20:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Re: Spike Plate - Ames Grigg

Beitrag von Holzpeter » 14.03.2021 - 22:28:55

Hallo Bernd,

so etwas brauchste nicht kaufen.
Dafür hast Du schon alles da....das wette ich.... ;-)
Gugst Du:
viewtopic.php?f=67&t=22980

Ich habe bei meiner Variante den Zentrier-MK-Zapfen noch deutlich gekürzt und vorne ganz leicht konisch gemacht....

Hölzerne Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2273
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Spike Plate - Ames Grigg

Beitrag von Bernd Schröder » 14.03.2021 - 22:41:38

Moin Peter!
Klar, ich hab mir sowas auch schon aus Sperrholz gemacht...eine alte Planscheibe wäre auch gut dafür...
Ich bin mir noch unsicher für eine Dauerlösung.
Mir fehlt die Ablaufsicherung. >> Bei 10kg+ Rohlinge wäre sie mir wichtig.
Dann die Frage, beim Schalendrechseln immer wechseln?
Da ist eine Scheibe für das Schalenspannfutter im den 120er Backen besser.
Ich möchte hier einfach die Diskussion anstoßen...
...wir suchen doch alle nach der perfekten Spannung.

Aber diese Platte ist echt ausgereift und sieht dabei noch gut aus.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5002
Registriert: 29.06.2009 - 20:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Re: Spike Plate - Ames Grigg

Beitrag von Holzpeter » 14.03.2021 - 22:50:51

Hallo Bernd,

Ablaufsicherung...wozu?

Das verlinkte Teil ist zum direkt aufschrauben, für die Aufnahme im Futter müsstest Du etwas basteln.

Beim Vordrehen mache ich immer erst alle Außenseiten, dann kommt das Spannfutter drauf und ich höhle aus bzw. steche aus.

Schön ist das Teil, da hast Du recht.
Nach ein paar nassen Eichenrohlingen ist es aber dann nicht mehr ganz so schön und außerdem muss ein brauchbares Werkzeug nicht schön sein.... ;-)

Hölzerne Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Benutzeravatar
MAXLUZI
Beiträge: 445
Registriert: 19.03.2017 - 10:41:50
Name: Max Strack
PLZ: 17255
Ort: Wustrow, Seewalde
  ---
Kontaktdaten:

Re: Spike Plate - Ames Grigg

Beitrag von MAXLUZI » 15.03.2021 - 21:26:39

Hallo Bernd,
ich könnte Ames auf Instagram anschreiben wenn du magst er/sie (ich weiß nicht was er/sie lieber ist) verschickt sicher auch gerne nach Deutschland.
Zumal er gerade ziemlich fies von Krankheit geplagt ist und nicht mehr drechseln kann.

Ich habe mir einfach die Löcher in meiner Planscheibe mit einem Gewinde nachgeschnitten und angespitzte Schrauben von hinten reingedreht.
Da meine Planscheibe "durchbohrt" ist, kann ich den MK2 Mitnehmer einfach in der Spindel lassen. Dieser hat 25 mm Durchmesser und somit reicht es den Rohling mit einem 25ger Loch anzubohren.
Mit Hausmitteln alles gelöst...
Kostenpunkt: Nix
aber...
Auch wenn Glen Lucas auf diese Technik schwört, ich bin schneller wenn ich einfach eine Planscheibe mit Schrauben nehme. Dadurch kann ich die Schale auch flacher machen, wenns mal sein muss!

Eindeutiger Vorteil aus meiner Sicht: Wenn der Rohling rund ist kann der Reitstock weg und ich kann den Zapfen fertig machen und auch mit der Röhre besser ran.

Der Nachteil der Variante von Ames und Glenn Lucas ist: Wenn am Zapfen etwas mehr Holz weg genommen werden muss (Riss/Faulstelle/Form soll kürzer werden) dann muss der Reitstock immer bleiben um den Rohling zu sichern. Finde ich unpraktisch, da dann der Zapfen mit der Handsäge gekürzt werden muss. Außerdem geht dann kein Schnitt mit der Schalenröhre und angelegter Fase...
Übrigens ist ein Haken an dieser Stelle die Abhilfe der Wahl... und ja, auch im Querholz :)

Grüße
Max

Benutzeravatar
Jesse
Beiträge: 619
Registriert: 13.10.2015 - 16:51:01
Ort: Altkreis Crailsheim
  ---

Re: Spike Plate - Ames Grigg

Beitrag von Jesse » 15.03.2021 - 22:34:22

Spikes zu verwenden ist ja mal geil. Da spart man sich das ganze Anspitzen der Schrauben, etc.

Tolle Idee, vielen Dank fürs zeigen

Gruß Jesse

Antworten

Zurück zu „Spezielle Drechselwerkzeuge“