Spiralling- / Strukturier - System (Crown)

Alles rund um die "Spezialisten"

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Geppetto
Beiträge: 620
Registriert: 13.06.2007 - 16:06:05
Ort: Bocholt
  ---
Kontaktdaten:

Spiralling- / Strukturier - System (Crown)

Beitrag von Geppetto » 05.01.2017 - 20:26:01

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu diesem Werkzeug:
https://www.drechselbedarf-schulte.de/a ... rown?c=151

Mit welchen Hölzern kann man das machen? Wie hart muss das Holz sein, damit ich ein schönes Ergebniss erhalte?

Bei dem Tag der offenen Tür habe ich dem Host Pieper zugeschaut. Der hat aber glaube ich nur Buchsbaum, Grenadill und co. benutzt.

Kann ich das auch mit "normalen" Hölzern wie Kirsche, Birne und Ahorn machen?
Und was kann ich bei Eibe erwarten?

Schon mal vielen Dank im Vorraus! :danke:

Schöne Grüße
Pascal

Alfred Baumann
Beiträge: 3
Registriert: 15.02.2016 - 22:45:10
Ort: Hallein
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Alfred Baumann » 06.01.2017 - 00:05:00

Hallo Pascal,

Zum Arbeiten mit dem Spiraling Tool kann man alle feste und dichte Hölzer verwenden.
Ahorn, Kirsche, Birne also die meisten Obsthölzer oder solch die eine glatte Oberflächestrucktur haben.
Grobkörnige wie Eiche oder Ulme sind weniger geeignet.
Nadelhölzer sind nicht geeignet mit Ausnahme der Zirbe im astfreien Bereich.

Viel Erfolg
Alfred
Es gibt keine dumme Frage, es ist nur dumm wenn man nicht fragt.

Benutzeravatar
Geppetto
Beiträge: 620
Registriert: 13.06.2007 - 16:06:05
Ort: Bocholt
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Geppetto » 07.01.2017 - 18:51:20

Hallo Alfred,

das hört sich schon mal gut an! Vielen Dank für die Informationen!

Schöne Grüße
Pascal

Benutzeravatar
robs#97
Beiträge: 950
Registriert: 24.02.2016 - 11:04:46
Ort: Schliersee
  ---

Beitrag von robs#97 » 07.01.2017 - 19:39:56

Ich habe das von Sorby, funktioniert gut. Ulme hatte ich noch keine, Esche, Birke geht auch.

Bild

Gruß Robert

Benutzeravatar
Geppetto
Beiträge: 620
Registriert: 13.06.2007 - 16:06:05
Ort: Bocholt
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Geppetto » 08.01.2017 - 19:04:47

Hallo Robert und Alfred,

was mich noch interessieren würde: Warum kann ich Zirbenkiefer gut strukturieren,
aber Eibe und andere Nadelhölzer nicht?

Ist die Zirbenkiefer denn soviel härter?

Schöne Grüße
Pascal

Alfred Baumann
Beiträge: 3
Registriert: 15.02.2016 - 22:45:10
Ort: Hallein
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Alfred Baumann » 08.01.2017 - 21:16:23

Hallo Pascal,

weil Nadelhölzer mit Ausnahme der Zirbe markante Jahresringe haben.
Den harten Winterring und weichen Sommerring diese großen Unterschiede
lassen die Spiralingräder springen bzw. kommt es zu Ausrissen.
Die Zirbe ist viel weicher als die erwähnten Hölzer aber hat keine markanten
Jahresringe, allerdings sollte kein Ast im Bereich der Spiralingarbeit sein.
Mit Eibe habe ich noch keine Erfahrung sollte aber auf Grund ihrer Härte gehen.

Viel Erfolg
Mit besten Grüßen
Alfred
Es gibt keine dumme Frage, es ist nur dumm wenn man nicht fragt.

Benutzeravatar
ossi08150
Beiträge: 114
Registriert: 08.11.2007 - 00:09:17
PLZ: 01328
Ort: Dresden
  ---

Beitrag von ossi08150 » 08.01.2017 - 21:23:11

Lieber Pascal,

soweit ich mein Sorbyteil und die Vorredner verstanden habe sind vor allem feste feinporige Hölzer geeignet. Nadelhölzer mit Außnahme der Eibe sind offenporig und damit wohl auch fasrig. Die Struktur bleibt also bei dem willkürlichem Fräsen bei solchen Hölzern nicht erhalten - aber um einen Fransenteppich zu erhalten ist es auch gut. Komm vorbei und ich zeige Dir die Anwendung.(Ich habe auch Zirbel da :prost:

Benutzeravatar
ossi08150
Beiträge: 114
Registriert: 08.11.2007 - 00:09:17
PLZ: 01328
Ort: Dresden
  ---

Beitrag von ossi08150 » 08.01.2017 - 21:24:05

Alfred war schneller

Antworten

Zurück zu „Spezielle Drechselwerkzeuge“