Salz/Pfeffermühlenbau

Alles rund um die "Spezialisten"

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
hawokle
Beiträge: 975
Registriert: 08.12.2010 - 16:29:59
Name: hawokle
PLZ: 69483
Ort: wamiba
  ---

Salz/Pfeffermühlenbau

Beitrag von hawokle » 02.12.2018 - 15:26:03

Hallo an die

Pfeffer- und Salzmühlenbauer ... :-) :-) ...
bisher habe ich noch keine Mühlen hergestellt, allerdings wurde ich aus meinem Freundes- und
Bekanntenkreis wiederholt darauf angesprochen und gebeten, Mühlen zu drechseln/zu fertigen ..,
also will ich mich mit dem Thema einmal beschäftigen...
Und habe da einige Fragen .. :?? .. an die Mühlenbauer ...
Da es doch einige verschiedene Arten und Marken an Mahlwerken bei unseren Sponsoren und Anbietern gibt,
benötige ich da auch verschiedene Mühlen-Ausdrehköpfe :??...
oder kann ich einen Kopf für mehrere Mühlenarten verwenden … :?? …
Bei den Vertreibern/Sponsoren habe ich bisher nur einen Vertreiber/Anbieter von Mühlen-Ausdrehköpfen gefunden,
womit ich annehme, dass er für mehrere Arten verwendet werden kann ...
Ist es andererseits eventuell angebracht, sich einen Satz der entsprechend gebräuchlichen Forstnerbohrer anzulegen …

Welche Mühlenarten/Marken empfehlt ihr mir, die einer dauerhaften Benutzung standhalten...
Ich wünsche allen, die in nächster Zeit marktmäßig unterwegs sind viel Erfolg und gute Umsätze....
sowie :danke:-schön für brauchbare Antworten....



*Doppel- und Dreifach-Thread entfernt von Holzpeter
schreibt.....herzlichst Hans-Wolfgang,

der WalDmichelb_Ach(d)ER ...!....!

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4221
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzpeter » 02.12.2018 - 15:32:04

Hallo Hans-Wolfgang,

ich rate Dir zu (guten!) Forstnerbohrern, z.b. Famag.
Mahlwerke von Crush Grind und Strässler sind gut....

Pfeffrige Grüße
Peter :-)
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4221
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzpeter » 02.12.2018 - 15:38:15

....ach so....
Für die Durchgangsbohrung geht ein Maschinen-Bohrer mit MK (MK3 bei DM25) besser als ein Forstnerbohrer mit Verlängerung.
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Seppel
Beiträge: 598
Registriert: 03.10.2011 - 21:02:04
Name: Josef Schröter
PLZ: 74889
Ort: Sinsheim-Reihen
  ---
Kontaktdaten:

mühlen

Beitrag von Seppel » 02.12.2018 - 17:51:56

Hallo Hans Wolfgang,
Alle Fragen werden bestens bei Martin Weinbrecht (DNS) geklärt.
Also, Kurs buchen.
Der andere Martin ist auch zu empfelen (Adomat).

Gruß
Josef
herzliche Grüsse vom Elsenzstrand
der Toscana Badens

drechseln-das erfüllte Leben von Holz
Stratos XL
Holzmann D Vario 460F

Benutzeravatar
Schnedo
Beiträge: 1138
Registriert: 15.03.2011 - 12:21:37
Name: Werner Schneiter
PLZ: CH-8458
Ort: Dorf
  ---

Beitrag von Schnedo » 02.12.2018 - 23:27:55

Hallo Hans-Wolfgang

Ich kann dir die Strässler Mahlwerke sehr empfehlen.
Du brauchst dafür nur einen 23 mm Bohrer, die restlichen Durchmesser kannst du problemlos mit dem Abstecher machen.
Ich habe jetzt schon wieder ein paar Märkte hinter mir, morgen muss ich die Mühlen Produktion wieder hochfahren.
Ich verwende die Strässler Werke aus folgenden Gründen:
-Mahlergebnis sehr gut, Mahlgrad kann unten eingestellt werden
-keine teuren spez. Werkzeuge erforderlich
-einfach herzustellen
-SWISS Made
Gruss Werner

-Centauro TM-120
-Jet 1014
-eine zwischendrin fehlt noch, z. B. Killinger 1450

Benutzeravatar
chuede
Beiträge: 294
Registriert: 05.10.2015 - 12:13:17
Name: Carsten Hüde
Ort: Kronshagen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von chuede » 03.12.2018 - 09:39:26

Moin Moin,

sind die Strässler Mahlwerke nicht aus Metall? Damit ist Salz dann wieder ein Problem.
Crushgrind sind Keramik, und damit ist Salz nie ein Problem, auch wenn mal Feuchtigkeit dazu kommt.
Und: Danish made ist für mich einfach viel viel näher als "Swiss made" haha (sorry, das konnte ich mir nicht verkneifen).
Nachteil: Man benötigt 3 Bohrer (22, 25, 38, theoretisch 4 aber einen 42er kann man sich sparen, das kann man so abstechen, oder man nimmt einen beliebig größeren).

Ganz abartig sind diese Cera Star Mühlen. Mahlgrad einstellen ist ein Krampf, die Befestigung des Mahlwerkes ist absolut unschön. Wirkt echt billig. (habe die weiteren Bausätze, die ich hatte, im Rundordner entsorgt).

Ich habe bisher auch erst 5 Mühlen gebaut und gebe hier nur meine geringen Erfahrungen wieder.

Eine andere Alternative sind ja noch diese Retro Mühlen von Axminster. Die brauchen ja nur irgendeinen 25-30mm Bohrer.
Sind Geschmackssache, aber viele Leute stehen drauf. Ist aber auch ein Metall-Mahlwerk.

LG
Carsten


PS: Warum kommt eigentlich bei jeder 2. Frage ein "mach einen Kurs"? Hilft meistens überhaupt nicht die Frage zu beantworten.

Harald62
Beiträge: 32
Registriert: 25.05.2014 - 13:15:15
Ort: Bruchmühlbach-Miesau
  ---

Beitrag von Harald62 » 03.12.2018 - 12:55:29

Hallo Hans-Wolfgang,
ich verarbeite ausschließlich die Schweizer Mahlwerke für Pfeffer- Muskat- und Salzmühlen. Werners (Schnedo) Ausführungen kann ich mich anschließen.
Zu den Mahlwerken habe ich bisher auch nur positive Rückmeldungen bekommen.
Für Salz gibt es auch ein Mahlwerk in Kunststoff.
Schau mal über die Suche nach, Werner hat mal einen detaillierten Arbeitsbericht erstellt.

Viele Grüße
Harald

Benutzeravatar
Schnedo
Beiträge: 1138
Registriert: 15.03.2011 - 12:21:37
Name: Werner Schneiter
PLZ: CH-8458
Ort: Dorf
  ---

Beitrag von Schnedo » 03.12.2018 - 22:59:46

Hallo zusammen

Noch etwas zu den Strässler Mahlwerken. Für Salz gibt es auch Metal Mahlwerke, diese sind gleich wie die Pfeffer Mahlwerke, sind aber TIN beschichtet. Diese Mahlwerke gehen natürlich auch für Pfeffer, sind aber wegen der Beschichtung einiges teurer.
Nichts gegen Keramik Mahlwerke, was mich bei diesen jedoch stört ist der Plastik, wenn ich von unten schaue.
Gruss Werner

-Centauro TM-120
-Jet 1014
-eine zwischendrin fehlt noch, z. B. Killinger 1450

Antworten

Zurück zu „Spezielle Drechselwerkzeuge“