Wer hat schon mit Schlehe gearbeitet?

Eure Erfahrungen mit den verschiedenen Holzarten

Moderator: Forenteam

Antworten
Buddeline
Beiträge: 113
Registriert: 11.05.2017 - 11:52:48
Name: Katharina Jähnke
PLZ: 22527
Ort: Hamburg
  ---

Wer hat schon mit Schlehe gearbeitet?

Beitrag von Buddeline » 14.01.2018 - 21:12:46

Nabend zusammen!

Ich habe am Wochenende mal ein wenig Schlehenholz, welches wir Weihnachten "eingesammelt" haben, verarbeitet. Das Holz war schon recht trocken und auch an der ein oder anderen Stelle schon leicht schwammig.
Das Kernholz ist sehr hart und nur mit scharfen Werkzeug zu bearbeiten.

Wer hat schon mit Schlehe gearbeitet und kann ähnliches berichten?

Bild

Unten links ist eine Streichholzschachtel als Vergleich.
Die Schälchen sind geölt.

Grüße Katharina

Benutzeravatar
loni
Beiträge: 192
Registriert: 15.12.2016 - 14:05:05
Name: Marlon
PLZ: 12435
Ort: Berlin
  ---

Beitrag von loni » 14.01.2018 - 21:48:08

Hallo;
NOCH hab ich nicht damit gearbeitet =) aber es warten einige Stammabschnitte im Garten auf mich. Und nach deinen Werken hier freu ich mich noch mehr drauf!

Viele Grüße :danke:

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3217
Registriert: 08.09.2010 - 18:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Wer hat schon mit Schlehe gearbeitet?

Beitrag von Hölzerkarl » 15.01.2018 - 21:06:49

Hallo Katharina,
leider habe ich Schlehe (Schwarzdorn) noch nicht bearbeitet.
Da hast du einen Vorsprung. Gut so.
Ich habe mir schon gedacht, dass das Holz hart sein wird.
Hast du ja auch bemerkt.
Fotos meines Holzstückes...
Bild

Bild

Bild

Bild

Hier gibt es Informationen zum Holz....
https://www.feinesholz.de/de/schlehe/me ... h0017.html

Danke für den interessanten Bericht.

Freundliche Grüße aus dem Werratal

Der Karl

Benutzeravatar
Groeopaz
Beiträge: 144
Registriert: 30.10.2011 - 22:57:20
Ort: Usingen
  ---

Beitrag von Groeopaz » 16.01.2018 - 02:29:07

Hallo Katharina,

da Schlehe eine Prunus-Art und damit u.a. mit Kirsche und Pflaume verwandt ist, würde ich erwarten, dass es sich beim Drechseln auch so anfühlt. Die Härte des Holzes kann natürlich auch mit dem Zeitraum der Trocknung zu tun haben. Wer eine Zeitlang drechselt, kennt sicherlich den Unterschied zwischen frischer und lange gelagerter Kirsche/Pflaume.
Bei dem Vergleich mit der Streichholzschachtel musste ich spontan lachen. In ähnlichen Dimensionen habe ich schon für die Puppenküche meiner Enkelin (super süß) gearbeitet.

Liebe Grüße
Bernd
In der Ruhe liegt die Kraft.

Buddeline
Beiträge: 113
Registriert: 11.05.2017 - 11:52:48
Name: Katharina Jähnke
PLZ: 22527
Ort: Hamburg
  ---

Beitrag von Buddeline » 16.01.2018 - 08:34:57

Hallo Loni, Karl und Bernd!

Vielen Dank für eure Rückmeldung. Ich wünsche euch viel Spaß mit euren Stücken Holz, die ihr bearbeiten möchtet.
Ich habe auch noch ein weiteres Stämmchen liegen, mal schauen, wann ich mich bei dem dabei machen und was ich dann schönes draus drechsele.


Viele Grüße
Katharina

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte Holzarten“