Richtig Aufspannen

Hier könnt ihr Eure Anfängerarbeiten und Problemfälle einstellen

Moderator: Forenteam

Antworten
holzwurm555
Beiträge: 18
Registriert: 14.07.2019 - 14:25:46
Name: Bernhard Gruber
PLZ: 94327
Ort: Bogen
  ---

Richtig Aufspannen

Beitrag von holzwurm555 » 29.08.2019 - 16:16:08

Hallo Zusammen,

ich schon wieder. Bräuchte Hilfe beim richtigen Aufspannen. Möchte einen Pilz aus mehreren Teilen drechseln. Beim Aufspannen der Kappe (siehe Bild) bin ich mir nicht so sicher, welches die beste Lösung wäre oder vielleicht liege ich ganz falsch. Soll ich lieber den Flansch nehmen und die Kappe aufschrauben oder soll ich lieber den Dorn zusammen mit einem Futter nehmen? Hab mir mein Holzstück schon angezeichnet und würde es auf der Bandsäge rund sägen und dann aufspannen.

Was meint ihr dazu?

Habe die drei Bilder auf einer Seite zusammengefaßt ich hoffe man kann es erkennen.

Vielen Dank
Grüße
Bernhard

Werkstück.jpg

Benutzeravatar
schreiner80
Beiträge: 174
Registriert: 17.04.2017 - 09:19:49
Name: --
Ort: Merchweiler
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von schreiner80 » 29.08.2019 - 18:02:59

Hallo Bernhard,

du kannst es auf beide Arten einspannen.

Beim aufschrauben per Futter und Schraube sehe ich den Vorteil, dass das Loch der Schraube genau im Zentrum ist.

Das Loch kannst anschließen aufbohren und mit einem Holzdübel den Pilzhut und Fuß verbinden.

Ich gehe davon aus, dass du die Rinde als Oberseite-Pilzhut haben möchtest und deshalb den Pilz in zwei Teilen drechselst, stimmt's?
Handwerkliche Grüße aus dem schönen Saarland Markus

holzwurm555
Beiträge: 18
Registriert: 14.07.2019 - 14:25:46
Name: Bernhard Gruber
PLZ: 94327
Ort: Bogen
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von holzwurm555 » 29.08.2019 - 18:18:55

Hallo Schreiner80,

danke für die Antwort. Ja genau ich möchte die Rinde behalten. Würdest Du auch den Rohling vorher auf der Bandsäge rundschneiden?

Danke
Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
schreiner80
Beiträge: 174
Registriert: 17.04.2017 - 09:19:49
Name: --
Ort: Merchweiler
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von schreiner80 » 29.08.2019 - 19:03:30

Ja klar würde ich machen

zugesägt ist ja schneller und einfacher als gedrechselt ;-)
Handwerkliche Grüße aus dem schönen Saarland Markus

holzwurm555
Beiträge: 18
Registriert: 14.07.2019 - 14:25:46
Name: Bernhard Gruber
PLZ: 94327
Ort: Bogen
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von holzwurm555 » 29.08.2019 - 19:36:29

Ja geht prima. Macht voll Spaß.
Muss noch an meinem Anstellwinkel mit der Formröhre arbeiten. Bin glaub ich zu flach. Muss mir noch paar Videos reinziehn und dann nochmal probieren.

Gut Nacht erst mal, morgen wieder früh raus.

Danke nochmal.

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 283
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von SteffenM » 29.08.2019 - 19:45:24

Hallo Bernard,

wie wäre es mit einem Rezess? Dein Futter kannst du ja auch spreizend verwenden und in das Loch kannst du später den Stiel einpassen. Damit wäre dein Verbindungsproblem auch gelöst.
Ich frage mich allerdings, wie du dir das mit der Rinde vorstellst. Wenn der Hut kein Tonnendach werden soll, bleibt von der Rinde ja fast nichts übrig.

Schöne Grüße!
Steffen

holzwurm555
Beiträge: 18
Registriert: 14.07.2019 - 14:25:46
Name: Bernhard Gruber
PLZ: 94327
Ort: Bogen
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von holzwurm555 » 30.08.2019 - 05:21:24

Hallo Steffen,

das mit dem Rezess hab ich auch schon überlegt und werde ich wohl auch machen. Doch ich möchte die Rinde schon dran lassen, die hält auch ganz gut. Finde bisher sieht er meiner Meinung nach ganz gut aus der Schwammerlkopf. Mal sehen wie er fertig aussieht.

Danke für Deinen Tipp

Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
mad.eira
Beiträge: 93
Registriert: 06.01.2015 - 14:05:32
Ort: Dortmund
  ---
Kontaktdaten:

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von mad.eira » 30.08.2019 - 11:43:12

Hallo Bernhard!
holzwurm555 hat geschrieben:
30.08.2019 - 05:21:24
Doch ich möchte die Rinde schon dran lassen, die hält auch ganz gut. Finde bisher sieht er meiner Meinung nach ganz gut aus der Schwammerlkopf.
Mal sehen wie er fertig aussieht.

Steffen hat schon recht, wenn du einen runden Pilzkopf drechselst willst, drechselst du zwangsläufig die Rinde weg.
Probier es aus.
Beste Grüße,
Bernd.

holzwurm555
Beiträge: 18
Registriert: 14.07.2019 - 14:25:46
Name: Bernhard Gruber
PLZ: 94327
Ort: Bogen
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von holzwurm555 » 02.09.2019 - 16:51:41

Servus,

möchte euch mal meine zwei Schwammerl zeigen. Ich weiß für eine Profi ist das nix besonderes aber ich bin stolz auf meine beiden ersten Teile.
Hab die Rinde dran gelassen. An den Rundungen muss ich noch arbeiten, das mach ich bei den nächsten.
Jetzt möcht ich dann mal eine Schale probieren.

Gruß
Bernhard


Schwammerl_02092019_6.jpg
Schwammerl_02092019_4.jpg
Schwammerl_02092019_2.jpg
Schwammerl_02092019_1.jpg

Nico
Beiträge: 313
Registriert: 27.04.2015 - 15:11:43
Ort: Kinheim
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von Nico » 02.09.2019 - 21:09:25

Nabend
Ein schöner Schirmling ist es geworden.

holzwurm555
Beiträge: 18
Registriert: 14.07.2019 - 14:25:46
Name: Bernhard Gruber
PLZ: 94327
Ort: Bogen
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von holzwurm555 » 03.09.2019 - 04:30:34

Danke

Benutzeravatar
mad.eira
Beiträge: 93
Registriert: 06.01.2015 - 14:05:32
Ort: Dortmund
  ---
Kontaktdaten:

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von mad.eira » 03.09.2019 - 08:15:45

Hallo Bernhard!

Ja, an die Möglichkeit quasi einen Kopf zu drechseln, der nach oben breiter wird um die Rinde zu erhalten, hatte ich nicht gedacht.
Schöne Idee! :klatsch:
Beste Grüße,
Bernd.

holzwurm555
Beiträge: 18
Registriert: 14.07.2019 - 14:25:46
Name: Bernhard Gruber
PLZ: 94327
Ort: Bogen
  ---

Re: Richtig Aufspannen

Beitrag von holzwurm555 » 03.09.2019 - 10:19:41

Danke

Antworten

Zurück zu „Anfängerarbeiten & Problemfälle“