Wer kennt diesen Holzwerkstoff?

Eure Fragen zur Bestimmung von Holzarten

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
mascheck
Beiträge: 365
Registriert: 18.10.2017 - 20:58:17
Ort: SCHECKenbeuren
  ---

Wer kennt diesen Holzwerkstoff?

Beitrag von mascheck » 14.03.2019 - 11:17:21

Hallo liebe Spezialisten,

Ich habe seit langer Zeit einen kleinen Vorrat von diesem Material, der leider fast aufgebraucht ist..

Es ist ein Melamin/Resin - getränktes Sperrholz.
Google hat mir nicht helfen können..

DSC_0249_crop_284x299.jpg

Vielleicht kennt jemand auch eine Bezugsquelle für Kleinmengen oder jemand hat ein paar Reste übrig?

Lieben Gruß
Martin

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 3859
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt diesen Holzwekstoff?

Beitrag von Jurriaan » 14.03.2019 - 11:21:48

Ist das Delignit (auch Panzerholz genannt)?

Schwer (Gewicht) und schwer (zu bearbeiten). Ab und zu über Ebay oder Kleinanzeigen zu bekommen, dickeres wirdt zB für Plattenspieler benutzt.
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
mascheck
Beiträge: 365
Registriert: 18.10.2017 - 20:58:17
Ort: SCHECKenbeuren
  ---

Re: Wer kennt diesen Holzwekstoff?

Beitrag von mascheck » 14.03.2019 - 11:32:17

Hallo @Jurriaan, genau das ist es...
Jetzt wo ich den Namen lese, fällt er mir auch wieder ein.

Unsere Betriebsschlosser haben damit früher Vorrichtungen gebaut....

Es lässt sich durchaus gut mit Holzbearbeitungsmaschinen bearbeiten.

Selbst metrisch Gewinde lassen sich schneiden.

Liebe Grüße
Martin

Benutzeravatar
da_Joe
Beiträge: 241
Registriert: 17.10.2014 - 12:20:40
Name: Joachim Beck
PLZ: 87488
Ort: Betzigau
  ---

Re: Wer kennt diesen Holzwekstoff?

Beitrag von da_Joe » 14.03.2019 - 12:38:15

Hallo Martin,

bist Du sicher, dass es Sperrholz in dem Sinn ist?

Aus meiner Lehrzeit kenn ich noch das hier:
https://www.google.de/search?q=hartpapi ... ebe&source
https://de.wikipedia.org/wiki/Hartgewebe

Glaube, dass das auch heute noch (nicht mehr so hoch im Anteil) im Industrie-Umfeld (Vorrichtungsbau etc.) zu finden ist.

Ob es sich drechseln lässt weiss ich aber nicht - hatte noch nie das Vergnügen :-S

Grüsse
Joe

P.S.: Teilweise auch als Pertinax bekannt.
Zuletzt geändert von da_Joe am 14.03.2019 - 12:42:36, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Oertlein
Beiträge: 27
Registriert: 27.01.2015 - 13:54:27
Name: Jürgen Bandhauer
PLZ: 96148
Ort: Baunach
  ---

Re: Wer kennt diesen Holzwekstoff?

Beitrag von Oertlein » 14.03.2019 - 12:39:40

Hallo Martin,
was wilst du damit machen.
Für den Werkzeugbau könntest du auch - Polyoxymethylen (Kurzzeichen POM) verwenden.
Gibt es in runder oder eckiger Form.
Habe mir in der Bucht gerade einen Zylinder gekauft aus dem ich Backenfutter machen möchte.
Grüße aus Oberfranken

Oertlein

drechseln mach den Tag erst rund
Killinger KM 1500 SE
Holzmann D460FXL

Benutzeravatar
mascheck
Beiträge: 365
Registriert: 18.10.2017 - 20:58:17
Ort: SCHECKenbeuren
  ---

Re: Wer kennt diesen Holzwekstoff?

Beitrag von mascheck » 14.03.2019 - 13:19:52

Hallo lieber @da_Joe, du denkst wohl auch immer nur an das Eine? :-L :-L :-L
Drechsler - > rund machen... :klatsch:

Ich will das nicht drechseln, wobei es sich sicher an der Drehbank bearbeiten ließe...

Obwohl, für einer Kugelschreiber wäre das sicher eine interessante Textur...

@Oertlein,

Ich restauriere gerade eine alte Bandsäge

https://www.drechsler-forum.de/phpbb/vi ... 25#p371082

Bei der Suche nach geeigneten Materialien bin ich in der Werkstatt darüber gestolpert...

POM hätte ich als Alternative.

Das verarbeite ich nur nicht so gerne der blöden Späne wegen...

Liebe Grüße
Martin

Antworten

Zurück zu „Holzbestimmung“