Mir unbekanntes Holz

Eure Fragen zur Bestimmung von Holzarten

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
BeRo
Beiträge: 903
Registriert: 30.08.2009 - 12:31:11
Ort: Rotterdam
  ---

Mir unbekanntes Holz

Beitrag von BeRo » 04.05.2021 - 22:24:30

Allen gegrüßt,

Vor einige Jahren habe ich einen Abschnitt bekommen von ein mir unbekanntes Holzart.
Die Herkunft ist aus einem Garten in meiner Nähe. Es ist ziemlich hart, aber es drechselt sich gut.
Das Holz ist kaum gerissen beim Trocknen.
Die Borke ist dünn, und ich sehe auch nicht so viel Splint.

Die Bilder:

Längsholz:
DSCN2959.JPG

Hirnholz:
DSCN2962.JPG

Die Borke:
DSCN2961.JPG


Ich bin gespannt nach ihren Antworten.

Mit herzlichen Grüßen von -4m70 NAP,
Bert Rosbach.


*edit by Raupenzwerg

Benutzeravatar
Kerner
Beiträge: 26
Registriert: 26.12.2005 - 19:12:06
Name: --
Ort: Kernen
  ---

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von Kerner » 05.05.2021 - 07:38:46

Ich tippe mal auf Essigbaum.
Woodmaniac - der Holzwahnsinnige!

Mue
Beiträge: 709
Registriert: 25.03.2016 - 19:11:24
Name: Manfred Müller
PLZ: 21423
Ort: Winsen/Luhe
  ---

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von Mue » 05.05.2021 - 08:13:09

Hallo Bert,
den Essigbaum halte ich für wenig wahrscheinlich.
Die Lentizellen und die im jungen Stadium recht glatte Rinde lassen mich auf eine Prunus-Gattung denken.

Ich habe ein Stück Blutpflaume hier mal fotografiert, zum Holz selbst kann ich noch nichts sagen, der Baum ist erst kürzlich gefallen. Der etwas dunkler abgesetzte Kern ist nur Daumendick, ansonsten helles Splintholz.

Blutpflaume_
Blutpflaume.jpg
Blutpflaume 5.jpg
Manfred

be-merkenswert
Beiträge: 311
Registriert: 12.12.2010 - 21:20:34
Ort: Rambin / Rügen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von be-merkenswert » 05.05.2021 - 08:57:19

Moin Bert,
ich könnte mir vorstellen Essigbaum, Sanddorn, Goldregen.
Such dir etwas aus.

Gruss von der Insel Knut!
Holz ist nur ein Wort,
dahinter steht ein ganzer Wald.
Theodor Heuss!

Benutzeravatar
dege52
Beiträge: 502
Registriert: 03.04.2016 - 22:20:15
Name: --Detlef Gebühr
PLZ: 17235
Ort: Neustrelitz
  ---

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von dege52 » 05.05.2021 - 12:48:51

Hallo Rätselfreunde ,
ich wäre mal bei Goldregen ...
Gruß Detlef
"Ein Leben ohne Drechselbank ist möglich, aber sinnlos ! GUT SPAN !"

Grissianer
Beiträge: 1451
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von Grissianer » 05.05.2021 - 13:29:46

Hallo
Was es ist kann ich leider auch nicht sagen. Die Grünfärbung iritiert, es könnte auch eine Kirschenart sein.
Mit absoluter Sicherheit ist es aber kein Goldregen, der wäre brauner im Kernholz und der Splittbereich ist klarer ausgeprägt.
Gruß
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 3005
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von Erick » 05.05.2021 - 13:50:33

..... ich tippe auch auf Goldregen, hatte Goldregen von hellbraun bis dunkel schokoladenbraun auf der Drechselbank
Erick
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

Mue
Beiträge: 709
Registriert: 25.03.2016 - 19:11:24
Name: Manfred Müller
PLZ: 21423
Ort: Winsen/Luhe
  ---

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von Mue » 05.05.2021 - 13:57:03

Hallo
Goldregen könnte vom Holz her sein, das würde deutlich nachdunkeln. Allerdings fehlt mir auch etwas der helle Splint wie Anselm anmerkt.
Aber Goldregen hat jung eine deutlich grüne Rinde. Ich war eben extra in den Garten um das zu verifizieren. Die her ist für mich braun.
Ich bleibe bei Prunus.

Manfred

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 740
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
Name: --
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Gleditschie?

Beitrag von SteffenM » 05.05.2021 - 14:56:42

Hallo Bert,

vom Holzbild würde ich auf Robinie tippen. Nur passt die Rinde irgendwie nicht so recht.
Essigbaum wäre auch denkbar, sofern da eine ausgeprägte Markröhre drin ist.
Tipp 3 aus der Reihe "Importiert aus Nordamerika" ist die Gleditschie.

Und dann gibt's auch noch die Maulbeere. :-)

Such dir was aus. :prost:

Schönen Gruß!
Steffen

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 4143
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von Jurriaan » 05.05.2021 - 15:20:38

Die Rinde ist doch von Goldregen nicht so weit entfernt:

https://www.baumkunde.de/Laburnum_anagyroides/Borke/

Das Kernholz ist allerdings etwas zu leicht, und das Splintholz etwas zu wenig da :??
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
BeRo
Beiträge: 903
Registriert: 30.08.2009 - 12:31:11
Ort: Rotterdam
  ---

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von BeRo » 05.05.2021 - 16:24:38

Allen gegrüsst,

Vielen Dank für ihren Antworten und eventuellen Lösungen. Ich denke Manfred hat vielleicht das rechte Antwort gegeben.
Aber es kann eine leichte Variante Goldregen sein, mit einem sehr schmalen Splint.
Sanddorn wächst nicht auf die Boden meiner Stadtteil, weil es feuchter Grund ist, ausgegraben Moor, etwa 5 Meter unter Meerespegel, Kleiboden.

Mit herzlichen Grüssen von -4m70 NAP,

Bert Rosbach.

Benutzeravatar
richie
Beiträge: 1121
Registriert: 06.02.2007 - 20:41:03
Ort: bei Linz / Ö
  ---

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von richie » 06.05.2021 - 23:23:16

Hallo Bert

Ich könnte mir Kreuzdorn vorstellen.
Holz passt, Rinde denke ich auch.
http://www.feinesholz.de/de/kreuzdorn/m ... z0014.html
https://flowerwalks.ch/plantdetail.html ... 00&clear=1

Gruß Erich

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3966
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von Hölzerkarl » 07.05.2021 - 09:41:16

Hallo Holzfreunde,
Erich "richie" könnte mit Kreuzdorn recht haben.
Bilder aus meinem Archiv zum Vergleich....

P1190101 (FILEminimizer).JPG
P1190102 (FILEminimizer).JPG
P1190104 (FILEminimizer).JPG

Gruß aus dem Hessenland

Der Karl

Benutzeravatar
BeRo
Beiträge: 903
Registriert: 30.08.2009 - 12:31:11
Ort: Rotterdam
  ---

Re: Mir unbekanntes Holz

Beitrag von BeRo » 07.05.2021 - 15:23:14

Leider für Richie und Karl neige ich nicht nach ihren Meinungen, denn die Splintbreite stimmt nicht, und für mich siehe ich kringporiges Holland bei Sanddorn, weil mein Holz nicht so ist.

Aber doch meinen Dank für das Mitdenken.


Mit herzlichen Grüssen von -4m70 NAP
Bert Rosbach.

Antworten

Zurück zu „Holzbestimmung“