Flaschenbaumholz gefunden...oder wie heißt das Holz in der Fachsprache

Eure Fragen zur Bestimmung von Holzarten

Moderator: Forenteam

Antworten
Rettet das Brennholz
Beiträge: 25
Registriert: 04.10.2020 - 10:57:34
Name: Gerd Willenborg
PLZ: 49696
Ort: Grönheim
Kontaktdaten:

Flaschenbaumholz gefunden...oder wie heißt das Holz in der Fachsprache

Beitrag von Rettet das Brennholz »

Hallo,
ich hab bei meinen letzten beiden Ausflügen nach Gelsenkirchen und Berlin jeweils zufällig ein Stück Holz vom besonders seltenen Flaschenbaum gefunden.
Das besondere an diesem Holz ist, dass sich im Inneren eine Flasche versteckt. ;-)

Zuhause hab ich dann die versteckten Flaschen befreit, gelasert und mit Leinenöl behandelt.
Von unten hab ich einen Push-up-Öffner eingesetzt. So werde ich beim Öffnen eines Kaltgetränks immer an meinen Kurzurlaub in Berlin erinnert. :prost:
Die Schalke-Flasche ist für meinen Sohn, der komischerweise ein Fan der Schalker ist und mit dem ich zusammen ein Spiel auf Schalke besucht habe.
Das Holz stammt von der Kampfbahn Gelsenkirchen, dem früheren Stadion der Schalker an der Schalker Meile.

Berlin Flasche fertig.JPG
Berlin Flasche fertig.JPG (29.69 KiB) 1611 mal betrachtet
Schalke Flasche fertig.JPG
Schalke Flasche fertig.JPG (20.42 KiB) 1611 mal betrachtet

Ich würde gerne wissen wie die beiden Holzarten in der (deutschen) Fachsprache heißen.
Bei dem Berliner Holz würde ich eventuell auf Buche tippen. Das Stück lag aber an der Fundstelle im Berliner Tiergarten ganz alleine als Totholz rum, insgesamt standen dort aber schon viele Buchen.
Beim Schalker Holz hab ich aber nicht wirklich eine Idee.
Bilder hab ich unten angefügt.

Dann hab ich auch noch eine Frage zum gestockten Holz. Die zweite Hälfte vom Berliner Holz ist am Rand einseitig ca. 2cm gestockt. Teilweise ist es schon so weich, dass ich da mit dem Findernagel reindrücken kann. Ich habe es mit Holzfestiger von Steinert satt eingepinselt. Aber leider ist das gestockte Holz nicht wirklich fest geworden. Muss ich das gestockte Holz quasi in den Holzfestiger baden oder ist es bei so weichem Holz nicht mehr möglich es zu verfestigen?

Ich hab hier mal ein paar Bilder vom Berliner Holz...

Berlin Holz aufgesägt.JPG
Berlin Holz aufgesägt.JPG (66.86 KiB) 1611 mal betrachtet
die Risse hab ich mit Sekundenkleber aufgefüllt
Berlin Holz Draufsicht.JPG
Berlin Holz Draufsicht.JPG (70.26 KiB) 1611 mal betrachtet
Berlin Holz Rinde.JPG
Berlin Holz Rinde.JPG (98.59 KiB) 1611 mal betrachtet
...und vom Schalker Holz

zuerst die unbehandelte Flasche
Schalke Flasche ungeölt.JPG
Schalke Flasche ungeölt.JPG (17.87 KiB) 1611 mal betrachtet
Schalke Stamm 1.JPG
Schalke Stamm 1.JPG (107.69 KiB) 1611 mal betrachtet
Schalke Holz Draufsicht.JPG
Schalke Holz Draufsicht.JPG (43.42 KiB) 1611 mal betrachtet

Für fachkundige Antworten und Kommentare bedanke ich mich schon im Voraus.
taxus86
Beiträge: 195
Registriert: 04.10.2009 - 21:19:15
Ort: Zweibrücken

Re: Flaschenbaumholz gefunden...oder wie heißt das Holz in der Fachsprache

Beitrag von taxus86 »

Hallo,

oben Eiche, unten wohl Platane. Das lässt das Rindenfragment und auch das Hirnholz vermuten.

Viele Grüße Florian
Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5281
Registriert: 29.06.2009 - 20:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
Kontaktdaten:

Re: Flaschenbaumholz gefunden...oder wie heißt das Holz in der Fachsprache

Beitrag von Holzpeter »

Hallo Gerd,

ich stimme Florian im Wesentlichen zu, wobei für das Schalker Holz neben Platane, auch eine Ahorn-Art in Frage kommen könnte (z.B. Bergahorn oder eine Hybridform).

Hölzerne Grüße
Peter :-)
„Wir haben diese Welt nicht von unseren Eltern geerbt, sondern nur von unseren Kindern geliehen.“
Antworten

Zurück zu „Holzbestimmung“