Holzschalen biegen - Erfahrungen gesucht

Tipps & Tricks rund um die Drechselei

Moderator: Forenteam

Antworten
Zwack
Beiträge: 62
Registriert: 22.12.2017 - 18:03:00
Name: Christoph
PLZ: 87746
Ort: Erkheim
  ---

Holzschalen biegen - Erfahrungen gesucht

Beitrag von Zwack » 15.04.2019 - 08:28:06

Hallo liebe Drechselgemeinde,

ich hab nun einige dünnwandige Naßholzschalen gefertigt und sich selbst überlassen. Ich finde den natürlichen Verzug sehr schön.
Nun habe ich in einem Werbevideo von Dictum gesehen, wie die Schalen gekocht und dadurch geschmeidig gemacht werden und dann die Schalen zu interessanten Objekten und Lampenschirmen zusammengebunden werden.
Ja ich weiss: "mach doch einfach den Kurs, dafür bietet Dictum ihn ja an"....
Hat einer von Euch schon mal probiert, ob das so einfach geht?
Einen grossen Wurstkessel hab ich, an heissem Wasser und genügend Hitze solls also nicht scheitern.
Meine Gedanken dazu: Schale möglichst frisch gedrechselt, mindestens 60-90 Minuten im kochenden/siedenden Wasser lassen, zusammenbinden und schauen, was draus wird.

Hat jemand Erfhrung damit?

Grüße
Zwack

Gluehstrumpf
Beiträge: 216
Registriert: 14.03.2008 - 18:18:50
Ort: Markt Indersdorf
  ---

Re: Holzschalen biegen

Beitrag von Gluehstrumpf » 15.04.2019 - 08:32:58

Ich hab vor 2 Jahren den erwähnten Kurs bei Dictum mitgemacht.
Ja, das geht schon, wichtig scheint mir wirklich die von Dir angegebenen Garzeiten einzuhalten.
Und es muss unbedingt zähfasriges Holz sein. Mit so sprödem Holz wie Prunus.... brauchst das gar nicht zu probieren.

Viel Spaß dabei
Rudi
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.

Albert Einstein

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 522
Registriert: 25.09.2012 - 12:29:58
Ort: nähe schleswig
  ---

Re: Holzschalen biegen

Beitrag von Kuddel » 15.04.2019 - 09:26:43

was ist denn ZÄHFASRIGes holz ??

Benutzeravatar
Fabi D.
Beiträge: 24
Registriert: 09.02.2013 - 17:10:44
Ort: Dornheim
  ---

Re: Holzschalen biegen

Beitrag von Fabi D. » 15.04.2019 - 11:22:27

Servus Zwack,

ich habe auch diesen Kurs bei Dictum gemacht. Der war echt interessant.
In dem Kurs hatten wir frische Pappel dafür genommen. Hat gut geklappt mit dem Biegen.
Nur bei manchen gab es kleine Risse, da die Wandstärke etwas zu dick und ungleichmäßig war.
Gruß aus Dorna, Fabi

Stillstand ist Rückschritt!

Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“