Ideen zum Vorführen auf Märkten gesucht

Tipps & Tricks rund um die Drechselei

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Michael Steyer
Beiträge: 601
Registriert: 05.06.2006 - 19:27:31
Ort: Wehrheim
  ---

Ideen zum Vorführen auf Märkten gesucht

Beitrag von Michael Steyer » 20.11.2018 - 17:45:00

Liebe Kollegen,

wenn Ihr auf Märkten vorführt, was drechselt ihr denn da so?

Ich wollte gerade Eichelhütchen von Roteichen sammeln um Eicheln zu drechseln, musst aber feststellen, dass es da wo ich gesucht habe so gut wie keine und wenn nur ganz kleine Hütchen gab, und da waren noch winzige Fruchtkörper drin. Vermutlich wegen der Trockenheit. Eicheln wird also nix.

Schoppendeckel habe ich gerade Gestern und Vorgestern in größeren Mengen produziert und Verschlüsse für Weinflaschen habe ich auch genug. Äpfel und Birnen habe ich auch schon vorgeführt, ist mir aber für kommenden Samstag zu aufwändig.

Am liebsten würde ich eine Sache vorführen, max. 5 Minuten vom einspannen bis zum fertigen Objekt, wenig Umspannen, wenige Werkzeuge, wenig Holz (zu transportieren).

Habt ihr weitere Ideen, was schnell und einfach zu drechseln ist? Und allzu groß darf es auch nicht sein, weil ich mit meiner kleinen Jet vorführe. Und verkaufen lassen sollte es sich natürlich auch.

Viele Grüße
Michael

hovens
Beiträge: 765
Registriert: 18.10.2006 - 19:51:29
Ort: Venlo Niederlaende
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von hovens » 20.11.2018 - 18:16:04

Hallo Michael,


Zahnstocher? :evel

Jan

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 3648
Registriert: 25.05.2007 - 07:11:04
Name: Lutz Brauneck
PLZ: 54597
Ort: Rommersheim
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Wood » 20.11.2018 - 18:21:16

Hallo Michael,
max. 5 Minuten vom einspannen bis zum fertigen Objekt
Dann würde ich Schalen vorschlagen, haben wir vor einigen Jahren bei Gerd getestet :mrgreen:
Gruß aus der Eifel
Lutz

"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Benutzeravatar
ManfredO
Beiträge: 390
Registriert: 11.12.2015 - 23:17:10
Name: Manfred O.
PLZ: 76187
Ort: Karlsruhe
  ---

Beitrag von ManfredO » 20.11.2018 - 18:25:59

Hallo Michael,

ich führe in 2 Wochen auch vor und habe mir die gleiche Frage gestellt: Es soll etwas schnelles sein (keiner sieht eine halbe Stunde beim Drechseln zu), es soll sich verkaufen lassen und es soll nicht langweilig sein...

Bisher bin ich bei Kreiseln und kleinen Tannenbäumen gelandet. kleine Tannenbäume kann man gut als Zierde auf Advents-Arrangements verwerten wenn sie niemand einfach so mitnehmen will, die Kreisel gehen ganz gut weg. Habe auch extra mal einen "Kreiselteller" mit Vertiefungn gedrechselt, damit die ungeschickten Hände mancher Kunden nicht immer alle Kreisel auf dem Boden verteilen...

Für weitere Ideen bin ich aber ebenfalls dankbar.

Viele Grüße aus Karlsruhe
ManfredO
Am Ende wird alles gut... wenn es nicht gut ist, dann ist es auch nicht das Ende.

Oglinchen
Beiträge: 534
Registriert: 20.09.2015 - 17:07:34
Name: Uwe Klein
PLZ: 69429
Ort: Waldbrunn
  ---

Beitrag von Oglinchen » 20.11.2018 - 18:56:02

Huhu
Ich mach immer kleine Knabberschalen und Schlüsselanhänger. Das verkauft sich direkt von der Maschine herunter.

Für die Schalen einfach eine Scheibe mit einem Loch für die Teelichtbacken.
Unterseite mit Rezess für die Gleichen Backen drechseln, umspannen und Innenseite machen.
Alles leicht geschliffen und geölt...…...ferdisch in 5-10min

Für die Schlüsselanhänger bohr ich vorher nur ein 4mm Loch in die Kanteln.
Edelstahlstift mit 4mm im Spannzangenfutter. Kantel draufstecken und Formen nach belieben.
Bisschen schleifen und Oberfläche. Edelstahlsplint 4x20mm mit 2k Epoxid einkleben und ferdisch in 5min.

Ich kann morgen ein paar Bilder machen wenn gewünscht.
Gruss Oggi
Als Gott mich schuf, fing er an zu grinsen und dachte:
Keine Ahnung ob es gut geht, aber lustig wird es bestimmt.

bambus rudi
Beiträge: 154
Registriert: 03.03.2009 - 19:49:19
Ort: Lingen
  ---
Kontaktdaten:

Vorführung

Beitrag von bambus rudi » 20.11.2018 - 20:44:22

Hallo Michael, wie wäre es mit Pilzen in allen Größen, oder passend zum Advent kleine Kerzen aus Stammholz mit Rinde ( z. B.Haselnuss oder Erle) beides behält nach dem trocknen die Rinde und man findet Holzstärken die sich direkt ins Futter einspannen lassen. Also Rinde bleibt drann, nur die Flamme wird gedrechselt. Geht schneller als 5 Min.Schleifen am Futter abstechen ,fertig.
Wie die dann aussehen kannste auf meiner HP unter Weihnachtsartikel sehen.
Gruß Rudi
www.hokuart.de

Wissen ist Macht, aber macht nichts !

Benutzeravatar
GerhardL
Beiträge: 1857
Registriert: 12.11.2009 - 20:39:56
Name: --
Ort: Berlin
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von GerhardL » 20.11.2018 - 22:51:23

Kapselheber gehen zackig.

GerhardL
GerhardL
der SchreiberBauer aus Berlin
www.liebensteiner-shop.de
www.mein-liebensteiner.de

Zörndlein Josef Artur
Beiträge: 179
Registriert: 28.02.2012 - 23:58:36
Name: Josef Artur Zörndlein
PLZ: 84381
Ort: Emmersdorf
  ---

Skizzierstifte mit Mine 5,5mm

Beitrag von Zörndlein Josef Artur » 21.11.2018 - 00:09:05

Hallo Kolleginnen und Kollegen,
ich denke es ist sehr einfach, einem Kunden einen Minenschreiber fertigen zu lassen, der seinen eigenen Ansprüchen genügt.
Dazu ist es aber notwendig diesen Minenschreiber vorzufertigen.

Die Bohrungen dazu werden vorher angefetigt und dann kann jeder Kunde seinen eigenen, individuell gefertigten Minenschreiber an der Drehbank fertigen.
Mein Minenschreiber hat eine Mine von 5,4 oder auch 5,5 mm.

Das Zwischenstück ist aber eines der Wichtigsten Teile. Es wird gefertigt aus einem 8 er Dübel. Ich habe damit auf heimischen Märkten viel Efolg gehabt.

Die Bilder dazu werde ich noch nachreichen, muss also erst noch Bilder machen

Bis dahinn,

Mit minenschreiber Güßen

Zörndlein Josef Artur

Zörndlein Josef Artur
Beiträge: 179
Registriert: 28.02.2012 - 23:58:36
Name: Josef Artur Zörndlein
PLZ: 84381
Ort: Emmersdorf
  ---

Nachtrag zur Anfertigung von Minenstiften mit Durchmesser

Beitrag von Zörndlein Josef Artur » 21.11.2018 - 01:08:32

Hallo Kolleginnen und Kollegen, hier
ein Nachtrag zu den Minenstiften, die sicher jeder kennt, denn es ist eigentlich ein Klassiker.
Die Halterung fertige ich aus eienem Dübel mit Durchmesser 8mm.
Ich spanne diesen in ein Futter ein und zentriere die Spitze mit einem Zentrierbohrer.
Der Dübel wird danach mit einem Bohrer, Durchmeser 5 mm durchbohrt und anschließend mit einem Messer der Länge nach einfach aufgeschnitten.

Vorher muss er aber konisch abgedreht werden.
Dazu wird er einfach zwischen zwei Spitzen, gehalten von einem Schraubenfutter eingespannt und konisch abgedreht.

Danach kann die Mine einfach eingeschoben werden. Dies ist aber auf Märkten schwierig zu zeigen und auszuführen, deswegen sind diese Teile bereits vorgefertigt, vor alllem auch deswegen, um Verletzungen vorzubeugen.

Einige Bilder dazu:

Bild

Mit freundlichen Grüßen

Zörndlein Josef Artur

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2881
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Beitrag von Erick » 21.11.2018 - 08:37:55

Hallo Michael
Ideal in dieser Jahreszeit sind die kleinen Rollbäumchen aus dem Erzgebirge.
Besucher am Stand sind immer begeistert wenn sie in kurzer Zeit sehen wie so ein Bäumchen entsteht.
Am besten geht es mit dem speziellen Meißel und mit Lindenholz welches noch nicht total trocken ist.
Ich benutze ein Einschlag - Spundfutter und schneide mir Kanteln aus dem Lindenholz von ca. 30 X 30 X 120 mm.
Gruß Erick
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

Benutzeravatar
Helmbrecht
Beiträge: 784
Registriert: 18.09.2007 - 20:34:28
Name: Helmbrecht Zastrau
PLZ: 37176
Ort: Nörten-Hardenberg
  ---
Kontaktdaten:

Titel

Beitrag von Helmbrecht » 21.11.2018 - 09:27:54

Guten Morgen Michael,

ich habe überwiegend Kreisel vorgeführt, das geht sehr schnell. Kinder (auch Erwachsene) bekamen den Kreisel geschenkt wenn sie von Anfang an zugesehen haben.
Die Kreisel kannst du aus vorgedrehten Naturhölzern drechseln. Ich habe bei Vorführungen Ahorn genommen, die Farben durfte sich der Zuschauer aussuchen. Du kannst die Kreisel natürlich auch verkaufen.

Grüße aus Bovenden

Helmbrecht

Bild
" Holz ist Leben "

http://drechselstudio.wg.vu/

Benutzeravatar
lowolds98
Beiträge: 681
Registriert: 18.12.2011 - 05:52:48
Name: Andreas
PLZ: 31303
Ort: Burgdorf
  ---

Beitrag von lowolds98 » 21.11.2018 - 09:52:23

Hallo Helmbrecht,

womit färbst du die Kreisel so schön bunt?

Gruß
Andreas
Genießt die Zeit zwischen den Windeln!

Schon mal was von Leinöl gehört? Leinöl Richie?

Benutzeravatar
robs#97
Beiträge: 950
Registriert: 24.02.2016 - 11:04:46
Ort: Schliersee
  ---

Beitrag von robs#97 » 21.11.2018 - 10:03:09

Hallo Michael,

das wäre auch eine Möglichkeit:

Bild

Gruß Robert

radon
Beiträge: 259
Registriert: 30.09.2009 - 09:22:20
Name: Stefan Kirchner
PLZ: 01159
Ort: Dresden
  ---

Beitrag von radon » 21.11.2018 - 10:48:12

Kreisel kommen immer gut. Vor allem bei vielen Kindern im Publikum.
Weil ich gerade welche mache:
Miniatur Vogelhäuschen als Baumschmuck.
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 824
Registriert: 07.01.2005 - 08:24:33
PLZ: 65203
Ort: Wiesbaden
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Gerhard » 21.11.2018 - 11:09:31

Hallo Leute,

nicht verzagen, Ernie fragen:
https://www.youtube.com/watch?v=2n50teI_8MI
Spaß und Späne©
Gerhard

Benutzeravatar
shay
Beiträge: 79
Registriert: 01.02.2008 - 20:17:52
PLZ: 85646
Ort: Anzing
  ---

Beitrag von shay » 21.11.2018 - 11:18:18

Servus,
wir nachen immer kleine Tannenbäume, Schneemänner aus Fichte und Kreisen aus Buche.
Die Sachen werden vor Ort gedrechselt, so dass alle zuschauen können.
Bei den Kindern kommt das sehr gut an, auch die Erwachsenen sind faszieniert wie schnell das geht.
Pro Stück verlangen wir 2,- €.

Viel Spass beim vorführen und halt die Eisen immer scharf.
Wir verwenden Meisel, Röhren und Abstecher.
Gruß und noch einen schönen Tag

Happy turning
gerd
(shay)

----------------------------------------------------------
Wir leben alle unter dem gleichen Sternenhimmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

diers
Beiträge: 18
Registriert: 06.01.2010 - 19:25:55
Ort: edewecht
  ---

Beitrag von diers » 21.11.2018 - 15:28:41

Hallo,

bei mir sind es ausschließlich Kreisel, die dann selber bemalt werden können, an der Maschine. Ist immer der Renner.
Man hat immer eine Horde Kids um sich um zu, weil es Krach macht, dreckig ist und es zum Schluss was selbstgemachtes für 1 Euro zum mitnehmen gibt.
Guter Nebeneffekt, man kann wenn man die Eltern ein wenig beobachtet im Vorfeld und sie interessiert an der Arbeit und den Artikeln scheinen, das ganze in die Länge ziehen
und man selber oder meine Markthelfer verwickelt sie in meist für mich positive Verkaufsgespräche :-)


https://www.instagram.com/p/BaR5RuUjmGd ... zk1rti4zb9

Benutzeravatar
Seeopa
Beiträge: 581
Registriert: 25.07.2009 - 16:32:42
Ort: Rimsting
  ---

Beitrag von Seeopa » 21.11.2018 - 17:51:54

Hallo Michael,

Bäumchen aus frischen haselnuss Stecken gehen am schnellsten.
viewforum.php?f=32

Aber kleine Schneemänner die die Kinder mit einem Edding selber bemalen können
sind auch schnell gemacht.

Schöne Grüße vom Chiemsee
Hermann

Oglinchen
Beiträge: 534
Registriert: 20.09.2015 - 17:07:34
Name: Uwe Klein
PLZ: 69429
Ort: Waldbrunn
  ---

Beitrag von Oglinchen » 21.11.2018 - 18:56:03

Aufgrund der Nachfragen, hier die Bilder

Schalenrohling, ca 10x10x3,5cm. Gebohrt mit Dm45 ca 10mm tief
Bild

Mit den Teelichtbacken Spannen
Bild

Aussenseite und Rezess drechseln. Für die Schalengrösse reichen 2-3mm Rezesstiefe.
Natürlich das Futter mit Gewalt zuochsen und dann mit der grössten vorhandenen Schalenröhre wie ein Blöder reinrumpeln :mrgreen:
Bild

Die Schale umdrehen, im Rezess spannen und die Innenseite fertigen
Bild

Ich schleif mit 180 und 240, Ölung mit Chestnutt Food Save Finish
Als Gott mich schuf, fing er an zu grinsen und dachte:
Keine Ahnung ob es gut geht, aber lustig wird es bestimmt.

Oglinchen
Beiträge: 534
Registriert: 20.09.2015 - 17:07:34
Name: Uwe Klein
PLZ: 69429
Ort: Waldbrunn
  ---

Beitrag von Oglinchen » 21.11.2018 - 19:09:48

Hier noch die Schlüsselanhänger

Reststück, ca Dm20x50mm. Gebohrt mit 4mm, Tiefe ca 5mm länger als der Splint.
Ich nutz ein altes Dreibackenfutter auf der Ständerbohmaschine. Muss ja nicht 100% genau in der Mitte sein.
Bild

4mm Edelstahl-Rundstab im Spannzangenfutter
Bild

Rohling aufstecken, geht bei mir handfest drauf. Notfalls 0,1mm kleiner bohren
Bild

Form nach belieben und schleifen mit K320. Als Oberfläche nutze ich meine Schreiberpolitur-Eigenmischung. Aber einfach Ölen oder Schellackpolitur oder sonstwas tuts auch.

Auswahl verschiedener Formen. Den Splint kleb ich mit dem 2 Komponenten Epoxidkleber von DNS ein.
Bild

Das Holz kann natürlich am Anfang auch mit dem Reitstock abgestützt werden. Ich mach es immer komplett ohne.

Gruss und viel Erfolg, Oggi
Als Gott mich schuf, fing er an zu grinsen und dachte:
Keine Ahnung ob es gut geht, aber lustig wird es bestimmt.

Benutzeravatar
Michael Steyer
Beiträge: 601
Registriert: 05.06.2006 - 19:27:31
Ort: Wehrheim
  ---

Beitrag von Michael Steyer » 22.11.2018 - 17:15:34

Vielen Dank für die Tipps. Erst dachte ich ja, wer solche Freunde hat braucht keine Feinde. ':mrgreen:'

Aber dann ist es ja doch besser geworden. Bin gerade dabei zu packen, und was fällt mir dabei in die Hände:

Bild

Der Jughurtbecher mit den Roteichen - Eichelkapseln.

Aber gestern habe ich schon nach Ästen für Tannenbäumchen gesucht und schöne aus Eibe gefunden. Hier das erste Test-Bäumchen:

Bild

Die Eicheln kann ich ja ggfls. auf dem nächsten Adventsmarkt machen.

Viele Grüße
Michael

Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“