Welche Schleifscheibe für alles

Eure Fragen, Hilfe zur Kaufentscheidung, Tipps & Tricks rund um Werkzeugschleifmaschinen & Systeme

Moderator: Forenteam

Antworten
williju
Beiträge: 10
Registriert: 09.09.2021 - 09:21:40
Name: Willi Junginger
PLZ: 84405
Ort: Dorfen
  ---

Welche Schleifscheibe für alles

Beitrag von williju » 15.09.2021 - 11:26:18

Hallo zusammen

Ich habe eine Scheppach Tiger 2000s von einem Bekannten geschenkt bekommen,
da er leider umzieht und im neuen Keller keinen Platz mehr hat um handwerklich etwas zu machen.

Er hat damit seine Äxte usw. geschliffen.

Jetzt brauche ich aber eine neue Schleifscheibe.

Und da ich eventuell auch mit dem Drechseln beginnen möchte, (werde ich nach meinem Drechselkurs im Oktober entscheiden),
stellt sich die Frage ob es eine Schleifscheibe gibt mit der ich sowohl, falls nötig, Drechseleisen wie auch
Küchenmesser usw. schleifen kann.

Hier im Forum habe ich einiges über CBN Scheiben gelesen und frage mich ob eine solche Scheibe das richtige wäre.
Auch welche Körnung am besten wäre.

Sollte ich aber 2 verschiedene Scheiben benötigen, wäre das auch kein Problem.

Vielleicht hat jemand ein paar Tipps für mich.

Viele Grüße
Willi

Benutzeravatar
drmariod
Beiträge: 1078
Registriert: 04.10.2018 - 19:38:11
Name: Mario Dejung
Ort: Dienheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: Welche Schleifscheibe für alles

Beitrag von drmariod » 15.09.2021 - 11:35:14

Hallo Willi,
ich hab mir bei Bötzow Schleifwerkzeuge eine Korn 220 Edelkorund Scheibe gekauft mit 200x40mm. Damit bin ich soweit sehr zufrieden gewesen, außer man muss etwas Umschleifen oder zB Meißel mit sehr langer Fase bearbeiten, da war es teils ein Geduldspiel...
Wenn ich noch mal eine Tiger ausstatten würde, dann würde ich denke ich 2 Scheiben benutzen, eine 60er und 220er.
Wichtig ist beim wechseln der Scheibe, dass man mit einer Einstelllehre wieder genau den Abstand der Stange zur Scheibe einstellt. Ich hab von Anfang an Tormek Zubehör benutzt (hier TTS-100) und war damit sehr zufrieden.

Sei nicht geschockt, die 2 Scheiben übersteigen schon etwa den Neupreis der Schleifmaschine... Aber gutes Schleifmittel ist nunmal teuer. Ist aber auch kein vergleich zu dem extrem weich gebundenen original Stein der Scheppach.

Viele Grüße
der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)

Benutzeravatar
mascheck
Beiträge: 1055
Registriert: 18.10.2017 - 21:58:17
Name: Martin Scheckenbach
PLZ: 73116
Ort: Wäschenbeuren
  ---

Re: Welche Schleifscheibe für alles

Beitrag von mascheck » 15.09.2021 - 14:10:10

Hallo Willi,

Das Thema Nass/Trockenschliff und die dazugehörigen Maschinen und deren Bestückung sowie die dazu passenden Vorrichtungen wird hier teilweise wie ein Glaubenskrieg ausgefochten
:smash: :smash: :smash:


Mit freude habe ich gelesen, dass du im Oktober einen Drechselkurs belegst. :gold:
Das ist der beste Einstieg für Anfänger.

Bevor du jetzt zwischen 100 und >200 Euro ausgibst um die Tiger flott zu machen, würde ich auch in diesem Fall den Kurs abwarten. Werkzeuge schleifen wird dort sicher auch angesprochen. Auch da siehst du nachher besser was zu dir passt.



Gruß Martin
Wood is like a box of chocolates..
Martin Gump

Benutzeravatar
drmariod
Beiträge: 1078
Registriert: 04.10.2018 - 19:38:11
Name: Mario Dejung
Ort: Dienheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: Welche Schleifscheibe für alles

Beitrag von drmariod » 15.09.2021 - 14:14:00

mascheck hat geschrieben:
15.09.2021 - 14:10:10
Bevor du jetzt zwischen 100 und >200 Euro ausgibst um die Tiger flott zu machen, würde ich auch in diesem Fall den Kurs abwarten.
Da hat Martin mit Sicherheit recht! Wollte nur noch mal einhaken, dass man mit der Tiger und nem vernünftigen Schleifstein schon ein paar Jahre arbeiten kann. Ich denke wichtig ist, dass man sich dafür dann gutes Zubehör holt, dann kann man das später weiter verwenden. Die Tormek Führungen passen auf jeden Fall.

Und wenn Du zB nur bei einem Stein bleibst, dann bist Du mit rund 50 Euro schon mal mit einer Schleifmaschine ausgestattet.

Ich bin nach einem Jahr Tiger schleifen auf einen gebrauchten Langsamläufer umgestiegen... Und bin damit zufriedener...

Viele Grüße
der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 810
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
Name: Steffen
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

CBN 360

Beitrag von SteffenM » 15.09.2021 - 17:52:50

Hallo Willi,

ich nutze auf meinem Tiger eine CBN-Scheibe (von Magma) und kann die nur weiterempfehlen. Die Scheibe kostet mit über 200 Euro zwar deutlich mehr als eine Edelkorundscheibe, dafür sparst du dir aber das Abrichten und Einstellen der Abstände. Ewig halten sollte sie auch. (Umschleifen von Werkzeugen macht auf dem Tiger keinen Spaß. Da wäre ein Schleifbock sicherlich sinnvoller.)

Meine Küchenmesser schleife ich freihand auf einem japanischen Wasserstein (Kombistein 1000/3000). Das geht am schnellsten und kostet fast nichts.

Schöne Grüße und viel Spaß bei dem Kurs!
Steffen

williju
Beiträge: 10
Registriert: 09.09.2021 - 09:21:40
Name: Willi Junginger
PLZ: 84405
Ort: Dorfen
  ---

Re: Welche Schleifscheibe für alles

Beitrag von williju » 16.09.2021 - 07:58:04

Guten Morgen

Danke für die Tipps und Erfahrungsberichte.

Das Thema Schleifen wird bei dem Drechselkurs, den ich im Oktober mache, auch behandelt.

Da kann ich ja gezielt Fragen stellen.

Viele Grüße
Willi

Antworten

Zurück zu „Werkzeugschleifmaschinen & Systeme allgemein“