1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Eure Berichte und Bilder zu Ausstellungen & Veranstaltungen rund ums drechseln

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Matzel1970
Holzmarder
Beiträge: 661
Registriert: 21.04.2005 - 07:10:14
Ort: Nähe Helmstedt
  ---

1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Matzel1970 » 16.05.2019 - 20:11:57

Moin Gemeinde

So würde ich gern den Bericht über den Tag der offenen Tür bei Cropp überschreiben. Ganz sicher bin ich mir nicht ob das passt. Es könnte übertrieben klingen. Aber das liegt an Euch. Mit zahlreichen Besuchern werden wir den Bär zum tanzen bringen. Das ich nicht tanzen kann verrat ich Euch nicht – noch nicht.

Zum 1. Juni 2019 treffen sich die Holzbegeisterten in Hamburg. Wie Ihr aus dem Newsletter erfahren konntet werden Didi und ich wieder das Drechsler Forum präsentieren. Im letzten Jahr hatten wir noch Platz auf unserem Tisch, auf dem ihr Eure Werke den Besuchern zeigen könnt. Also bringt bitte Eure Stücke mit und schnell seid ihr mit den anderen im Gespräch. So können auch in der offline Welt Erfahrungen, Tipps und Tricks ausgetauscht werden.

Nachdem in diesem Jahr auch neue Aussteller zum Tag der offenen Tür kommen, sollte auch das Spektrum der Besucher etwas weiter gefächert sein.

https://www.cropp-timber.com/de/unternehmen/news/

Ich bin mir sicher, dass man schönes Wetter bestellt hat.

Aus gut informierten Kreisen ist zu erfahren, dass die berühmten blickdichten Kisten schon bereitstehen. Mit dem Blick auf den Kalender kann ich das nicht so ganz glauben – wobei man ja immer ein paar schöne Stücke zum Tag der offenen Tür bereit hält. Dementsprechend wird man schon ein wenig gesammelt haben.
Was drin ist in den Kisten war nicht in Erfahrung zu bringen. Die Antwort „Holz“ werde ich Euch hier mal ersparen. Denn das ist so etwas von naheliegend, dass ich befürchte ihr erklärt mich deshalb für verrückt.

Ich habe ein Foto vom letzten Jahr gefunden. Demnach sind die Kisten doch nicht blickdicht. Leider aber absolutes Sperrgebiet mit Hoheitsgewässer ringsum für Holzmarder. Da kenne sie sich mit aus die Nordlichter. Aber es gibt ja tolle Zoomfunktionen an den Kameras.

kiste.jpg


Die Spione machten aber auch Nadel und Faden aus. Gelächter von allen Seiten, aber auch das hat wohl einen ernsteren Hintergrund. Es wird in diesem Jahr Wundertüten geben. Die berühmte Cropp Tüte wird mit Holz gefüllt und ist zugenäht. Das erhöht den Überraschungseffekt und lässt gewisse Holzsüchtige erstmal lange um die Beute schleichen.

Um die Vorfreude ein wenig zu steigern hier noch ein Link zum Bericht vom letzten Jahr: viewtopic.php?f=154&t=50120

Ob es von mir etwas Neues zu sehen geben wird kann ich noch nicht sagen. Momentan ist noch ne Schraube locker oder auch schon ganz weg. Daran hängt es ob ein neues Teil fertig wird. Solange werde ich meine Vitrine mit meinen Dosen vollstellen. Wer da einen Platz drin braucht, darüber kann geredet werden. Der Tisch sollte besser auch genutzt werden. Traut Euch ruhig!

Falls sich jemand etwas von uns zu sehen wünscht nur keine Scheu und Wünsche äußern.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen und einen gepflegten Spass an der Veranstaltung.

Beginn ist 9 Uhr und zeitiges Erscheinen sichert große Auswahl.
Grüsse Matthias

Wirklich wichtige Dinge kann man nicht kaufen.

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 933
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von GentleTurn » 17.05.2019 - 13:08:09

Moin Matthias,

wenn nix gesundheitliches dazwischenkommt, sind meine Frau und ich wieder dort.
Ein Besuch dort hat sich bislang immer gelohnt. :-) Auch wenn Norbert diesmal fehlt...
Liebe Grüße, Martin.

Erstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Benutzeravatar
Matzel1970
Holzmarder
Beiträge: 661
Registriert: 21.04.2005 - 07:10:14
Ort: Nähe Helmstedt
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Matzel1970 » 29.05.2019 - 14:09:13

Moin

Ich hätte ja mit mehr Resonanz in Form des geschriebenen Wortes gerechnet. Allerdings ist bei den Norddeutschen ja Moin Moin schon Gesabbel. Darauf werde ich mich mal zurückziehen und hoffe doch auf das recht zahlreiche Erscheinen. Auch wenn über die Jahre die Gruppe der Enthusiasten leider immer kleiner wird.

Das Auto ist gepackt und morgen geht es los. Allen eine gute Fahrt! Wir sehen uns oder eben dann leider nicht.
Grüsse Matthias

Wirklich wichtige Dinge kann man nicht kaufen.

Benutzeravatar
Piel
Beiträge: 427
Registriert: 07.01.2005 - 23:07:35
Ort: Freie Republik Wendland
  ---
Kontaktdaten:

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Piel » 29.05.2019 - 15:11:52

Moin Moin Matthias

...ich werd dich in diesem jahr nicht vollsabbeln und Dosen begrabbeln... ;-) :-L

im Wendland werden zu dieser Zeit ja immer die Fahräder gesattelt...


fahrrad800.jpg

Allen viel Spaß in Hamburg
Beste Grüße von
Piel
Einer der Vorteile der Unordentlichkeit liegt darin,
dass man dauernd tolle Entdeckungen macht.

Benutzeravatar
Minidrechsler
Beiträge: 725
Registriert: 12.11.2008 - 06:55:51
Ort: Geldern
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Minidrechsler » 29.05.2019 - 16:16:54

Hallo Matthias,
Eigentlich bin ich ja jedes Jahr in Hamburg und uneigentlich auch diesmal.
Diesmal mit Frau, da wir schon Donnerstag anreisen und bis Montag in Hamburg verweilen.
Also werd ich dich wieder vollquatschen (kann ich leider nicht), bin Niederrheiner Frohnatur.
Freu mich auf ein Wiedersehen mit hoffentlich vielen Drechselkameraden.
Gruß Hermann

Benutzeravatar
chuede
Beiträge: 290
Registriert: 05.10.2015 - 12:13:17
Name: Carsten Hüde
Ort: Kronshagen
  ---
Kontaktdaten:

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von chuede » 29.05.2019 - 20:34:00

Moin
ich werde dieses Jahr dann wohl auch (zum ersten Mal) dabei sein, und hoffe mal auf ein paar interessante Gespräche.

Was sollen die "blickdichten" kisten ? denn sein ? wofür sind sie gut ?


LG

Carsten

Aero0815
Beiträge: 185
Registriert: 13.01.2010 - 17:41:08
Name: Eike Wilkens
PLZ: 21775
Ort: Steinau
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Aero0815 » 30.05.2019 - 15:46:28

Hallo ,

ich werde dieses Mal auch vorbei kommen.
Dann werde ich meinen Geburtstag eben in Hamburg verbringen und mich eventuell mit ein paar schönen Hölzern beschenken. :mrgreen:

Gruß Eike

Benutzeravatar
Matzel1970
Holzmarder
Beiträge: 661
Registriert: 21.04.2005 - 07:10:14
Ort: Nähe Helmstedt
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Matzel1970 » 03.06.2019 - 18:37:31

Es ist schon Montag und es ist noch kein Bericht geschrieben. Was ist da los? Ist der Matzel etwa unter seinem Holz verschütt gegangen?
Nö, hatte nur noch andere Dinge zu tun. Was gibt’s da Wichtigeres?? Ja, ich mach ja schon hinne.

Hier kommt er der Bericht zur Veranstaltung:

Moin an alle

Der Tag der offenen Tür 2019 bei Cropp ist Geschichte. Um es kurz zu sagen „Schön wars!“.

Aber beginnen wir von vorn. Bereits am Freitag konnte man ja in die heiligen Hallen.
Es ist normaler Verkaufstag dort und die Vorbereitungen auf den Tag der offenen Tür laufen auf Hochtouren.
Die Stände der Mitwirkenden müssen ja vorbereitet und aufgebaut werden.

Cropp4.jpg
Edelholzschmuck und anderes
Cropp5.jpg
Bernd Pfisters Stand

Es wird gefegt. NEIN ganz falsch! Hier wird gesaugt und zwar mit der Doppelturbine(!), soviel Zeit muss sein.
Cropp2.jpg
leere Sägehalle für die Holzbildhauer
Die Stapler vollführen Tänze mit der einen oder anderen Gitterbox und Holzplanke.
Viele Fragen stürmen auf den Thomas ein und dann kommt da noch so ein Holzmarder. Aber der will nur gucken, der beißt nicht.
Cropp3.jpg
Eingang zur Holzhalle

An dieser Stelle kann ich ja das mit den blickdichten Kisten erklären. Im Vorfeld des Tags der offenen Tür werden immer mal spezielle Sahnestücke „gefunden“ und beiseitegelegt. Denn zu diesem Event möchte man bei Cropp immer etwas Besonderes dabeihaben. Das wird dann schon mal gesammelt. Anhobeln, Auswiegen und Etikettieren benötigen dann auch noch einiges an Zeit. Alles soll schick sein. So verschwinden diese Stücke in den Gitterboxen, um vor gewissen Holzliebhabern sicher zu sein. Denn davon gibt es einige.
Diese Stücke sollen dann auf dem Tisch in der Mitte der Verkaufshalle drappiert werden. Sie sollen ein möglichst breites Spektrum der Hölzer und aber vor allem immer wieder die schönsten Seiten dieser Hölzer zeigen.

Zu diesem Event wurden sogar zwei dieser Gitterboxen vorbereitet. Um schon mal einen Blick zu riskieren vorsichtig den Deckel angehoben.

Cropp6.jpg
Blick in die Gitterbox


Schriller Pfiff quer durch die Halle – Pfoten weg! Steht auch extra drauf. Anbei das Beweisfoto.

Cropp7.jpg
Warnhinweis an den Holzmarder


Der ganze Zauber hat eben auch einen zweiten Grund.
Es sollen möglichst gleiche Bedingungen für alle gelten. Nicht dass da gewisse Holzmarder bevorzugt werden.

Nun ja, also immer noch Sperrgebiet fürn Matzel. Muss man eben im Rest der Halle spionieren. Ist ja nicht mehr so viel los.
So kann man auch zeigen wie das hier so aussieht für die daheim gebliebenen oder noch nie hier gewesenen.

Cropp8.jpg
Verkaufstresen
Cropp9.jpg
Drechselholzregale
Cropp10.jpg
Messergriffecke
Cropp11.jpg
Fixmaßkanteln und Musikholz

Dabei finden sich auch schöne Sachen, wie hier in der Abteilung für Gitarrenbody. Ein wunderschönes Stück Riegelahorn.
Stellt man sich das in besserem Licht und einer feinen Oberfläche vor, so könnt ich mich nicht satt sehen.
Cropp12.jpg
Gitarrenbody Riegelahorn


Der Tisch steht und wird nun dekoriert. Hier sieht man mal den Didi der sich näher an das Geschehen heranwagen kann.
Hab aber gleichzeitig ein Spionagefoto der anderen Kiste getätigt. Grenadill – lieber schnell weg hier sonst pfeifts gleich wieder.
Cropp13.jpg
Tischlein deck Dich

Cropp14.jpg
Inhalt Gitterbox 2


Auf der anderen Seite hat der Thomas ein schönen Riegelahorn mit der Schokoseite in die Kamera gehalten.
Die Schweißperlen auf seiner Stirn sollten uns am folgenden Tage auch begegnen.
Es war aber nicht die Prüfungsangst vor den ganzen Holzliebhabern, es war das extra für die Gäste bestellte gute Wetter.
Cropp15.jpg
Sahnestück - das Holz


Danach musste ich aber gleich wieder Abstand vom bösen Blick gewinnen. So siehts übrigens von oben aus. Hier lagern die Fixmaße und Musikhölzer.
Cropp16.jpg
Alles im Blick

Das Schildchen in der Mitte deutet auf Neuerungen im Hause Cropp. Es wird ab Juli 2019 an jedem zweiten Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet sein.

So sieht der fast fertige Tisch von nahem aus. Bevor es pfeift bin ich schnell wieder weg.
Cropp17.jpg
DER Tisch
Cropp18.jpg
Nochmal der Tisch


Wir stehen auf der anderen Seite der Straße an unserem gewohnten Platz.

Cropp1.jpg
Platz unseres Stands


Der nächste Tag erwartet uns mit leicht bedecktem Himmel.
Wir kennen das und Didi zieht es vor die Drechselbank weiter in die Halle zu stellen. Die Sonne wird kommen haben wir ja auch für Euch bestellt.

Nun zeigt sich auch wer uns Gesellschaft leisten wird. Neben Marios Ledersachen kann man die Dinge vom Starbond bewundern.
Erste Verkaufsgespräche werden durch die Aussteller geführt. Später wird der Bernd seinen Stand nicht mehr verlassen können.
Cropp19.jpg
Morgenklön


Ich habe mal versucht die anderen Stände zu fotografieren. Es ist gefühlt ein Mehr an Auswahl rund um das Holz.

Hier sieht man die Holzbildhauer. Sie kommen aus Flensburg und mussten schon um 4 Uhr in der Früh los.
Es ist immer das erste Lehrjahr, welches freiwillig hier den Beruf Holzbilhauer vorstellt.
Cropp20.jpg
im Aufbau


Die Kugel rechts ist das Gewinnspiel. Wie schwer ist dies Knolle? Ich habe keine Ahnung.
Weiter links sieht man Dirk Jahns an seinem Stand.
Cropp21.jpg
Aufbau in der kleinen Holzhalle


Hier ist der Stand Traummesser. Ein Traum an Damast zeigte sich hier an den fertigen Messern.
Wer lieber selbst bauen möchte der findet bei Steigerwald Messer alles was man dazu braucht. Dieser Stand ist gleich nebenan.
Cropp22.jpg
Traummesser
Cropp22b.jpg
Traumesser im Detail


Hier ist der Thomas wieder zu sehen. Nein, diese Schweißperlen zeugen von Vorfreude und natürlich von der mittlerweile heraus gekommenen Sonne.
Cropp23.jpg
Stefan und Thomas


Bumerangs und Pfeifen ergänzen das Angebot in dieser Halle neben ja neben jeder Menge an Holz.
Cropp24.jpg
Bumerang und Pfeifen
Cropp25.jpg
nur Pfeifen
Cropp26.jpg
Holz
Cropp27.jpg
noch mehr Holz


Um die Möbel vom Richard Stanley nicht zu vergessen anbei noch dieses Foto.

Cropp28.jpg
Richards Stand
Nebenan in der Halle standen Trecker und Motorräder aus Holz.
Cropp29.jpg
Traktor und Motorräder
Gleich geht es weiter mit Teil 2.
Grüsse Matthias

Wirklich wichtige Dinge kann man nicht kaufen.

Benutzeravatar
Matzel1970
Holzmarder
Beiträge: 661
Registriert: 21.04.2005 - 07:10:14
Ort: Nähe Helmstedt
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Matzel1970 » 03.06.2019 - 18:59:03

Gleich daneben konnte man sich beim Thünen Institut bei der Frage „Welches Holz ist das?“ helfen lassen.
Ich denke auch Informationen zu Cites waren sehr begehrt.

Cropp30.jpg
Thünen Istitut


Abgerundet und das wohl im doppelten Wortsinne wurde der Ausstellerreigen an diesem Platz durch Schreibgeräte aus Fassdauben, Whisky Fassdauben um genau zu sein. Na dann, Wohl bekomm’s.
Cropp31.jpg
Schreibgeräte auzs Fassdauben
Wo wir gerade beim Kulinarischen sind, die Versorgungsstation war wieder in die Sägehalle eingezogen.
Das Zelt zur Rast stand gegenüber und es waren reichlich Bänke und Tische zum Verweilen vorhanden.

Cropp32.jpg
Versorgungsstation


Nicht zu übersehen war der Eiz Wagen. Ja, ist wirklich mit z geschrieben. Das Eis soll besonders lecker gewesen sein.
Man konnte es sich selbst mischen lassen. Als ich kosten wollte war alles schon vorbei und der Wagen geschlossen.

In der großen Halle standen dann Neuhaus Naturfarben, Maderas, Bernd Pfister, der große Holzangebotstisch und Schmuck nebst anderen tollen Sachen aus Edelhölzern.
Cropp33.jpg
Neuhaus Naturfarben
Cropp34.jpg
Maderas
Cropp35.jpg
Der Tisch
Cropp37.jpg
Schmuck und schmucke Teile aus Edelholz
Am Tresen war noch die Ruhe vor dem Sturm.

Cropp36.jpg
Ruhe vor dem Sturm


Aber es wurden auch schon vor 9 Uhr Eifrige gesehen, die ihre Schätze in Richtung Auto schoben.

Cropp38.jpg
erste Beute


Erich Gerer hatte seinen Stand im Aussenbereich. Seine Schnitzarbeiten sind immer wieder mit Witz und großer Detailtreue gestaltet.

Cropp39.jpg
Erich Gerer


Neben den Holzbildhauern gab es noch einmal Messer und auch der Bogenbau fand hier seinen Platz.

Cropp40.jpg
Messer
Cropp41.jpg
Bögen


Aber nun geht es los. Der Reigen ist eröffnet und ich muss zum Stand. Ich bin gespannt wer so alles den Weg zu uns finden wird.
Einer kam und stellte seine Sachen auf den Tisch und verschwand. Aber lange raten braucht ihr sicher nicht von wem diese Teile sind.

Cropp42.jpg
Das ist ja Mini



Adalbert unterstützte uns diesmal leider ohne seine großen Exponate. Er ist mit dem Zug angereist und ähnlich wie die Flensburger noch vor dem Hahn aufgestanden. Wenn er wieder zu Hause ist wird es wieder finster sein.
Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Cropp44.jpg
Matthias und Wolff bei der Arbeit


Dann kam auch noch Matthias zu uns und bereicherte den Tisch, also unseren, mit einigen Löffeln und einer Eichenschale.
Natürlich wollte er sich die von mir zusammengebaute Vakuumpumpeneinheit genau anschauen.
Sie hat von ihm die Absolution, äh das Prädikat „Gut so“ erhalten. Na, dann bin ich aber erleichtert.
Danke für Deinen Einsatz bei unserem Stand.

An unserem Stand war zeitweise einiges los und dann herrschte wieder Flaute. Die wurde aber für das ein oder andere Fachgespräch genutzt.

Cropp43.jpg
Andrang an Forumsstand
Für mich war es Zeit mal die Lage in den anderen Hallen zu peilen. Es waren wohl weniger Leute als sonst so da. Die Reihen waren ziemlich licht.

Cropp45.jpg
Besucher
Cropp46.jpg
Besucher
Cropp47.jpg
Anstehen an der Kasse
Cropp48.jpg
Holz für edle Tischlerstücke


Ich habe auch nur wenige bekannte Gesichter gesehen. Schön war es den Volker und den Niels mit seinem neuen Projekt mal wieder gesehen zu haben. Ich hätte ja auf mehrere bekannte Leute gehofft. Ach ja, mit Piel hätte ich nicht gerechnet. Wegen der Kulturellen Landpartie ist er mehr als entschuldigt. Es ist sogar so, dass Thomas einem Aussteller das Ausstellen in HH verboten hat, weil er sonst den Stand auf der Münzingenta, Teil der Kulturellen Landpartie, hätte nicht erfüllen können. Also Piel von hier alles Gute und viele Kaufleute Deiner tollen Sachen.

Über meinen Standkumpel Didi hab ich nu gar nicht geredet. Er hat nicht mal nen Kreisel geschafft. Sein Bandschleifer als Ergänzung zur Drechselbank hat jede Menge Aufmerksamkeit erzeugt und ihn so von Drechseln abgehalten. Sicher konnte der eine oder andere wieder Tipps und Tricks von ihm erfahren.
Auch die Gespräche mit unseren Standnachbarn von Writing Turning Flipping waren sehr erhellend.

Aber wie es Didi wirklich gefallen hat zeigte sich erst als ich zu Hause war und einen begeisterten Anruf aus HH erhalten habe.
45 min für einen sprachfaulen Norddeutschen sind da sicher erwähnenswert. Didi es hat mal wieder eine Menge Spass gemacht mit Dir zu klönen.

Gab es sonst noch etwas? Ja, ich möchte noch ein ganz tolles Teil zeigen. Anbei ein Messer aus dem Hause Steigerwald.
Cropp99.jpg
Steigerwaldmesser


Was Didi und ich in Mechanik für unsere Drechseleien machen kommt beim Stefan in die Messer.
Ganz großes Kino und ich habe mich gar nicht getraut darüber mehr zu erfragen.


Zu guter Letzt war der Tisch in der Holzhalle nicht leer. Das hatten wir schon anders erlebt.
Ich hoffe es war ein Zeichen exzellenter Vorbereitung mit vielen Teilen zum Nachstellen.

Cropp98.jpg
der Tisch am Ende der Veranstaltung


Die Gesichter der Besucher und Aussteller waren alle fröhlich. Ich denke das war ein schönes Event, an das man sich gern erinnert.
So bleibt zum Schluss mein Dank an das Team von Cropp und alle Mitwirkenden auszusprechen.
Mein besonderer Danke gilt jedoch Thomas der uns in dieser Familie einen Platz gesichert hat.

Danke und bleibt gesund!
Grüsse Matthias

Wirklich wichtige Dinge kann man nicht kaufen.

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2877
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Erick » 03.06.2019 - 19:51:07

Hallo Matthias
Für Deinen SUPER Bericht in Bildern und Worten danke ich Dir ! Damit hast Du vielen hier im Forum und mir eine große Freude gemacht ! Ich denke immer noch gern an die Jahre in denen ich bei Cropp gedrechselt habe oder als Besucher dabei war.
Schön wars !
Gruß Erick
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

Benutzeravatar
Minidrechsler
Beiträge: 725
Registriert: 12.11.2008 - 06:55:51
Ort: Geldern
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Minidrechsler » 03.06.2019 - 20:25:18

Hallo Mathias,
Vielen Dank für deinen super Bericht.
Es war ein toller Tag zum Geldausgeben für Holz was man schon hat und Drechseleisen die man wieder verkauft.
Gruß Hermann

Cello
Drehzahlpapst
Beiträge: 1830
Registriert: 23.02.2005 - 21:43:35
Ort: Dessau
  ---
Kontaktdaten:

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Cello » 03.06.2019 - 22:48:28

Hallo Matthias,

Dank sei Dir für den umfangreichen Bericht. Die Vermutung liegt nahe, dass Du dafür mindestens so viel Zeit wie für Deinen Aufenthalt in Hamburg verwendet hast.

Gruß
Cello
veni, vidi, secui - ich kam, sah und sägte


www.touch-wood.de

Benutzeravatar
Jowinter
Herr der Haken
Beiträge: 856
Registriert: 11.01.2005 - 10:46:14
Ort: Bingen, Mainzer Str. 368
  ---
Kontaktdaten:

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Jowinter » 04.06.2019 - 08:11:44

Hallo Matthias,
sei so nett und nimm auch von mir ein großes Lob für deinen Bericht entgegen. Vielsagende Bilder und Texte, das ist einfach super.
Jo
Total durchgedreht !
Drechseln, das Elixier für meine dritte Lebenshälfte.
Jo Winter
http://jowinter.de

Benutzeravatar
EundM
Beiträge: 149
Registriert: 09.10.2012 - 18:05:08
Name: Eckhard Kruss
PLZ: 10179
Ort: Berlin
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von EundM » 04.06.2019 - 09:25:31

Halle Matthias,

Danke für den tollen Bericht, der ist wirklich super. Es ist fast als wäre man dort gewesen.
Nur die Brieftasche und der Kofferraum im Auto verneinen die eigene Anwesenheit dort bei CROPP ;-)

Viele Grüße

Ecki

be-merkenswert
Beiträge: 243
Registriert: 12.12.2010 - 21:20:34
Ort: Rambin / Rügen
  ---
Kontaktdaten:

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von be-merkenswert » 04.06.2019 - 10:40:04

Hallo Mathias!
hast einen tollen Bericht heraus gegeben,und viel Zeit investiert.
Prima sind die Bilder und Beschreibungen.
Weiterhin alles Gute und nochmals Danke !
Gruss von der Insel: Knut !
Holz ist nur ein Wort,
dahinter steht ein ganzer Wald.
Theodor Heuss!

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 933
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von GentleTurn » 04.06.2019 - 12:36:25

Moin Matthias,

danke für den ausführlichen Bericht und die Fotos. Sie vermitteln einen guten Eindruck von der Aktion. Meine Frau und ich sind gegen Mittag angekommen. An Stand des Foruns konnte ich die Vakuumpumpe in Aktion erleben. Deren Bau hat Matthias unlängst im Forum beschrieben. Ein sehr funktionelles, kompaktes und zudem noch schönes Teil. Nach dem Gang durch die Hallen der einen Straßenseite sind wir Richtig Bratwurststand gegangen. War ja schon wieder Mittagszeit und das Frühstück vor der Anreise länger her. Ich hatte im Voraus bei Maderas Ware bestellt und sie dort am Stand abgeholt. Seine Rabattaktion über die Vorbestellung ist ein prima Service.

Weil ich noch einiges an speziellem Holz habe, wurde der Einkauf im Gegensatz zu den letzten Jahren mengenmässig eingeschränkt. Für meinen Vater gab es einen dickeren Klotz Riegelahorn, denn er wollte bei Gelegenheit mal wieder eine Schale herstellen. Ich habe mich mit Ahornkanteln und weiterem Holz aus dem Angebotsregal begnügt. Danach noch eine weitere Runde gedreht, viel geschnackt und nach dem Genuss des guten Kaffees und dem leckeren tollen Eiz, das vor Ort entsteht, nach rund 2,5 Stunden Aufenthalt die Heimreise angetreten. Im Gegensatz zu den Besuchen vergangener Jahre gabs diesmal ein Kuriosum. In der Zeit, in der wir uns auf dem Gelände aufhielten, hatten wir zwar 6 Drechselbänke gesehen, aber keine in Funktion. Wir waren immer dann dort, als keiner an der Maschine war. :-) Nun denn, Mittagszeit, Essenszeit und Pausen sind auch mal 'drin. Der Kettensägenkünstler war in Aktion sowie die Jugend beim Holzbildhauen. Das Wetter hat mitgespielt, da gabs auch schon anderes. Es gab viele Gespräche, gutes Essen und es hat uns Spaß gemacht. Danke für die geleistete Arbeit.
Liebe Grüße, Martin.

Erstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Benutzeravatar
Sternle
Beiträge: 805
Registriert: 30.03.2006 - 00:23:55
Ort: Althengstett / Kreis Calw
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Sternle » 04.06.2019 - 12:54:36

Hallo Matthias,
:danke: für den sehr schönen und interassanten Bericht, da hab ich was verpasst :?oh :?oh :?oh na ja ich hoffe auf nächstes Jahr ;-)
Ich möchte im Leben gern eine positive Spur hinterlassen
Gruß Sternle

Benutzeravatar
Matzel1970
Holzmarder
Beiträge: 661
Registriert: 21.04.2005 - 07:10:14
Ort: Nähe Helmstedt
  ---

Re: 1. Juni 2019 - bei Cropp in Hamburg steppt der Bär

Beitrag von Matzel1970 » 01.07.2019 - 20:25:29

Moin in die Runde

Ich habe mich noch gar nicht bei den Kommentatoren bedankt. Das möchte ich hiermit nachholen. Danke!

Erick Du bist einer der namentlich bekannten Vermissten. Ja die gemeinsame Zeit dort war schön. Die Erinnerung daran kann uns keiner mehr nehmen. Lass es Dir gut gehen.

Cello Man mag gar nicht zählen. Das von Dir vermutete Verhältnis passt nicht. Der Bericht hat etwa 6 Stunden gedauert. Bilder verkleinern, Text ausdenken und niederschreiben, Eigenlektorat, Bilder and die richtige Stelle setzen etc. Aber die Bildhochladefunktion hat das auch verbessert. Danke an die im Hintergrund werkelnden Bits und Bytes und die die selbigen im Zaume halten.

So zum Schluss noch ein Foto von der Veranstaltung. Es gab auch etwas für die Kleinen und klein Gebliebenen unter uns. Immer wenn die Kamera im Anschlag war kam das Licht ungünstig oder es war gerade Pause. Oder es schillerte nicht gut genug, man sah nichts – Mist.
Aber der neuzeitliche Erdling hat ja noch das Telefon immer dabei. Und damit war es dann möglich den Mann aufzunehmen. Bei der Arbeit erwischt und mit seinen vergänglichen Produkten. Die Kinder hatten ihren Spass und konnten in den Bann gezogen werden. Aber genug der Vorrede – hier live und in Farbe der Seifenblasenmann:

Seifenblasenmann.jpg


Natürlich rauschten die filigranen Gebilde auch in Richtung unseres Ausstellungstisches. Das gab schon das eine oder andere Stirnrunzeln angesichts der feinen Oberflächen. Ist nichts passiert, denn die kindlichen Zerstörer waren in der Regel schneller. Noch stehen sie and der Hallenwand. Das brauchte aber nicht lange und dann hatten sie einen Heidenspass. Eine tolle Idee!

Sodele das ist alles für heute. Gute Nacht
Grüsse Matthias

Wirklich wichtige Dinge kann man nicht kaufen.

Antworten

Zurück zu „Ausstellungen & Veranstaltungen“