Jetzt hab ichs getan... (Stellmacherbank)

Restauration alter Maschinen in Wort und Bild

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
JoergWi
Beiträge: 20
Registriert: 15.03.2019 - 14:58:15
Name: Jörg Winkler
PLZ: 29525
Ort: Uelzen
  ---

Re: Jetzt hab ichs getan... (Stellmacherbank)

Beitrag von JoergWi » 24.03.2019 - 11:02:51

Hallo Stefan,

ein Jahr ist wieder rum, bist Du weiter gekommen, ist die Maschine fertig?

Gruß Jörg
Pass auf, dass Du wirklich lebst......

radon
Beiträge: 257
Registriert: 30.09.2009 - 09:22:20
Name: Stefan Kirchner
PLZ: 01159
Ort: Dresden
  ---

Re: Jetzt hab ichs getan... (Stellmacherbank)

Beitrag von radon » 10.04.2019 - 11:23:52

Hallo Jörg,

deinen Post habe ich glatt übersehen.
Die Maschine ist noch nicht fertig, aber es hat sich was getan:

Nachdem der ursprüngliche Dreher nicht in die Pötte kam, habe ich endlich das Offensichtliche getan und einen der hier bekannten Metaller angeschrieben.
Die Welle ist inzwischen fertig, die Antriebsscheiben in Arbeit.
Ich bin guter Dinge, dass ich die Zeit der Kur meiner Familie nutzen kann um die Maschine fertig zu machen und endlich anzufangen darauf zu drechseln.
Heute kommt erstmal der Elektriker um die nötigen Klemmarbeiten in den Verteilungen vorzunehmen. (Dann kann ich zumindest schonmal FU und Motor testen.)
Sobald was Zeigbares passiert ist stell ich es hier rein.
Gruß
Stefan

radon
Beiträge: 257
Registriert: 30.09.2009 - 09:22:20
Name: Stefan Kirchner
PLZ: 01159
Ort: Dresden
  ---

Re: Jetzt hab ichs getan... (Stellmacherbank)

Beitrag von radon » 14.06.2019 - 08:10:49

Seit ich diesen Thread am 16.08.2016 gestartet habe sind knapp drei Jahre bzw. 34 Monate oder 147 Wochen, genau aber 1032 Tage vergangen.

Gestern kamen endlich die lang erwarteten Pakete:

IMG-20190606-WA0001.jpg
IMG-20190609-WA0006.jpg

Hab alles gleich mal probehalber zusammen gesteckt und (noch ohne das Loslager) in den Spindelstock gelegt

20190613_175227.jpg
Passt!

Die Bohrungen der Teilscheibe angerissen und gesetzt.
20190613_222602.jpg
20190613_223748.jpg

Ich werde weiter berichten.
Gruß
Stefan

Antworten

Zurück zu „ü50 - Restauration“