Hallo Drechselfreunde, der aktuelle Newsletter ist online: Zum Newsletter 06-2021

.... FRÄNKISCHER KLINGELBEUTEL ....

Eure passiggedrehten, ornamentalen Werkstücke in Wort und Bild

Moderator: Forenteam

T-MO
Beiträge: 457
Registriert: 01.01.2010 - 13:27:14
Ort: Kreiensen
  ---

Beitrag von T-MO » 15.04.2010 - 15:27:49

@WolfgangWalter
Ich bin mir nicht ganz sicher was ich von deinen Beiträgen halten soll, im ersten moment dachte ich, Du bist einfach nur schrecklich eingebildet. Beim zweiten mal war ich mir nichtmehr sicher ob du Diese aus meiner sicht wirklich Sehr sauber gearbeitete und Kreative Dose, wirklich nicht gut findest, oder ob du einfach nur Neidisch bist :-A
Gehe doch bitte mit Positivem beispiel vorran, und verfasse die erste (Richtige) Kritik.
Aufgrund der Tatsache dass du Tatsächlich nicht die geringste kritik geübt hast, gehe ich momentan davon aus dass du schlichtweg Neidisch bist. Neidisch auf dass hier an den tag gelegte talent und die Präzision mit der dieser "Klingelbeutel" gefertigt wurde.
Jetzt bin ich wirklich gespannt auf die ersten bilder deiner werke :re:
Zugegeben Neidisch bin ich auch, allerdings ist es bei mir eher in höchstem maße Respektvoller neid, im sinne von "Man, so gut wär ich auch".
Und nun zum eigentlichen Thema.
Ich bin schwer beeindruckt, von diesem "Klingelbeutel". Am meissten, von den vielen details, denn jedes mal beim betrachten finde ich etwas neues, und dass macht diese dose so PERFEKT
:maintor1: :maintor1: :maintor1: :maintor1:

Benutzeravatar
Fred
Beiträge: 4152
Registriert: 07.01.2005 - 08:58:44
Name: Fred Faschingbauer
PLZ: 81377
Ort: München
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Fred » 15.04.2010 - 16:34:10

Hallo Denis,

Du hast vollkommen Recht mit den Prozenten.

Aber Du darfst mir glauben, daß Manfred Fa. das ganz sicher auch weiß.

Auch er ist ein alter phpbb-Forumshase.

Aber darum geht es hier ja eigentlich gar nicht.

Ich bin zu 100 % sicher, daß die Nutzer dieses schönen "Sammelpokals" ihre helle Freude daran haben werden. Und die Freude wird sich bei jedem "Schlachtfest" wiederholen. Daran wird auch die negative Kritik eines einzelnen Herrn nichts ändern.

Wenn wir mit vollen Händen spenden
werdens uns die Franken danken.


:prost:
Servus, Fred

GerhardS
Beiträge: 312
Registriert: 26.02.2005 - 16:55:50
Ort: Stammbach
  ---
Kontaktdaten:

Neidisch !!!!

Beitrag von GerhardS » 15.04.2010 - 16:49:00

Hallo Manfred und Andere,

ich muß zugeben das hier schon etwas Neid auch bei mir aufkommt, denn es ist m.E.
ein absolutes Spitzenstück der Handwerkskunst.

Die vielen einzelnen Abschnitte der verschiedenen Techniken, in 1a Qulität, zu einem gelungenem Gesamten zu vereinen ist das Höchste was man erreichen kann.

Bin gespannt wie es weiter geht in diesem Beitrag, habe aber keine Lust mich an Kunst, Stil und anderen Diskussionen zu beteiligen.

Für mich ist der" Klingelbeutel" absolut gelungen!

Danke für diese tolle Arbeit.

LG Gerhard

Ich hoffe irgendwann mal annähernd an solch eine Leistung anknüpfen zu können:

Benutzeravatar
Maintor
Beiträge: 2784
Registriert: 07.01.2005 - 17:55:50
Name: Ludwig Mündlein
Ort: Sommerhausen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Maintor » 15.04.2010 - 19:46:54

Hallo WolfgangWalter,

der "Klingelbeutel" ist sicher kein Designerstück oder ein Kunstobjekt,
dies war von Manfred auch nicht beabsichtigt.

Ich verstehe/sehe den Klingelbeutel in Anlehnung an eine Zunftdose/ Zunftpokal
in der in "bewußt übertriebener Weise" verschiedene Arbeitstechniken und Gestaltungs-
elemente gezeigt und dargestellt wurden.

Manfred hat hier einzelne Arbeitschritte und Arbeittechniken gezeigt die von den
Forenmitgliedern freudig und mit Interesse gelesen und als Anregung für eigene Arbeiten aufgenommen wurden.


:danke: an Manfred für seinen schönen Bericht.


Gruß Ludwig

erdbear
Beiträge: 68
Registriert: 05.01.2010 - 07:46:51
Ort: ****
  ---

Beitrag von erdbear » 15.04.2010 - 20:20:34

Ludwig, das hast du wunderbar auf den Punkt gebracht.

gruss Micha

Benutzeravatar
MichlK
Beiträge: 487
Registriert: 13.01.2009 - 09:22:35
Ort: Höchstadt
  ---

Beitrag von MichlK » 16.04.2010 - 08:28:48

Hallo Manfred,
was da mancher so zusammen schreibt???
Ich finde Deine Spardose einwandfrei und gelungen. :klatsch:
Ich freu mich schon darauf sie in den Händen halten zu dürfen.
Gruss Michael
--------------------------
Macht weiterhin schöne Späne.

Benutzeravatar
Gerhard K.
Beiträge: 65
Registriert: 06.07.2009 - 19:09:54
Ort: Heroldsbach
  ---

Beitrag von Gerhard K. » 16.04.2010 - 11:56:26

Hallo,

Bild

Vorschlag:
Harmonische Teilung: Axial, Korpus kürzer
....................................Radial, Stiel dicker
Fuß Dm mindestens so groß wie der Deckel, oder Fuß ganz weglassen.

Manfred, ich schätze Dich, Deine Fähigkeiten und Deine Werke.
Mein Vorschlag entspricht meinem Formgefühl,
es scheint, gemessen an den vielen Beiträgen, neu justiert werden zu müssen.

Viele Grüße
Gerhard

WolfgangWalter
Beiträge: 50
Registriert: 09.10.2008 - 16:18:02
Ort: Obersulz
  ---

Beitrag von WolfgangWalter » 17.04.2010 - 09:26:48

Hallo,
Um weitere "Reaktionen" al la Bene und anderer zu vermeiden,nur soviel:
Gerhard:
Manfreds meisterliche, technisch Ausführung verbunden mit Deinem Entwurf ergäbe meiner Meinung nach ( und vielleicht auch anderer) ein perfektes Objekt.
Volumen, um als Klingelbeutel zu fungieren, wäre auch genug vorhanden.
Ich frage mich, warum meine Eingabe die Form betreffend derartige Emotionen
geweckt hat.
Wolfgang Walter
Übung macht den Meister

Benutzeravatar
woifi
Photo-Graf
Beiträge: 4127
Registriert: 06.03.2005 - 15:55:56
Name: Wolfgang Gschwendtner
PLZ: 83024
Ort: Rosenheim
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von woifi » 17.04.2010 - 10:38:49

meine Emotion,
ich bewundere Manfreds Art und Handwerkskunst schon lange und stell noch einen Kaff auf den Herd, das wird spannend hier. :)

hoffentlich nicht wieder :?oh

Bild
Schöne Grüße von ganz kurz vor den Bergen und bleibt bitte gesund
Euer Woifi

Lieber unartig, als gar keine ART !

Benutzeravatar
Gerhard K.
Beiträge: 65
Registriert: 06.07.2009 - 19:09:54
Ort: Heroldsbach
  ---

Beitrag von Gerhard K. » 17.04.2010 - 13:01:48

Hallo Woilfi,
lesen kannst Du schon ?????????
Fasse Deinen Beitrag als Stichelei auf, der nicht zur Sachlichkeit beiträgt.

Sowohl Wolfgang Walter, als auch ich, haben ausdrücklich Manfreds Qualitäten gewürdigt.

Manfred hat seinen "Klingelbeutel" als Prototyp eingestellt.
Für mich als Techniker, ist ein Prototyp ein Gerät oder Gegenstand, der noch nicht fertig ist,
über den diskutiert werden darf und soll, bei dem Verbesserungsvorschläge erwünscht sind.

Ich habe einen sachlichen Verbesserungsvorschlag auf Basis des Goldenen Schnitts gemacht.
Diese stetige Teilung kennt jeder Gestalter.
Meine Meinung war, Manfred hat dieses Prinzip übersehen.
Das hat nichts mit der handwerklichen Ausführung zu tun, es geht um die Proportionen.

Kann es sein, dass hier im Forum mit zweierlei Maß gemessen wird ?

Wenn es nicht möglich ist, sachliche Kritik zu üben, auch am Urgestein,
dann bin ich im Forum falsch.

Viele Grüße
Gerhard K.

Nach Diktat verreist.
Fahre jetzt nach Gießen und schaue mir eine Heylige an.

Benutzeravatar
woifi
Photo-Graf
Beiträge: 4127
Registriert: 06.03.2005 - 15:55:56
Name: Wolfgang Gschwendtner
PLZ: 83024
Ort: Rosenheim
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von woifi » 17.04.2010 - 13:07:18

lesen kannst Du schon ?????????
Sowohl Wolfgang Walter, als auch ich, haben ausdrücklich Manfreds Qualitäten gewürdigt.
wo bestreite ich dieses, wieso beziehst Du meinen Beitrag auf Dich und Walter :??
Ach ja, ich bin kein Techniker :-) aber kann !! lesen :evel
Schöne Grüße von ganz kurz vor den Bergen und bleibt bitte gesund
Euer Woifi

Lieber unartig, als gar keine ART !

Benutzeravatar
Manfred Fa.
Beiträge: 1113
Registriert: 30.08.2005 - 21:11:53
Ort: Veitsbronn
  ---

.... FRÄNKISCHER KLINGELBEUTEL ....

Beitrag von Manfred Fa. » 18.04.2010 - 12:34:24

Liebe Drechselfreunde,

ich hätte mir gewünscht, dass mein Beitrag über eine Stammtischdose der Sache wegen, bei Maintor - Ludwig beendet gewesen wäre.
Der letzten Beiträge wegen, die ich bedauere und die mich etwas traurig stimmen, möchte ich trotzdem noch ein paar Gedanken los werden.

Von Anfang hatte ich schon mit dem Titel deutlich gemacht, dass es ein lustiges Stück mit einer Funktion als Scherzartikel werden sollte, das einfach – wie Ludwig ausführte – eine Idealform nicht zuließ und die auch nicht beabsichtigt war.

Steckt man 2 Euro in den Schlitz - schwupp - sind sie weg ! :-)

Nachdem ich ein paar technische Spielereien in die Arbeit rein bringen wollte, waren mir, was eine gute und perfekte Form anbelangt, die Hände gebunden.
Aus diesem Grunde ist es auch mühsig im Nachhinein über eine bessere Form zu diskutieren.
Irgendwann wird eine lange Diskussion und krampfhafte Suche nach einer idealen Form mit dem schönsten Goldenen Schnitt ehr langweilig. :re: Gerhard hat es sicher gut gemeint!

Nicht nur wegen der Meinungsverschiedenheit, sondern zum Nachvollziehen der Arbeitsschritte, oder auch für künftige Beurteilungen möchte ich doch ein paar Fakten über meine persönlichen Vorgaben anführen.

1.Es sollte ein Körper sein, der mit einer Hand sicher greifbar ist
und daraus nicht abgleiten kann.

2.Alle 16 Münzen unserer leider vergangenen Währung
sollten als lustige Deko untergebracht werden, da bot sich nur das 8 Eck an
oder wie Cello gesagt hat: 2 x 4 = auch acht ! Oben und unten mit
entsprechender Freiheit, um die Münzen wirken zu lassen. Was eben den
Körper zwangsläufig schlank macht.

3.Die gefangenen Zinnringe sollten vom Durchmesser
so groß sein wie die größte Münze, um ein Zusammenspiel zu bewirken.
Auch sollten sie lose, locker und spielerisch wirken, um loses Geld zum
Spenden in den Schlitz zu bringen. Dadurch wurde der Stiel ebenfalls
zwangsläufig entsprechend dünner. Sieht man sich die Rohform des
Stieles im Ringbereich am Foto an, so gleicht sie der Idealform
am Verbesserungsvorschlag !

4.Den Spagat von der runden Achse zum passig
gedrehten Außenrand des Fußes habe ich über eine auslaufende Kehle
und eine Kante zu einer ausgleichenden, abfallenden Fläche gelöst. Diese
runde Fläche sollte auch mit der gleichen, abfallenden Fläche für den
Münzeinwurf übereinstimmen und zusammenspielen.

5.Der Fuß hat genau den gleichen Durchmesser wie der
Deckel und kommt somit dem Verbesserungsvorschlag gleich. Die fast
geraden, passigen und rechtwinkeligen Kanten, sollten mit der
Auflaufplatte harmonieren.

6.Das passige Muster im Deckel und Fuß habe ich in
Achtecksform gedreht. Die Spitzen der acht Ecken stimmen beim
Schließen des Deckels in der Endsstellung mit den acht Ecken des
Dosenkörpers genau überein.

7.Die achteckige schwarze, rechtwinkelige Gewindeplatte
ist 2mm in Richtung Deckeldurchmesser nach außen versetzt und soll die
Verbindung zu den passigen Kanten des Deckels herstellen.

8.Der schräge Griffwinkel entspricht genau dem Winkel,
den die offene und drehende Hand bildet.

9.Die je 4 Gewindegänge in den 4 Gewinden ergeben
zusammen 16 und stellen die Verbindung zu den 16 Münzen her.
( Alles von Cello gelernt ).

Jetzt reicht es aber. Habe ich vor 8 Tagen selbst noch nicht gewusst.

@ Gerhard
Danke für Deine Mühe. Ich würde vorschlagen, dass Du den neuen Entwurf zum Stammtisch mitbringst und wir dann konstruktiv darüber reden können. Von der Ausführung her, hat dann Thomas das letzte Wort.
Ich bin aber der Meinung, dass man trotzdem etwas ganz NEUES kreieren sollte.
Es hat noch nie etwas gebracht, wenn man unbedingt etwas verändern wollte, was von aller Anfang nicht möglich oder falsch war. :no

Den Wortwechsel mit Dir und Woifi - wie oben schon erwähnt - bedauere ich. Ich konnte keine Stichelei gegen Dich feststellen. Er wollte sicher verdeutlichen, dass die Diskussion der guten Form wegen bei diesem Stück nicht mehr überbewertet und beendet werden sollte.


@ Wolfgang Walter,

ES IST MÜHSIG, VERSCHÜTTETES WASSER WIEDER EINZUSAMMELN !

Die Messe ist gelesen. Gebe Dir keine Mühe, zumindest nicht unter diesem Vorzeichen.

Du hast mir Deine Meinung per E-Mail geschrieben und mir frei gestellt, diese hier einzustellen.
Ich werde mich aber hüten, Dein geistiges Eigentum zu verbreiten. Das hättest Du schon selbst machen müssen.
Auch verbietet es mir mein Anstand, Meinungen von Forumsmitgliedern wieder zu geben, die mir per PN über Deine Art der Kritik geschickt wurden.

Aber Du wolltest - und das verstehe ich gut -,....dass Ruhe einkehren soll .

Ich hätte Dein Schreiben fair und höflich, wie ich es auch im Beitrag getan habe, beantwortet. Aber Du konntest es nicht erwarten und jetzt fängst Du nochmal zum EIERN an.

Es geht Dir doch längst nicht mehr um die Form dieses Pottes und Deinen persönlichen Geschmack, sondern um die Antwort, die Dir Bene auf Deine schon provozierende und anmaßende Art geschrieben hat. Auch das verstehe ich gut.

Wer die Geister ruft, braucht sich nicht wundern, wenn sie kommen.

Es hätte Niemand und ich am aller wenigsten, etwas gegen Deine sachliche Kritik gehabt.
Deine Frage was Bene mit Gewinnbringend kritisieren gemeint hat:

Du hast nicht gewinnbringend kritisiert. Denn von so einer Kritik hat niemand einen Gewinn.


Wenn Du nicht fähig bist, meine Antwort zu lesen, auf die Dich erst Peter hinweisen musste und Du mich dann so von der Seite und unpersönlich ansprichst:
...auf meine bereits gestellte Frage wurde bisher nicht eingegangen,
-dann tut es mir leid. Der Ton macht die Musik ! ;-)
Welche Reaktion erwartest denn darauf?


Steh doch endlich zu Deiner Kritik und lass die Anderen - wie jetzt wieder - aus dem Spiel, die sind doch selber alt genug um ihre Meinung zu sagen.

So, das musste ich Dir dazu noch sagen :ausruf:

Trotzdem möchte ich Dir die Hand reichen und Dir sagen: " Lass uns diesen negativen Beigeschmack in diesem Beitrag vergessen. Unser kreatives und schönes Hobby ist viel zu schön, um kostbare und unwiderbringliche Zeit zum Streiten zu vergeuden ".

Im Gegenzug wünsche ich mir von Dir, ein schönes, nach Deinem Geschmack geformtes Stück hier dem Forum zu zeigen. Du wirst dann sehen, dass gute und sachliche Kritik für alle gewinnbringend sein kann !



In diesem Sinne - noch einen schönen Sonntag !

Gruß Manfred
" GLÜCK hilft nur manchmal, ARBEIT immer. "

Benutzeravatar
Maintor
Beiträge: 2784
Registriert: 07.01.2005 - 17:55:50
Name: Ludwig Mündlein
Ort: Sommerhausen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Maintor » 18.04.2010 - 17:00:01

Hallo zusammen,

ich finde es schade , dass solche Beiträge ( die auch einen gewissen Aufwand
an Zeit und Ernergie benötigen) und die allen was geben durch Besserwisserei
und Unfrieden gestört werden.

Den Kritikern möchte ich auf den Weg geben erst mal selbst etwas ins Forum
zustellen und sich nicht nur aus der Warte-/ Nimm Position einzubringen.

Der Goldene Schnitt und seine Anwendung sind Manfred als Malermeister in seiner
langjährigen Berufserfahrung bekannt. Seine Arbeiten zeichnen sich auch durch
durchdachte und gefällige Formen und ausgewogene Gestaltungselemete aus
und bedürfen keiner Haarspalterei bzw. Anfängerkritik.

Gruß Ludwig

Benutzeravatar
dikuewa
Beiträge: 1133
Registriert: 08.12.2008 - 17:46:39
Ort: Remshalden
  ---

Beitrag von dikuewa » 18.04.2010 - 18:03:23

Hallo Manfred,

ich finde Deine Arbeit, wie alle Arbeiten, sauber und kunstvoll ausgeführt. Über Geschmack
und die Einhaltung oder Anwendung des goldenen Schnittes kann man sich streiten, wenn man will und gerade nichts anderes zu tun hat.
Mich interessiert vor allem die handwerkliche Kunst, und welchem Zweck soll der "Gegenstand" dienen. Beides ist Dir hier gelungen.
Zerreden kann man alles.
Hier im Forum hat mal jemand geschrieben:" Frage 5 Leute und Du erhälst 10 Meinungen".
Ich hoffe "wir" sehen bald wieder etwas Neues von Dir.
Grüße aus dem Remstal
Dieter

Benutzeravatar
Helfried
Eure Durchlicht
Beiträge: 1180
Registriert: 15.08.2009 - 07:41:29
Ort: Graz
  ---

Beitrag von Helfried » 18.04.2010 - 20:19:16

Liebe MitdrechslerInnen,
auch in hundert Jahren werde ich nicht die handwerklichen Fähigkeiten erreichen, die Manfred Fa. perfektioniert hat. Aber wenn ich nur zehn Prozent davon hätte, würde ich nicht dermaßen empfindlich auf eine etwas ungeschickte Kritik reagieren, die noch dazu offensichtlich einem Mißverständnis entsprungen ist.
Sehr wohl hat das Vorführen technischer Fertigkeiten an sich seinen Stellenwert. Andere suchen das Schöne im Einfachen.
Wenn jemand das einmal durcheinanderbringt, muss man ihn doch nicht mit geballter Kompetenz niederprügeln.
Liebe Grüße
Helfried
Ps.: Ich habe das nur geschrieben, damit ich mir die Tabletten gegen die Magenschmerzen spare.

Benutzeravatar
Gerhard K.
Beiträge: 65
Registriert: 06.07.2009 - 19:09:54
Ort: Heroldsbach
  ---

Beitrag von Gerhard K. » 27.04.2010 - 12:30:28

Hallo Manfred,
Du hast eine PN

Antworten

Zurück zu „Ornamentale Werkstücke“