nicht genug Flieder

Moderatoren: Jowinter, Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
tekkno93
Beiträge: 55
Registriert: 16.11.2018 - 20:58:44
Name: --
PLZ: 52064
Ort: Aachen
  ---
Kontaktdaten:

nicht genug Flieder

Beitrag von tekkno93 » 18.07.2021 - 11:41:27

So dann zeig ich hier auch mal was aus meiner Werkstatt.

Warum genau dieses Objekt hergestellt wurde, ist mir schlussendlich nicht klar geworden.
Vermutlich war das für Werkstück und Mensch verletzungsfreie Spannen der Initialreiz und dann nahm die übliche Geschichte ihren Lauf.

20210717182535_IMG_1309.jpg

20210717182525_IMG_1308.jpg

20210717181720_IMG_1301.jpg

20210717182548_IMG_1310.jpg

Herzliche Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Helfried
Eure Durchlicht
Beiträge: 1227
Registriert: 15.08.2009 - 07:41:29
Ort: Graz
  ---

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von Helfried » 18.07.2021 - 11:59:18

Servus Michael,
Vermutlich war das für Werkstück und Mensch verletzungsfreie Spannen der Initialreiz ...
jetzt hast du uns aber neugierig gemacht!

:??

Helfried

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2408
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von Bernd Schröder » 18.07.2021 - 12:38:54

Moin!
Erinnert ein wenig an den Versuch diese wunderbaren Vasen und Stehlen...
...zu kopieren: https://www.instagram.com/takehitoichikawa/?hl=de
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
drmariod
Beiträge: 1078
Registriert: 04.10.2018 - 19:38:11
Name: Mario Dejung
Ort: Dienheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von drmariod » 18.07.2021 - 12:40:44

Tolle Sachen dabei! Gerade die Produkte nicht einzeln hin zu stellen sondern als Gruppe ist echt schön!

Grüße
Der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)

Benutzeravatar
tekkno93
Beiträge: 55
Registriert: 16.11.2018 - 20:58:44
Name: --
PLZ: 52064
Ort: Aachen
  ---
Kontaktdaten:

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von tekkno93 » 18.07.2021 - 18:29:01

Erinnert ein wenig an den Versuch diese wunderbaren Vasen und Stehlen zu kopieren
Was ist denn die Absicht deines Kommentars? Der gezeigten Arbeit und dem damit verbundenen Schaffungs- / Arbeitsrozess die Originalität abzusprechen?

Benutzeravatar
tekkno93
Beiträge: 55
Registriert: 16.11.2018 - 20:58:44
Name: --
PLZ: 52064
Ort: Aachen
  ---
Kontaktdaten:

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von tekkno93 » 18.07.2021 - 18:39:31

Helfried hat geschrieben:
18.07.2021 - 11:59:18
Servus Michael,
Vermutlich war das für Werkstück und Mensch verletzungsfreie Spannen der Initialreiz ...
jetzt hast du uns aber neugierig gemacht!

:??

Helfried
Hallo Helfried,

das zeige ich hier lieber nicht im Detail, da es nicht zur Nachahmung taugt. Kurz: Das Stück Flieder zusammen mit einem Multiplexabschnitt und sonstig herumfliegenden Keilen mit langen Spaxschrauben zu einem pseudo-runden Knäul verschraubt (passend vorgebohrt um Spaltgefahr zu minimieren), dann bündig abgesägt und auf eine Planscheibe gebracht. Reitstockseitig habe ich eine weitere kleine Multiplexplatte aufgebracht, in welche die Mitnehmerspitze greifen konnte. Das Paket war zu Beginn übertrieben gut verspannt, eine Schraube konnte sich jedoch beim Drechseln (auf niedrigster Drehzahl) doch freiarbeiten. Alles in allem total bescheuerte Aktion... :-)

Grüße,
Michael

Benutzeravatar
dalbergia_63
Beiträge: 418
Registriert: 12.05.2020 - 21:51:59
Name: Heinz Fink
PLZ: 70806
Ort: Kornwestheim
  ---

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von dalbergia_63 » 18.07.2021 - 18:58:56

tekkno93 hat geschrieben:
18.07.2021 - 18:29:01
Erinnert ein wenig an den Versuch diese wunderbaren Vasen und Stehlen zu kopieren
Was ist denn die Absicht deines Kommentars? Der gezeigten Arbeit und dem damit verbundenen Schaffungs- / Arbeitsrozess die Originalität abzusprechen?
Hallo Michael,

zuerst einmal zeigst Du uns mit Deinen Bildern ein Stück Flieder-Längsholz, das Du zwischen den Spitzen Deiner Drechselbank eingespannt hast und Deiner Aussage nach ohne größeren Schaden für Dich und das Werkstück erfolgreich in Form gebracht hast. Nach der Prämisse, "Der Weg ist das Ziel", ist ein Gegenstand entstanden, der erstmal vollkommen wertfrei betrachtet, so wurde wie er halt wurde... also somit als originell bezeichnet werden kann.

Deine etwas kryptische Aussage zur Entstehung wirft natürlich Fragen auf, welche die Kollegen (die durchaus lange Drechslererfahrung haben ...) meiner Meinung auch berechtigt gestellt haben.

Was hast Du Dir den vorgestellt/gewünscht? Lob ob des tollen Holzes, der zufällig entstandenen Form, Kritik an der Formgebung, etc. Falls Du das weiter präzisierst, wirst Du auch konstruktive Antworten bekommen - vielleicht auch welche, die Dir nicht gefallen...

Dennoch gilt: Wir bemühen uns im Forum um einen angemessenen Ton.

Mit handwerklich-kollegialen Grüßen
Heinz
"To everything (turn, turn, turn)
There is a season (turn, turn, turn)
And a time to every purpose, under heaven"
Pete Seeger
... welch ein Lied für einen drechselnden Musiker!

Benutzeravatar
Helfried
Eure Durchlicht
Beiträge: 1227
Registriert: 15.08.2009 - 07:41:29
Ort: Graz
  ---

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von Helfried » 18.07.2021 - 20:53:23

Hallo Michael,
das zeige ich hier lieber nicht im Detail ...
danke für deine Antwort auf meine Neugier, wie du "verletzungsfrei" gespannt hast.
Verletzungsfrei hab ich in dem Sinn verstanden, dass die Spannmethode keine Spuren am Werkstück zurücklässt (auch nicht am Drechsler natürlich).

Es ist irgendwie beruhigend, dass du den Stein der Weisen beim Kantigdrehen auch nicht gefunden hast, vielleicht gibt es ihn gar nicht?

WIr kommen alle nicht darum herum, entweder eine beträchtliche Überlänge bei den Werkstücken vorsehen zu müssen,
nur fürs Spannen, die einfach verloren geht, oder im fertigen Werkstück Schraublöcher oder ähnliches hinzunehmen.

Bei deiner Problemstellung hätte ich wahrscheinlich mit in den Endbereichen aufgeleimten Blindhölzern gearbeitet, nicht mit Schrauben.
Aber die Vorbereitung des Rohlinges - plansägen etc. - hätte auch etwas Geduld erfordert.
:-C
eine Schraube konnte sich jedoch beim Drechseln (auf niedrigster Drehzahl) doch freiarbeiten.
Gut dass nichts passiert ist.
Beim Kantigdrehen - und eigentlich immer, wenn viel Luft zu drechseln ist - strebe ich grundsätzlich möglichst hohe Drehzahlen an.
Die Oberflächen werden viel besser.
Umso wichtiger ist das sichere Verleimen/Schrauben/Spannen.

Helfried

maler
Beiträge: 554
Registriert: 20.04.2008 - 07:43:42
Name: Burkhard Fiedler
PLZ: 37603
Ort: Holzminden
  ---

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von maler » 18.07.2021 - 21:51:44

Hallo,

mich bewegt bei dem Objekt die Frage, warum hast Du es im Kreativzirkel eingestellt? Die Form ist ja wohl mehr dem Holzstück zu verdanken. Und ob "kreative Spannmethoden" in diese Kategorie gehören, wage ich auch zu bezweifeln.

Burkhard
"Warum sollte man sich mit dem Sterben beschäftigen, wenn das Leben so viele Fragen stellt, die noch unbeantwortet sind?"
Luigi Colani

Benutzeravatar
tekkno93
Beiträge: 55
Registriert: 16.11.2018 - 20:58:44
Name: --
PLZ: 52064
Ort: Aachen
  ---
Kontaktdaten:

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von tekkno93 » 18.07.2021 - 22:32:52

dalbergia_63 hat geschrieben:
18.07.2021 - 18:58:56
tekkno93 hat geschrieben:
18.07.2021 - 18:29:01
Erinnert ein wenig an den Versuch diese wunderbaren Vasen und Stehlen zu kopieren
Was ist denn die Absicht deines Kommentars? Der gezeigten Arbeit und dem damit verbundenen Schaffungs- / Arbeitsrozess die Originalität abzusprechen?
Hallo Michael,

zuerst einmal zeigst Du uns mit Deinen Bildern ein Stück Flieder-Längsholz, das Du zwischen den Spitzen Deiner Drechselbank eingespannt hast und Deiner Aussage nach ohne größeren Schaden für Dich und das Werkstück erfolgreich in Form gebracht hast. Nach der Prämisse, "Der Weg ist das Ziel", ist ein Gegenstand entstanden, der erstmal vollkommen wertfrei betrachtet, so wurde wie er halt wurde... also somit als originell bezeichnet werden kann.

Deine etwas kryptische Aussage zur Entstehung wirft natürlich Fragen auf, welche die Kollegen (die durchaus lange Drechslererfahrung haben ...) meiner Meinung auch berechtigt gestellt haben.

Was hast Du Dir den vorgestellt/gewünscht? Lob ob des tollen Holzes, der zufällig entstandenen Form, Kritik an der Formgebung, etc. Falls Du das weiter präzisierst, wirst Du auch konstruktive Antworten bekommen - vielleicht auch welche, die Dir nicht gefallen...

Dennoch gilt: Wir bemühen uns im Forum um einen angemessenen Ton.
Hallo Heinz,

danke für deine ausführliche Antwort. Meine Nachfrage hat sich an Bernd gewandt, da aus seinem Beitrag nicht klar wird ob es sich 1. um einen Vorwurf der Plagiarisierung oder 2. einen wohlgemeinten Verweis auf (seiner Meinung nach) ähnliche Arbeiten handelt.

Ist 1. der Fall, würde ich gern von meinem Recht gebrauch machen, zu besagtem Vorwurf Stellung zu nehmen.

Zu deiner Nachfrage, was ich mir gewünscht habe:
Im Grunde genommen eine meiner Arbeiten für die Forumsmitglieder sichtbar zu machen.

Und noch ein Kommentar zu deinem Schlusssatz:

Trotz deiner Bekundung zu einem angemessenen Ton, welche ich von Dir als aufrichtig wahrnehme, ist der Ton in diesem Forum leider immer wieder mal sehr giftig geworden. Ich suche jetzt keine links raus, aber ich denke alle wissen was gemeint ist. Dieser Ton vertreibt nicht nur aktive Mitglieder, sondern auch interessierte Mitleser und potentielle zukünftige Mitglieder, von denen wir als Gemeinschaft vielleicht irgendwann mal etwas lernen können.

Ebenso handwerkliche-kollegiale Grüße,
Michael

Benutzeravatar
dalbergia_63
Beiträge: 418
Registriert: 12.05.2020 - 21:51:59
Name: Heinz Fink
PLZ: 70806
Ort: Kornwestheim
  ---

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von dalbergia_63 » 18.07.2021 - 23:20:28

Hallo Michael,

danke für Dein, manches klärende Feedback. Aber hierzu noch eine Anmerkung

"...Trotz deiner Bekundung zu einem angemessenen Ton, welche ich von Dir als aufrichtig wahrnehme, ist der Ton in diesem Forum leider immer wieder mal sehr giftig geworden. Ich suche jetzt keine links raus, aber ich denke alle wissen was gemeint ist. Dieser Ton vertreibt nicht nur aktive Mitglieder, sondern auch interessierte Mitleser und potentielle zukünftige Mitglieder, von denen wir als Gemeinschaft vielleicht irgendwann mal etwas lernen können..."

Da sage ich nur: Daran muss man sich ja nicht beteiligen. Ich denke allerdings auch Verallgemeinerungen tragen nicht zur Entspannung der Lage bei...

Mit handwerklich-kollegialen Grüßen

Heinz
"To everything (turn, turn, turn)
There is a season (turn, turn, turn)
And a time to every purpose, under heaven"
Pete Seeger
... welch ein Lied für einen drechselnden Musiker!

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2408
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von Bernd Schröder » 19.07.2021 - 17:13:18

Moin!
Also das war nun gar nicht meine Absicht irgendwelche negativen Schwingungen anzuregen!

Ich hab das Bild gesehen und bei mir gedacht "Shit happens".
Da wird gezeigt, daß nicht alles klappt...eine Warnung an alle (Über)Mutigen, aber gleichzeitig schmunzelnd
"What a F**K..." und Feuerholz.
Es sah für mich aus wie ein nicht miteinander verwachsener Zwiesel der in 2 Teile zerfallen war.
>> Hab ich auch schon geschafft...

Dann dachte ich an diese wunderbaren Vasen und Stehlen...
...sah eine Parallele und hab den Link angehängt.

Alles ohne negative Hintergedanken.
Sollte das falsch angekommen sein, möchte ich mich entschuldigen.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
hawokle
Beiträge: 1113
Registriert: 08.12.2010 - 16:29:59
Name: hawokle
PLZ: 69483
Ort: wamiba
  ---

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von hawokle » 19.07.2021 - 19:47:46

Hallo Michael,
ein schönes Stück holz hast du da,
allerdings etwas fehlt dabei :
die Länge und der Durchmesser in etwa, :danke: -schön ... :-) :-) ...
schreibt.....herzlichst Hans-Wolfgang,

der WalDmichelb_Ach(d)ER ...!....!

Benutzeravatar
hawokle
Beiträge: 1113
Registriert: 08.12.2010 - 16:29:59
Name: hawokle
PLZ: 69483
Ort: wamiba
  ---

Re: nicht genug Flieder

Beitrag von hawokle » 20.07.2021 - 20:31:09

Hallo, eine Antwort wäre schon sinnvoll ... :danke: ...
schreibt.....herzlichst Hans-Wolfgang,

der WalDmichelb_Ach(d)ER ...!....!

Antworten

Zurück zu „Kreativzirkel“