Erste Hohlgefässe (Esche und Nuss)

Moderator: Forenteam

Antworten
radon
Beiträge: 252
Registriert: 30.09.2009 - 09:22:20
Name: Stefan Kirchner
PLZ: 01159
Ort: Dresden
  ---

Erste Hohlgefässe (Esche und Nuss)

Beitrag von radon » 11.01.2019 - 22:48:39

Hallo zusammen,

ich habe meine ersten Vasen gedrechselt.
Zunächst eine Querholzvase aus Esche.
DM 21cm, 19cm hoch.
Sie ist noch nicht ganz trocken und der Zapfen muss noch ab.
20190111_204826.jpg
20190111_204836.jpg
20190111_204843.jpg
20190111_204850.jpg

Dann noch eine ähnliche Vase aus Nussbaum. 19 cm Durchmesser x
Diese Vase ist trocken und fertig.
(Sorry für die schlechten Fotos, hatte nur das Handy zur Hand.)

Den Blick ins Innere erspare ich euch jetzt mal. Aber die Frage an die Vasendrechsler:
Welchen Anspruch habt ihr an die Oberfläche der Innenseite?
Und wie erreicht ihr eine gute Oberfläche? Gerade bei grösseren Öffnungen kann man ja gut rein sehen und -fassen.
Meine vorgedrechselten Schalenrohlinge haben aber eine besere Oberfläche als die fertigen Vaseninnenseiten.
Dateianhänge
20190111_204747.jpg
20190111_204759.jpg
20190111_204806.jpg
Gruß
Stefan

Brennholzveredler
Beiträge: 691
Registriert: 02.07.2009 - 07:16:43
Ort: Fridolfing
  ---

Re: Erste Hohlgefässe (Esche und Nuss)

Beitrag von Brennholzveredler » 11.01.2019 - 23:31:46

Deine Vasen gefallen mir gut!
Meint
Herbert, der Brennholzveredler
Ich drechsle, also bin ich.

xeroxa
Beiträge: 298
Registriert: 04.12.2017 - 07:00:43
Ort: lottstetten
  ---

Re: Erste Hohlgefässe (Esche und Nuss)

Beitrag von xeroxa » 12.01.2019 - 07:42:19

da ich ja auch noch anfänger in der grossen vasenwelt bin, dennoch, wenn die öffnung gross gehung ist geh ich mit dem schleifer rein, wenn die öffnung kleiner ist bin ich der meinung es ist ein kunstobjekt was man von aussen anschaut und nicht hineinsieht. (sprich darf gedrechselt ausehen)

wenn dir das nicht gefällt mach die ne haltestande mit nem 50mm pad vorne drann und geh mit dem rein zum schleifen

mfg

roger

radon
Beiträge: 252
Registriert: 30.09.2009 - 09:22:20
Name: Stefan Kirchner
PLZ: 01159
Ort: Dresden
  ---

Re: Erste Hohlgefässe (Esche und Nuss)

Beitrag von radon » 12.01.2019 - 07:54:58

Hatte mich unklar ausgedrückt .
Das Schleifen ist nicht das Problem.
Das Problem ist, dass ich keinen sauberen letzten Schnitt hin bekomme und dadurch stundenlang schleifen müsste.
Gruß
Stefan

xeroxa
Beiträge: 298
Registriert: 04.12.2017 - 07:00:43
Ort: lottstetten
  ---

Re: Erste Hohlgefässe (Esche und Nuss)

Beitrag von xeroxa » 12.01.2019 - 07:57:08

Hatte das zu beginn auch und teils immer noch, jedoch hilft mir eine haltevorrichtung mit linearlager, da geht das ganz gut

mfg

roger

radon
Beiträge: 252
Registriert: 30.09.2009 - 09:22:20
Name: Stefan Kirchner
PLZ: 01159
Ort: Dresden
  ---

Re: Erste Hohlgefässe (Esche und Nuss)

Beitrag von radon » 12.01.2019 - 08:17:51

Ok, danke für den Tip.
Und üben wird wohl wie immer auch helfen.😉
Gruß
Stefan

Antworten

Zurück zu „Vasen & Hohlgefäße“