gestockte Eschenvase dickwandig

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Kaspar
Beiträge: 709
Registriert: 28.11.2010 - 12:47:49
Name: Kaspar Straub
PLZ: 87494
Ort: Rückholz
Kontaktdaten:

gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von Kaspar »

Hallo liebe Drechsler-innen,
möchte hiermit eine Vase aus gestockter Esche zeigen. Das Holz habe ich vor ungefähr fünf Jahren erhalten und leider? erst jetzt verarbeiten können.
Es war eine Esche mit über einem Meter Durchmesser und kerngesund, jetzt sehr gestockt aber zu meinem Erstaunen doch noch gut drechselbar und mit einem herrlichen Farbenspiel.
Diese Vase ist nun die Erste einer Serie, zwei weiter sind (fast) fertig und eine vierte ist geplant. Dm ist 82cm, Wandstärke ist 55mm.
Hier ein paar Bilder, hoffe euch gefällts:

B71F10A6-57BD-4A77-B9A1-38DB3E407CBA.JPG
B71F10A6-57BD-4A77-B9A1-38DB3E407CBA.JPG (200.29 KiB) 2980 mal betrachtet

IMG_6759.jpg
IMG_6759.jpg (176.01 KiB) 2980 mal betrachtet

IMG_6818.jpg
IMG_6818.jpg (207.35 KiB) 2980 mal betrachtet

IMG_6967.jpg
IMG_6967.jpg (161.74 KiB) 2980 mal betrachtet

IMG_6949.jpg
IMG_6949.jpg (71.4 KiB) 2980 mal betrachtet

IMG_6950.jpg
IMG_6950.jpg (92.26 KiB) 2980 mal betrachtet

IMG_6802.jpg
IMG_6802.jpg (92.79 KiB) 2980 mal betrachtet


Viele Grüße - Kaspar



*Beitrag bearbeitet von Holzpeter
Brennholzveredler
Beiträge: 2274
Registriert: 02.07.2009 - 08:16:43
Ort: Fridolfing

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von Brennholzveredler »

Eine extravagante Naturschönheit in handwerklicher Vollendung!
Gruß
Herbert
Ich drechsle, also bin ich.
Benutzeravatar
Schnecke
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 3070
Registriert: 06.08.2009 - 19:39:42
Name: Christian Rieger
PLZ: 85122
Ort: Hitzhofen, Hochstr. 7 a
Kontaktdaten:

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von Schnecke »

Hallo Kaspar,

mit 55 mm Wandstärke hast du einen ganz schönen "Brummer" gefertigt.

Die dunkle und etwas dünnere Stelle auf Foto Nummer 2 gefällt mir besonders!

Danke für die Bilder.

Schöne Grüße

Christian
Benutzeravatar
Elmar
Beiträge: 67
Registriert: 18.11.2018 - 22:01:31
Name: Elmar Rogger
PLZ: 39039
Ort: Niederdorf

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von Elmar »

Hallo Kaspar,

traumhaft schön, Respekt :klatsch:

Grüße aus Südtirol
Elmar
kpeter
Beiträge: 343
Registriert: 28.10.2010 - 11:59:23
Ort: Frankenthal

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von kpeter »

Hallo Kaspar ,
nimm es mir bitte nicht übel aber ich sehe auf den Bildern keine Vase sondern schon eher eine Schale.
Auch vertrete ich die Meinung, dass man nicht unbedingt jedes Holz verdrechseln muss,
man muss sich auch trennen können.
Ist wohlgemerkt meine persönliche Meinung.

Die handwerkliche Verarbeitung ist natürlich, wie nicht anders zu erwarten, perfekt.

gruss
Klaus-Peter
Benutzeravatar
Kaspar
Beiträge: 709
Registriert: 28.11.2010 - 12:47:49
Name: Kaspar Straub
PLZ: 87494
Ort: Rückholz
Kontaktdaten:

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von Kaspar »

Hallo,
Danke für eure Antworten und die Likes.

Ja, Klaus Peter, Du hast recht es ist eigentlich eher eine Schale.
Entschuldige, dass dieses Holz schon so hässlich geworden ist, hatte leider vorher wenig Zeit es zu verarbeiten.
Werde sowas künftig thermisch verwerten. :-C

Viele Grüße
Kaspar
eibchen
Beiträge: 963
Registriert: 01.11.2008 - 07:42:59
Name: --
Ort: Stollberg

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von eibchen »

Hallo Kaspar,
lass Dich nicht beirren! Der Ofen bekommt genug Futter, egal ob Vase oder Schale,
diese Schale aus dem rustikalen Holz hat über 20 Likes!
Mach bitte weiter so!
Grüße aus dem Erzgebirge
Peter/eibchen
DirkM
Beiträge: 450
Registriert: 30.01.2015 - 10:58:28
Name: Dirk Meier
PLZ: 50321
Ort: Brühl
Kontaktdaten:

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von DirkM »

Hallo Kasper,

Schon eine Herausforderung diesen Durchmesser bei dem sehr stockigen Holz zu solch einer Schale-Vase zu drechseln.

Du schreibst explizit von einer Vase. Als solche scheint mir das Gefäß allerdings nicht wirklich nutzbar.
Soll dort noch ein Einsatz rein, oder ist es für Trockenblumen etc. gedacht?
Oder soll es nur ein sehr schönes Objekt sein?

Ich frage nicht aus Kritik, sondern aus Interesse!
Schön, dass du wieder an der Drechselbank stehen kannst. Deine Arbeiten und Beiträge habe ich in diesem Forum sehr vermisst.

Gruß aus Brühl
Dirk
Stratos XL, Fu 230, Midi II
Brennholzveredler
Beiträge: 2274
Registriert: 02.07.2009 - 08:16:43
Ort: Fridolfing

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von Brennholzveredler »

An kpeter,
du hast wohl recht, dass nicht JEDES angerottete Stück Holz verdrechselt werden muss - - - andererseits - - - mit "gesundem Holz" kann's Jeder - - - na ja - - - fast Jeder ! ! !

Gruß
Herbert
Ich drechsle, also bin ich.
Benutzeravatar
Herzog Timo
Beiträge: 165
Registriert: 15.08.2017 - 19:22:10
Name: Timo Albrecht
PLZ: 94269
Ort: Rinchnach

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von Herzog Timo »

Hallo

Ich find die super.

gerade solches Holz ist einfach schön und sollte gedrechselt werden.

Bis dann

Danke fürs Zeigen
msteinacher
Beiträge: 213
Registriert: 27.03.2010 - 11:12:21
Ort: Klausen

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von msteinacher »

Servus Kaspar,
bekanntlich sind Geschmäcker ja verschieden. Ich kriege jedenfalls vor Staunen den Mund nicht mehr zu. Deine Vase/Schale (wie auch immer wir sie nennen wollen) finde ich einfach eine Wucht!!!! Das Holz finde ich traumhaft und zur Verarbeitung ist bei Dir sowieso jeder Kommentar überflüssig. Einzig die Dimension kann ich auf den Bildern nur erahnen- so ein Hammerteil muss man, glaube ich, wirklich in den Händen halten; wer weiß, vielleicht schaffe ich es ja mal zu Dir in das (?) Allgäu.
Bis dahin grüße ich Dich herzlich
Martin
Benutzeravatar
Kaspar
Beiträge: 709
Registriert: 28.11.2010 - 12:47:49
Name: Kaspar Straub
PLZ: 87494
Ort: Rückholz
Kontaktdaten:

Re: gestockte Eschenvase dickwandig

Beitrag von Kaspar »

Hallo liebe Drechslerinnen und Drechsler,
vielen Dank für die positiven Antworten und die Likes.

Mir ist schon klar, dass diese Vase (Schale) sehr rustikal und nicht jedermanns Geschmack ist, auch dass sie nicht verwendet werden kann (Dirk).
Aber ich finde gestocktes, farbiges Holz mit Ästen und Löchern sehr interessant, ist aber deutlich schwieriger zu verarbeiten.
Das Drechseln gestaltete sich auf jeden Fall nicht einfach, da ich ja ohne Lünette und deshalb sehr langsam, und bis fast zum Schluss mit Reitstockunterstützung arbeiten musste. Und man will bei den Löchern ja nicht hängenbleiben (auf die anliegende Fase drücken geht da nicht).
Auch hab ich alle Ränder mit der Handflex immer wieder vorgefräst, damit der trockene, splittrige Rand nicht ausbricht.
Heute habe ich die letzte, vierte Arbeit der gestockten Esche fertiggemacht. Werde sie demnächst hier einstellen.

Martin: ich freu mich schon wenn Du mal vorbei schaust!

viele Grüße - Kaspar
Antworten

Zurück zu „Vasen & Hohlgefäße“