Hallo Drechselfreunde, der aktuelle Newsletter ist online: Zum Newsletter 12-2022

Bericht zum Stammtisch am 3.09.2022

Ansprechpartner sind Uwe Groth (ugroth) und Jacob Nissen (Locke)

Moderatoren: ugroth, Locke

Antworten
Benutzeravatar
Locke
Beiträge: 14
Registriert: 28.03.2016 - 16:52:40
PLZ: 25821
  ---

Bericht zum Stammtisch am 3.09.2022

Beitrag von Locke » 18.09.2022 - 19:48:10

Moin liebe Stammtischmitglieder

Am 3.9.22 war es mal wieder soweit, wir hatten Stammtischtreffen. Veranstaltungsort für dieses Treffen war die Werkstatt von Klaus D. Vehrs in Linden.
Thema des Treffens war das Drechseln einer Kugel, was für viele, die noch nicht so lange dabei sind, sicher sehr interessant war.

Begonnen haben wir dieses Mal mit einem Film in dem der Drechslermeister Martin Adomat zeigt wie eine Kugel frei Hand gedrechselt wird. Diesen Film kann man auch im Internet bei Holzwerken TV finden.
Danach führte uns Randolf nochmal Live vor wie das Ganze geht und worauf man bei der Herstellung achten sollte. Hier konnten dann auch Fragen gestellt werden und alle sahen, dass es kein Hexenwerk ist eine Kugel herzustellen.

Im Anschluss daran sahen wir noch einen Film welchen Jacob gemacht hat. Hier konnte man sehen wie eine Kugel mit Hilfe einer Kugeldrehvorrichtung gedrechselt wird. So eine Vorrichtung ist sehr hilfreich, wenn man mehrere Kugeln herstellen will oder wenn das vorhandene Holz z.B. Löcher hat. Auch dieses Mal hat uns unsere Technische Ausrüstung mit Fernseher und Kamera sehr geholfen damit alle alles gut Verfolgen konnten.

Dann wurde es Zeit für eine Stärkung, so dass unser sehr reichliches Kuchenbuffet zum Einsatz kam und alle ein bisschen miteinander fachsimpeln konnten. Während der Pause führte der Werkstattbesitzer Klaus immer wieder Stammtischmitglieder durch seine gut ausgestatteten Räumlichkeiten, so dass es etwas dauerte bis alle wieder zusammen waren um weiter zu machen.

Jetzt wurde es Zeit die mitgebrachten Sachen zu präsentieren, passend zum Thema natürlich viele Kugeln aber auch diverse andere Dinge wie Pilze, Schalen oder auch Gewürzmühlen auch Kugeldrehvorrichtungen oder selbst hergestelltes Werkzeug gab es zu bestaunen.

Zum Schluss konnten alle noch den Kofferraum voller Holz von Heiner plündern und nach dem Aufräumen war auch dieser Stammtischnachmittag wieder viel zu schnell vorbei.


Wir hoffen alle, die dabei waren, hatten einen interessanten und auch lehrreichen Nachmittag.

Bedanken wollen wir uns natürlich bei Klaus für die Räumlichkeiten, bei den 21 anwesenden Mitgliedern und den Bäckern für den Kuchen.



In diesem Sinne

lasst die Späne fliegen

Antworten

Zurück zu „Berichte rund um den Stammtisch - Westküste SH“