Hallo Drechselfreunde, der aktuelle Newsletter ist online: Zum Newsletter 07-2022

Grüße aus Berlin

Ansprechpartner ist EundM (Eckhard Kruss)

Moderator: EundM

Antworten
Benutzeravatar
Matzel1970
Holzmarder
Beiträge: 737
Registriert: 21.04.2005 - 08:10:14
Ort: Nähe Helmstedt
  ---

Grüße aus Berlin

Beitrag von Matzel1970 » 23.05.2022 - 22:22:02

Moin Welt

Ich glaube so muss man einen Bericht aus der Hauptstadt anfangen. Aufgrund unschöner Umstände sind die mittleren Ostler umgezogen.
Also aus den Dunstkreis der Landeshauptstadt des Landes Brandenburg, Potsdam, ging es direkt in das Herz Deutschlands, Berlin.

Harald hat sich mit seinen Werkstattnachbarn geeinigt, dieser holzversessenen Meute ab und an Quartier zu geben.
Vielen und ganz herzlichen Dank an dieser Stelle!

Neuer Treffpunkt - alles beim Alten? Nein, das wäre der falsche Ansatz.

Wir befinden uns im Osten von Berlin.
Harald ist froh Werkräume gefunden zu haben. Auch wenn sie von außen nicht sehr einladend aussehen, zählen wohl auch hier eher die inneren Werte.

Bild1.jpg


Aber es gibt auch beschauliche Ecken hier, wie das folgende Foto eindrücklich beweist. In der Nachbarschaft sind viele Autoschrauber deshalb sind die Parkmöglichkeiten begrenzt. Aber das bringt auch andere Nebenwirkungen mit sich. Links die weiße Tür kann man mit dem abgebildeten Schlüssel öffnen.
In diesem Hochsicherheitstrakt befindet sich die Toilette.

Bild2.jpg


Ich hoffe an dieser Stelle Harald bleibt von ungebetenen Gästen verschont, die einen solchen Aufwand erfordern.

Der Stammtisch selbst findet im Vorraum der gemeinsamen Werkstatt dieses letzten Gebäudeteils statt. Deshalb sind Terminabsprachen mit den anderen Mietern wichtig. Auch auf dem Hof wurde in der Zeit des Stammtisches gewerkelt. Wir sollten also Rücksicht nehmen. Haralds Werkstatt ist klein aber bis unter die Decke mit Holz, wirklich schönem Holz(!), gefüllt.
Davon habe ich keine Bilder gemacht weil ich sie nur angeleint und mit Händen in den zugenähten Taschen betreten durfte.
Für das Fotografieren ist der Raum nicht so ganz ideal. Der Vorführer steht quasi im Gegenlicht und der Übersichtsmonitor ist etwas weiter weg.
Ich glaube, wie die Bänke zu stellen sind, wird sich noch herausstellen.

Damit es überhaupt erst ein wenig wohnlich wird, wurden im Raum von Harald und Ecki erst Lampen und, wie schon genannt, der Monitor installiert.
Sollte noch jemand geholfen haben, bitte die Namen nachreichen. Denn es stehen ja durchaus mehr Personen im Hintergrund bereit, um eine gelungene Veranstaltung zu bekommen.

Aber nun zwei Bilder die den Raum zeigen sollen. Der Hausherr und Gastgeber ist in freundlichem rot gewandet und schaut schon mal ob alle so ihren Platz finden können.

Bild3.jpg


Er schaut in den hinteren Teil des Raumes. Hier befinden sich ein paar Tische.
Dort können mitgebrachte Werkstücke Platz finden und zum Gedankenaustausch präsentiert werden.

Bild4.jpg


Noch wurde der Tisch eher verhalten genutzt. Links sieht man auch einige der Flohmarktartikel.

Bild5.jpg


Die Installation der Videotechnik hatte viele Zuschauer und wurde durch einige konstruktive Kommentare begleitet.

Bild5a.jpg



Dann ergriff Ecki das Zepter des Zeremonienmeisters und eröffnete den Stammtisch.

Bild6.jpg


Genau neun Monate seit dem letzten Stammtisch noch in Peters Werkstatt geht nun ein neues Kapitel los.
Peter wurde für die lange Ausrichtung des Stammtisches gedankt.

Eine der ersten Amtshandlungen des Zeremonienmeisters war die Auswahl eines Berichteschreibers. Hm, ratet mal wer verloren hat? Unter diesem Vorzeichen ist das weiße zu beschreibende Blatt mindestens doppelt so groß und doppelt so weiß.

Es wurden noch ein paar organisatorische Dinge geklärt, denn es steht das große Drechseltreffen bevor.
Der Stammtisch wird sich auch dort im Hessenpark präsentieren.

Und nun geht es endlich los. Harald hat sich bereit erklärt über „Holz stabilisieren“ zu referieren. Auch wenn das Bild noch vor dem Vortrag aufgenommen wurde, zeigte es doch die vorbereitete Technik. Auch verschwanden die leicht gelangweilten Gesichtszüge der Umstehenden mit Beginn des Vortrags.

Bild7.jpg



Harald erklärt wie das Holz vorbereitet wird und wie die Flüssigkeit in das Holz gelangt und was man dazu braucht.
Erste Erkenntnis: Man benötigt kleine Plastikwannen. Eisverpackungen würden sich auch eignen. Man muss das Eis ja nicht alles selber essen.

Bild8.jpg


Zweite Erkenntnis: Das Holz muss vollkommen mit der Stabilisierungsflüssigkeit bedeckt sein.
Dritte Erkenntnis: Holz schwimmt auch in dieser Flüssigkeit auf. Man muss etwas Schweres drauf legen. Harald macht das als praktizierender Holzstabilisierer mit dem was er so über hat. Drehfutterbacken und Hammerköpfe finden einen neue Anwendungsfunktion.

Bild9.jpg


Wie immer, wenn etwas vorgeführt wird, besteht großes Interesse.

Bild10.jpg


Für die weiter entfernteren war der Monitor die Rettung das Geschehen zu verfolgen.

Bild11.jpg


Harald erklärte seinen Arbeitsablauf und wurde schon mit Fragen bombardiert. Da alles gut zum Thema passte entwickelte sich eine angeregte Diskussion.
Man konnte Vortrag, Fragen beantworten und Erfahrungsaustausch gar nicht mehr so richtig auseinanderhalten.

Ich glaube auch, dass Haralds Anspannung abgefallen ist und er ganz zufrieden mit seinem Vortrag war.

Bild12.jpg


Zumindest gab es Zustimmung aus dem Publikum der ersten Reihe.

Bild13.jpg


Und was passierte dann? Es gab kein Halten mehr! Erfahrungsaustausch pur – so soll das!

Bild14.jpg


Koordiniert ist anders und war dann auch egal. Nen Kerl mit orangem T-Shirt musste sich auch noch dazwischen drängeln. Meinte was zu Epoxidharz Epodex Clear (www.epodex.de) erzählen zu müssen. Wäre zu geizig sich das Ultra Clear zu leisten, welches vermutlich besser geeignet wäre.
Hatte auch nen Versuchsaufbau zu zeigen, war aber nicht vor die Kamera zu bekommen.

Bild15.jpg


Hat von Pleiten, Pech und Pannen erzählt und man müsse nicht jeden erdenklichen Fehler selbst machen.
Können auch andere vormachen und man selbst solle das dann besser und tunlichst vermeiden.

Zu guter Letzt wurde noch Oberflächenstabilisierung durch Clou Stabilisierer vorgestellt.
Philemon erklärte uns seine Vorgehensweise anhand einer Schale aus weichem Nadelholz.

Bild16.jpg


Zu schlecht, um fertig zu sein und viieeel zu schade um es nicht mit anderen Wegen zu versuchen. Getränkt wurde mit verdünntem Clou Oberfächenschleifgrund. Mehrere Schichten der Mischung wurden mit Zwischentrocknung eingelassen. Das Hirnholz zeigte „Saufeigenschaften“ aber es konnte eine schöne durchgehend samtige Oberfläche geschaffen werden. Schale gerettet und der Drechsler ist glücklich!

Dann ging der Stammtisch in den innoffiziellen Teil mit der berühmten BoWu über. Schön wars!

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Auch wenn ein paar Gesichter und Instrumente vermisst wurden, war es Klasse eine neue Bleibe gefunden zu haben.

Das es in der Zwischenzeit mal einen kurzen und kräftigen Regenguss gab hat wohl niemand wirklich mitbekommen.

Vielen Dank und bis zum nächsten Mal.


PS und Nachtrag: Harald verwendet eine Stabilisierungsflüssigkeit aus Polen. Er hat die Idee von einem der Automitstreiter bekommen.
Also hat der Ort seiner Werkstatt nicht nur Nachteile. Vielleicht kann er hier noch die Adresse anfügen. Ergänzungen sind auch so immer wieder gern gesehen.

Danke fürs Lesen.
Grüsse Matthias

Wirklich wichtige Dinge kann man nicht kaufen.

Cello
Drehzahlpapst
Beiträge: 2386
Registriert: 23.02.2005 - 21:43:35
Name: --
Ort: Dessau
  ---
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus Berlin

Beitrag von Cello » 24.05.2022 - 00:04:46

Hallo,

vielen Dank an die Organisatoren, die den Stammtisch auf neue Beine stellten (sogenannte Tischbeine), vielen Dank an Harald, dass er seine Werkstatt zur Verfügung stellt. Ein großer Dank geht an Matzel für den ausführlichen Bild-Wort-Bericht. Nun habe ich rundherum gedankt, aber ich meine es ehrlich!
Ich freue mich, dass ein neuer Ort gefunden wurde und dass eine große Zahl von Teilnehmern der Einladung folgte.
Der Holzmarkt in Jena war ja ganz schön, aber einmal in der Hauptstadt sein…

Gruß
Cello
Noli tangere circulos meos - störe mir meinen Zirkus nicht!
(Archimedes oder so)


www.touch-wood.de

https://www.youtube.com/results?search_ ... essau_wood

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5158
Registriert: 29.06.2009 - 20:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus Berlin

Beitrag von Holzpeter » 24.05.2022 - 17:16:22

Hallo Matthias,

:danke: :danke: :danke: für den wunderbaren und reich bebilderten Bericht.
Gut, dass Du freiwillig zum Bericht schreiben verpflichtet wurdest :-L

Vielen Dank auch an Harald, Ecki und die anderen Organisatoren und Helfer.
Mir hat es in der neuen Location sehr gut gefallen - da komme ich doch gerne wieder hin.

Hölzerne Grüße
Peter :-)
„Wir haben diese Welt nicht von unseren Eltern geerbt, sondern nur von unseren Kindern geliehen.“

Benutzeravatar
lipi
Beiträge: 27
Registriert: 09.10.2017 - 19:24:22
Ort: Berlin
  ---

Re: Grüße aus Berlin

Beitrag von lipi » 24.05.2022 - 17:24:48

Ihr Lieben,

Matthias vielen Dank für Deinen tollen Bericht und ein weiteres herzliches Dankeschön an unser neues Organisationsteam. :danke:
Ich habe mich riesig gefreut Euch alle wiederzusehen und finde die neue Location cool und ganz typisch für Berlin.
Nun ein paar Eindrücke und Ergänzungen zum Treffen.

Alles ist für Haralds Vorführung angerichtet.
P5211343-3.JPG
Vorab gucken und diskutieren die Kollegen über die Apparatur und die Hölzer.
P5211354-1.JPG
P5211352-2.JPG
TiPi installiert die Videokamera, so können alle beim Experiment in den Topf schauen.
Nach anfänglicher Zickigkeit funzt es dann doch.
P5211339-4.JPG
P5211350-5.JPG
P5211349-6.JPG
Manche tummeln sich vor dem Vortrag noch draußen und tauschen dort ihre Erfahrungen über ihre 2-Räder aus.
P5211341-9.JPG
Für das leibliche Wohl gibts süßen Apfelkuchen mit Sahne.
P5211351-8.JPG
Ein paar Schätze stehen auch zum Bestaunen bereit. Vielleicht kommen beim nächsten Treffen noch einige mehr hinzu.
Sorry für manche Detailfotos, doch ich bin leidenschaftlicher Makrofotografierer. :-)
Und die Hasenfamilie hat es mir besonders angetan.
P5211333-10.JPG
P5211334-11.JPG
P5211353-12.JPG
P5211335-13.JPG
P5211336-14.JPG
P5211337-15.JPG
P5211338-16.JPG
P5211348-17.JPG
Jetzt gehts bald los. Alle warten schon gespannt auf die Vorführung.
P5211346-7.JPG
Gerne ergänze ich den Vortrag des Kollegen im orangen Shirt. Er stimmte uns auf das neue Universum "Arbeiten mit Epoxidharz" ein.
Ist eine flüssige, klebrige und recht knifflige Kiste.
Du kannst kleine Objekte vollständig aus Harz gießen. Farbe kommt durch hochwertigere feste Pigmente ins Spiel oder auch in gelöster Form im Handel
erhältlich. Zum Entgasen verwendet er eine selbst hergestellte Apparatur - siehe Foto oben.

Zum Beispiel gießt er Fingerringe in eine selbstgemachte Holzform.
P5211375-18.JPG
P5211377-19.JPG
Aber eigentlich interessiert uns alles rings ums Holz. Thema Risse auffüllern.
Das Eingießen des Harzes und das Bleiben des Harzes an der richtigen Stelle ist hier die Kunst.
Matthias verwendet mehrere Lagen durchsichtiges herkömmliches Paketklebeband zum Abdichten des Risses.
Wenn alles gut geht bleibt der Harz für 12h im Riss .. wenn.
P5211379-20.JPG
P5211382-21.JPG
Wenn ich es mir richtig gemerkt habe, bildete sich neben dem eigentlichen großen Riss ein winziger neuer Riss wodurch das Harz wieder heraustropfte.
Also bitte bei allen Arbeiten mit Harz eine große Kanne Baldrian-Tee bereit halten und die Arbeitsflächen schützen.
P5211386-22.JPG
Arbeitsflächenschutz: Matthias empfiehlt aufgeschnittene Tetrapak-Karton aus alten Milchtüten. Klasse Idee. Gefällt mir.
P5211388-23.JPG
Noch eine Überlegung zum Entfernen der lästigen kleinen Luftblasen. Das Gas mittels einer Rüttelpumpe aus dem Harz "schütteln".
Ich habe ein tolles Foto von der Pumpe und dem Referenten. Gerne alle technischen Details, wie und ob das mit dem Rütteln geht hier anfügen.
P5211393-24.JPG
Ich werde unser erstes Treffen bei Harald in denkwürdiger Erinnerung behalten. Neben vielen technischen Themen finden viele zutiefst menschliche Gespräche statt.

Danke für unseren schönen Stammtisch - freue mich schon aufs nächste Treffen.
Liebe Grüße und bleibt gesund
lipi
Ich muss nicht alles wissen, ich muss nur wissen wo es steht

Benutzeravatar
EundM
Beiträge: 243
Registriert: 09.10.2012 - 19:05:08
Name: Eckhard Kruss
PLZ: 10179
Ort: Berlin
  ---

Re: Grüße aus Berlin

Beitrag von EundM » 24.05.2022 - 19:56:25

Hallo an alle Stammtischler vom „Mittleren Osten“,

Ja, ich denke es ist uns gut gelungen, die Hauptstadt in das Drechslerwesen einzubinden!

Der erste Treff am neuen Ort mit 24 Teilnehmern war ein toller Neuanfang.
Schön euch alle wiedergesehen zu haben und auch neue Interessenten dabei zu haben. Deren Vorstellung ist leider etwas untergegangen. Das holen wir das nächste mal am 02.07. nach.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die dabei geholfen haben, das Treffen mit zu organisieren.
Auch am Schluß des Treffens liefen auch nicht alle auseinander, sondern es gab auch hier Freiwillige, die beim Aufräumen geholfen haben. Vor allem Dassi, der seine hausmännischen Fähigkeiten unter Beweis stellte und unter anderem den ganzen Abwasch bewältigte. Am Meisten hatte natürlich Harald zu tun, dem ein besonderer Dank gebührt.

Ja, die Freiwilligkeit zog sich von Anfang an durch unser Treffen. So auch die Bereitschaft einen tollen Bericht zu schreiben durch Matthias, mit den Ergänzungen von Lipi. Vielen Dank an beide . Natürlich auch für den leckeren Kuchen von Lipi (ebenfalls Freiwillig)

Was hier untergegangen ist, sind unsere umfangreichen Vorbereitung für das DFT. Ich habe leider gar keine Fotos gemacht. Vielleicht kann jemand da noch was nachreichen von den umfangreichen und großzügigen Spenden für unsere Tombola. Da sind doch sehr schöne Sachen zusammengekommen. Vielen Dank an alle Spender und an Dassi, der die Tombola organisiert und den Transport nicht nur der Spenden übernimmt. Danke auch an Thomas Jacobi, dem ich die sperrigen Zelte ins Auto legen durfte.

Dassi, Thomas Jacobi und ich werden den Transport der Materialien in den Hessenpark, den Auf- und Abbau dort übernehmen. Leider haben wir bisher keine weiteren Mitstreiter gefunden. Falls noch jemand in den Hessenpark kommt, wäre es nett, wenn ihr euch beteiligt, sei es auch nur für einige Stunden.

Die neuen Termine für 2022 und Anfang 2023 stelle ich separat ein, damit sie hier nicht unter gehen und werde auch jeweils 2 Wochen vorher daran erinnern und um Anmeldung bitten. Bitte dann auch angeben, wieviele Bowus ihr möchtet. Das ging diesmal arg daneben. Ich hatte den Bedarf völlig überschätzt.

So nun freuen wir uns auf das DFT und unser nächstes Treffen am 02.07.22

Viele Grüße an alle

Ecki

Benutzeravatar
lipi
Beiträge: 27
Registriert: 09.10.2017 - 19:24:22
Ort: Berlin
  ---

Re: Grüße aus Berlin

Beitrag von lipi » 24.05.2022 - 20:52:04

Huhu Ihr Lieben,

habe eben den Aufruf von Ecki gelesen und zumindest noch ein kleines Foto zu unseren Tombola-Gewinnen gefunden:

P5211370-tomb.JPG

Ich selbst weiß noch von mindestens 4 weiteren Gewinnen die hier nicht abgebildet sind.
Meine Meinung: ein riesiger Schatz ist dabei.

Liebe Grüße
lipi
Ich muss nicht alles wissen, ich muss nur wissen wo es steht

Benutzeravatar
Matzel1970
Holzmarder
Beiträge: 737
Registriert: 21.04.2005 - 08:10:14
Ort: Nähe Helmstedt
  ---

Re: Grüße aus Berlin

Beitrag von Matzel1970 » 13.06.2022 - 14:49:35

Moin in die Runde

Danke an Lipy für die Ergänzungen.

Nachdem mir Peter die Funktion unserer Tombola auf dem DFT erklärt hat, werde ich noch weitere Preise mitbringen. Ich erwarte ein interessiertes Publikum.

DFT.jpg


Um Fragen vorwegzunehmen ich habe nicht mehr von diesen Artikeln. Die letzte Messe hat leider keine weiteren solcher Dinge zutage gefördert.
Grüsse Matthias

Wirklich wichtige Dinge kann man nicht kaufen.

Antworten

Zurück zu „Berichte rund um den Stammtisch - Mittlerer Osten“