Wilde Schreiber

Moderator: Forenteam

Antworten
andreas s
Beiträge: 166
Registriert: 26.12.2015 - 21:17:15
Ort: Achern
  ---
Kontaktdaten:

Wilde Schreiber

Beitrag von andreas s » 05.01.2022 - 10:16:59

Ich wünsche euch allen ein gutes neues 2022......

Hab da mal was probiert. Schreiber aus Treibholz. War ne frickelei, hat sich aber gelohnt.....
... meiner Meinung nach. :mrgreen:

A7300797.jpg

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2589
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Wilde Schreiber

Beitrag von Bernd Schröder » 05.01.2022 - 10:52:39

Moin!
Ein schönes Trio!
Was ist/war denn das für eine Holzart?
Hast Du das stabilisiert?

Ich kenne Treibholz nur recht "porös", so daß es nach der Trocknung zerfällt...
...mich würde der Herstellprozess doch sehr interessieren.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
Nord_holzwurm
Beiträge: 466
Registriert: 25.12.2011 - 23:29:03
Name: Thomas Kaprolat
PLZ: 27639
Ort: Wursternordseeküste
  ---

Re: Wilde Schreiber

Beitrag von Nord_holzwurm » 05.01.2022 - 11:26:21

Moin Andreas, das Trio sieht sehr schön und haptisch aus :peace :peace, ist Dir sehr gut gelungen. :gold:
Dem Rest würde ich mich dem Bernd anschließen.

Gruß Thomas
Killinger KM 4000 SE
Midi 350 Fu
Killinger KM 2000 S

Benutzeravatar
Reinhold aus Köln
Beiträge: 118
Registriert: 16.05.2015 - 20:51:20
Ort: Köln
  ---

Re: Wilde Schreiber

Beitrag von Reinhold aus Köln » 05.01.2022 - 11:56:30

Hallo Andreas,
auch ich bin begeistert von deinen Schreibern aus Treibholz.
Hier in Köln am Rhein halte ich auch immer Ausschau nach geeignetem Material. Ich verwende für meine Schreiber oder anderen Arbeiten auch gerne Holzstücke aus dem Brennholzstapel, die irgendwelche Macken haben. Oft muss man Treibhölzer erst aufschneiden um das innere zu sehen, immer wieder spannend.
Danke fürs zeigen und weiter so.

andreas s
Beiträge: 166
Registriert: 26.12.2015 - 21:17:15
Ort: Achern
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wilde Schreiber

Beitrag von andreas s » 06.01.2022 - 11:04:42

Bernd Schröder hat geschrieben:
05.01.2022 - 10:52:39
Was ist/war denn das für eine Holzart? Hast Du das stabilisiert?
Ich kenne Treibholz nur recht "porös", so daß es nach der Trocknung zerfällt......mich würde der Herstellprozess doch sehr interessieren.
Puh, was war das für Holz? :mrgreen:
Es war ein größeres Stück, das ich aufgesägt habe und glücklicherweise sehr stabil war.
Bischen CA hier und dort, zum Schluss mit der Kunststoffbürste die Oberfläche gemacht....Und gut war...Achja...Öl, viel Öl. Wie ein Schwamm :-)

andreas s
Beiträge: 166
Registriert: 26.12.2015 - 21:17:15
Ort: Achern
  ---
Kontaktdaten:

Re: Wilde Schreiber

Beitrag von andreas s » 06.01.2022 - 11:07:46

Da habe ich noch ein paar.
Die sind noch etwas wilder, :klatsch:

IMG_20211206_114024_edit_422787249119862.jpg

Benutzeravatar
Reinhold aus Köln
Beiträge: 118
Registriert: 16.05.2015 - 20:51:20
Ort: Köln
  ---

Re: Wilde Schreiber

Beitrag von Reinhold aus Köln » 06.01.2022 - 13:25:17

...die sind nicht nur noch wilder, die sind Spitzenklasse. Sowas gefällt mir sehr gut.
Weiter so und Gruß aus Köln

Antworten

Zurück zu „Schreibgeräte“