Hallo Drechselfreunde, der aktuelle Newsletter ist online: Zum Newsletter 08-2022

Bericht vom Rhein-Main-Stammtisch am 02.07.2022

Ansprechpartner ist jockel (Joachim Mader)

Moderator: jockel

Antworten
Benutzeravatar
Welscherholz
Beiträge: 12
Registriert: 07.05.2016 - 20:10:09
Name: Michael Schneider
PLZ: 63579
Ort: Freigericht
  ---
Kontaktdaten:

Bericht vom Rhein-Main-Stammtisch am 02.07.2022

Beitrag von Welscherholz » 03.07.2022 - 19:15:23

Drechselstammtisch Rhein-Main am 02.07.2022 im Holz+Technik Museum

Erst nach dem Absenden ist mir aufgefallen, dass wir ja eine Extra-Rubrik für unsere Stammtischberichte haben.
Hier nun nochmals am "richtigen Ort"

Hurra,
endlich wieder Stammtisch. Endlich wieder Drechselfreunde und Gedrechseltes zum Anfassen. Endlich wieder Meinungsaustausch. Endlich wieder Durcheinanderreden beim Diskutieren um die beste Form und um die beste Art, einen Stammtisch zu organisieren.
Ich habe es so vermisst.

Jeder wollte diesen Artikel schreiben, aber ich darf zusammenfassen, was sich beim Stammtisch am 2. Juli im Holz- und Technik-Museum so ergeben hat.
IMG_6616.jpeg
Nach herzlichen Begrüßungen und ersten Gesprächen schon auf dem Parkplatz hat Jockel im Freisitz hinter dem Museum den Stammtisch mit annähernd 30 Teilnehmern mit einem ebenso herzlichen Willkommen eröffnet und uns gleich mal klar gemacht, dass es kein Programm gibt, aber der Stammtisch sich nach Monaten neu organisieren darf. Zumindest was die Organisation der Treffen angeht.
IMG_6609.jpeg
IMG_6610.jpeg
Die Video-Ausrüstungs-Betreuer-Gruppe muss neu gefunden werden.
Hat funktioniert - das machen Kai, Alexander und Dirk :danke:
Wer stellt die Bänke (zum Sitzen) bei den Vorführungen in der Werkstatt auf?
Besonders wichtig: mit welchen Themen wollen wir die nächsten Stammtische füllen?

An der Diskussion um Ideen, Erwartungshaltungen, eigenes Engagement und Mitmachen haben sich gefühlt alle beteiligt.

Die Ideen, gingen von „Strukturieren, Räuchern, Kälken“, „mit Schaberklingen arbeiten“, „Lasst uns Vorführer einladen“ – „die können dann auch noch einen Kurs anbieten“ über Fragen wie „Wie kann ich Verletzungen am Werkstück ‚heilen‘?“, „ich komme nicht weiter, darf ich nach Hilfe schreien?“ und „klatschnass und dünn – wie geht das?“ zu „Vorführung via Zoom“, „Werkzeug-Probiertag mit kleinen Bänken (zum Drechseln)“ „Tassenstahl macht Rillen – warum? Geht das besser?“
IMG_6613.jpeg
Nach einer ziemlich ausgedehnten Kaffeepause und Fachsimpeleien auf niedrigem Niveau (also die Schaustücke noch in den Kisten auf dem Boden)
IMG_6614.jpeg
haben wir dann die Themen für die kommenden Stammtische festgelegt:
September:
„Klatschnass und dünn – wie geht das?“ Alles rund ums Nassdrechseln mit Peter
Oktober:
„Schaberklingen – nie wieder Schleifpapier“ Oberflächen japanisch mit Ralph
November:
„Tassenstahl macht Rillen – geht das besser?“ Eine Vase wird uns das zeigen mit Jockel

Vorankündigung für Februar
„Demonstrieren leicht gemacht“ nichts für Radikale, sondern Vortragskunst mit Kai

Eine Nachlese zu unseren coronabedingten Zoommeetings und die technischen Voraussetzungen hierzu wurden ebenso interessiert aufgenommen wie die Möglichkeiten, über ein solches Medium auch einmal sogenannte Hybrid-Meetings zu organisieren – also mit vor Ort anwesenden und virtuellen Teilnehmern. Hier gibt es noch viel Spielraum und Spielwiese für zukünftige Projekte. Die virtuellen Meetings haben auf jeden Fall geholfen, Kontakt zu halten und neue, interessierte Drechsler.innen (ich hab’s getan) in die Runde zu holen.

„Neue“ waren auch da. Wir haben Ralf, Uwe, Gunter und Jürgen begrüßt – und auch wenn Ralf aus Braunschweig nicht immer dabei sein wird – wir heißen alle recht herzlich willkommen.

Bevor Dieter an diesen Bericht jetzt die „Werkschau-Bilder anhängt, noch ein paar trockene Informationen:

• Alexander, der „Kassenwart“ (nein, wir sind kein Verein) hat mal Kassensturz gemacht und auf den Obulus hingewiesen, den wir jährlich gerne für Ausrüstung und Anschaffungen entrichten. :danke:
• In diesem Zusammenhang auch noch mal der Hinweis, das jede/r als Mitglied des Freundeskreise Holz- und Technik-Museum zwar den Kaffee und Kuchen nicht umsonst bekommt, aber beispielsweise direkt Reparaturen an den von uns mitgenutzten Einrichtungen (wie die aktuelle Reparatur der Heyligenstaedt unter Federführung von Dieter und Jockel :danke: ) unterstützt.
• Felicitas löst ihre Werkstatt auf und Jockel hat den Überblick. PN an Jockel
• Kai verkauft einen batteriebetriebenen Helm ;-) . PN an Kai

Stammtischler, die über Termine informiert werden möchten, senden ihre e-mail-Adresse via PN an Helmut Pelzer.
Dann könnt Ihr miterleben, was ich hier nur bruchstückhaft mitnotieren konnte.

Dieter wird noch ein paar Fotos beitragen – und mit Sicherheit auch noch was zu sagen haben.
IMG_6618.jpeg
Der Hoptimist

Grüße
Michael

Benutzeravatar
branco
Beiträge: 369
Registriert: 19.01.2014 - 08:05:50
Name: Dieter Weiß
PLZ: 35398
Ort: Gießen
  ---

Re: Bericht vom Rhein-Main-Stammtisch am 02.07.2022

Beitrag von branco » 05.07.2022 - 10:22:05

Hier nun, wie angekündigt, einige Fotos von den mitgebrachten Werkstücken.


1.JPG

Bernd hat ein nettes Baby-Spielzeug mitgerbracht.

Der Fisch ist innen hohl und mit einer kleinen Rassel bestückt.
Die zwei Teile wurden wieder zusammengefügt und durch die Zier-Nuten ist die Leimstelle nicht zu sehen.

2.JPG

Nette Idee für ein Vogelfutterhäuschen.
Zur Zierde sind unten alle möglichen Reststücke angebracht, die beim Drechseln so anfielen.



Theo hat sich für sein Enkelkind etwas ganz besonderes ausgedacht:
IMG_5287.MOV-low.gif



Für irgendeinen Zweck hat er ein gelbes U-Boot (Yellow Submarine) gedrechselt.
4.JPG

5.JPG

Die gedrechselte Teekanne hatte er vor längerer Zeit für einen Wettbewerb angefertigt.

3.JPG
Markus hat von einem Hobbyarchäologen historische Schmiedenägel erworben und diese in Dosendeckeln reizvoll verarbeitet.


6.JPG

Die lustige Hüpf-Figur "Hoptimist" wurde schon im vorigen Beitrag gezeigt.
Hier erläutert Alexander ausführlich, wie er die Federn dazu angefertigt hat.


7.JPG

Dirk zeigt eine Auswahl von sehr sorgfältig gedrechselt an Schalen mit interessant und Maserung.

8.JPG

Ralf ist extra aus Braunschweig angereist, weil er den Hinweis auf unser Treffen im Forum interessant fand.
9.JPG
Er wird wohl nicht regelmäßig teilnehmen.

Auch neu bei uns:

15.jpg

Hier ist mir leider im Moment der Name nicht präsent (peinlich!), aber vielleicht meldet er sich, wenn er diesen Bericht liest.
Er hat vor allem lustig gestaltete Muskatmühlen dabei, zeigt uns aber auch noch ganz viele Werkstücke auf seinem Tablet.

16.jpg

10.JPG

Kai zeigt noch einmal die vom Untergang bedrohte Weltkugel, die er auch in der Galerie beim Drexler Forum Treffen ausgestellt hatte.

11.JPG
Und und gibt einige Erläuterungen dazu.

12.JPG
Uwe ist neu bei uns.

13.JPG
Er zeigt eine interessante, quadratische Schale, die durch exakte Kreissäge-Schnitte einen besonderen Reiz hat.
14.JPG
Und schließlich zeigt uns Volker noch zwei hübsche Stücke, von denen die sechseckige Dose wegen ihrer Exaktheit besonders erwähnenswert ist.

Schön, dass wir uns nach so langer Zeit auch mal wieder "real" treffen konnten.

Der nächste Stammtisch wird am 10. September stattfinden.

Runde Grüße
Dieter
Drechseln kann mehr sein als Holz rund machen.

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4417
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Bericht vom Rhein-Main-Stammtisch am 02.07.2022

Beitrag von Hölzerkarl » 06.07.2022 - 19:26:23

Hallo Michael und Dieter,
besten Dank für eure Bildberichte bei optimalem Wetter an der frischen Luft.
Stammtischberichte anschauen ist viel einfacher "als wie" selber verfassen.

Gern wäre ich dabei gewesen. Es kommen sicher auch wieder andere Zeiten und
ich treffe euch persönlich, wenn nicht mehr in diesem Jahr, dann eben in 2023.

Freundliche Grüße aus dem Werratal

Der Karl

Antworten

Zurück zu „Berichte rund um den Stammtisch - Rhein-Main“