Meine ersten Kugeln

Moderator: Forenteam

Antworten
Schibi
Beiträge: 107
Registriert: 29.04.2017 - 05:34:34
Ort: Ketsch
  ---

Meine ersten Kugeln

Beitrag von Schibi » 25.12.2017 - 19:56:45

Hallo Drechselfreunde
Ich wollte euch meine ersten Kugeln vorstellen.
Mit Wiedemanns Kugeldrehvorrichtung hergestellt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Platane, Muschelzypresse, Eibe, Pflaume und Kirsche. Durchmesser zwischen 10 und 20cm.

Wünsch euch allen noch einen schönen Abend.
Gruß Schibi

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 1707
Registriert: 27.09.2014 - 19:30:06
Name: Bernd Schröder
Ort: Schneverdingen
  ---

Beitrag von Bernd Schröder » 25.12.2017 - 21:28:04

Hallo Ralf!
Sehr schöne Kugeln mit einer sehr schönen Holzwahl,
aber Du machst den gleichen Fehler, den ich auch immer mache:
Bei Kugeln mit Fehlstellen zuviel schleifen und damit die
Kontour verwischen.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Schibi
Beiträge: 107
Registriert: 29.04.2017 - 05:34:34
Ort: Ketsch
  ---

Beitrag von Schibi » 26.12.2017 - 14:46:40

Hallo Bernd
Danke für deine Antwort
Kannst du mir das besser erklären was du unter Kontour verwischen meinst.
Würde mich sehr interessieren da ich als Anfänger noch einiges dazulernen möchte.
Das umspannen der Kugel von den Spitzen, auf meine selbst vorgedrehten Halbschalen macht mir auch Probleme.
Meistens mache ich mir Abdrücke in die Kugel bis ich die Zapfen weg habe.

Gruß Schibi

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 1707
Registriert: 27.09.2014 - 19:30:06
Name: Bernd Schröder
Ort: Schneverdingen
  ---

Beitrag von Bernd Schröder » 26.12.2017 - 15:32:35

Hallo Ralf!
Die erste Kugel mit dem Loch (Faulkern) ist am Rand des Lochs verschliffen, d.h. Du hast zuviel Material weggeschliffen.
Das gleiche gilt für die 2. Kugel im Bereich der "fehlenden" Baumkante.
Schneide Dir einfach eine Pappschablone in dem Kugeldurchmesser und halte sie darüber.
Dann wirst Du sehen, daß hier Material fehlt. Du hast beim Schleifen die "Kanten" rund geschliffen.

Was hilft dagegen?
Im ersten Drechselgang zwischen den Spitzen ganz sauber drechseln und die Restzapfen bis auf einen minimalen Durchmesser reduzieren.
Sauber drechseln heißt an dieser Stelle wirklich ausrissfrei und ohne Rillen und Riefen. Dann brauchst Du nur noch wenig schleifen.
Beim Schleifen den Druck kontrollieren und darauf achten, daß die kritischen Bereiche nicht übermässig "strapaziert" werden.
Bei ganz kritischen Kugeln kann ein fest montierter Schleifer den korrekten Abstand sichern und für einen gleichmäßigen Radius zu sorgen.

Im 2. Gang sollten wirklich nur noch die Zapfen entfernt werden.
Die Halbschalen zur Spannung der fertigen Kugel müssen sehr sauber und ohne Kanten sein.
Beim Starten der Maschine macht es Sinn die Geschwindigkeit zu reduzieren, um "Schlupf" zu vermeiden.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Schibi
Beiträge: 107
Registriert: 29.04.2017 - 05:34:34
Ort: Ketsch
  ---

Beitrag von Schibi » 26.12.2017 - 20:33:20

Hallo Bernd
Danke für Info
Habe jetzt verstanden was du meinst und werde versuchen bei den nächsten Kugeln es besser zu machen.
Schön wie du es erklärt hast das es auch ein Anfänger versteht.
Gruß Schibi

Benutzeravatar
rkfoto
Beiträge: 215
Registriert: 21.10.2017 - 20:00:33
Ort: Wenden
  ---
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten Kugeln

Beitrag von rkfoto » 26.12.2017 - 22:24:22

Schöne Kugeln, ich habe noch nie eine Kugel gedrechselt und daher kann ich mir auch kein Urteil erlauben. Die Maserungen gefallen mir, toll gemacht.

Gruß Ralph

Antworten

Zurück zu „Kugeln“