Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Alles rund um die Heyligenstaedt

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
lauschkraft
Beiträge: 158
Registriert: 24.02.2009 - 08:15:19
Ort: Rosenheim
  ---
Kontaktdaten:

Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von lauschkraft » 19.03.2021 - 12:45:51

Hallo Ihr Heyligen...

Ich bin entzückt und freue mich schon auf den Aufbau in meiner Werkstatt...

Liebe Grüße aus Rosenheim

Andi

Grissianer
Beiträge: 1427
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von Grissianer » 19.03.2021 - 13:28:58

Hallo
Dann bist du jetzt ein Anwärter auf dem ehrheyligen Sessel eines heyligen Bruders.
Also von mir erst mal Glückwunsch und willkommen. Und nicht vergessen beim nächsten Heyligentreffen ist an zu treten.
Aber gut erst mal muss diese Pandemie weggederchselt werden und dann gibts sicher wieder einen Termin. Ich hoffe noch in diesm Sommer.
Stell und doch ein par Bilder ein wenn es dich nicht zu sehr inkomödiert. :evel
So als Einstimmung ist das ganz gut man will ja halt auch klugscheißen aber hauptsächlich will mann sich mit dir freuen können :mrgreen:
Heyligste Grüße
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

Benutzeravatar
Peter Gwiasda
Heyliger Vater
Beiträge: 2390
Registriert: 08.01.2005 - 21:08:02
Ort: Wehrheim Gartenstraße 9
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von Peter Gwiasda » 19.03.2021 - 13:42:13

Moin Andi,

wir freuen uns mit dir. Bitte doch mal Woifi Gschwendtner in deiner Nachbarschaft, von deiner Maschine und dir einige attraktive Fotos zu machen, möglichst in schwarz-weiß. Woifi kennt sich da gut aus, vor allem wenn es um diese Maschinen geht.
Er ist leider eingeschränkt mobil, vielleicht kannst du einfach mal abholen...

Freundliche Grüße vom Alt-Heyligen
Wie tröstlich, dass auch unsere Erde nicht wirklich rund ist.

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 1300
Registriert: 15.11.2013 - 12:45:24
Name: Ralph Holzer
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von Ralph » 19.03.2021 - 13:46:06

Servus Andi,

willkommen im Club!


Die Heyligendichte in Rosenheim steigt (2)

Viel Spaß damit
:-)

Ralph (Exilbayer)

Benutzeravatar
KensingtonChap
Beiträge: 178
Registriert: 12.03.2019 - 13:15:21
Name: Max
PLZ: 83317
Ort: Oberteisendorf
  ---

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von KensingtonChap » 19.03.2021 - 14:32:52

Servus Andi,
ja super! Noch ein Heyliger im südöstlichen Raum. Vor zwei Wochen ist bei einem Bekannten eine weitere Heylige in den Rupertiwinkel gezogen.

Vg Max :prost:
Killinger KM1500SE
Heyligenstaedt Bj. 1946

Benutzeravatar
lauschkraft
Beiträge: 158
Registriert: 24.02.2009 - 08:15:19
Ort: Rosenheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von lauschkraft » 19.03.2021 - 18:03:50

... herzlichsten Dank für die angenehmen Wünsche und Worte...

- Fotos kommen noch, das verspreche ich, ich würde mir sehr wünschen, dass Woifi die Bilder macht, ich werde Ihn auf jeden Fall fragen, ich denke aber, die Lage ( Risikopatient...) wird es nicht zulassen, hab bei unserem letzten Telefonat schon gefragt...

- Treffen komme ich gerne, wenn wieder was geht!

- Wer hat in Rosenheim auch so ne Maschine? Würde mich sehr interessieren...

- Ich bräuchte noch einen Futterflansch für Axminster oder Zentra... wenn jemand was weiß...

- eine Frage hab ich aber grundsätzlich, wieso ist der Zapfen für die Handauflage so gering bemessen, das verstehe ich nicht... passt irgendwie nicht zum Gesamtbild und vermittelt nicht gerade Stabilität oder sehe ich das falsch?

Den Jockel werd ich auch noch konsultieren, das wird aber noch etwas dauern... freu mich schon!

Auf jeden Fall werden sich meine anderen Bänke auf den neuen Freund freuen können, wird viel zu erzählen haben...! 😎😜

Liebe Grüße

Andi

Benutzeravatar
jockel
MicroMaster
Beiträge: 3406
Registriert: 21.10.2007 - 16:16:47
Name: Joachim Mader
PLZ: 64395
Ort: Brensbach
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von jockel » 19.03.2021 - 19:46:05

Hi Andreas,
freut mich das bei dir auch eine Heylige gelandet ist.
Die direkte Seriennr. vor deiner steht beim "Holzkugeleinradfahrer" :-)

Zum Handauflagenzapfen: Hast du einen 25mm Zapfen?
Ich habe noch ein originales Unterteil mit 30mm Bohrung, bei Interesse melde dich.
Es ist einer der ungeklärten Details warum manche mit 25mm und andere mit 30mm ausgeliefert wurden - evtl. konnte man das bei Bestellung wählen.
Baujahrabhängig ist es jedenfalls nicht.

Gruß Jockel
Die Spuren der Vergänglichkeit sind Qualität!

Benutzeravatar
MarkusN
Beiträge: 263
Registriert: 06.01.2009 - 08:40:52
Name: Markus Nießen
PLZ: 47623
Ort: Kevelaer
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von MarkusN » 20.03.2021 - 08:56:55

Hallo Andi,
Herzlich willkommen bei den verrückten Heyligen.
Die Kombination Zentra Futter / Axminster Backen hat sich hier sehr bewährt.
Ich wußte bis gerade auch nicht, dass es Handauflagenunterteile mit 25mm gab; ich kenne die nur mit 30mm.

Wir sehen uns beim nächsten Treffen!

Herzliche Grüße vom Niederrhein
Markus

Benutzeravatar
kruni
Der heylige Tiroler
Beiträge: 3257
Registriert: 28.01.2009 - 08:36:55
Ort: in osttirol
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von kruni » 20.03.2021 - 11:09:16

Servus Andi,
freut mich, dass du auch eine hast.
gruß

daniel

Der heylige Tiroler mit der VB und der VL und der Geiger DHZ

Www.Tischlerei-wolsegger.at

Grissianer
Beiträge: 1427
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von Grissianer » 20.03.2021 - 12:32:53

Hallo
Ich hab auch eine Werkzeugauflage mit einem 25 Unterteil :-W
Aber das Teil ist Schrott :motz: es hat bereits eine Sprung imGussteil. Ich habe es beiseite gelegt und verwende das Teil von meiner Centauro.
Frag den Jockel wegen des Flanschs er hat auch meinen gemacht.
Zu empfehlen ist es den Flansch minimal größer zu bestellen und final an deiner Maschine mittels Kreuzsupport fertig zu drehen.
Das ist die genaueste Metode ein Futter zu montieren. Grund ist dass es keinen Zentrierbund gibt und deshalb nicht jedes Gewinde auf alle Maschinen identisch sind.
Gruß
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

Benutzeravatar
lauschkraft
Beiträge: 158
Registriert: 24.02.2009 - 08:15:19
Ort: Rosenheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von lauschkraft » 22.03.2021 - 10:37:02

... Bilder vom Spindelstock als Beweis...

IMG_0328.jpeg

IMG_0329.jpeg

...ein Futterflansch fehlt mir noch!

Grüße
Andi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bioschreiner
Tonnenplanscher
Beiträge: 3405
Registriert: 18.02.2007 - 13:41:21
Name: Gerd Uwe Eichert
PLZ: 35719
Ort: Lixfeld
  ---

Re: Maschine 183080 von 1948 in Rosenheim!

Beitrag von Bioschreiner » 24.03.2021 - 20:06:10

Hi Andi

Willkommen bei den Heyligen.
25 mm war so normal wie 30, bei mir gibt es beides.
Ich habe noch eine ungebohrte Alu Planscheibe in M42, die ist ordentlich dick und bestimmt als Futterflansch umzuarbeiten.
Manche Kollegen haben einen Heyligenstaedt Kreuzsupport, ich leider nicht, da könntest Du bestimmt einen leihen und die Scheibe passend zu drehen.

Wenn Interesse :pfeil: PN

Grüße
Bio
Uwe
Ich liebe das Holz - aber liebt es mich auch?

Laß mich - ich kann das ... oh - kaputt!!!

Antworten

Zurück zu „Rund um die Heyligen“