Schalen mit Durchbrüchen

Alles zum Thema Chinesische Kugeln, Fadendrechseln, Kettendrechseln,<br> Berchtesgadener Stil,
durchbrochene Objekte, drechselbare Körper

Moderator: Forenteam

Antworten
rohling
Beiträge: 18
Registriert: 06.11.2016 - 09:36:37
Ort: Peißenberg
  ---

Schalen mit Durchbrüchen

Beitrag von rohling » 07.02.2019 - 14:39:27

Habe mich auch mal an Schälchen mit Durchbrüchen versucht.

LG Ernst

IMG_0338.JPG

IMG_0337.JPG

torte26
Beiträge: 134
Registriert: 23.04.2017 - 19:37:47
Name: Dorit
PLZ: 99425
Ort: Weimar
  ---

Re: Schalen mit Durchbrüchen

Beitrag von torte26 » 07.02.2019 - 21:13:41

Hallo Ernst,

Deine Schälen sind toll. :klatsch:

Da würde mich ein Arbeitsbericht dazu interessieren. Wie hast du sie gespannt? Sind alle Nuten gedrechselt? Oder teilweise gefräst?

Liebe Grüße aus Thüringen
Dorit

Benutzeravatar
Touchma
Beiträge: 494
Registriert: 17.02.2015 - 20:38:55
Name: Stefan
PLZ: 46325
Ort: Borken
  ---

Re: Schalen mit Durchbrüchen

Beitrag von Touchma » 08.02.2019 - 05:57:05

Moin Ernst,

Sehr interessante und vor allem saubere Arbeit. :klatsch:
Mich würde auch interessieren wie Du die Schälchen gespannt hast.
Viele Grüße aus dem Münsterland,
Stefan

Schnell ist nix gemacht!!

rohling
Beiträge: 18
Registriert: 06.11.2016 - 09:36:37
Ort: Peißenberg
  ---

Re: Schalen mit Durchbrüchen

Beitrag von rohling » 08.02.2019 - 14:51:15

Hallo ihr zwei,
freut mich dass euch meine Arbeit gefällt.

Zur Beschreibung:

Als erstes habe ich aus einem Klotz 175x175x85 eine Halbkugel mit einem Radius von 85 mm gedrechselt. Zur späteren Befestigung noch am Boden einen Durchmesser 50 und 6 mm tief, zur späteren Aufnahme für das Ausdrehen im inneren der Schale

Dann eine Vorrichtung gebaut (siehe Foto) wo ich meine Halbkugel auf einem Durchmesser 50 fixiert habe und von der Rückseite mit 2 Spaxschrauben befestigt habe.

Nun habe ich in der mitte den ersten Einstich vorgenommen. Vorher habe ich mir auf dem Aussendurchmesser am Umfang alle 15° eine Markierung gemacht.

Als dritten Schritt die Spax wieder gelöst und um die 15° gedreht und wieder einen Einstich vorgenommen . Usw. bis man einmal rum ist.
LG Ernst
IMG_0342.JPG
IMG_0341.JPG

Benutzeravatar
drechselgaertner
Beiträge: 707
Registriert: 02.09.2012 - 09:24:50
Name: Jürgen Gärtner
PLZ: 79801
Ort: Lienheim
  ---

Re: Schalen mit Durchbrüchen

Beitrag von drechselgaertner » 08.02.2019 - 17:11:57

Hallo Ernst!

Die Technik des spannen kenne ich doch. Vor fielen Jahren habe ich auch mal solche
Schalen gedrechselt. Hier mal zwei Bilder. Die Schalen sind genau so entstanden.
038Teak.jpg
047Schale in 4Ebenen.jpg
Gruß Jürgen!

rohling
Beiträge: 18
Registriert: 06.11.2016 - 09:36:37
Ort: Peißenberg
  ---

Re: Schalen mit Durchbrüchen

Beitrag von rohling » 08.02.2019 - 21:15:11

Hallo Jürgen,
habe lange gegrübelt wie ich es spannen könnte. Deine schalen haben mich dazu inspiriert solche Schalen zu versuchen. Die nächste werde ich auch mal mit so schmalen Stegen versuchen.

Bin ein großer Bewunderer deiner Kunstwerke.

LG Ernst

Benutzeravatar
VeKiBö
Beiträge: 72
Registriert: 11.04.2018 - 06:45:05
Ort: Hameln
  ---
Kontaktdaten:

Re: Schalen mit Durchbrüchen

Beitrag von VeKiBö » 08.02.2019 - 21:32:05

Lieber Ernst,

herzlichen Dank für den ausführlichen Bericht, wie du vorgegangen bist und für die Bilder, die deine Beschreibung anschaulich unterstreichen.

Da bekomme ich gleich Lust, auch mal etwas ähnliches zu probieren.

Sehr schöne Schalen :gold:

Herzliche Grüße

Vera

Antworten

Zurück zu „Kunstdrechseln & Filigranarbeiten“