Faden-Drechseln

Alles zum Thema Chinesische Kugeln, Fadendrechseln, Kettendrechseln,<br> Berchtesgadener Stil,
durchbrochene Objekte, drechselbare Körper

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
hawokle
Beiträge: 973
Registriert: 08.12.2010 - 16:29:59
Name: hawokle
PLZ: 69483
Ort: wamiba
  ---

Faden-Drechseln

Beitrag von hawokle » 02.04.2019 - 12:47:42

Hallo Gelbes Forum,
über das Fadendrechseln würde ich gerne etwas mehr erfahren ….
allerdings ist das meißte Geschriebene für mich nicht verständlich und so frage ich,
kann mir jemand Literatur empfehlen, worin ich erklärt bekomme,
wie ich die erforderlichen Auflagen selbst herstellen kann, sowie das zu drechselnde Teil einzubinden ist
oder worauf bei der Holzauswahl zu achten ist …
Ich bin auch gerne bereit, ein entsprechendes Fachbuch zu erwerben, wenn es einer der Drechsler besitzt
und nicht mehr benötigt …
Antwort bitte über eine PN ...
schreibt.....herzlichst Hans-Wolfgang,

der WalDmichelb_Ach(d)ER ...!....!

Benutzeravatar
Helmut-P
Beiträge: 150
Registriert: 05.03.2013 - 22:34:37
Name: Helmut Pelzer
PLZ: 65329
Ort: Hohenstein
  ---
Kontaktdaten:

Re: Faden-Drechseln

Beitrag von Helmut-P » 02.04.2019 - 13:14:41

Hallo Hans-Wolfgang,

hier im Gelben wurde schon ein guter Beitrag dazu geschrieben.
Auf einem Forumstreffen hat Hermann Straeten (minidrechsler) das vorgeführt https://www.drechsler-forum.de/phpbb/vi ... be7104f716 . Die Halterungen waren recht einfach aus Pappe und / oder dünnem Sperrholz, an einem kleinen Klötzchen mit Magnet auf dem Bankbett. Die Lupe mit Beleuchtung ist dabei ein Mußpaar.

Vielleicht hilft Dir das weiter. Viel Erfolg und Freude beim Fadendrechseln.

Freundliche Grüße
Helmut

Benutzeravatar
hawokle
Beiträge: 973
Registriert: 08.12.2010 - 16:29:59
Name: hawokle
PLZ: 69483
Ort: wamiba
  ---

Re: Faden-Drechseln

Beitrag von hawokle » 02.04.2019 - 13:39:44

Hallo Helmut,
:danke: für deine Antwort,
allerdings sagt mein Tastenapparat (Laptop) folgendes:
Hausmeister Krause sagt:
Für den ausgewählten Zeitraum existieren keine Beiträge in diesem Thema.
Irgendetwas muss ich da vermutlich falsch machen :heul :heul :heul ...
schreibt.....herzlichst Hans-Wolfgang,

der WalDmichelb_Ach(d)ER ...!....!

Franz Hose
Beiträge: 192
Registriert: 31.12.2011 - 07:11:59
Ort: France
  ---

Re: Faden-Drechseln

Beitrag von Franz Hose » 02.04.2019 - 18:56:47

Bonsoir,

In Frankreich spricht man vom drechseln eines "trembleur" (Zittern Drechseln :-) )

Einige videos mit Bernard Azema der sich so spezialisiert hat mit dem Faden Drechseln. Und naturellement, bei uns, Faden Drechseln = Jeannot Escoulen.

https://www.youtube.com/watch?v=yqgwoRlpd_w

https://vimeo.com/168958096

Ein Wettbewerb in Aiguines in der Drechseln Schule von Jean François Escoulen
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... 4JdA9zdUeI

Wie man eine Lunette aufbaut :
https://www.youtube.com/watch?v=Duyv3q1cDuU

Der französische Meister am Werk (bei Magma glaube ich):
https://www.youtube.com/watch?v=4Ik-Dy1NC_8

Eine Zeichnung wie man den Faden wickeln sollte auf der Lunette
http://robert.bosco.pagesperso-orange.fr/trembleur.htm

Bonne réalisation …ohne zu zittern :-)
Pierre

Benutzeravatar
Raupenzwerg
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 1993
Registriert: 08.10.2007 - 17:00:55
Name: --
Ort: München
  ---

Re: Faden-Drechseln

Beitrag von Raupenzwerg » 03.04.2019 - 10:04:35

Bei den Drechselfreunde Franken wurde das Fadendrechseln schon öfter vorgeführt:

https://drechselfreunde-franken.de/dff- ... gust-2016/

https://drechselfreunde-franken.de/fadendrechseln/



Vielleicht helfen dir diese Berichte weiter.


Gruß Eva
Grüsse aus dem Schloßgarten
vom einzig wahren Raupenzwerg Eva

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 971
Registriert: 14.04.2016 - 16:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Faden-Drechseln

Beitrag von GentleTurn » 03.04.2019 - 10:27:50

Moin,

als ich die Längen der Werke in den beeindruckenden Videos sah, stellte ich mir
gerade die Frage, was passiert - wenn schon eine gewisse Strecke gedrechselt
worden ist - beim Einschalten der Maschine? Oder auch beim Ausschalten. Meine hat
"Softstart", fährt also nicht von Null auf Gleich mit vollem Tempo hoch und herunter.

Selbst die Lünetten mit der vergleichsweise geringen Reibung durch die Fäden bremsen ab.
Bis das Drehmoment von vorne nach hinten "durchgereicht" wird, dauerts eine Zeit.

Führt die Masseträgheit des Fadens nicht zum Bruch durch Verdrehen desselben?
Habt Ihr FU und Co. umprogrammiert?
Liebe Grüße, Martin.

Das Geheimnis des Drechselns ist der Einsatz von scharfem Werkzeug im richtigen Winkel bei passender Geschwindigkeit.

~  Meine Filme auf YouTube und Bilder auf Instagram  ~
 

Benutzeravatar
Minidrechsler
Beiträge: 735
Registriert: 12.11.2008 - 06:55:51
Ort: Geldern
  ---

Re: Faden-Drechseln

Beitrag von Minidrechsler » 03.04.2019 - 11:12:56

Hallo Martin,
Das meiste habe ich ja schon in meinen Beiträgen erläutert.
Wenn du bei deiner Maschine einen FU hast, kannst du ohne Bedenken anschalten und ausschalten ohne etwas zu verändern.
Bei meinen dünnen Stäben drechsel ich mit 2000 Touren. Wichtig ist vor allen Dingen feinmaseriges Holz, Elsbeere, roter Hartriegel,
Mispelbaumholz, Ahorn usw.
Gruß Hermann

Benutzeravatar
hawokle
Beiträge: 973
Registriert: 08.12.2010 - 16:29:59
Name: hawokle
PLZ: 69483
Ort: wamiba
  ---

Re: Faden-Drechseln

Beitrag von hawokle » 03.04.2019 - 11:45:37

Hallo Martin,

dass Fadendrechseln nichts mit Teelichtern oder Schalen zu tun hat, wird wohl jedem bewusst sein,
der schon mal bei einer Vorführung zugesehen hat ….
Dass man dabei seine DB mit 0.0 Upm beginnen muss anzufahren, wird jedem, der es schon versuchte und ihm das erste Stück
um die Ohren geflogen ist, merken, was falsch gemacht wurde …

Diese Erfahrung haben wohl alle Fadendrechsler schon erlebt...
(und Gott sei Dank nicht aufgehört haben) :klatsch: :klatsch:

Fazit der Geschichte: Wer's nicht probiert, dann auch nicht lernt ...
schreibt.....herzlichst Hans-Wolfgang,

der WalDmichelb_Ach(d)ER ...!....!

Antworten

Zurück zu „Kunstdrechseln & Filigranarbeiten“