Schale und Teller

Pleiten, Pech und Pannen

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
pfpublic
Beiträge: 52
Registriert: 22.08.2021 - 12:46:46
Name: Klaus Falkowski--
PLZ: 20146
Ort: Hamburg
  ---

Schale und Teller

Beitrag von pfpublic » 19.01.2023 - 12:40:02

Moin,
eine Schale aus Apfel sollte dünn auslaufen und einen kleinen Wulstrand bekommen, der auch noch leicht spitz hinterschnitten wird. Und wie das beim Drechseln so ist: Nach dünn kommt durch... Na ja, sie geht aber jetzt als schlichte flache Schale durch. Jetzt lebt sie durch das schöne Holz. Auch gut. DM 28cm.

Das Vorbild für den Teller stand bei meiner Mutter und stammt vielleicht noch aus Schlesien. Ich fand ihn immer sehr schön und dachte, kannste doch mal machen. Bei Schlesien dachte ich an Fichte. Das Drechseln ging gut, aber das Beschnitzen mit Eisen und Klüpfel hatte seine Tücken. Die hellen Schichten sind weich wie Butter, die dunklen eher wie Glatteis. Da einen sauberen Schnit hinzubekommen ist schwierig. Vielleicht gelingt es mit jahrelanger Übung.
Das Muster habe ich durch eine Papierzeichnung leicht vorgestochen. Aber aus oben beschrieben Gründen nicht immer genau getroffen. Die Stiche mußten dann auch noch optisch geschlossen werden.
Den beschnitzten Rand habe ich mit einer harten Bürste bearbeitet, um die Kanten zu glätten. Das funktioniert. Dann noch einmal mit Bienen/Carnaubawachs gebürstet. Der Teller landet also nicht im Brennholz... DM 29 cm.
Also nächstes Mal anderes Holz und mit einem weichen Bleistift vorzeichnen.

Gruß
Klaus

20230119_113616.jpg

20230119_113440.jpg
20230119_113400.jpg

eibchen
Beiträge: 873
Registriert: 01.11.2008 - 07:42:59
Ort: Stollberg
  ---

Re: Schale und Teller

Beitrag von eibchen » 19.01.2023 - 14:05:32

Glück Auf Klaus!
Trotz der Abweichung vom Plan sind das schöne Ergebnisse, Übung macht den Meister!
Für den beschnitzten Teller wurde traditionell Linde genutzt und in hohen Stückzahlen unter die Leute gebracht.
Das waren sooo viele, daß die gegen DM verkauft werden mussten!
Die Linde ist für diese Teller ein ideales Holz.
Grüße aus dem Erzgebirge
Peter/eibchen

Grissianer
Beiträge: 2165
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Schale und Teller

Beitrag von Grissianer » 19.01.2023 - 18:18:42

Hallo,
Für so was nimmt man bei uns immer Zirbe, das ist auch kein Wunder denn Zirbe lässt sich traumhaft schnitzen.

Gruß
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

eibchen
Beiträge: 873
Registriert: 01.11.2008 - 07:42:59
Ort: Stollberg
  ---

Re: Schale und Teller

Beitrag von eibchen » 19.01.2023 - 19:00:56

Glück Auf Anselm!
Deine Aussage mag für Dich und Eure Gegend zutreffen, für uns im Osten war Zirbe kein Thema in der damaligen Zeit
und es war halt Linde die erste Wahl. Das war früher so und dürfte heute für Linde genau so zutreffen.
Mir sind auch keine Bestände an Zirbe im Erzgebirge oder Schlesien bekannt.
Man sollte das Thema nicht aus dem Zusammenhang reißen!
Grüße aus dem Erzgebirge
Peter/eibchen

Antworten

Zurück zu „Shit happens“