Exkursion nach Seiffen - Teil1

Ansprechpartner sind gschroeder (Gerd Schröter) und eibchen (Peter Schlegel)

Moderatoren: eibchen, gschroeder

Antworten
erzi
Beiträge: 150
Registriert: 04.02.2007 - 07:28:40
Ort: Sachsen

Exkursion nach Seiffen - Teil1

Beitrag von erzi »

Für unser Maitreffen hatten wir uns eine Exkursion nach Seiffen vorgenommen. Auf dem Programm standen der Besuch des Freilichtmuseums und der Maschinenmanufaktur Ulbricht.
Diese 17 erzgebirgischen Drechselfreunde (zwei Ehefrauen waren auch mitgekommen, wollten aber nicht mit aufs Gruppenfoto) trafen sich also am 31.05. bei herrlichem Wetter in Seiffen.

Bild

Das Datum hatten wir gewählt, weil an diesem Tag im Freilichtmuseum der „Tag des historischen Handwerks“ stattfand. Anders als an „gewöhnlichen Öffnungstagen“ finden an den „historischen Handwerkstagen“ in den meisten Häusern des Museumsdorfes Handwerksvorführungen statt.
Als erstes Fotoeindrücke vom Museumsgelände.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Haltepunkt 1 war die Herstellung von „Dachschindeln aus Fichtenholz“. Diese werden zweilagig verlegt und halten wohl so 20 bis 25 Jahre. Micheal, Reinhard und Andreas nutzen die Gelegenheit und spalteten selbst ein paar Rohlinge von einem Fichteholzklotz ab.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nicht nur Dachschindeln wurden aus früher Holz hergestellt, auch Wasserleitungsrohre.

Bild

Bild

Ganz wichtig von je her - das Sägewerk.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zwischendrin u. a. das Korbmacherhandwerk.

Bild

Bild

Der Höhepunkt im Freilichtmuseum war freilich die Reifendreherwerkstatt. An diesem Tag fanden dort auch Vorführungen an der klassischen Handdrechselbank statt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mit dem Teil 2 geht es gleich weiter.

erzi
Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4832
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
Kontaktdaten:

Exkursion nach Seiffen - Teil1

Beitrag von Hölzerkarl »

Lieber Reinhard, mal wieder diensthabender Stammtischreporter,
immer im Dienst.....auch Pfingstsonntag,

herzlichen Dank für die beiden Bildberichte. Da wäre ich gern dabei gewesen.

Danke auch an die Fotografen für die eindrucksvollen Bilder.

Freundliche Grüsse aus dem Hessenlande

Der Karl
Benutzeravatar
Drechsel-Axel
Beiträge: 161
Registriert: 02.02.2011 - 12:03:34
Name: Axel Pohl
PLZ: 82239
Ort: Alling
Kontaktdaten:

Beitrag von Drechsel-Axel »

Hallo liebe Drechslerkollegen aus Sachsen,
die Bilder rufen wieder Erinnerungen wach, ich nutzte damals, bei der Eröffnung von Steinerts neuem Domizil, die Gelegenheit für einen Besuch im Museum. Obwohl die beiden Vorführer gelernte Drechsler sind, mussten sie noch mal bei der Fa. Werner "in die Lehre", um diese Technik des Reifendrehens zu erlernen. Aber so richtig hinschauen lassen sie einen dann doch nicht, um die Ecke schauen geht leider nicht und die Nichtdrechsler sind zufrieden, wenn sie Späne fliegen sehen. Auf alle Fälle war der Besuch sowohl für Euch, als auch für mich ein tolles Erlebnis.
Liebe Grüße aus Oberbayern vom
Drechsel-Axel

P.S. War schön einige von Euch in Oelsnitz getroffen zu haben.
Drechsel-Axel
F.Zappa "Music is the best" ,Drechseln ist das Zweitbeste.
Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 355
Registriert: 29.01.2006 - 19:37:05
Ort: Chemnitz

Beitrag von Uwe »

Hallo,

Erzi hat sich nicht getraut die Bilder zu zeigen
Bild
Mann beachte die gekonnte Zungenhaltung
Bild
Hoffentlich gibt es beim nächsten Treffen keine :smash: mit dem Hämmerchen
Er hat ja reichlich geübt :-L

Uwe
Nur was Mann ausprobiert kann Mann auch beurteilen!
Antworten

Zurück zu „Berichte rund um die Drechselfreunde Erzgebirge“