Drechsel-Freunde Saar in Feierlaune

Ansprechpartner ist Berthold_Klein (Berthold Klein)

Moderator: Berthold_Klein

Antworten
Benutzeravatar
drechselede
Beiträge: 604
Registriert: 23.04.2014 - 18:55:05
Name: Edgar Maier
PLZ: 55606
Ort: Königsau
  ---

Drechsel-Freunde Saar in Feierlaune

Beitrag von drechselede » 27.07.2015 - 12:59:01

Guten Tag an alle hier im Forum,

als Eigeladener Gast- Drechselede habe ich die Gastfreunschaft der Drechsel-Freunde Saar Steffi,
Georg, Guido und Rudi kennen und schätzen gelernt.
Es war ein Tag voller Überraschungen dieser Samstag 25.07.2015 der voll in meine Erinnerung bleibt.

Mein Anlaufpunkt war bei Rudi der Drechselchaot in Bergenlangenbach im Hunsrück gegen 13°° Uhr.
Rudi hatte schon Drechselteile verladen und mit einer Decke abgedeckt.
Bei der Ankunft in Schmelz im Saarland bei Steffi und Georg wurde ausgeladen.


Wau was für schöne Schalen gefertigt von Guido und Rudi, eine schöner wie die andere, diese Maserungen verbunden mit Fehlstellen,
hier sieht man den Fachmann der aus einem Stammabschnitt oder Astgabel genau vorher das Endproduckt sieht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Der Hammer Durchmesser 52 cm Höhe 15 cm Holz Apfel Astgabel
Bild

Bild

Nach kurzer Diskussion sind wir zu Guido nach Wallerfangen gefahren um auch
diesen Mitzunehmen auf unser Tour.

Es begann eine Besichtigungsreise Quer durch das schöne Saarland verbunden mit
Trinken und Essen.
Erster Halt die Fischerhütte in Beckingen mit einem Sagenhaften Fernblick.

Bild

Bild

Zweiter Halt, Gaststätte Fährhaus an der großen Saarschleife.

Bild

Bild

Bild

Dritter Halt. Ein kurzer Besuch in einem Künstler Cafe in Perl-Sehndorf hier wurde die
Einrichtungsarbeiten von Schreinermeister Georg gefertigt und von uns Begutachtet,
da alle Tische reserviert waren ist der Aufenthalt nur kurz gewesen.

Bild

Bild

Bild

Vierter Halt, nun war es an der Zeit Abendbrot zu Essen auch hier in Perl-Sehndorf in einer Straußwirtschaft. Wein gut, Essen gut somit auch die Stimmung gut.
Große Teller mit viel drauf und das Auge und der Magen war sehr zufrieden.
Bild

Bild

Bild

Gegen ca. 22°° Uhr war die Heimfahrt angesagt, nur wir hatten nicht damit gerechnet mit Georg dieser wollte nur kurz einer Befreundeten
Familie Hallo sagen, das Hallo hat ca. 2 Stunden gedauert
verbunden mit einer Weinprobe mit den besten Weine aus dieser Gegend, genau waren es vier Flaschen.

Bild

Gegen 24°° Uhr war die Heimfahrt angesagt, Rudi und meine Person haben den ganzen
Abend nicht mehr wie ein Glas Wein getrunken.

Es war ein wunderschöner Tag bei den Drechsler hier im Saarland der für meine Person am Sonntag Morgen gegen 2°° Uhr hier in Königsau zu Ende war.

Ein Danke an die Drechsel-Freunde Saar

Edgar
Eine alte Schreinerweisheit sagt:
Es gibt ein Strumpfhalter
auch ein Büstenhalter
aber kein Holzhalter.

Benutzeravatar
guido1
Beiträge: 98
Registriert: 13.08.2010 - 18:28:19
Ort: wallerfangen
  ---

Beitrag von guido1 » 27.07.2015 - 13:28:24

Na also geht doch! :prost:
Gruß Guido

-------------------------------------------------------------
Wer nichts zur Lösung beiträgt, gehört zum Problem!!

Benutzeravatar
drechsleratelier
Beiträge: 150
Registriert: 27.01.2008 - 13:52:05
Ort: Hindelbank
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von drechsleratelier » 31.07.2015 - 21:13:02

Hallo Edgar
Mir gefallen die Schalen sehr gut. Ich habe noch eine Frage: Mit was wurden die Risse (blau) ausgegossen?
Mit freundlichem Gruss
Ruedi
www.drechsleratelier.ch
Wer in die Fusstapfen anderer tritt, wird nie eigene Spuren hinterlassen

Benutzeravatar
drechselede
Beiträge: 604
Registriert: 23.04.2014 - 18:55:05
Name: Edgar Maier
PLZ: 55606
Ort: Königsau
  ---

Beitrag von drechselede » 03.08.2015 - 12:18:21

Guten Tag Ruedi,

da ich bei Gerd Hermann zwei Tage zu dem Schalensymposium war,
konnte ich nicht Antworten auf Deine Anfrage.

Der Drechselchaot Rudi Becker der diese Schale hergestellt hat
gab Dir telefonisch schon die Auskunft darüber.

Grüße aus Königsau

Edgar
Eine alte Schreinerweisheit sagt:
Es gibt ein Strumpfhalter
auch ein Büstenhalter
aber kein Holzhalter.

Antworten

Zurück zu „Berichte rund um die Drechsel-Freunde Saar“