Holzmustersammlung_historischer Neuzugang

Hier dreht sich alles um die Sammelei von Holzmustern

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 4459
Registriert: 08.09.2010 - 19:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Holzmustersammlung_historischer Neuzugang

Beitrag von Hölzerkarl » 30.06.2022 - 19:17:40

Hallo Freundinnen und Freunde von Holzmustersammlungen,
bei einem Ausflug in ein Kleinanzeigenportal fand ich ein Angebot einer Holzmustersammlung,
Spontan war ich hellwach und habe zunächst meine Brille geputzt, damit ich alles richtig erkenne.
Sodann gab ich ein Gegengebot ab und wir wurden uns einig. Bezahlung per Banküberweisung.
Ich erhielt eine Sendungsnummer zur Überwachung und ein Paket erreichte mich per Post.
Also ein perfekter Handel. Der Anbieter war ein Mann in Hamburg. Er hat von seiner Frau als
Eigentümerin der Holzmuster den Auftrag bekommen, den Handel abzuwickeln. Für irgendwas
muss ein Mann ja gut sein........würde meine Frau sagen.......

Und weil ich immer alles wissen will, habe ich mit der Frau Kontakt aufgenommen und sie in den
"Zeugenstand" gebeten.
Ich erhielt folgende Auskunft:
In Gotha, Thüringen, hat der Opa der jetzigen Besitzerin (Angelika) den Mustersatz
ihrere Mutter im Jahr 1930 geschenkt. Opa war Schreiner. Als Angelika (geb. 1947) 5 Jahre alt war,
zog sie mit ihren Eltern nach Niedersachsen. Den Mustersatz hat Angelika als Andenken an ihre
Vorfahren in Verwahrung genommen. Nun hat sie sich entschieden, die Holzmuster zu verkaufen.
So kam ich ins Spiel.
Am Aufdruck der Mustertafeln ist der Hersteller Georg Heider, Fürth i. B. erkennbar.
Ich forschte weiter und habe erfahren, dass die Mustertafeln von der
Firma P.M. Schupke & Sohn, Berlin-Reinickendorf-Ost, Fernruf 49 55 54
abgegeben wurden. Schupke war ein Holzgroßhandel.
Auf den 15 Tafeln sind je 10 Echtholz Furniere sauber eingebettet
und beschriftet. Die Schatulle hat die Maße 27 x 17 cm und ist 4 cm dick.

Die Stationen der Tafeln sind: Fürth, Berlin, Gotha, Peine, Hamburg, Werratal in Hessen

Genug geschrieben, Bilder folgen


01 (FILEminimizer).JPG

02 (FILEminimizer).JPG

03 (FILEminimizer).JPG

04 (FILEminimizer).JPG

Vätchen soll wohl Vater heißen
05 (FILEminimizer).JPG

P1200943 (FILEminimizer).JPG

P1200944 (FILEminimizer).JPG

P1200945 (FILEminimizer).JPG

P1200946 (FILEminimizer).JPG

P1200947 (FILEminimizer).JPG

P1200948 (FILEminimizer).JPG

P1200949 (FILEminimizer).JPG

P1200950 (FILEminimizer).JPG

P1200951 (FILEminimizer).JPG

P1200952 (FILEminimizer).JPG

P1200953 (FILEminimizer).JPG

P1200954 (FILEminimizer).JPG

P1200955 (FILEminimizer).JPG

P1200956 (FILEminimizer).JPG

P1200957 (FILEminimizer).JPG

Wer den Kaufpreis und mehr erfahren möchte, darf mich per PN oder Mail anschreiben.

Freundliche Grüße aus der Mitte von Deutschland

Der Karl

Benutzeravatar
dalbergia_63
Beiträge: 623
Registriert: 12.05.2020 - 21:51:59
Name: Heinz Fink
PLZ: 70806
Ort: Kornwestheim
  ---

Re: Holzmustersammlung_historischer Neuzugang

Beitrag von dalbergia_63 » 30.06.2022 - 20:25:13

Hallo Karl,

besten Dank für die wiederum perfekte Präsentation und Dokumentation!

Mit handwerklich-kollegialen Grüßen ins Werratal

Heinz
"To everything (turn, turn, turn)
There is a season (turn, turn, turn)
And a time to every purpose, under heaven"
Pete Seeger
... welch ein Lied für einen drechselnden Musiker!

Benutzeravatar
Maggus
Beiträge: 304
Registriert: 09.03.2020 - 21:34:20
Name: Markus
PLZ: 38473
Ort: Im Osten vom Westen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Holzmustersammlung_historischer Neuzugang

Beitrag von Maggus » 30.06.2022 - 22:18:38

In den richtigen Händen ist das ein kleiner Schatz, zumal Du die Geschichte kennst.
Herzlichen Glückwunsch dazu!

Schönen Gruß,
Markus

Cello
Drehzahlpapst
Beiträge: 2409
Registriert: 23.02.2005 - 21:43:35
Name: --
Ort: Dessau
  ---
Kontaktdaten:

Re: Holzmustersammlung_historischer Neuzugang

Beitrag von Cello » 30.06.2022 - 23:28:23

Hallo Karl,

ich freue mich für dich. Es ist spannend, dass du die Geschichte nachverfolgst. Recht so! Denn dadurch wird die Sammlung wertvoller.

Gruß
Cello
Noli tangere circulos meos - störe mir meinen Zirkus nicht!
(Archimedes oder so)


www.touch-wood.de

https://www.youtube.com/results?search_ ... essau_wood

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 2354
Registriert: 14.04.2016 - 17:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Holzmustersammlung_historischer Neuzugang

Beitrag von GentleTurn » 01.07.2022 - 14:52:13

Moin Karl,

eine rundherum runde Sache. Mit einer Geschiche dazu "lebten" historische Sachen auf.
Eine sehr schöne Sammlung und in einer doch recht platzsparenden Form. Sehr schön!

Danke fürs Zeigen.
Liebe Grüße, Martin.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was du verstehst.

Videos und hilfreiche Playlisten (nicht nur) für Einsteiger auf YouTube und Fotos auf Instagram.
 

martin.99
Beiträge: 971
Registriert: 11.06.2019 - 21:42:59
Name: Martin XXX
PLZ: 41751
Ort: Viersen
  ---

Re: Holzmustersammlung_historischer Neuzugang

Beitrag von martin.99 » 01.07.2022 - 17:55:45

Interessant, welche tropischen Hölzer schon 1930 im Handel waren. Hätte ich jetzt garnicht erwartet, dass man das Holz damals schon so weit verschifft hat.

Imkerreiner
Beiträge: 17
Registriert: 06.10.2020 - 16:39:26
Name: Reiner Rupp
PLZ: 16348
Ort: Wandlitz
  ---

Re: Holzmustersammlung_historischer Neuzugang

Beitrag von Imkerreiner » 01.07.2022 - 18:42:07

Hallo Karl, das ist ja wirklich eine tolle Sache. Interessant und prima präsentiert, vielen Dank für den Beitrag.
Viele Grüsse Reiner

Benutzeravatar
dalbergia_63
Beiträge: 623
Registriert: 12.05.2020 - 21:51:59
Name: Heinz Fink
PLZ: 70806
Ort: Kornwestheim
  ---

Re: Holzmustersammlung_historischer Neuzugang

Beitrag von dalbergia_63 » 01.07.2022 - 22:03:15

Hallo Martin,

der Handel mit exotischen Hölzern reicht viel weiter als 1930 zurück.

Diese Hölzer wurden in der Hochzeit der Kunsttischler (Ebenisten !!) im 18. und 19. Jahrhundert als sogenannte "Pfundhölzer" nach Gewicht eingeführt und verkauft.

Ein Revival erfuhren diese Hölzer (Makassar-Ebenholz, Schlangenholz, die Palisander-(Dalbergia-)Arten, aber auch wertvolle Maserhölzer wie Amboina, Vavona, etc.) in der Zeit des Art Deco in den 1920er-Jahren - dann als verlässlich aufgearbeitete Furniere.

Leider nimmt die Verarbeitung (und damit das Wissen) um Furniere - egal ob exotisch oder heimisch - in der Tischlerei/Schreinerei heute einen kaum mehr nennenswerten Anteil ein. Ich finde das schade, den es geht geht ganz pragmatisch Wissen (unwiederbringlich) verloren...

Mit handwerklich-kollegialen Grüßen

Heinz
"To everything (turn, turn, turn)
There is a season (turn, turn, turn)
And a time to every purpose, under heaven"
Pete Seeger
... welch ein Lied für einen drechselnden Musiker!

Antworten

Zurück zu „Holzmustersammlungen“