Risse ausflicken - Erfahrungen und Tipps gesucht

Spezielle Techniken wie: Strahlen (Sandstrahlen) - Brennen & Bürsten<br>Fräsen & Schnitzen - Beizen & Colorieren - Versiegeln

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Schwarzwälder
Beiträge: 197
Registriert: 03.11.2015 - 18:35:38
Ort: Neumarkt
  ---
Kontaktdaten:

Risse ausflicken - Erfahrungen und Tipps gesucht

Beitrag von Schwarzwälder » 08.04.2019 - 16:45:22

Ein Hallo an Alle,
vielleicht kann mir ja der eine oder andere mit Rat helfen.
Ich habe noch ein größeres Quantum Apfelbaum hier liegen. Leider ist das Holz recht rissig und z.T. auch recht von Schädlingslöchern durchzogen.
Ich trage mich mit dem Gedanken, den Schädlingsfraß bzw. die Risse im Holz mit angemischten Pigmenten zu betonen.
Wie macht Ihr sowas?
Ich habe mit dünnflüssigem CA Kleber experimentiert, leider nicht mit gewünschtem Erfolg. Dort wo der CA Kleber in Rissen zum Einsatzt kam, gab es hässliche Flecken, die sich nicht mehr wegschleifen ließen. Versuche mit anschließendem bestäuben oder spachteln mit Farbpigment führten nur zu einer noch größeren Schwei....ei. Die Pigmente verfärben die ganze Oberfläche des Holzes.
Macht es Sinn, das Holz z.B. mit Schnellschliffgrund vorab zu grundieren? Oder etwa mit einer dünnen Schellacklösung?
Und lässt sich danach das Werkstück ölen und wachsen? Ich bin in diesem Punkt absolut ratlos, wie ich vorgehen soll.

Liebe Grüße
Achim
Der Schwarzwälder



*edit by Raupenzwerg
Reden ist Schweigen und Silber ist Gold (R.Miller)
Wissen ist Macht -nichts wissen macht nichts...
Mir chenne alles usser hochdütsch

http://hortusmagica.jimdo.com/

Benutzeravatar
Kunze
Beiträge: 161
Registriert: 04.02.2018 - 19:27:39
Ort: Ilsede
  ---

Re: Risse ausflicken

Beitrag von Kunze » 09.04.2019 - 05:52:26

Moin Moin

ich hab selbst nicht so viel Erfahrung!
Ich nehme dünnflüssigen CA und fülle Risse Etappenweise bis der Riss voll ist. (kann mehrere Tage dauern)
Bei etwas breiteren Rissen gehe ich ebenso vor, nur dass ich auf den CA noch etwas feingeriebenen löslichen Kaffee streue.

Bei Wurmlöchern werde ich nächstes Mal die Löcher etwas aufbohren und Kupferdraht einkleben.

Bin schon gespannt wie es wirkt.
Gruß

Ralf
-- 31246 Ilsede --
-- Jeder Anfang ist schwer--
-- Packen wirs an! --

sportleichti100
Beiträge: 86
Registriert: 18.10.2015 - 08:06:20
Name: Richard Claus
PLZ: 72221
Ort: Haiterbach
  ---

Re: Risse ausflicken

Beitrag von sportleichti100 » 09.04.2019 - 10:26:55

Hallo Schwarzwälder,

ich mache das immer mit Epoxid Harz, also aus zwei Komponenten - Harz und Härter mischen.(Hersteller Behnke) Du kannst dann Farbstoff oder auch Schleifstaub beimischen.
Gibts fast bei jedem Drechslerbedarf. Ich meine meines ist von Drechselbedarf Schulte.

Viele Grüße aus dem heute verregneten Schwarzwald sendet

Richard

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Beiträge: 197
Registriert: 03.11.2015 - 18:35:38
Ort: Neumarkt
  ---
Kontaktdaten:

Re: Risse ausflicken - Erfahrungen und Tipps gesucht

Beitrag von Schwarzwälder » 09.04.2019 - 16:26:39

Hallo Ihr,
danke für Eure Antworten, jetzt hab ich ja ein paar Vorschläge und hab heute Nachmittag ein wenig experimentiert.
Zwischenzeitlich trocknen die Risse so vor sich hin und ich werde morgen mal schleifen, schaun, was die Experimente für Ergebnisse bringen.

Grüße und danke nochmals.
Achim
Der Schwarzwälder
Reden ist Schweigen und Silber ist Gold (R.Miller)
Wissen ist Macht -nichts wissen macht nichts...
Mir chenne alles usser hochdütsch

http://hortusmagica.jimdo.com/

Antworten

Zurück zu „Oberflächentechniken“