Gewachste Dose ölen?

Spezielle Techniken wie: Strahlen (Sandstrahlen) - Brennen & Bürsten<br>Fräsen & Schnitzen - Beizen & Colorieren - Versiegeln

Moderator: Forenteam

Antworten
ToniHanimann
Beiträge: 266
Registriert: 25.10.2009 - 11:11:07
Name: Toni Hanimann
PLZ: CH 9323
Ort: Steinach
  ---
Kontaktdaten:

Gewachste Dose ölen?

Beitrag von ToniHanimann » 23.01.2023 - 17:28:58

Hallo

Ich habe eine Dose mit Wasserflecken zum überarbeiten bekommen (ein Erbstück, nicht von mir gedrechselt).
Beim Schleifen habe ich realisiert, dass die Dose gewachst war.
Das Wachs habe ich so gut es ging heruntergekratzt, und solange geschliffen, bis nur noch Holzstaub kam.

Kann ich die Dose nun mit Hartöl behandeln,
oder muss ich die Dose wieder wachsen, weil eventuell noch Wachs im Holz vorhanden ist?
Was würdet ihr mir raten?

Lieber würde ich nun das Öl verwenden, da bei den mir bekannten Wachsen Wasserflecken wieder entstehen können.

Gruss Toni

Dose.JPG

Benutzeravatar
consilio unique
Beiträge: 18
Registriert: 23.10.2022 - 15:06:10
Name: Simon Fontana
PLZ: CH-3150
Ort: Schwarzenburg
  ---
Kontaktdaten:

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von consilio unique » 23.01.2023 - 17:45:05

Hallo Toni

Aus Erfahrung geht dein Vorhaben.
Wachs entfernen, fein schleifen mit 180, noch mit heissem Wasser abwaschen und gut durch trocken lassen und den Schlussfinish mit 240 beenden.
Dann den Aufbau mit deinem Hartöl zwei bis dreimal. Ich poliere dann die Oberfläche an der Schabelscheibe mit Carnaubawachs. Gibt schöne seidenmatte Oberflächen.

Meine Erfahrung beruht auf Antiquitäten restaurieren.
Mein Hartöl ist das sog. Tischfinish, das ich dann zumal bei Holzwerk St. Margreten bezogen habe.
Wenn du ein gutes Öl hast und deine Ansprüchen damit zufrieden sind, ist das ok.
Viel Erfolg und gutes Gelingen.
Beste Grüsse aus dem Naturpark Gantrisch
Simon
______________________________________
Es gibt etwas, das ausserhalb deines Einflussbereiches,
Ausserhalb deiner Wünsche und ausserhalb deiner Selbst.
Und was ist Das?
Der Funke Gottes. Das was die Menschen gemeinhin Glück nennen.

Paulo Coelho / Auf dem Jakobsweg

Benutzeravatar
wolfgang1
Beiträge: 418
Registriert: 06.02.2006 - 16:16:05
Name: Wolfgang Waibel
PLZ: 6850
Ort: Dornbirn
  ---
Kontaktdaten:

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von wolfgang1 » 23.01.2023 - 20:28:46

Hallo Toni
Ich würde nach dem Schliff mit 240er alles anfeuchten, ein paar Minuten trocknen lassen, weiterschleifen mit 320, 500, 800.
Dann mit Complex Hartöl und danach eventuell Chestnut Microcristallin-Wachs nehmen.
Ich verwende dieses Wachs zwischenzeitlich für viele kleine Objekte, gibt einen schönen Seidenglanz.

Gruß wolfgang

Benutzeravatar
Werner F.
Beiträge: 15
Registriert: 08.01.2023 - 21:36:44
Name: --Werner Frings
Ort: Aachener Land
  ---

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Werner F. » 23.01.2023 - 21:49:50

Altes Wachs, auch Öl, lässt sich gut mit Bremsenreiniger anlösen und entfernen.
.

Grüße vom schönen Nordeifelrand,
Werner

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 3098
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Erick » 23.01.2023 - 22:21:23

....... Oberflächen lassen sich gut mit Waschbenzin reinigen, Hartwachsöloberflächen sind nicht wasserresistent!

Gruß Erick
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

Benutzeravatar
Werner F.
Beiträge: 15
Registriert: 08.01.2023 - 21:36:44
Name: --Werner Frings
Ort: Aachener Land
  ---

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Werner F. » 23.01.2023 - 22:43:36

Erick hat geschrieben:
23.01.2023 - 22:21:23
....... Oberflächen lassen sich gut mit Waschbenzin reinigen, Hartwachsöloberflächen sind nicht wasserresistent!

Dazu der Hinweis, dass Waschbenzin, Feuerzeugbenzin gut geeignet ist. Nicht jedoch Tankstellenbenzin! (Zugesetzte Aromaten, giftig.)
.

Grüße vom schönen Nordeifelrand,
Werner

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 3098
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Erick » 24.01.2023 - 08:16:29

........ danke Werner!
Das Benzin kaufe ich im Baumarkt, auf der Büchse steht: Reinigungsbenzin.
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

Benutzeravatar
Hochburg
Beiträge: 1631
Registriert: 25.05.2008 - 19:35:52
Name: Roland Berger
PLZ: CH-4310
Ort: Rheinfelden
  ---
Kontaktdaten:

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Hochburg » 24.01.2023 - 11:34:54

Lieber Erick
Erick hat geschrieben:
23.01.2023 - 22:21:23
...Hartwachsöloberflächen sind nicht wasserresistent!

bist du dir dessen sicher? Parkett wird ebenfalls mit Hartwachsöl behandelt und das ist wasserresistent!

lg
Roland
Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Roland

http://woodturningandmore.jimdo.com
Drechselkurse in Rheinfelden auf Drechselbänken von Vicmarc (VL100/VL150/VL300)

Benutzeravatar
Jesse
Beiträge: 895
Registriert: 13.10.2015 - 16:51:01
Ort: Altkreis Crailsheim
  ---

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Jesse » 24.01.2023 - 11:38:06

Hallo zusammen,
Redet ihr eigentlich über das gleiche? Der eine schreibt Hartöl, der andere Hartwachsöl. Meiner Meinung nach sind das verschiedene Produkte.

Gruß Jesse

ToniHanimann
Beiträge: 266
Registriert: 25.10.2009 - 11:11:07
Name: Toni Hanimann
PLZ: CH 9323
Ort: Steinach
  ---
Kontaktdaten:

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von ToniHanimann » 24.01.2023 - 11:39:18

Hallo

Danke für die hilfreichen Antworten.
Ich habe genug weggeschliffen und versuche 2 mal mein Complex Hartöl aufzutragen, mit dem ich bezüglich Wasserflecken bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht habe.
Wäre es meine Dose, so würde ich sie auch noch mit heißem Wasser oder Waschbenzin auswaschen.
In diesem Fall (Erbstück, das nicht mir gehört) traue ich mich aber nicht.

Gruß Toni

Benutzeravatar
Hochburg
Beiträge: 1631
Registriert: 25.05.2008 - 19:35:52
Name: Roland Berger
PLZ: CH-4310
Ort: Rheinfelden
  ---
Kontaktdaten:

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Hochburg » 24.01.2023 - 17:26:02

Noch einmal ich :-)
Jesse hat geschrieben:
24.01.2023 - 11:38:06
Redet ihr eigentlich über das gleiche? Der eine schreibt Hartöl, der andere Hartwachsöl. Meiner Meinung nach sind das verschiedene Produkte.
@Jesse Du hast absolut recht, es sind effektiv zwei verschiedene Produkte! Danke für den Hinweis :prost:

lg
Roland
Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Roland

http://woodturningandmore.jimdo.com
Drechselkurse in Rheinfelden auf Drechselbänken von Vicmarc (VL100/VL150/VL300)

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 3098
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Erick » 24.01.2023 - 19:38:54

Lieber Roland
Kannst Du eventuell mal den Namen des wasserresistenten Hartwachsöls nennen?
Das wäre ja dann für unsereins ein ideales Oberflächenmittel.

Es grüßt Dich Erick
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

Benutzeravatar
Hochburg
Beiträge: 1631
Registriert: 25.05.2008 - 19:35:52
Name: Roland Berger
PLZ: CH-4310
Ort: Rheinfelden
  ---
Kontaktdaten:

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Hochburg » 24.01.2023 - 22:05:38

Lieber Erick

Ich benutze diese zwei Produkte:

https://www.saicos.de/produkt/premium-hartwachsoel/
https://www.osmoshop.com/innen/fussbode ... l-original

Gemäss Produktebeschreibung sind diese wasserabweisend, ich hatte jedoch mal getestet: Weder Wasser noch Hundeurin kamen an das Holz ran, sondern trockneten auf dem Lack aus!
Warum ich das mit dem Hundeurin weiss? Unser Hund hatte eine leichte Inkontinenz und ich hatte aus diesem Grunde Tests an Parkettholz gemacht, bevor ich ihn neu versiegeln ließ :-)

Es grüsst dich herzlich
Roland
Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Roland

http://woodturningandmore.jimdo.com
Drechselkurse in Rheinfelden auf Drechselbänken von Vicmarc (VL100/VL150/VL300)

Benutzeravatar
Werner F.
Beiträge: 15
Registriert: 08.01.2023 - 21:36:44
Name: --Werner Frings
Ort: Aachener Land
  ---

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Werner F. » 24.01.2023 - 22:21:59

Hochburg hat geschrieben:
24.01.2023 - 22:05:38
Warum ich das mit dem Hundeurin weiss? Unser Hund hatte eine leichte Inkontinenz und ich hatte aus diesem Grunde Tests an Parkettholz gemacht, bevor ich ihn neu versiegeln ließ
Hallihallo, wie wurde denn Euer Hund versiegelt?
.

Grüße vom schönen Nordeifelrand,
Werner

Benutzeravatar
consilio unique
Beiträge: 18
Registriert: 23.10.2022 - 15:06:10
Name: Simon Fontana
PLZ: CH-3150
Ort: Schwarzenburg
  ---
Kontaktdaten:

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von consilio unique » 25.01.2023 - 09:42:56

Hallo zusammen

Stets etwas Neues zum diskutieren.
Alle Meinungen sind vertreten und es gibt keine eigentlich richtige.


Zum Hartöl. Wie der Name ja schon sagt enthält es keinen Wachs.
Also keine Weichteile im Produkt.
Mein verwendetes Hartöl setze ich seit über 30 Jahren erfolgreich im Bereich Tiche, Küchenabdeckungen und Gartenstühle ein.
Der Vorteil der Öle allgemein, dass sie gegenüber allen Lacken weicher sind, also nicht spröde werden beim altern.
Zudem lassen sich abgenutzte Stellen leicht nachbessern. Wenig anschleifen mit feinem Schleifpapier und eine neue Schicht auftragen mit dem Ballen.

Das Produkt basiert auf Leinöl und hat einen Zusatz der die Trocknungszeit verkürzt. Also zwischen den Aufträgen 24 Stunden bei normaler Raumtemperatur 18 bis 20°. Für stark beanspruchte Objekte wie Tische und Küchenabdeckungen sowie Wickeltisch, trage ich 4 bis fünf Schichten mit dem Ballen auf. Der Erste Anstrich erfolgt satt mit dem Pinsel und wird nach kurzer einwirkungszeit mit dem Lappen abgewischt bzw. verteilt.
Leinöl: Die Lappen müssen im geschlossenen Behältern verstaut werden - Selbstentzündungsgefahr - Der Schreiner weiss das noch ...

Nun zum Produkt:
Ich beziehe es heute bei der Firma KHG Holzbau
https://www.holzwerk.ch/Shop > Pflegeprodukte > Tischfinish 1

Meine Erfahrung überzeugt mich mit diesem Produkt seit mehr als 30 Jahren.
Viel Erfolg und gutes Gelingen.
Beste Grüsse aus dem Naturpark Gantrisch
Simon
______________________________________
Es gibt etwas, das ausserhalb deines Einflussbereiches,
Ausserhalb deiner Wünsche und ausserhalb deiner Selbst.
Und was ist Das?
Der Funke Gottes. Das was die Menschen gemeinhin Glück nennen.

Paulo Coelho / Auf dem Jakobsweg

Benutzeravatar
Hochburg
Beiträge: 1631
Registriert: 25.05.2008 - 19:35:52
Name: Roland Berger
PLZ: CH-4310
Ort: Rheinfelden
  ---
Kontaktdaten:

Re: Gewachste Dose ölen?

Beitrag von Hochburg » 25.01.2023 - 11:39:14

Hi Simon,

danke für deine Erklärungen, das Produkt kannte ich bis dahin nicht. Schön, wieder was dazugelernt zu haben.

lg
Roland
Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Roland

http://woodturningandmore.jimdo.com
Drechselkurse in Rheinfelden auf Drechselbänken von Vicmarc (VL100/VL150/VL300)

Antworten

Zurück zu „Oberflächentechniken“