Mehrere Probleme mit selbstgebauter Drechselbank

Es gibt fast nichts was es nicht gibt ;-)

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
drmariod
Beiträge: 188
Registriert: 04.10.2018 - 18:38:11
Name: Mario Dejung
Ort: Dienheim
  ---

Mehrere Probleme mit selbstgebauter Drechselbank

Beitrag von drmariod » 03.02.2019 - 10:11:33

Mein Sohn (2,5 Jahre) wollte heute früh ausnahmsweise statt einen Bagger eine Drechselmaschine bauen... Ich dachte mir, wenn ich normal nen Bagger mit ihm bauen kann, dann sollte doch so ne kleine Drechselbank kein Problem sein, weit gefehlt...

Also, ich hab mehrere Probleme aktuell:

* das Bankbett (gelb) ist recht instabil. Ich bin mir nicht sicher wie ich die Stabilität erhöhen kann. Hab im Forum schon alles zwischen Zement ausgießen und Festschrauben gehört. Bin mir da unsicher und hätte gerne eine Expertenmeinung.

* Der Riemenantrieb liefert mir keinen breiten Drehzahlenbereich. Sollte ich besser einen FU verwenden?

* Der Motor und das Motorgehäuse (blau) habe ich versucht so steif wie möglich zu bauen, aber irgendwie wirkt es noch sehr instabil. Ich denke bei Unwichtigen Stücken könnte ich da Probleme bekommen.

* Beim Reitstock (grün) sieht es ähnlich mit der Stabilität aus, weiterhin geht dieses verfluchte Pinole einfach nicht raus?! Jemand ne Idee?

* Das Spannfutter (orange) (eher ein Spundfutter) hat einen etwas kleinen Spannbereich. Diese Einkerbung ist nur 2mm groß... Da meine Spitzenhöhe mit 15cm eigentlich ganz ok ist, hab ich aber echte Zweifel da meine Schalen drauf zu drehen. Gewinde scheint M30 Din0815 zu sein...

* Handauflage (auch rot) kann man nicht sonderlich gut fein einstellen. Bin immer zu hoch, zu weit weg und wackeln tut sie auch. ALLES gleichzeitig!

Würde mich freuen hier ein paar Tipps zu bekommen, damit mein Sohn da auch sicher dran arbeiten kann.

Schutzvisir haben wir schön, kann also eigentlich nix schief gehen...

Schönen Sonntag schon mal, wir arbeiten hier weiter an Verbesserungen.

IMG_3702.JPG
IMG_3701.JPG
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)

Oglinchen
Beiträge: 542
Registriert: 20.09.2015 - 17:07:34
Name: Uwe Klein
PLZ: 69429
Ort: Waldbrunn
  ---

Re: Mehrere Probleme mit selbstgebauter Drechselbank

Beitrag von Oglinchen » 03.02.2019 - 10:26:37

:gold:
Morgen :-) vom Grundaufbau sieht alles schon OK aus. Ich geb das mal an das MPI weiter :-L vielleicht können die dir helfen.
Gruss Oggi
Als Gott mich schuf, fing er an zu grinsen und dachte:
Keine Ahnung ob es gut geht, aber lustig wird es bestimmt.

Benutzeravatar
kalusibaer
Beiträge: 235
Registriert: 06.01.2014 - 19:52:47
Ort: Bedburg-Hau
  ---

Re: Mehrere Probleme mit selbstgebauter Drechselbank

Beitrag von kalusibaer » 03.02.2019 - 10:30:40

Hallo drmario,
du bist mit deinem Beitrag ein bisschen zu früh, der 1.4. wäre passender.
Macht aber nichts, habe mich auch heute gut amüsiert und für deinen Sohn kann ich sagen, früh übt sich...
Gruß vom Niederrhein.
Klaus
Ein Stück Holz findet sich immer

fanste
Beiträge: 12
Registriert: 04.04.2018 - 16:21:40
Ort: Landau
  ---

Re: Mehrere Probleme mit selbstgebauter Drechselbank

Beitrag von fanste » 03.02.2019 - 11:00:36

..hast du dir auch Gedanken gemacht, wie du die Eisen scharf kriegst...?..da bei kleinen leichten Bänken unbedingt ein ziehender Schnitt mit suuperscharfen Eisen beachtet werden sollte..das gibt suuperglatte Oberflächen..da spart man jede Menge Schleiftime.. ;-)

very sweet :-)
Stefan

Benutzeravatar
oldy-2913
Beiträge: 1464
Registriert: 13.08.2009 - 05:00:58
PLZ: 29562
Ort: Suhlendorf
  ---

Re: Mehrere Probleme mit selbstgebauter Drechselbank

Beitrag von oldy-2913 » 03.02.2019 - 12:11:49

Moin
Wenn du die Spitzenhöhe reduzierst und das freigewordene Material
in das Bankbett einarbeitest, müßte es klappen ... :-S

Gruß Wolf

Benutzeravatar
catweazle2012
Beiträge: 353
Registriert: 09.04.2013 - 10:29:46
PLZ: 84359
Ort: Simbach a. Inn
  ---

Re: Mehrere Probleme mit selbstgebauter Drechselbank

Beitrag von catweazle2012 » 03.02.2019 - 12:34:02

Hallo,

Ich würde die Bank in den Backofen bei 160 Grad backen. ;-)
Dann ist alles fest verschweißt. :klatsch:

FU wäre auch nicht schlecht. :prost:
LG
Gerhard

Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen
und der Dumme weiß alles besser.
Sokrates

Antworten

Zurück zu „Witziges, Komisches & Kurioses“