Tropenholz zum Drechseln?

Allgemeine Themen rund ums Holz

Moderator: Forenteam

Antworten
Kreiznacher
Beiträge: 30
Registriert: 03.05.2019 - 07:34:11
Name: Bernd Host
PLZ: 55543
Ort: Bad Kreuznach
  ---

Tropenholz zum Drechseln?

Beitrag von Kreiznacher » 10.06.2019 - 13:30:13

Hallo Drechslergemeinde,

mich als Neuling würde es interessieren ob Tropenholz gerne zum drechseln verwendet wird.
Benutzt überhaupt jemand von Euch, z.B. Cumaru oder Cupiuba um daraus was schönes zu zaubern.
Ich frage konkret, weil ich das Holz zuhause habe, bzw. auch noch einiges im Betrieb vorhanden ist.
Dieses kleine Döschen ist daraus entstanden, Holzart Cupiuba, nun Ringdepot meiner Frau!
Durchmesser 63 mm, Höhe 37 mm



Grüße von der Nahe

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1866
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Re: Tropenholz zum Drechseln?

Beitrag von Tüftler » 10.06.2019 - 14:17:12

Hallo,

Ich bin zwar nur Hobbydrechsler, aber ich kann dir zu dem Thema sagen, das ich vorwiegend einheimische Hölzer verwende. Ich besitze zwar noch Restbestände, welche ich von einem Instrumentenbauer gekauft habe, aber wenn diese aufgebraucht sind, kaufe ich keine Tropenhölzer mehr. Außer, ich finde irgend wo alte Sachen aus Tropenholz, welche ich zum drechseln verwenden kann.
Grund ist die immer massivere Abholzung der Tropenwälder. Auch wenn die Holzhändler Nachweise erbringen müssen, wo sie das Holz her bekommen, ist das Holz irgend wann einmal ein stattlicher Baum gewesen.
Ich wünsche noch vielen Generationen, das sie sehen, wie ein intakter Tropenwald aussieht.

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Kreiznacher
Beiträge: 30
Registriert: 03.05.2019 - 07:34:11
Name: Bernd Host
PLZ: 55543
Ort: Bad Kreuznach
  ---

Re: Tropenholz zum Drechseln?

Beitrag von Kreiznacher » 10.06.2019 - 14:29:17

Hallo Tüftler,

mit dem Einwand den du vorbringst habe ich gerechnet.
Ich sehe das sehr ähnlich und teile Deine Ansicht.
Wenn wir das aber streng auslegen - sofort aufhören zu drechseln - das meiste Holz stammt von einigermaßen stattlichen Bäumen, bedingt durch die Art des Baumes.!
Ich arbeite für einen großen Garten- und Landschaftsbauer nähe Aschaffenburg.
Aus diversen Baumaßnahmen fällt daher immer wieder Holz, bzw. Restholz an, sei es tropisch oder einheimisch!
Nichts desto trotz glaube ich, dass die meisten Drechsler eher als Holzrecycler angesehen werden können, für die in der Regel nicht ein Baum gefällt werden muss.

Grüße von der Nahe

Benutzeravatar
siloko
Beiträge: 261
Registriert: 07.12.2016 - 13:40:48
Name: Siegfried Scherer
PLZ: 55129
Ort: Mainz
  ---

Re: Tropenholz zum Drechseln?

Beitrag von siloko » 11.06.2019 - 08:37:28

Hallo Bernd,

ich sehe kein Bild ??? Da steht nur "Bild". Ist das nur bei mir so. In den anderen Beiträgen sehe ich die Bilder
Mehr ist nicht besser. Mehr ist nur mehr !!

Kreiznacher
Beiträge: 30
Registriert: 03.05.2019 - 07:34:11
Name: Bernd Host
PLZ: 55543
Ort: Bad Kreuznach
  ---

Re: Tropenholz zum Drechseln?

Beitrag von Kreiznacher » 11.06.2019 - 19:16:30

Hallo Ihr Lieben,

nun aber! Oder!?

IMG_20190530_125700.jpg

Grüße von der Nahe
Bernd

Benutzeravatar
drexljoe
Beiträge: 70
Registriert: 09.05.2017 - 20:21:06
Name: Joachim Völlm
PLZ: 73760
Ort: Ostfildern
  ---

Re: Tropenholz zum Drechseln?

Beitrag von drexljoe » 12.06.2019 - 22:03:07

Hallo Bernd

Ich verwende auch Mal gelegentlich exotische Hölzer (von Tropenholz will ich da Mal gar nicht sprechen). Z. B. Bei der Schreibgeräteherstellung, oder auch als Kontrast Holz für Dosen. Ich bezog seither mein zugekauften Holz immer bei den Forumspartnern und ging davon aus, dass das alles gesetzmäßig importiert ist.
Es ist aber auch eine Preisfrage, wenn man keine Quelle hat wie Du. Also alles mit Maß und Ziel.

Gruß Joe
Holz ist Leben

Benutzeravatar
mascheck
Beiträge: 446
Registriert: 18.10.2017 - 20:58:17
Ort: SCHECKenbeuren
  ---

Re: Tropenholz zum Drechseln?

Beitrag von mascheck » 13.06.2019 - 21:46:58

Wer sich ernsthaft mit dem Thema "Tropenholz" beschäftigen möchte, findet hier Informationen:

https://www.bfn.de/fileadmin/BfN/cites/ ... r-2017.pdf

Liebe Grüße
Martin

Antworten

Zurück zu „Holz Allgemein“