Unterirdische Maserknolle?

Allgemeine Themen rund ums Holz

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Emsländer Holzwurm
Beiträge: 142
Registriert: 23.02.2015 - 13:32:00
Ort: Lingen
  ---
Kontaktdaten:

Unterirdische Maserknolle?

Beitrag von Emsländer Holzwurm » 11.10.2021 - 17:46:37

Moinsen!

Ich habe da was gefunden beim Ausbuddeln einer Wurzel.
Ist das auch eine Maserknolle?
Wie kriege ich am geschicktesten die Rinde ab?

IMG_20211011_113006.jpg

Grüsse,
Mirco
Wie unvermögend ist doch der gutwilligste Fleiß der Menschen
gegen die Allmacht der ungeteilten Begeisterung!

Mue
Beiträge: 866
Registriert: 25.03.2016 - 19:11:24
Name: Manfred Müller
PLZ: 21423
Ort: Winsen/Luhe
  ---

Re: Unterirdische Maserknolle?

Beitrag von Mue » 11.10.2021 - 18:33:19

Hallo Mirco

auch im Boden kann es Verwachsungen geben, noch nicht mal so ungewöhnlich.

Am besten geht die Rinde mit Hochdruckreiniger ab. Kann allerdings eine ziemliche Sauerei werden.

Beim Drechseln machen solche Knollen auch nicht so viel Spaß, ich glaub die essen Eisen :smash:
Den Schleifer kann man durchlaufen lassen.

Das Ergebnis ist aber meist ansehnlich und eine schöne Geschichte zum Werkstück gibt es gratis!

Manfred

Benutzeravatar
Emsländer Holzwurm
Beiträge: 142
Registriert: 23.02.2015 - 13:32:00
Ort: Lingen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Unterirdische Maserknolle?

Beitrag von Emsländer Holzwurm » 11.10.2021 - 20:43:11

Moin!

Viel zu drechseln wird's nicht geben bei der Größe.
Ich dachte irgendwie vielleicht an Teelichter oder so.
Fand sie halt zu schade für den Scheiterhaufen.
Für die Hochdruckreiniger-Prozedur müsste ich Mal nach Gummistiefeln und Regenklamotten suchen....

Grüsse,
Mirco
Wie unvermögend ist doch der gutwilligste Fleiß der Menschen
gegen die Allmacht der ungeteilten Begeisterung!

jofrie
Beiträge: 67
Registriert: 26.02.2008 - 17:19:27
Ort: Bremen
  ---

Re: Unterirdische Maserknolle?

Beitrag von jofrie » 12.10.2021 - 09:20:40

Hallo, Mirco!
Versuche es einmal mit Dämpfen. Knolle in einen Kochtopf auf ein Rost, unten Wasser hinein, Deckel drauf und zum Kochen bringen.
Bei reduzierter Hitze ca. 60 Minuten am Kochen halten. Die Rinde läßt sich dann im heißen feuchten Zustand meist leicht abziehen.

Grüße,
Jochen

Antworten

Zurück zu „Holz Allgemein“