Hilfe benötigt, bitte um orientierende Maße bei Nova Titan 3 Grundbacken

Fragen, Hilfe zur Kaufentscheidung, Tipps & Tricks zu Spannfuttern und anderen Spanntechniken

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Bankdreher
Beiträge: 25
Registriert: 26.01.2015 - 18:15:21
Ort: Bobingen
  ---

Hilfe benötigt, bitte um orientierende Maße bei Nova Titan 3 Grundbacken

Beitrag von Bankdreher » 08.05.2022 - 10:07:52

Hallo Drechselfreunde,

heute benötige ich euere Hilfe für mein Eigenbauprojekt: Umbau eines 130 mm WMW-Vierbackenfutters zur Aufnahme von Nova Titan 3 Spannbacken.
Genau gesagt benötige ich das ungefähre Abstandsmaß der äußeren beiden Befestigungsbohrungen in den Backen des Nova Titan 3 Futters, um überprüfen zu können, ob die Backen meines WMW-Futters lang genug zur Aufnahme der Spannbacken des Nova Titan 3 Futters sind.

Was ist bisher passiert:
Mir sind aus zwei verschiedenen Quellen ein 130 mm WMW-Vierbackenfutter, mit einem Satz Bohrbacken, und ein 130 mm Guss-Flansch zugelaufen.

Bei dem Futter habe ich die Backen ausgeglüht, dazu habe ich die Backen, mangels weiterer Kenntnisse, 15 min in die Glut in meinem Holzofen gelegt und anschließend an der Luft erkalten lassen. Dabei ist an den Backen eine dünne Zunderschicht aufgetreten. Nach den Entfernen dieser Zunderschicht, wenige Feilstriche haben genügt, laufen die Backen wieder gut in den Führungen. Anschliesend habe ich die Backen auf der Fräsmaschine abgefäst.
Nun muß ich noch die beiden Nuten auf der Drehmaschine eindrehen und je Backe drei M6 Gewindesacklöcher einbringen.
Bevor ich mir die Nova Titan 3 Backen bestelle, möchte ich sicher gehen, daß meine Backen dafür lang genug sind, Daher bitte ich einen Besitzer solcher Nova Titan 3 Spannbacken den ungefähren Abstand der äußeren beiden Befestigungsbohrungen in den Backen des Nova Titan 3 Futters auszumessen und mir mitzuteilen.
DSC02990.JPG
Das folgede Bild zeigt nur beispielhaft wo an den äußeren Bohrungen gemessen werden soll, die Nova Titan 3 Spannbacken haben drei Gewindebohrungen.
DSC02992.JPG
Bei dem Flansch habe ich das Gewinde ausgedreht, eine Buchse eingepasst, eingeklebt, ein 1 5/8 Zollgewinde (Kreher) reingeschnitten, die Buchse beiderseits verstiftet und den Flansch gemoetrisch überdreht. Für das geometrische Überdrehen habe ich einen MK4, der in die Spindel meiner Drehmaschine passt, mit dem identischen Spindelgewinde meiner Kreher-Drehselbank versehen und den Gußflansch damit aufgenommen und überdreht.
DSC02991.JPG
Danke für euere Hilfe von

Jörg, dem Bankdreher
WOB - Woodturners of Bobingen

Benutzeravatar
harry5qm
Beiträge: 124
Registriert: 09.12.2012 - 21:51:53
Ort: Germering
  ---

Re: Hilfe benötigt, bitte um orientierende Maße bei Nova Titan 3 Grundbacken

Beitrag von harry5qm » 08.05.2022 - 10:42:01

Hallo,
ich hab da mal im Netz was gefunden

viewtopic.php?f=43&t=53574

Vielleicht hilft's
Schöne Grüße
Harald
Schöne Grüße
Harald

Benutzeravatar
Bankdreher
Beiträge: 25
Registriert: 26.01.2015 - 18:15:21
Ort: Bobingen
  ---

Re: Hilfe benötigt, bitte um orientierende Maße bei Nova Titan 3 Grundbacken

Beitrag von Bankdreher » 08.05.2022 - 11:01:35

Hallo Harald,

vielen Dank für den Link, genau das habe ich gesucht.
Wie immer gilt der Grunsatz, den ich nicht beherzigt habe, immer erstmal die Forensuche bemühen.
Für das nächste Mal gelobe ich Besserung.

Vielen Dank und einen schönen Sonntag noch

wünscht Jörg, der Bankdreher
WOB - Woodturners of Bobingen

Antworten

Zurück zu „Futter und Spanntechniken allgemein“