Röhm hängt am Gewindeflansch

Fragen, Hilfe zur Kaufentscheidung, Tipps & Tricks zu Spannfuttern und anderen Spanntechniken

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
wolfgangsiegel
Beiträge: 1009
Registriert: 17.01.2013 - 01:29:57
Ort: Witzenhausen
  ---
Kontaktdaten:

Röhm hängt am Gewindeflansch

Beitrag von wolfgangsiegel » 25.10.2020 - 15:18:10

Ein 160mm Röhm 3-Backen-Futter (für Metall) habe ich vor vielen Jahren an einen Flansch für meinen Geiger G25 montiert.

Ich nutze es so gut wie nie mehr und wollte es heute von dem Flansch runter nehmen.
Eigentlich nichts Schwieriges.

RöhmFutter2.jpg
RöhmFutter1.jpg

Die 3 Schrauben sind losgedreht (damit es nicht ungeplant auseinanderfällt, sind die Schrauben noch drin, halten aber nichts mehr).

Eigentlich sollte alles nach ein bisschen Ruckeln auseinanderfallen.

Das tut es aber nicht. Auch nicht nach heftigen Gummi-Hammerschlägen Innen und Außen, auf verschiedenste Weise gehalten und gedreht.
Einen Trenn-Meißel habe ich z.B. auf die Fuge gesetzt und (vorsichtig) drauf geschlagen. Nichts ...
Als Letztes hatte ich ein Stahl-Rohr in das Futter eingespannt, es auf der Geiger montiert und sehr kräftig daran geruckelt. ... Nichts rührt sich. (die ganze Geiger wackelt, aber das ist ein anderes Problem ;-) )

Jetzt habe ich großzügig WD40 verteilt, aber es hat sich bisher sooo überhaupt nicht bewegt, dass ich mich frage, ob ich was übersehen habe.
Da sind aber keine weiteren Schrauben, die zu lösen wären ...
An einen Bajonett-Verschluss kann ich mich nicht erinnern (ich wüsste auch nicht, wie der aussehen könnte und bezweifele, ob an dieser Stelle einer sein könnte).

Fällt hier jemand was dazu ein?
Zuletzt geändert von wolfgangsiegel am 25.10.2020 - 15:25:34, insgesamt 5-mal geändert.
... möge es Glück bringen ...

martin.99
Beiträge: 917
Registriert: 11.06.2019 - 21:42:59
Name: Martin XXX
PLZ: 41751
Ort: Viersen
  ---

Re: Röhm hängt am Gewindeflansch

Beitrag von martin.99 » 25.10.2020 - 16:16:21

Ich kenne diese Futter auch nur rein verschraubt auf einem Flansch, der noch einen radialen Formschluss (Absatz) hat, damit es dann auch exakt rund läuft.
Da aber solche Futter natürlich im Metallbereich besonders genau laufen sollen ist die Passung zwischen Futter und Flansch besonders genau/maßhaltig. Das merkt man dann bei der Montage und Demontage.
Spann doch mal ins Futter eine lange stabile Stange und nutze vorsichtig deren Hebelarm mit leicht kreisenden Bewegungen bei auf der Geiger montiertem Futter.

Wenn das nicht hilft sich sowas ähnliches vielleicht zusammenkonstruieren:
https://www.ebay.de/itm/AUSWAHL-TRENNME ... 100623.m-1

Benutzeravatar
wolfgangsiegel
Beiträge: 1009
Registriert: 17.01.2013 - 01:29:57
Ort: Witzenhausen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Röhm hängt am Gewindeflansch

Beitrag von wolfgangsiegel » 25.10.2020 - 16:28:34

Hallo Martin,

danke ...

Hab's ab.

Was war die Lösung des Rätsels?
Keine!

Mit Gewalt ist es gelungen.
Ich habe ein Rohr gefunden, das gerade so in die Öffnung des Futters - und gerade nicht durch die Öffnung des Flansches ging.
Das Rohr habe ich mit den Spannzangen locker festgeklemmt, das Ganze auf einen Stahl-Klotz gestellt, gehoben und runter-krachen lassen. Oft.
Irgendwann löste sich eine Seite und dann das ganze Ding.

RöhmFutter21.jpg

Vermutlich habe ich beim Zusammenschrauben nicht so gemerkt, wie knapp die Passung sitzt, weil: Schrauben ziehen sich leicht an ...
Ich bin froh, dass nix kaputt ist. :peace
... möge es Glück bringen ...

Antworten

Zurück zu „Futter und Spanntechniken allgemein“