Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Fragen, Hilfe zur Kaufentscheidung, Tipps & Tricks zu Spannfuttern und anderen Spanntechniken

Moderator: Forenteam

Antworten
Neolight
Beiträge: 225
Registriert: 13.10.2019 - 19:47:57
Name: Andreas Han Bledl
PLZ: 94550
Ort: Künzing
  ---

Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Neolight » 12.12.2020 - 17:41:19

Hallo zusammen.

Ich möchte jetzt öfter große schalen bis 40 cm und vielleicht auch größeres mit der Aussendrehvorrichtung drechseln. Ich hab momentan das Holzprofi Drechselfutter 125mm, was ich nicht schlecht finde. Nur trau ich bei dieser Größe dem Futter nicht mehr.

Hätte an das Nova Titan 3 Set mit den 127mm Backen gedacht.

Vielleicht weiß ja jemand noch eine Alternative.

LG Andreas

Uwe123
Beiträge: 72
Registriert: 04.06.2017 - 22:21:05
Name: Uwe Strofus
PLZ: 73087
Ort: Bad Boll
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Uwe123 » 12.12.2020 - 18:19:37

Hallo Andreas,

das Titan ist sicher nicht schlecht und für 40cm funktioniert es noch gut. Falls Du größer oder noch sicherer werden willst, gibst noch das VM120 oder VM150 von Vicmarc(DNS). Da gibts Backen bis 200 mm Zapfen zu spannen.

Viele Grüße, Uwe

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 4286
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Jurriaan » 12.12.2020 - 18:27:24

Alternative wäre das TOS 125 mm Futter von Steinert, nach Wünsch mit Axminster oder Vicmarc Backen - ist saugut, aber auch sauteuer. Leider haben die nicht mehr das Zentra 125 mm Futter, dabei war ich von Preis/Leistung besser überzeugt.
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Grissianer
Beiträge: 1848
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Grissianer » 12.12.2020 - 19:50:29

Hallo
Für große Schalen bis 60cm ist das Tos 125 Futter saugut. Aber Vorsicht das Geldproblem liegt nicht beim Futte sondern bei den Grundbacken die sind teuer und du brauchst für jeden Backensatz auch einen Satz Grundbacken.
Wesendlich billiger sind die Grundbacken vom 100mm Tos Futter und auch das wird allgemein als guten sehr stabieles Futter beschrieben
Ich habe leider kein solches weil ich mich nach dem Reinfall mit dem Novafutter gleich für 125mm entschieden habe und jetzt nicht mehr wechsle.
Gruß
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5142
Registriert: 29.06.2009 - 20:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Holzpeter » 12.12.2020 - 20:06:02

Grissianer hat geschrieben:
12.12.2020 - 19:50:29
.... du brauchst für jeden Backensatz auch einen Satz Grundbacken. ....
Hallo Anselm,

wie so das..?

Hölzerne Grüße
Peter :-)
„Wir haben diese Welt nicht von unseren Eltern geerbt, sondern nur von unseren Kindern geliehen.“

Benutzeravatar
mascheck
Beiträge: 1225
Registriert: 18.10.2017 - 21:58:17
Name: Martin Scheckenbach
PLZ: 73116
Ort: Wäschenbeuren
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von mascheck » 12.12.2020 - 20:45:39

Holzpeter hat geschrieben:
12.12.2020 - 20:06:02
Grissianer hat geschrieben:
12.12.2020 - 19:50:29
.... du brauchst für jeden Backensatz auch einen Satz Grundbacken. ....
Hallo Anselm,

wie so das..?

Hölzerne Grüße
Peter :-)
Ja, das irritiert mich auch!

Man hat doch für alle Backensätze ein eigenes Futter...
Wer will denn schon ständig rumschrauben?

🙊🙊🙊

Gruß Martin
Wood is like a box of chocolates..
Martin Gump

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 2589
Registriert: 27.09.2014 - 20:30:06
Name: Bernd Schröder
PLZ: 29640
Ort: Schneverdingen
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Bernd Schröder » 12.12.2020 - 20:58:36

Hi!
Ich nutze ein Oneway Stronghold...mit ca. 93-127mm Backen.
Läuft gut, auch mit Schalenstecher ...bis jetzt 60cm als größter Duchmesser.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Mue
Beiträge: 1131
Registriert: 25.03.2016 - 19:11:24
Name: Manfred Müller
PLZ: 21423
Ort: Winsen/Luhe
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Mue » 12.12.2020 - 21:09:11

Hallo Andreas,
Du hast schon ein 125er Futter. Das Holzprofi kenne ich zwar nicht aber mit einem 125er sollten auch 60cm Rohlinge eigentlich gehen. Welche Bank hast Du denn oder wie schwer ist die? Mit Außendrehvorrichtung kann man zwar größer Durchmesser drehen, wenn der Rohling aber unwuchtig ist ist aus meiner Sicht Gegengewicht und Stabilität wichtiger. Ein stabiles Top-Futter hilft auch nicht bei einer tanzenden Bank.
Ansonsten bin ich bei den Vorrednern, das Vicmarc VM 120 ist ein solides Futter , TOS ist aber 1. Liga und eine andere Preisklasse.
Ein Oneway Stronghold wäre für mich noch eine Überlegung wert, weil es vergleichsweise leicht ist.
Ich würde meine Entscheidung auch von der Bank abhängig machen: In der 500kg Gussklasse TOS, mit einer leichteren Bank tun es wahrscheinlich auch die Vicmarcs oder Teknatools.
Und die Backenfrage sollte man nicht unterschätzen: Schrauben nervt und im Zweifel ist immer der falsche Backensatz montiert.
Manfred

Neolight
Beiträge: 225
Registriert: 13.10.2019 - 19:47:57
Name: Andreas Han Bledl
PLZ: 94550
Ort: Künzing
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Neolight » 12.12.2020 - 21:13:41

Hallo Manfred.

Habe eine Twister Fu200.

LG

Benutzeravatar
frank4001
Beiträge: 262
Registriert: 05.01.2017 - 21:32:10
Name: Frank
PLZ: 71263
Ort: Weil der Stadt
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von frank4001 » 12.12.2020 - 22:09:48

Hallo Andreas,

Ich habe folgende Erfahrung gemacht.

Nassholzdrechseln wenn der Rohling noch sehr unwuchtig ist spanne ich ja eh erstmal mit Planscheibe auf. Mit Reitstock gegensichern.

Dann Außenseite Farbgebung und die Unwucht ist nur noch sehr gering.

Jetzt kommt es darauf an den Zapfen sehr passgenau auf deine Spannbacken anzupassen. Richtiger Winkel Schwalbenschwanz, komplette Auflage der Backen am Schalenboden und Zapfen so im Durchmesser, dass die Backen nahezu geschlossen sind und somit ringsum greifen.

Ich verwende huerfür immer das VM 120 mit 128er Backen --> 108er Zapfen


Da sich beim Trocknen der Schale auch der Zapfen verzieht musst du dann zum nächst kleineren Backensatz greifen musst. Das wäre dann der 100er. Der passende Zapfen dafür hat ca.89mm hast also genug Material um die Schale wieder aufzuspannen.
Dafür nahme ich dann das kleinere Futter VM100.

Schalen bis ca. 50cm habe ich da bisher mit Schalenstecher gemacht. Bin sicher da geht auch noch mehr.

Also achte bei der Futterwahl dass es gut abgestufte Backensätze gibt und dass du die Zapfen sauber ausformst, das gibt am meisten Sicherheit.

Ich bin mit meinen Vicmarc Futtern sehr zufrieden und hab die Option auch noch den nächsten Backensatz 148er zu kaufen sehe derzeit aber keinen Bedarf.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Gruß Frank

Neolight
Beiträge: 225
Registriert: 13.10.2019 - 19:47:57
Name: Andreas Han Bledl
PLZ: 94550
Ort: Künzing
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Neolight » 12.12.2020 - 23:42:03

Danke für die Antworten.

Ich tendiere zu dem VM120 mit 128mm Backen.
Ich fand beim Nova Titan 3 gut, das die Backen mit je 3 Schrauben fixiert sind. Aber anscheinend muss bei nur 2 Schrauben das Futter nicht weniger stabil sein.

LG Andreas

Grissianer
Beiträge: 1848
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Grissianer » 13.12.2020 - 09:21:21

Hallo Peter und Martin
Ja, das irritiert mich auch!

Man hat doch für alle Backensätze ein eigenes Futter...
Wer will denn schon ständig rumschrauben?
Ich schreibe nur manchmal Blödsinn in diesem Fall war das nicht der Fall.
Ständig die Backen mittels Senkkopfschrauben an den Grundbacken zu wechseln ist wirklich nervtötend und nach einigen malen sind auch noch die Gewinde ausgenudelt .Bei einem Futter wo sich die Grundbacken ohne größeren Aufand entfernen lassen ist das verwenden von je einem Grundbackensatz zu einem Aufsatzbackensatz die einzig vernünftige Lösung.
Gut wer Geld und Platz in Hülle und Fülle hat kanns auch machen wie beschrieben. Mir hat es schon gereicht dass ich wegen zwei verschiedenen Maschinen zwei TOS Futter kaufen musste.
Aber ich weiß schon die Futterfrage wird sehr konträr diskutiert und es ist auch ein Luxusproblem denn die alten Drechsler hatten so was gar nicht und haben trotz dem gedrechselt. Man verwendete Spundfutter aus eigener Herstellung aber wer kann das heute noch?
Gruß
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

DirkM
Beiträge: 394
Registriert: 30.01.2015 - 10:58:28
Name: Dirk Meier
PLZ: 50321
Ort: Brühl
  ---
Kontaktdaten:

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von DirkM » 13.12.2020 - 10:02:16

Dann gebe ich meine Erfahrung auch nochmal dazu.

Ich habe mir das günstigere Nova3 mit 50mm verlängerten Spannbacken für kleinere Sachen angeschafft.
2 x Supernova zwei, eins mit den kurzen und eins mit den verlängerten Spannbacken.
Dazu das Nova Titan mit den kurzen 125mm Spannbacken.

Ich habe nicht alle auf einmal,sondern nach und gekauft,so wie der Bedarf gestiegen ist .
Ich habe einfach keine Lust die Spannbacken zu wechseln, daher diese Entscheidung!
Für 40cm Schalen reicht aus meiner Erfahrung das Supernova 2 mit den verlängerten Spannbacken vollkommen aus.
Wenig Drehzahl und ein sauber angedrechselter Zapfem sind natürlich immer das A und O.

Bleibt gesund !
Schönen dritten Advent!
Gruß aus Brühl
Dirk
Stratos XL, Fu 230, Midi II

Benutzeravatar
da_Joe
Beiträge: 751
Registriert: 17.10.2014 - 13:20:40
PLZ: 87xxx
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von da_Joe » 13.12.2020 - 15:25:30

Hallo,

naja, Futter Debatte ebent, aber....

Mich wundert etwas, dass keiner was zu dem Holzprofi (Hurricane) Futter sagt.

@Neolight erklär doch mal, warum Dir das zu schwach ist, wenn es grösser wird. Abmessungen und Bauform (Gewicht) sprechen doch ehr für ein "Eisenschwein". Die Backen in den Sets find ich etwas... naja, komisch. Es gibt (hier in D-Land) keine anderen Backen dazu, die der Grösse halbwegs entsprechen. Warum eigentlich?

Das Nova Titan 3 würde ich mir zweimal überlegen. Kann genial sein, weil sonst keiner drauf gekommen ist, dass drei Schrauben super sind. Kann aber auch schnell zum Ladenhüter werden, weil niemand weiss, wozu drei Schrauben gut sein sollten.

Grüsse
Joe

Neolight
Beiträge: 225
Registriert: 13.10.2019 - 19:47:57
Name: Andreas Han Bledl
PLZ: 94550
Ort: Künzing
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Neolight » 13.12.2020 - 16:25:17

da_Joe hat geschrieben:
13.12.2020 - 15:25:30
@Neolight erklär doch mal, warum Dir das zu schwach ist, wenn es grösser wird. Abmessungen und Bauform (Gewicht) sprechen doch ehr für ein "Eisenschwein". Die Backen in den Sets find ich etwas... naja, komisch. Es gibt (hier in D-Land) keine anderen Backen dazu, die der Grösse halbwegs entsprechen. Warum eigentlich?

Hi Joe.

Naja eben weil kaum jemand etwas über das Futter weiß, kann ich nicht einschätzen wie weit man damit gehen kann. Es wäre auch von Vorteil noch ein Futter zu haben um nicht immer umbauen zu müssen. Und da wollte ich gleich mit einem bekannten Futter für große Objekte vorsorgen.

Da ich davon ausgehe, dass die Kräfte, die auf die Backen wirken, hauptsächlich von der Nut in der die Backen geführt sind aufgenommen wird, denke ich ist die Frage ob 3 Schrauben besser sind nicht so entscheidend.

Neolight
Beiträge: 225
Registriert: 13.10.2019 - 19:47:57
Name: Andreas Han Bledl
PLZ: 94550
Ort: Künzing
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Neolight » 16.12.2020 - 13:50:46

Habe heute das VM120 Futter erhalten. Ist es normal das keine Madenschrauben für die Ablaufsicherungsnut vorhanden sind? Ist es sicher wenn es nicht geklemmt wird?

Benutzeravatar
drmariod
Beiträge: 1474
Registriert: 04.10.2018 - 19:38:11
Name: Mario Dejung
Ort: Dienheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von drmariod » 16.12.2020 - 13:58:01

Die Madenschrauben sind dafür eigentlich nicht wirklich gedacht... Außer um das Gewinde kaputt zu machen. Am geeignetsten ist ein Ablaufsicherungsring der in die ASR Nut greift.

Warum die Madenschrauben aber fehlen kann ich Dir nicht sagen :-)

Grüße
der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)

Mue
Beiträge: 1131
Registriert: 25.03.2016 - 19:11:24
Name: Manfred Müller
PLZ: 21423
Ort: Winsen/Luhe
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Mue » 16.12.2020 - 14:08:42

Ich beantworte mal Marios Frage: Weil Vicmarc den Ablaufsicherungsring vorsieht, da braucht es keine Madenschraube.
Ansonsten: nicht gegenläufige laufen lassen und bei grossen Klötzen den FU nicht zum Bremsen benutzen.
Manfred

Neolight
Beiträge: 225
Registriert: 13.10.2019 - 19:47:57
Name: Andreas Han Bledl
PLZ: 94550
Ort: Künzing
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Neolight » 16.12.2020 - 14:12:41

Hallo.

Also nicht unbedingt notwendig?

Habe keinen passenden Ring auf die Schnelle gefunden. Sind die alle genormt oder kommt es auf die Maschine an? Hab die Twister FU200.

LG

Mue
Beiträge: 1131
Registriert: 25.03.2016 - 19:11:24
Name: Manfred Müller
PLZ: 21423
Ort: Winsen/Luhe
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Mue » 16.12.2020 - 14:21:09

Moin,
Wenn die Spindel keine Nut hat funktioniert das nicht. Ausserdem braucht es einen passenden Ring.
Meine FU 230 hat auch noch keine Nut, die neuen haben. Bei deiner Maschine weiß ich nicht.

Das Futter einfach mit der Hand ordentlich anlaufen lassen, dann sollte da nichts passieren. Ich habe die Madenschrauben unbenutzt in der Schublade liegen...
Manfred

Mue
Beiträge: 1131
Registriert: 25.03.2016 - 19:11:24
Name: Manfred Müller
PLZ: 21423
Ort: Winsen/Luhe
  ---

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von Mue » 16.12.2020 - 14:47:19

Hallo Andreas

Bevor da Irrtümer aufkommen, ich meine einen solchen Ring: https://www.drechselbedarf-schulte.de/d ... erungsring

Ich habe nachgesehen, die aktuellen FU 200 haben die Nut an der Spindel. Das ist nicht zu verwechseln mit dem Freistich am Gewinde in den die Madenschraube bei Teknatool eingreift. Deswegen auch die Gefahr sich das Gewinde zu vergniesgnaddeln.
Manfred

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 2271
Registriert: 14.04.2016 - 17:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von GentleTurn » 16.12.2020 - 15:05:19

drmariod hat geschrieben:
16.12.2020 - 13:58:01
Außer um das Gewinde kaputt zu machen.
Moin Mario,

die greifen bei meiner Bank nicht auf das Gewinde, sondern auf den glatten Teil der Spindelachse. Insofern kann da nix kaputt gemacht werden. Höchstens unsachgemässe Bedienung.
Liebe Grüße, Martin.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was du verstehst.

Videos und hilfreiche Playlisten (nicht nur) für Einsteiger auf YouTube und Fotos auf Instagram.
 

Benutzeravatar
drmariod
Beiträge: 1474
Registriert: 04.10.2018 - 19:38:11
Name: Mario Dejung
Ort: Dienheim
  ---
Kontaktdaten:

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von drmariod » 16.12.2020 - 15:10:03

GentleTurn hat geschrieben:
16.12.2020 - 15:05:19
drmariod hat geschrieben:
16.12.2020 - 13:58:01
Außer um das Gewinde kaputt zu machen.
Moin Mario,

die greifen bei meiner Bank nicht auf das Gewinde, sondern auf den glatten Teil der Spindelachse. Insofern kann da nix kaputt gemacht werden. Höchstens unsachgemässe Bedienung.
Ist sicher nicht so mega relevant... Aber wenn die mal wirklich belastet werden und somit zum Einsatz kommen, dann werden die vom letzten Gewindegang gebremst... Und dort würden sie sich dann mit der Zeit eingraben...
Aber gut, nur ne Hypothese...
Ich benutze lieber den ASR Ring, wenn ich größere Werkstücke spanne.

Grüße
der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)

Benutzeravatar
GentleTurn
Beiträge: 2271
Registriert: 14.04.2016 - 17:06:39
Name: Martin
PLZ: 29525
Ort: Landkreis Uelzen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Nova Titan 3 oder anderes für große Schalen?

Beitrag von GentleTurn » 16.12.2020 - 15:14:15

drmariod hat geschrieben:
16.12.2020 - 15:10:03
Aber wenn die mal wirklich belastet werden und somit zum Einsatz kommen, dann werden die vom letzten Gewindegang gebremst... Und dort würden sie sich dann mit der Zeit eingraben...
Jein. Meine Maschine hat eine elektronische Steuerung fürs Hochfahren und Abbremsen. Nur keine Vorrichtung für einen Ablaufsicherungsring. Die Drehzahlsteuerung ist bedienbar und so kann ich das als Nutzer mitbestimmen, wie fix ich was mache. Und ob den Sicherungsring wirklich alle Drechsler bei häufigem Futterwechsel jedesmal mit umbauen, bezweifle ich. Man ist ja schon froh, keine Backen mit X Schrauben umzubasteln. ;-) Gibts da eigentlich sowas wie eine Schnellspannvorrichtung für ASRe?
Liebe Grüße, Martin.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was du verstehst.

Videos und hilfreiche Playlisten (nicht nur) für Einsteiger auf YouTube und Fotos auf Instagram.
 

Antworten

Zurück zu „Futter und Spanntechniken allgemein“