Gewinde bestimmen

Frei nach dem Motto "Es gibt keine dummen Fragen"

Moderator: Forenteam

Thom S.
Beiträge: 88
Registriert: 05.03.2023 - 19:25:54
PLZ: 5163
Ort: Palting

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Thom S. »

1" Gewinde Wasserrohr : 1"BSP
1" Maschinengewinde : 1"x(n) UNF
Benutzeravatar
NeuMic
Beiträge: 53
Registriert: 25.08.2023 - 16:52:49
Name: Michael Neumann
PLZ: 63654
Ort: Büdingen

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von NeuMic »

Ich habe halt den Vorteil, bei einem Anlagenbauer all Projektleiter zu arbeiten.
Das M33 würde ich bei uns an der großen Ständerbohrmaschine selber mit einem Schneideisen aus der Werkzeugausgabe machen.
Habe auch einige Zulieferer mit guten Kontakten. Da kann ich Zeichnung hinschicken. Müsste halt bisschen warten.

Man muss halt Kontakte haben, oder man hat sie nicht :-L :-L
hera
Beiträge: 558
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
PLZ: 29229
Ort: Celle

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von hera »

Mal unabhängig davon, das hier das ursprüngliche Thema gerade am Horizont verschwindet:
Das ziemlich letzte was ich brauche ist ein Kunde der mit diesen privaten Sonderwünschen meinen Laden durcheinander bringt.
Ich habe Leute ziemlich hart angefasst, die meinten mal eben für wen auch immer privat was dazwischen zu schieben, wenn dem Betrieb gerade die Termine und die Kosten weglaufen.
Und wenn da jemand kommt der aufgrund seiner Stellung als umsatzstarker Kunde solche Gefälligkeiten einfordert, umso schlimmer.

Das hat mit Kontakten nix zu tun.

Ich habe jedenfalls diese Kontakte zu meinen Lieferanten so nicht genutzt.

Aber jeder wie er meint..
Warum sollte ich mich selbst aufregen, andere können das viel besser...
Benutzeravatar
schwede
Beiträge: 2226
Registriert: 25.03.2012 - 08:00:40
Name: Markus Langhans -> Schwede
PLZ: 92364
Ort: Deining
Kontaktdaten:

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von schwede »

NeuMic hat geschrieben: 05.09.2023 - 13:04:59
Das M33 würde ich bei uns an der großen Ständerbohrmaschine selber mit einem Schneideisen aus der Werkzeugausgabe machen.
Coole Sache!
Ihr habt M33 Schneideisen?
schöne Grüße aus der Oberpfalz
Markus ---> Schwede

*** www.rundes-vom-schweden.de ***
Drehspan
Beiträge: 1351
Registriert: 24.01.2009 - 07:48:01
Name: --
PLZ: 76703
Ort: Kraichtal

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Drehspan »

Ohh Gott!!!
Ich habe halt den Vorteil, bei einem Anlagenbauer all Projektleiter zu arbeiten.
Bestimmt nicht als Metallfachmann!!, eher als Sesselpupser :mrgreen: .
Das M33 würde ich bei uns an der großen Ständerbohrmaschine selber mit einem Schneideisen aus der Werkzeugausgabe machen.
Naivling! Die Ständerbohrmaschine möchte ich sehen, die das packt. :?oh :?oh :??
Bei einer Steigung von 3,5 mm beträgt die Gewindehöhe ca. 3, nochwas mm, das macht weder die Bohrmaschine noch das Schneideisen mit.
Die Dinger sind zum Nachschneiden gedacht und nicht um Gewinde aus dem Vollen zu schneiden.
Habe auch einige Zulieferer mit guten Kontakten. Da kann ich Zeichnung hinschicken. Müsste halt bisschen warten.
Die warten regelrecht auf solche Leute um ihnen die Tür zu weisen.
Die Zeichnung kannste mir auch schicken, biste halt mit min. 80,- Euronen dabei.
Ist aber immer noch billiger als einige geschrottete Schneideisen und `ne Ständerbohrmaschine.

Gruß
K.-D.
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
F. Schiller
Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 1458
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
Kontaktdaten:

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von chrilu »

Servus

Hast du in der Zwischenzeit eine Gewindelehre gekauft?
Die kombinierten Lehren für Metrische und Withwortgewinde kosten so um die 10 €

Übrigens ich hab sowohl M 33 Handgewindebohrer (3 er Satz) als auch ein M 33 Schneideisen.
Innengewinde werden auf der Drehbank mit den Gewindebohrern gemacht. Abgestützt vom Reitstock und mit einem Großen Gabelschlüssel am Bankbett am durchdrehen gehindert. Ein gutes Schneidöl ist auch sehr nützlich.
Beim Außengewinde wird das Gewinde vorgedreht. Nur der letzte Rest wird mit dem Schneideisen gemacht. Ich könnte mir nicht vorstellen das die Schneidkräfte die beim schneiden der gesamten Gewindetiefe von einem Schneideisenhalter aufgenommen werden könnten.
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
https://cln.at
____________________________________________________________________
Grissianer
Beiträge: 2694
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Name: Peer Anselm
PLZ: 39010
Ort: Tisens
Kontaktdaten:

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Grissianer »

Hallo
Als ich die Antwort von NeuMic gelesen habe hab ich gedacht: "Soll ich da wirklich antworten"
Ich habs dann gelassen ,es lohnt nicht, es wäre auch eher krasser ausgefallen als eure Antworten.

Gruß
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!
Doc007
Beiträge: 106
Registriert: 02.02.2020 - 14:38:46
Name: Andreas

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Doc007 »

Ich habs mir auch gerade noch verkneifen können :-L
Das Brett vor dem Kopf stammt nicht vom Baum der Erkenntnis.
Drehspan
Beiträge: 1351
Registriert: 24.01.2009 - 07:48:01
Name: --
PLZ: 76703
Ort: Kraichtal

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Drehspan »

Abgestützt vom Reitstock und mit einem Großen Gabelschlüssel am Bankbett am durchdrehen gehindert.
Ist Dir schon mal so ein "großer Gabelschlüssel" um die Ohren geflogen?
Hätte man Dich dabei zu meiner Lehrzeit erwischt wäre 4 Wochen Halle fegen und Späne karren angesagt.
Aber heute macht ja jeder was er will bis ein Auge weg ist (man hat ja eh zwei) oder die Finger.
Für solche Arbeiten gibt es spezielle Ziehvorrichtungen die in die Reitstockpinole eingesetzt werden.

Gruß
K.-D.
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
F. Schiller
Benutzeravatar
Big-Biker
Beiträge: 276
Registriert: 19.11.2019 - 13:29:37
Name: André Jahn
PLZ: 08539
Ort: Sachsen - Vogtland

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Big-Biker »

Drehspan hat geschrieben: 05.09.2023 - 18:23:41

Bei einer Steigung von 3,5 mm beträgt die Gewindehöhe ca. 3, nochwas mm, das macht weder die Bohrmaschine noch das Schneideisen mit.

Gruß
K.-D.
Sicher? 😉
Benutzeravatar
Argus
Beiträge: 1243
Registriert: 25.10.2020 - 15:23:25
Name: ɹǝıǝɯ ʞuɐɹɟ
PLZ: 18439
Ort: ʃtʁaːlzʊnt

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Argus »

3 -teil. Schneideisen-Satz mit Vorschneider usw. gäbe es --> https://www.schraubenbude.de/bohren-und ... tueck.html

aber da wirken gewaltige Kräfte. Das muss gut gespannt werden. Und falls da was gehärtet ist :kotz:

Gruß Frank
"..Es ist von großem Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht frühzeitig zu machen.."

Sir Winston Churchill, britischer Politiker und Schriftsteller
* 30.11.1874, † 24.01.1965
Drehspan
Beiträge: 1351
Registriert: 24.01.2009 - 07:48:01
Name: --
PLZ: 76703
Ort: Kraichtal

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Drehspan »

@Bik biker

Mal Tabellenbuch gezückt, das Maß ist exakt 3,03109, sind also 6mm im Durchmesser.
Du hast natürlich Recht, dieses Maß ist bei verlängerten Spitzen gemessen.
Die Gewindetiefe liegt beim Außengewinde bei 2,15 mm, was dann immer noch 4,3 mm im Durchmesser sind.

@Argus

Dein Link zeigt Gewindebohrer kein Schneideisen!!
Bei Schneideisen sind mir keine Vorschneider bekannt.

Gruß
K.-D.
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
F. Schiller
Benutzeravatar
Argus
Beiträge: 1243
Registriert: 25.10.2020 - 15:23:25
Name: ɹǝıǝɯ ʞuɐɹɟ
PLZ: 18439
Ort: ʃtʁaːlzʊnt

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Argus »

[mention]Drehspan[/mention]

ich habe auch keine Schneideisen gemeint, denn ich denke es geht noch um:
astmasur hat geschrieben: 28.07.2023 - 12:30:35
Hallo Drechselfreunde,
ich habe eine kleine Planscheibe (80 mm) mit Innengewinde, dass ich nicht kenne.
Ok, der Einwurf Schneideisen kam vom Schweden - passt aber nicht zum Innengewinde

aber eigentlich driften wir von Thema ab, denn es ging ja garnicht um irgendwas zu schneiden, sondern nur um etwas zu bestimmen

Gruß Frank
"..Es ist von großem Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht frühzeitig zu machen.."

Sir Winston Churchill, britischer Politiker und Schriftsteller
* 30.11.1874, † 24.01.1965
Drehspan
Beiträge: 1351
Registriert: 24.01.2009 - 07:48:01
Name: --
PLZ: 76703
Ort: Kraichtal

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Drehspan »

:prost:

Gruß
K.-D.
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
F. Schiller
Benutzeravatar
drmariod
Beiträge: 2011
Registriert: 04.10.2018 - 19:38:11
Name: Mario Dejung
Ort: Dienheim
Kontaktdaten:

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von drmariod »

astmasur hat geschrieben: 29.07.2023 - 00:17:19
Vielen Dank für eure Antworten,

ich frage noch Drechselkollegen, vielleicht hat jemand so eine Bank und kann die Planscheibe darauf ausprobieren.

Ansonsten ist mir, ehrlich gesagt,der Aufwand, das richtige Gewinde herauszufinden zu groß. Ich habe sie bei Kleinanzeigen für 10 Euro inseriert. Weil das Gewindebestimmung mit einem großen Unsicherheitsfaktor verbunden ist, dann verschenke ich sie lieber an einen Drechsler hier aus dem Forum. Dann freut sich wenigstens jemand, wenn sie passt (und wenn nicht, dann reicht er sie weiter).

Also, wer die geheimnisvolle Planscheibe umsonst (bei Übernahme der Versandkosten) haben möchte, bitte eine PN an mich.
Genaugenommen geht es um garnix mehr😃😃

Grüße
Der Mario
"Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun..."
(Alf)
Geiger GV25 2m; Midi Pro; Metalldrückbank
Benutzeravatar
schwede
Beiträge: 2226
Registriert: 25.03.2012 - 08:00:40
Name: Markus Langhans -> Schwede
PLZ: 92364
Ort: Deining
Kontaktdaten:

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von schwede »

NeuMic hat geschrieben: 05.09.2023 - 13:04:59
Das M33 würde ich bei uns an der großen Ständerbohrmaschine selber mit einem Schneideisen aus der Werkzeugausgabe machen.

[mention]Argus[/mention]
Du verdrehst hier den Sachverhalt!
Bitte genau lesen!
Der Beitragsschreiber hat den Begriff "Schneideisen" ins Spiel gebracht und nicht ich!
schöne Grüße aus der Oberpfalz
Markus ---> Schwede

*** www.rundes-vom-schweden.de ***
Benutzeravatar
Argus
Beiträge: 1243
Registriert: 25.10.2020 - 15:23:25
Name: ɹǝıǝɯ ʞuɐɹɟ
PLZ: 18439
Ort: ʃtʁaːlzʊnt

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von Argus »

stimmt, viel Wind um garnichts,
so ist das, wenn jemand kalte Leichen aus dem Keller wieder hoch holt. Ist wohl das Sommerloch.

Gruß Frank
"..Es ist von großem Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht frühzeitig zu machen.."

Sir Winston Churchill, britischer Politiker und Schriftsteller
* 30.11.1874, † 24.01.1965
astmasur
Beiträge: 108
Registriert: 01.07.2017 - 23:20:24
Name: Dietrich
PLZ: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von astmasur »

Hallo Drechselfreunde,

ich wusste gar nicht, dass dieses Thema so ausufert. Das Ende vom Lied: Ich habe die Planscheibe über Kleinanzeigen verkauft.
hera
Beiträge: 558
Registriert: 16.02.2016 - 16:17:05
Name: Hermann Rathkamp
PLZ: 29229
Ort: Celle

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von hera »

Und?
Weiß man jetzt um welches Gewinde es sich handelt?

Sonst müssten wir von vorne anfangen....
Wäre ja interessant, wohin sich das Thema dann im zweiten Anlauf verirrt :-L :-L
Warum sollte ich mich selbst aufregen, andere können das viel besser...
Benutzeravatar
johannes_s
Beiträge: 790
Registriert: 24.01.2008 - 07:35:05
Name: --
PLZ: 95466
Ort: Weidenberg
Kontaktdaten:

Re: Gewinde bestimmen

Beitrag von johannes_s »

Hallo,

1Zoll 8 TPI, der Käufer wird es uns sagen können.
Passt auf die Jet mit Originalspindel.

Gruß Johannes
Antworten

Zurück zu „Allgemeine Fragen zum Thema Drechseln“