Spann-Idee gesucht

Frei nach dem Motto "Es gibt keine dummen Fragen"

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Michael Steyer
Beiträge: 601
Registriert: 05.06.2006 - 19:27:31
Ort: Wehrheim
  ---

Spann-Idee gesucht

Beitrag von Michael Steyer » 09.12.2018 - 18:50:35

Liebe Kollegen,

ich habe vor, ein Stück Padouk mit ca. 20cm Durchmesser und 5cm Höhe zu drechseln. Ich will es außen einfach rechtwinklig drechseln und es dann komplett (auch im rechten Winkel) aushöhlen.

Der Anfang erscheint mir einfach: Planscheibenring aufgeschraubt, unten plan gemacht und auch am Umfang. Und dann?

Da ich unten eigentlich keine Bearbeitungsspuren sehen möchte, die Höhe aber nicht einschränken will, fallen mir folgende Möglichkeiten zum innen ausdrehen ein:

1. Planscheibensegmente
2. Holz für Zapfen aufleimen
3. Holz-Klemmfutter
4. Planscheibe mit Sandpapier und Reitstockunterstützung

Gibt es noch weitere Möglichkeiten? Für welche würdet Ihr euch entscheiden und warum?

Vielen Dank für eure Tipps

Michael

Glasholz
Beiträge: 3682
Registriert: 20.06.2008 - 17:23:20
Ort: Alsfeld
  ---

Beitrag von Glasholz » 09.12.2018 - 18:58:30

Hallo Michael,

nur mal in unreine gedacht:

1. Planscheibensegmente Haste was mit der Größe?
2. Holz für Zapfen aufleimen Entfernen immer nur mit angehaltener Luft
3. Holz-Klemmfutter Das ist die Lösung, ist mehr Arbeit aber sicher, gerne etwas feuchtes Tempo dazwischen geklemmt..
4. Planscheibe mit Sandpapier und Reitstockunterstützung Da verlässt mich mein Mut je nach Größe des Objekts!

Noch eine bessere Lösung? Nicht was obiges toppen könnte!

Nette Grüße von KD der gerade Feuerwehrschnecken drechselt :-L
.

hovens
Beiträge: 765
Registriert: 18.10.2006 - 19:51:29
Ort: Venlo Niederlaende
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von hovens » 09.12.2018 - 19:02:45

Hallo Michael,


Ich muss so etwas auch herstellen in gross serien. Meine haben aber einen durchmesser von 15 cm, etwas kleiner als deine also. Für mein Stongholdfutter habe ich montageplatten gekauft und darauf aus schichtholzplatten hergestellte holzbacken geschraubt. Funktioniert sehr gut. Für nur einer schale würde ich ein spundfutter aus holz bauen glaube ich.


Jan

Benutzeravatar
johannes_s
Beiträge: 575
Registriert: 24.01.2008 - 07:35:05
Ort: Weidenberg
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von johannes_s » 09.12.2018 - 19:19:43

Hallo,

wenn vorhanden Vakuumfutter.

Gruß Johannes

Benutzeravatar
Holzfabi
Beiträge: 445
Registriert: 09.01.2016 - 14:03:31
Name: Fabian Nachname
Ort: Angers
  ---

Beitrag von Holzfabi » 09.12.2018 - 23:25:18

Hallo Michael,

wenn du "2. Holz für einen Zapfen" aufleimst, leime ein Blatt Zeitungspapier dazwischen. Dann kriegst du das Holz nachher viel einfacher weggestemmt!

Viel Spass,
Fabi

Benutzeravatar
Bioschreiner
Tonnenplanscher
Beiträge: 3186
Registriert: 18.02.2007 - 13:41:21
Name: Gerd Uwe Eichert
PLZ: 35719
Ort: Lixfeld
  ---

Beitrag von Bioschreiner » 10.12.2018 - 07:34:56

Hallo Michael

Du hast Dir die Antworten ja schon selbst gegeben.
Nimm die Methode, die Dir selbst als sicherste erscheint.

Ich persönlich würde kombinieren. Die Planscheibensegmente aussen ansetzen und bis das Meiste ausgedreht ist, die Körnerspitze dagegensetzen.

Einen guten Montag
Bio
uwe
Ich liebe das Holz - aber liebt es mich auch?

Laß mich - ich kann das ... oh - kaputt!!!

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Fragen zum Thema Drechseln“