Staubmaske Dust bee gone - Quellen und Infos gesucht

Arbeitssicherheit, Unfall- und Gesundheitsschutz

Moderator: Forenteam

Antworten
Eisenfinger03
Beiträge: 41
Registriert: 02.01.2016 - 01:07:05
Ort: Frankenau
  ---

Staubmaske Dust bee gone - Quellen und Infos gesucht

Beitrag von Eisenfinger03 » 04.08.2018 - 23:11:19

Hallo liebe Drechsler

Vor einiger Zeit hatte eine nette Dame eine Staubmaske gezeigt die besonders gut für Brillenträger sei.
Ich habe nun rausgefunden dass es sich dabei um eine amerikanische Maske handelt mit dem Namen „Dust bee gone Dust mask“ .

Weiß vllt. jemand wer die, einigermaßen bezahlbar, vertreibt?

Mit freundlichen Grüßen
Dietmar


*Titel bearbeitet von Holzpeter
*edit by Raupenzwerg

Benutzeravatar
SteffenM
Beiträge: 197
Registriert: 18.03.2018 - 23:58:03
PLZ: 14542
Ort: Werder (Havel)
  ---

Warum in der Ferne schweifen?

Beitrag von SteffenM » 04.08.2018 - 23:47:40

Hallo Dietmar,

im Netz finde ich unter dem Namen nur eine gewöhnliche Staubmaske, die mit Versand ca. 50 Euro kosten soll. Für diesen Preis sollte sich auch etwas im deutschen Fachhandel finden lassen. (Auf die Schnelle habe ich die Halbmaske "Moldex Modell 8000" gefunden.) Vielleicht gibt's ja auch hier im Forum ein paar Empfehlungen.

Schöne Grüße,
Steffen

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 05.08.2018 - 05:34:56

Guten morgen,

Ich benutze Feinstaubmasken von 3M.
https://www.3mdeutschland.de/3M/de_DE/u ... 499&rt=rud
Was die kosten kann ich allerdings nicht sagen, da ich sie zum Einkaufspreis gekauft hatte. Wenn man mal den Dreh mit dem integrierten Nasenbügel raus hat, funktionieren die Masken auch gut mit Brille.

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
Kunze
Beiträge: 132
Registriert: 04.02.2018 - 19:27:39
Ort: Ilsede
  ---

Beitrag von Kunze » 05.08.2018 - 06:30:45

Moin, moin,

ich benutze eine solche Maske seit Anfang 2018.

Ich bin damit zufrieden.

Ich suche dazu noch eine vernünftige Gehörschutz/Gesichtschutz Kombination.
Meine alte mit Maschengitter ist nicht immer sinnvoll beim Schleifen.
Gruß

Ralf
-- 31246 Ilsede --
-- Jeder Anfang ist schwer--
-- Packen wirs an! --

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 05.08.2018 - 07:17:42

Hallo Ralph,

Diese Kombi habe ich mir mal für meine Motorsäge gekauft.
https://www.stihl.de/STIHL-Produkte/Per ... heibe.aspx
Zum drechseln verwende ich diesen Gesichtsschutz.
https://www.mhs-schulz.de/Arbeitsbeklei ... -plus.html

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Eisenfinger03
Beiträge: 41
Registriert: 02.01.2016 - 01:07:05
Ort: Frankenau
  ---

Beitrag von Eisenfinger03 » 05.08.2018 - 08:03:00

Hallo

Also die Molltex und die 3M hab ich selber auch schon probiert und komme wegen des Nasenbügels überhaupt nicht mit zurecht.
Des weiteren soll diese Dust bee gone mask durchaus für gefährliche Stäube geeignet sein. Ich glaube der Begriff einfach ist in diesem Fall nicht angebracht.

Deswegen suche ich nach einem Lieferanten

Mit freundlichen Grüßen
Dietmar

Benutzeravatar
jockel
MicroMaster
Beiträge: 3240
Registriert: 21.10.2007 - 15:16:47
Name: Joachim Mader
PLZ: 64395
Ort: Brensbach
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von jockel » 05.08.2018 - 09:11:58

Hallo Dietmar,
aus Arbeitssicherheitstechnischer Sicht kann man diese Stoffmaske meiner Meinung nach nicht empfehlen.
1. Diese Maske besitzt keine Prüfung/Nachweis welche Partikel gefiltert werden.
2. Laut Hersteller werden nur Partikel über 3Micron gefiltert. Richtig gefährlich sind jedoch die Partikel unter 1 Micron da sie in die Lungebläschen eindringen und nicht wieder entweichen können.


Gruß Jockel
Die Spuren der Vergänglichkeit sind Qualität!

Benutzeravatar
C.W.
Beiträge: 1810
Registriert: 08.02.2009 - 20:03:56
Name: christine wenzhöfer
PLZ: 65597
Ort: Hünfelden
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von C.W. » 05.08.2018 - 09:12:13

hallo Dietmar
ich bin Brillenträgerin und hatte lange diese von Dir gesuchte Maske,
ich bin aber vor längerer Zeit auf diese: 3M Atemschutz-Halbmaske Serie 6000, umgestiegen.
Sie dichtet besser ab und ich habe keine beschlagene Brille mehr.

liebe grüße christine
lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/443295

bilder meiner Mutter

Benutzeravatar
oler handwerker
Beiträge: 443
Registriert: 08.05.2013 - 17:50:27
Name: Wilhelm Feindt
Ort: gyhum-bockel
  ---

Beitrag von oler handwerker » 05.08.2018 - 09:36:17

liebe grüße von
oler handwerker
wilhelm feindt
---------------------
gott gab uns zeit, er sprach nicht von eile - nur wer sich selbst bewegt, kann auch etwas bewegen!
---------------------
februar 2013 gründer des weser-elbe-stammtisches (moderator)
stammtischmitglied weser-elbe, münchen

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1685
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 05.08.2018 - 10:25:22

Hallo,

Ich benutze die Masken von 3M schon lange. Sie werden in der Firma, in welcher ich arbeite, unter anderem in der Lackiererei (Pulverbeschichtung) verwendet. Außer in der Pulverkabine, da ist Vollschutz angesagt.
Ich hatte am Anfang auch meine Probleme mit dem Nasenbügel. Er muss so geformt werden, das er den Nasenrücken richtig umschließt.
Maske aufsetzen und den Bügel durch drücken mit zwei Fingern über den Nasenrücken formen.
Reden wir hier eigentlich von einer Schutzbrille, oder von einer optischen?
Wenn es richtig warm ist, verwende ich zur Staubmaske meinen Vollgesichtsschutz. Ist auch sicherer bei herum fliegenden Teilen :-)

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
MaFu
Beiträge: 57
Registriert: 08.01.2018 - 14:01:41
Name: Manfred Fuchs
PLZ: 80993
Ort: München
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von MaFu » 05.08.2018 - 12:29:15

Ich verwende auch die Elipse Staubmaske:
https://www.drechselbedarf-schulte.de/a ... ipse?c=318
Bin Brillenträger und finde sie super. Kein Beschlagen, guter Tragekomfort und einwandfreie Atmung..
Gruß
Manfred

Schwabo
Beiträge: 6
Registriert: 24.10.2012 - 18:02:12
Ort: Horb
  ---

Re: Staubmaske Dust bee gone - Quellen und Infos gesucht

Beitrag von Schwabo » 10.01.2019 - 13:56:19

Hallo,

Ich nutze für alle Holz Arbeiten die Dräger Xplore 3300 mit Aktivkohle und Feinstaubfilter. Das ist eine Halbmaske und auch mit Brille sehr angenehm zu tragen.

Benutzeravatar
Erick
Beiträge: 2859
Registriert: 25.12.2005 - 18:08:50
Ort: Rheda-Wiedenbrück
  ---

Re: Staubmaske Dust bee gone - Quellen und Infos gesucht

Beitrag von Erick » 10.01.2019 - 19:39:35

.......... diese Dust bee gone Maske habe ich vor einigen Jahren für ca. 45 Euro gekauft.
Ich würde sie nie wieder kaufen, man kann den Nasenbügel einstellen wie man will die Brille beschlägt immer !
Die Masken von 3 M sind wesentlich besser !
Erick
Holz und Deine Welt hat wieder ein Gesicht

BigBenWoodturner
Beiträge: 95
Registriert: 07.11.2017 - 07:20:07
Ort: Holziken
  ---

Re: Staubmaske Dust bee gone - Quellen und Infos gesucht

Beitrag von BigBenWoodturner » 11.01.2019 - 07:36:41

Ich bin auch Brillenträger und verwende auch die ATEMSCHUTZMASKE P3 R (ELIPSE).
Die ist aus meiner Sicht perfekt und meine Brille war noch nie beschlagen.
Gruss Beni
-------------------------
Studieren tun viele, Drechseln nur die BESTEN.

Benutzeravatar
schreiner80
Beiträge: 100
Registriert: 17.04.2017 - 09:19:49
Ort: Merchweiler
  ---

Re: die neue ist da! - Killinger KM 1450 SE

Beitrag von schreiner80 » 11.01.2019 - 08:41:11

Ich hab diese Maske funktioniert super auch mit Brille.

Der Tragekomfort ist auch klasse

https://www.helwig-arbeitsschutz.de/ate ... gL5vPD_BwE
Handwerkliche Grüße aus dem schönen Saarland Markus

Benutzeravatar
Stefan218
Beiträge: 70
Registriert: 27.05.2016 - 07:54:35
Name: Stefan
PLZ: 27612
Ort: Loxstedt
  ---

Re:

Beitrag von Stefan218 » 11.01.2019 - 10:47:06

MaFu hat geschrieben:
05.08.2018 - 12:29:15
Ich verwende auch die Elipse Staubmaske:
https://www.drechselbedarf-schulte.de/a ... ipse?c=318
Bin Brillenträger und finde sie super. Kein Beschlagen, guter Tragekomfort und einwandfreie Atmung..
Kann ich nur bestätigen, da ich sie ebenfalls verwende und sehr zufrieden bin.
Ich mag das, wenn die Leute denken, ich bin bekloppt. Es verschafft Freiheit und Ruhe.

Seppel
Beiträge: 567
Registriert: 03.10.2011 - 21:02:04
Name: Josef Schröter
PLZ: 74889
Ort: Sinsheim-Reihen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Staubmaske Dust bee gone - Quellen und Infos gesucht

Beitrag von Seppel » 11.01.2019 - 11:42:56

hallo,
habe auch die Atemschutzmaske P3 R (Elipse), bei DNS bezogen, war bisher Brillenträger,
habe keine Probleme, kein Beschlagen, auch nach längerem Tragen.

Grüße

Josef
herzliche Grüsse vom Elsenzstrand
der Toscana Badens

drechseln-das erfüllte Leben von Holz
Stratos XL
Holzmann D Vario 460F

Antworten

Zurück zu „Hobby und Gesundheit“