Proteine in der Schale (igitt)

Arbeitssicherheit, Unfall- und Gesundheitsschutz

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
schreiner80
Beiträge: 174
Registriert: 17.04.2017 - 09:19:49
Name: --
Ort: Merchweiler
  ---

Proteine in der Schale (igitt)

Beitrag von schreiner80 » 20.08.2019 - 18:36:03

Hallo liebes Forum

Die Bilder sollten für sich sprechen, geplant war eine Eiche-Naturrandschale.

Reines Glück, dass ich die Maschine angehalten hab, sonst wäre Esmeralda 🐛einen Kopf kürzer... igitt 🤮

Ein wenig eklig sieht die Made ja schon aus. 😖

Habt ihr schon derartige Erfahrungen gemacht? Bin gespannt.

IMG_20190819_155606.jpg
IMG_20190819_155633.jpg
IMG_20190819_155953.jpg


*edit by Raupenzwerg
Handwerkliche Grüße aus dem schönen Saarland Markus

Benutzeravatar
Bioschreiner
Tonnenplanscher
Beiträge: 3186
Registriert: 18.02.2007 - 13:41:21
Name: Gerd Uwe Eichert
PLZ: 35719
Ort: Lixfeld
  ---

Re: Proteine in der Schale ( igitt)

Beitrag von Bioschreiner » 20.08.2019 - 19:56:16

Und dann geht's ab zum Angeln.

Bio
uwe
Ich liebe das Holz - aber liebt es mich auch?

Laß mich - ich kann das ... oh - kaputt!!!

Benutzeravatar
Kreuzthaler
Beiträge: 167
Registriert: 08.06.2017 - 20:45:34
Name: Günter Bischoff
PLZ: 87474
Ort: Buchenberg-Kreuzthal
  ---

Re: Proteine in der Schale ( igitt)

Beitrag von Kreuzthaler » 20.08.2019 - 20:05:39

Hallo Markus,

diese beinlosen Hofhunde leben sehr oft in allem was Rinde hat. Lege sie als Vogelfutter raus.
Übrigens, wenn du sie in die Hand nimmst, können sie auch gut beißen. Es ist aber auszuhalten.

Schau mal was da unten liegt und was die Kerls schon gearbeitet haben.

20190730_111328+Bi.JPG

Gruß vom Kreuzthaler

helme
Beiträge: 79
Registriert: 10.01.2019 - 11:58:48
Name: Helmut
PLZ: 89257
Ort: Illertissen
  ---

Re: Proteine in der Schale ( igitt)

Beitrag von helme » 21.08.2019 - 04:26:29

Angeln war auch mein erster Gedanke . ;-)
Mfg Helme

Oberzler
Beiträge: 26
Registriert: 20.04.2018 - 16:08:16
Name: Jochen
PLZ: 88213
Ort: Ravensburg
  ---

Re: Proteine in der Schale ( igitt)

Beitrag von Oberzler » 21.08.2019 - 08:28:10

Hallo Markus,

sogar "inmitten" einer Zirbe überraschte mich mal ein solches mobiles Protein, guckst du:

https://www.drechsler-forum.de/phpbb/vi ... 14#p352725

"Lass´dir´s schmecken" ... ;-)

Gruß aus RV-Oberzell
Jochen

Benutzeravatar
snakyjoe
Beiträge: 135
Registriert: 27.12.2018 - 00:24:03
Name: Egbert Heller
PLZ: 14979
Ort: Großbeeren
  ---

Re: Proteine in der Schale ( igitt)

Beitrag von snakyjoe » 21.08.2019 - 09:02:39

Hallo markus,
Esmeralda schein ein Rindenbrüter zu sein. An/in Eichen gibt es einige Käfer, deren Larven zu lebenden Bohrmaschinen werden.
Genau kann ich deine Larve nicht zuordnen, aber es scheint eine kleinere Art zu sein (Pracht- oder Bockkäfer).
Hirschkäferlarven bohren tiefe Gänge in faulende Eichen und sind wesentlich größer.
fb_eiche.pdf
Infoblatt Eiche
(906.15 KiB) 29-mal heruntergeladen
Gruß
Egbert
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.

Benutzeravatar
kjneuwirth
Beiträge: 549
Registriert: 17.07.2011 - 16:07:47
Name: Klaus-Jürgen Neuwirth
PLZ: 21339
Ort: Lüneburg , Zeltberg 44
  ---

Re: Proteine in der Schale ( igitt)

Beitrag von kjneuwirth » 21.08.2019 - 09:21:47

Hallo Markus.
Ich sage immer bei solchen Mietern: Wer keine Miete zahlt, fliegt raus !

Gruß
Klaus-Jürgen

Benutzeravatar
schreiner80
Beiträge: 174
Registriert: 17.04.2017 - 09:19:49
Name: --
Ort: Merchweiler
  ---

Re: Proteine in der Schale ( igitt)

Beitrag von schreiner80 » 21.08.2019 - 16:57:54

snakyjoe hat geschrieben:
21.08.2019 - 09:02:39
Hallo markus,
Esmeralda schein ein Rindenbrüter zu sein. An/in Eichen gibt es einige Käfer, deren Larven zu lebenden Bohrmaschinen werden.
Genau kann ich deine Larve nicht zuordnen, aber es scheint eine kleinere Art zu sein (Pracht- oder Bockkäfer).
Hirschkäferlarven bohren tiefe Gänge in faulende Eichen und sind wesentlich größer.
fb_eiche.pdf

Gruß
Egbert
Hallo Egbert

Vielen Dank für den interessanten Link :danke:
Handwerkliche Grüße aus dem schönen Saarland Markus

Antworten

Zurück zu „Hobby und Gesundheit“