Drechselhütte

Eure Werkstatt, Eure Werkzeuge

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
mai63de
Beiträge: 18
Registriert: 20.04.2016 - 10:44:43
PLZ: 73257
Ort: Köngen
  ---
Kontaktdaten:

Drechselhütte

Beitrag von mai63de » 01.07.2019 - 12:22:38

Hallo zusammen,

nachdem ich nun so einiges an kleinen Teilen gedrechselt habe und meine Werkstatt im Keller immer mehr einstaubte, musste eine andere Lösung her.
Also habe ich mich nach einer passenden Hütte für den Garten umgeschaut, damit die Drechslerei umziehen kann:

Drechselhütte_1.jpg
Drechselhütte_2.jpg

Viele Grüße
Jürgen
"Geht nicht" gibt's nicht

Midi 350FU

neudrechsel
Beiträge: 16
Registriert: 23.10.2017 - 18:12:29
Ort: Unterschleißheim
  ---

Re: Drechselhütte

Beitrag von neudrechsel » 01.07.2019 - 15:58:54

Sowas hab ich mir auch schon überlegt, aber was ist bei hoher Luftfeuchtigkeit? Da rostet das Werkzeug und auch die Bank leidet.

Mue
Beiträge: 49
Registriert: 25.03.2016 - 19:11:24
Name: Manfred Müller
Ort: Winsen/Luhe
  ---

Re: Drechselhütte

Beitrag von Mue » 01.07.2019 - 17:29:29

Hallo Jürgen,
meine Hütte ist etwas größer aber auch nur der Geräteraum an einem Carport.
Mein größtes Problem: Im Winter A....kalt und im Sommer (aktuell) Sahara-Temperaturen. Dazwischen geht es aber.
Ich fürchte mit Deinem Blechverschlag wirst Du Probleme kriegen, und zwar mit Flugrost, bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturwechseln gibt's Kondenswasser und dann fängt's an zu rosten.
Ich hatte das Problem auch - trotz Holzwänden. Ich hab die Hütte abgedichtet (nicht hermetisch. Luftaustausch muss sein) und etwas isoliert, jetzt geht es weitgehend.
Also immer schön alles blanke Metall einölen und die Finger von frischer Eiche lassen oder nach dem Drechseln peinlich sauber machen. Feuchte Späne + Gerbsäure + Luftfeuchte ist eine teuflische Mischung :smash:
Ich musste einmal abrupt aufhören (war besser für den Hausfrieden...) und hab hinterher elend geschrubbt :heul
Aber der Staub und die Späne sind (größtenteils, ich steck mir - unbeabsichtigt :?oh - immer ein paar in die Wäsche) nicht mehr im Haus, das war dem Hausfrieden sehr förderlich.
Schöne Grüße und viel Spass in Deiner Hütte,
Manfred

Benutzeravatar
dege52
Beiträge: 188
Registriert: 03.04.2016 - 21:20:15
Ort: Neustrelitz
  ---

Re: Drechselhütte

Beitrag von dege52 » 01.07.2019 - 20:11:05

Hallo Jürgen,
meine Werkstatt ist auch im Gartenschuppen.
Ständerbauweise, 8cm Isolierung in Dach und Wänden, Fenster natürlich auch zur Belüftung, Zwangsbelüftungsöffnungen zur Belüftung bei Abwesenheit, ein kleiner Werkstattofen für den Winter, ein Ventilator für die Wärmeverteilung, damit nicht nur die Decke im Winter warm wird.
Luftzirkulation ist wichtig und eine dünne Isolierung in die Blechhütte und es dürfte klappen ........Bei mir rostet außer alten Nägeln nichts ! :prost:

Viele Grüße von Detlef
"Ein Leben ohne Drechselbank ist möglich, aber sinnlos ! GUT SPAN !"

Benutzeravatar
mai63de
Beiträge: 18
Registriert: 20.04.2016 - 10:44:43
PLZ: 73257
Ort: Köngen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Drechselhütte

Beitrag von mai63de » 01.07.2019 - 20:15:02

Hallo Manfred und Detlef,

die Hütte ist aus Kunststoff und steht unter einem weiteren Dach. Von der Hitze her ist es kein Problem: ich habe letzte Woche darin gedrechselt ohne Schweißausbrüche 😎
Ich hatte in einem anderen Thread gelesen, dass es kein Problem mit Feuchte gibt, ich werde mir aber zur Sicherheit das Einölen zu Herzen nehmen.

Viele Grüße
Jürgen
"Geht nicht" gibt's nicht

Midi 350FU

Antworten

Zurück zu „Werkstattbilder“