Baubericht

Eure Werkstatt, Eure Werkzeuge

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Wolli
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2015 - 13:24:59
Name: Wolfgang Reh
PLZ: 42719
Ort: Solingen
  ---

Baubericht

Beitrag von Wolli » 04.11.2017 - 22:31:40

Hallo Leutings!

Da es in einem anderen Forum keine Reaktion gab, schreib ich es hier nochmal (man will schliesslich gelobt werden)

Ich hatte das Glück ein paar Hobel günstig zu erstehen, so dass jetzt für meine kleine Kollektion eine geeignete Aufbewahrungsmöglichkeit gefunden werden musste.
Ich habe mich für den "Auszug" unter der Hobelbank entschieden, denn da sind die Hobel gleich zur Hand, wenn man sie braucht.

Zunächst hab ich aus dem Baumarkt meines Vertrauens eine schön gewachsene, sägerauhe Latte erstanden (24 x 48 x 2000 mm) Kostenpunkt: 78 Cent:
Ich habe mich entschieden, die Einteilungen 60 cm lang zu machen:

Bild
Danach hab ich an der entscheidenen Stelle einen Schnitt mit meiner Japansäge (Norma 9 Euro) an meinem magnetischen Anschlag gesetzt. Natürlich winkelig :)

Bild

Danach hab ich das 60 cm Stück in einzelne Leistchen von 11 mm x 24 mm aufgetrennt. Da keiner auf meine Bandsäge neidisch werden soll, hab ich davon kein Foto gemacht ;)
Die Leisten wurden glatt gehobelt und natürlich angefast (mit dem neuen Einhandhobel :) )

Bild

Jetzt wurden die Leisten auf dem Auszug ausgerichtet und mit einem Tropfen Heisskleber fixiert.

Bild

Jetzt kommt geballte Technik zum Einsatz:
Bohren, senken und schrauben (von o. nach u.)

Bild

Noch ein paar Brettchen eingeleimt, damit die Hobel nicht auf den Eisen stehen.

Bild

Und schon ist der Drops gelutscht und die Hobel haben ein feines Zuhause :)

Bild
Bild

Jetzt hoffe ich doch, dass ich wenigstens hier ein paar Kommentare bekomme, auch wenn das
ganze als "Baubericht" nicht sooo ernst gemeint ist.

Bis bald mal wieder

Wolfgang
---------------------------------
Hager 38 kompakt
Drehstrom-Motor
Frequenzumrichter :)

leoanton
Beiträge: 340
Registriert: 25.01.2017 - 17:51:32
Name: Leo Rumpke
PLZ: 48496
Ort: Schale
  ---

Baubericht

Beitrag von leoanton » 04.11.2017 - 22:42:34

Ei Wolli,
echt Spitze das ist ja eine Meisterleistung weiter so. :klatsch:
Ich hätte es nicht bessr machen können
Und das noch mit drei Akkus
Gruss Leo

Benutzeravatar
rkfoto
Beiträge: 215
Registriert: 21.10.2017 - 20:00:33
Ort: Wenden
  ---
Kontaktdaten:

Re: Baubericht

Beitrag von rkfoto » 04.11.2017 - 23:56:46

Hallo Wolfgang,
so eine Ordnung möchte ich auch mal haben. Da hast Du dir ja richtig viel Arbeit gemacht. Aber wie sagt man so schön: Ordnung ist das halbe Leben. Benutzt Du diese Handhobel denn auch. Ich habe so etwas gar nicht.
Viele Grüße von Ralph

Benutzeravatar
ossi08150
Beiträge: 115
Registriert: 08.11.2007 - 00:09:17
PLZ: 01328
Ort: Dresden
  ---

Beitrag von ossi08150 » 05.11.2017 - 02:25:09

Hallo Wolfgang,

Hobel werden gelegt. Entweder die Schublade umbauen oder die Bilder drehen. Das Lob wird dir sicher sein - was immer du auch damit machst.

alles Gute Peter

wosch
Beiträge: 425
Registriert: 04.06.2008 - 07:29:15
Name: Wolfgang Schätzing
PLZ: 39110
Ort: Magdeburg
  ---

Beitrag von wosch » 05.11.2017 - 08:03:51

Hallo Wolfgang,
wenn wir früher einen Hobel auf die Sohle abgelegt haben, hat einen Watschen gegeben.

Gruß
Wolfgang aus Magdeburg

Benutzeravatar
remus
Beiträge: 735
Registriert: 16.02.2014 - 17:38:33
Ort: Bad Belzig
  ---

Beitrag von remus » 05.11.2017 - 08:38:53

Hi Wolli,
feine Sache, gut durchdacht :klatsch:
kein Hobel wird auf seine Klinge gestaucht weil diese schweben.....
viele Grüße,
Rolf
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind" (Albert Einstein)

Blauauge
Beiträge: 171
Registriert: 27.09.2017 - 06:48:55
Ort: Hanau
  ---

Beitrag von Blauauge » 05.11.2017 - 09:44:41

Hallo Wolfgang,

Bei dir möchte ich gerne Hobel sein.......

Meine hängen an der Wand und stauben ein.

Großes LOB :-)

Gruß Jürgen
Bei mir dreht sich alles...........

Benutzeravatar
Wolli
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2015 - 13:24:59
Name: Wolfgang Reh
PLZ: 42719
Ort: Solingen
  ---

Beitrag von Wolli » 05.11.2017 - 09:44:44

ossi08150 hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

Hobel werden gelegt. Entweder die Schublade umbauen oder die Bilder drehen. Das Lob wird dir sicher sein - was immer du auch damit machst.

alles Gute Peter
Übrigens: An einem zur Seite gelegtem Hobel kann man sich schon übel verletzen. Da ist mir meine Lösung lieber.
Hallo Wolfgang,
wenn wir früher einen Hobel auf die Sohle abgelegt haben, hat einen Watschen gegeben.

Gruß
Wolfgang aus Magdeburg
Ich glaube eher, du hast eine Watschen bekommen, weil du schon damals nicht richtig aufgepasst hast. :-L
Die eingeleimten Brettchen verhindern dass die Messer beschädigt werden.


Gruß aus der Klingenstadt Solingen

Wolfgang
---------------------------------
Hager 38 kompakt
Drehstrom-Motor
Frequenzumrichter :)

drehwuchs
Beiträge: 24
Registriert: 12.11.2015 - 13:30:58
Ort: Laberweinting
  ---

Beitrag von drehwuchs » 05.11.2017 - 09:57:58

Servus Wolfgang,

schöne Hobel hast du da ... und immer griffbereit verstaut ...
Ich persönlich arbeite lieber mit den hölzernen von Ulmia (Doppel-, Putz- Reformputzhobel, etc.). Mit denen habe ich es gelernt und die liegen mir besser in der Hand.
Wünsch dir viel Freude und Arbeit mit deinen Freunden!

Gruß
drehwuchs

Benutzeravatar
Wolli
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2015 - 13:24:59
Name: Wolfgang Reh
PLZ: 42719
Ort: Solingen
  ---

Re: Baubericht

Beitrag von Wolli » 05.11.2017 - 12:21:38

rkfoto hat geschrieben:Hallo Wolfgang,
so eine Ordnung möchte ich auch mal haben. Da hast Du dir ja richtig viel Arbeit gemacht. Aber wie sagt man so schön: Ordnung ist das halbe Leben. Benutzt Du diese Handhobel denn auch. Ich habe so etwas gar nicht.
Viele Grüße von Ralph
Ja, natürlich benutze ich die Hobel auch. Zwei Brettchen zu fügen, beispielsweise, geht mit dem Hobel viel schneller als erst groß den Frästisch einzurichten.

Viele Grüße
Wolfgang
---------------------------------
Hager 38 kompakt
Drehstrom-Motor
Frequenzumrichter :)

Grissianer
Beiträge: 859
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Grissianer » 05.11.2017 - 16:32:09

Hallo Wolfgang
Und warum immer diese MDF Platten? Für so ein schöne Hobelbank würde doch auch eine drei Schicht Platte besser passen.
Gruß Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

wosch
Beiträge: 425
Registriert: 04.06.2008 - 07:29:15
Name: Wolfgang Schätzing
PLZ: 39110
Ort: Magdeburg
  ---

Beitrag von wosch » 05.11.2017 - 17:23:31

Ja, Wolfgang
die Watschen habe ich verdient.
Wer lesen kann und das dann auch noch tut, ist klar im Vorteil.
Ich hatte die kleinen Querleisten als Begrenzung aufgefasst, damit der Hobel nicht in Längsrichtung hin und her rutscht.

Also entschuldige bitte.
Gruß
Wolfgang aus Magdeburg

Benutzeravatar
Wolli
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2015 - 13:24:59
Name: Wolfgang Reh
PLZ: 42719
Ort: Solingen
  ---

Beitrag von Wolli » 05.11.2017 - 17:48:21

Grissianer hat geschrieben:Hallo Wolfgang
Und warum immer diese MDF Platten? Für so ein schöne Hobelbank würde doch auch eine drei Schicht Platte besser passen.
Gruß Anselm
Ich denke du meinst die OSB - Platte. Du hast recht. Allzuoft hab ich kein Vertrauen in meine Idee und denke mir: "Mach erstmal aus billigem Material, wenn es nix taugt, ist nicht viel kaputt".

Wenn es dann doch etwas taugt - verwende ich es oft so weiter, wie es schon ist (aus häßlichem Material).

Ich gelobe besserung.
---------------------------------
Hager 38 kompakt
Drehstrom-Motor
Frequenzumrichter :)

Benutzeravatar
oldy-2913
Beiträge: 1466
Registriert: 13.08.2009 - 05:00:58
PLZ: 29562
Ort: Suhlendorf
  ---

Beitrag von oldy-2913 » 05.11.2017 - 18:13:59

Moin
Ordnung ist eine feine Sache, hier wurde aber nicht zu Ende gedacht ... :mrgreen:

Bild

Meine "Hobel" parke ich so, sonst müßte ich ja immer die kpl. Garage umräumen ... :-S

Gruß Wolf ... :prost:

Benutzeravatar
Holzpeter
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4242
Registriert: 29.06.2009 - 19:38:07
Name: Peter Schirmer
PLZ: 14558
Ort: Nuthetal
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzpeter » 05.11.2017 - 18:22:41

Hallo Wolf,

wie oben schon jemand geschrieben hatte, sollte man Hobel legen. ;-)
Das sollte bei Dir aber schnell zu machen sein.
Einfach den vordersten Hobel etwas anschubsen und schon liegen alle fünf sauber auf der Seite :mrgreen:

:prost: :prost: :prost:
Peter :-L
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

www.petersholzmanufaktur.de

Benutzeravatar
oldy-2913
Beiträge: 1466
Registriert: 13.08.2009 - 05:00:58
PLZ: 29562
Ort: Suhlendorf
  ---

Beitrag von oldy-2913 » 05.11.2017 - 18:48:58

Holzpeter hat geschrieben: ... den vordersten Hobel etwas anschubsen ...
Das klappt nur mit Anlauf, der vordere Hobel wiegt knapp 350 kg und steht sehr sicher ... :-S

Gruß Wolf ... :prost:

Benutzeravatar
kalusibaer
Beiträge: 236
Registriert: 06.01.2014 - 19:52:47
Ort: Bedburg-Hau
  ---

Beitrag von kalusibaer » 05.11.2017 - 20:04:54

Hallo Gemeinde,
Ich finde den hier gezeigte Baubericht schon ausreichend gelobt wurde, möchte ich an der Stelle mal betonen, dass Berichte dieser Art zwar nichts mit Drechseln zu tun haben, aber jedem Drechsler weiterhelfen, da Ordnung bekanntlich das halbe Leben ist. Darum finde ich eine Rubrik Werkstattbau, oder sinnvolles Selbstgebautes als Rubrik nicht schlecht. Oder gibt es diese schon und ich hab nur nicht gut genug geguckt?
Ich mach mal in den nächsten Tagen ein paar Fotos, in meiner Mikro-Werkstatt sind auch ein Paar Anregungen aus dem WWW, die ich nachgebaut habe.
Aber jetzt erst mal Tatort aus Gründen der Tradition. :-S
Grüße vom Niederrhein
Klaus
Ein Stück Holz findet sich immer

Mc_Diver
Beiträge: 146
Registriert: 25.07.2017 - 08:14:10
Ort: Ruhstorf
  ---

Beitrag von Mc_Diver » 07.11.2017 - 09:55:08

Servus Wolli,

als erstes mal das ersehnte Lob.
Gut gemacht, und deutlich ordentlicher als bei mir.
Natürlich stellt ein Schreiner alter Garde keinen Hobel auf die Schneide.
Auch ich habe da schon nen Schlag ins Genick kassiert.
Aber wieso die stelle auf der Platte nicht ausnehmen wo das Eisen sitzt!?
Macht mit dem Beitel kaum Arbeit und schon sind alle zufrieden.

ODER

Du klebst Starkfurnier auf Damit das Eisen auch frei liegt.

Ansonsten; Respekt. Saubere Arbeit

Benutzeravatar
Wolli
Beiträge: 175
Registriert: 26.02.2015 - 13:24:59
Name: Wolfgang Reh
PLZ: 42719
Ort: Solingen
  ---

Beitrag von Wolli » 07.11.2017 - 10:15:45

Mc_Diver hat geschrieben:Servus Wolli,

als erstes mal das ersehnte Lob.
Gut gemacht, und deutlich ordentlicher als bei mir.
Natürlich stellt ein Schreiner alter Garde keinen Hobel auf die Schneide.
Auch ich habe da schon nen Schlag ins Genick kassiert.
Aber wieso die stelle auf der Platte nicht ausnehmen wo das Eisen sitzt!?
Macht mit dem Beitel kaum Arbeit und schon sind alle zufrieden.

ODER

Du klebst Starkfurnier auf Damit das Eisen auch frei liegt.

Ansonsten; Respekt. Saubere Arbeit
Schau nochmal genau hin: Es liegen Brettchen auf der Platte, damit die Eisen frei liegen!
---------------------------------
Hager 38 kompakt
Drehstrom-Motor
Frequenzumrichter :)

Mc_Diver
Beiträge: 146
Registriert: 25.07.2017 - 08:14:10
Ort: Ruhstorf
  ---

Beitrag von Mc_Diver » 07.11.2017 - 16:03:26

Na schau, dann ist ja alles Super.

Dann gibt's dafür ein EINWANDFREISES:

SUPER GEMACHT ! :klatsch:

Antworten

Zurück zu „Werkstattbilder“