drunter und drüber: neues Projekt

Eure Werkstatt, Eure Werkzeuge

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Jesse
Beiträge: 293
Registriert: 13.10.2015 - 15:51:01
Ort: Altkreis Crailsheim
  ---

Schwarzes Loch im Schweinestall?

Beitrag von Jesse » 26.03.2018 - 21:27:16

Ralph du stellst mich wieder vor Rätsel. Wo kriegst Du nur den Negativbeton her? Du betonierst den Boden von 2m auf 2,30m.
Das geht nur mit Negativer Materie. Sozusagen ein schwarzes Loch im Schweinestall? :-L :-L :-L

Ne lass dich nicht hochnehmen. Ich bewundere Deinen Fleiß.

Gruß Jesse

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 1000
Registriert: 15.11.2013 - 12:45:24
Name: Ralph Holzer
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---

Fortschritte

Beitrag von Ralph » 06.04.2018 - 14:35:31

Liebe Kollegen,

nachdem ich auch nach umfangreicher Recherche keinen Anbieter für Jesse´s Negativbeton gefunden habe, haben wir einfach mal gebuddelt, erst mit schwerem

Bild

und dann - mit abnehmendem Gewicht - auch mit leichterem Gerät:

Bild


Bild


Jetzt schaut es so aus


Bild


Der dunkle Kasten oben links ist übrigens der Einlasstunnel für die Schwalben......

Nächste Woche geht es weiter!

Ich finde es nimmt langsam Formen an :-)
:-)

Ralph (Exilbayer)

Bild

Benutzeravatar
Bioschreiner
Tonnenplanscher
Beiträge: 3155
Registriert: 18.02.2007 - 13:41:21
Name: Gerd Uwe Eichert
PLZ: 35719
Ort: Lixfeld
  ---

Beitrag von Bioschreiner » 07.04.2018 - 05:32:12

Hey


Coole Sache, das.
Jetzt kannst du bestimmt die Arbeit der Trümmerfrauen nach dem 2. Weltkrieg besser würdigen.
Vielleicht solltest Du die Ziegel jetzt schön sauber klopfen und ein Gartenhaus ( Holzlager ) daraus bauen.
Die Idee mit dem Negativbeton ist der Hammer, ich hab mich weggeschmissen.

Schön, daß Du Hilfe hast.

Bei mir ist auch schon wieder so viel los und Beton muß ich auch noch machen und giessen.
Gibt es auch Negativbeton, der die Pfostenlöcher und Fundamentstreifen selbst macht?

Es wird langsam Zeit, Dich in Deiner Exklave mal zu besuchen und Dich ein Bisschen von der Arbeit abzuhalten.

Grüße
Bio
uwe
Ich liebe das Holz - aber liebt es mich auch?

Laß mich - ich kann das ... oh - kaputt!!!

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 809
Registriert: 07.01.2005 - 08:24:33
PLZ: 65203
Ort: Wiesbaden
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Gerhard » 07.04.2018 - 06:37:16

Hallo Leute,

also ich hab da in der letzten Woche auch so was hinter mir,
neuer Grenzzaun zu den 56 Nationen....
Bild

@ Uwe,
mach keine Löcher, mach Schalung 1m x 1m x 1m, auf der Oberfläche, Beton rein (kein Zementmörtel)
lass Pfosten oben raus gucken, der Zaun steht für immer.....
Spaß und Späne©
Gerhard

kpeter
Beiträge: 164
Registriert: 28.10.2010 - 10:59:23
Ort: Frankenthal
  ---

Beitrag von kpeter » 07.04.2018 - 08:35:08

Hallo Gerhard ,

das sieht mir ja nicht nach einem ruhigen Rentnerleben aus ,
wenn ich mir eure Bilder so anschaue werde ich mir das nochmal
überlegen ob das Rentner werden so erstrebenswert ist. ;-)

Klaus-Peter

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 809
Registriert: 07.01.2005 - 08:24:33
PLZ: 65203
Ort: Wiesbaden
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Gerhard » 07.04.2018 - 08:56:22

Kpeter,

ist definitiv erstrebenswert,
kein Zeitdruck, aber Geil Muskelkater :nk:
Spaß und Späne©
Gerhard

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 1000
Registriert: 15.11.2013 - 12:45:24
Name: Ralph Holzer
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---

Fortsetzung

Beitrag von Ralph » 18.05.2018 - 20:19:17

Liebe Kollegen,

gestärkt durch Anselms Verpflegung ging es weiter:

Beton und Schotter raus (2 Container)
Lehm raus (3 Container und ein Spaten...)

Zwischenstände:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Eingesetze Tools (aus der Weltraumforschung):

Bild

Obwohl inzwischen ganz gut im Training (25m3 raus (davon hat mindesten 3 alleine der Wolfgang geschaufelt), 4m3 0/32-Schotter rein) habe ich mich gegen die Lescha entschieden und ganz profan Fertigbeton F6 geordert:

Bild

Bild´


Zur Erinnerung:

vorher
Bild

jetzt
Bild


Jetzt noch ein wenig Farbe an die Wand, Strom und Absaugung rein, vielleicht ein wenig Licht, flugs nach Eichenau (Killinger) und Geeste (Schulte) gefahren und Bänke holen (Olbernhau/Martin S. schickt) und schon kann es losgehen: der erste Kurs findet am Wochenende 08. und 09. Juni statt, mit dem fliegenden Holländer Jan Hovens als Gastdozenten. Nähere Infos folgen in Kürze!

durchtrainierte Grüße
:-)

Ralph (Exilbayer)

Bild

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 460
Registriert: 21.05.2016 - 16:22:56
Name: --
Ort: Saalfeld
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Helmuth » 18.05.2018 - 20:56:02

Hi Du, Respekt und Gratulation, dass der Rohbau steht!

Freut mich für Dich, dass Du nach längerer Durststrecke in spätestens 3 Wochen wieder Bänke in Reichweite hast.

Frohes schaffen und beste Grüße,

Pit

Nico
Beiträge: 307
Registriert: 27.04.2015 - 15:11:43
Ort: Kinheim
  ---

Beitrag von Nico » 18.05.2018 - 21:03:03

Hallo Ralph

Ich finds schon jetzt wunderschön!

Ich wünsche dir viel Spaß, Erfolg und noch mehr Nerven zu diesem Projekt.

mfG Nico

Benutzeravatar
Mr. Wood
Beiträge: 3625
Registriert: 25.05.2007 - 07:11:04
Name: Lutz Brauneck
PLZ: 54597
Ort: Rommersheim
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Wood » 19.05.2018 - 07:26:38

Moin Ralph,

ich fand's vorher schöner :mrgreen:

Wir sehen uns :prost:
Gruß aus der Eifel
Lutz

"Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat."
Theodor Storm

Grissianer
Beiträge: 788
Registriert: 14.02.2016 - 23:12:55
Ort: Tisens
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Grissianer » 19.05.2018 - 12:20:23

Servus Ralph
Hat mächtig geholfen dich auf zu füttern. ;-)
Herzlichen Glückwunsch zu deinen Fortschritten.
Anselm
Was ich mir nicht zutraue werde ich niemals lernen!!

Benutzeravatar
Sternle
Beiträge: 799
Registriert: 30.03.2006 - 00:23:55
Ort: Althengstett / Kreis Calw
  ---

Beitrag von Sternle » 20.05.2018 - 13:32:03

Hallo Ralph,
die Entscheidung gegen den Lescha war bestimmt besser ;-) ich hab vor gefühlten zwanzig Jahren auf einer Fläche von 33 m² eine Bodenplatte für meinen jetzige betoniert.
Ich bin mir nicht mehr sicher waren 5 m³ Beton oder mehr m³, was ich noch weiß, der Betonmischerfahrer fragte mich grinsend "ob ich den "Faulenzer Beton" ( Verzögerger der den Beton ca. 4 Stunden verarbeitbar macht ) bestellt hätte" :smash:
Und der Betonberg wurde immer größer, am Anfang dachte ich noch ich könnte mithalten aber dann entlud die Trommel schneller wie ich den Beton verteilen konnte :heul
Ich möchte im Leben gern eine positive Spur hinterlassen
Gruß Sternle

Holzmomente
Beiträge: 184
Registriert: 17.09.2014 - 17:33:29
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---
Kontaktdaten:

Viel Spaß und Erfolg

Beitrag von Holzmomente » 06.06.2018 - 17:45:35

Hallo Ralph,

nachdem ich mir die Baustelle im Original angeschaut habe, war ich schwer beeindruckt. Schade, dass ich nicht mit bei dem ersten Kurs dabei sein kann. Hätte mich sehr interessiert. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und ich hoffe der fliegende Holländer kommt mal wieder.

Ich wünsche euch viel Erfolg und Spaß und viele Grüße an Jan unbekannterweise.

Gruß Jürgen

Benutzeravatar
lukasmane
Beiträge: 97
Registriert: 19.11.2014 - 00:43:11
Ort: Obertaufkirchen
  ---

Beitrag von lukasmane » 06.06.2018 - 23:08:33

Ralph Respekt

ganz vui Gaudi und Umdrehungen wünsch i da in deine neia Werkstod
i hob jetz a a Jahr lang hibaut bei mir.. ist ungefähr so wie bei dir
muas i dann a moi buidl herzoang ;)

machs guad

hovens
Beiträge: 762
Registriert: 18.10.2006 - 19:51:29
Ort: Venlo Niederlaende
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von hovens » 10.06.2018 - 21:21:32

Hallo Leute,

Ich kann jetzt offiziell melden, dass dieses wochenende der erste kurs statt gefunden hat in Ralph's neuer werkstatt.
Freitag nachmittag wurde noch kräftig gearbeitet, damit die maschinen strom bekommen und die maschinen selber mussten auch noch aufgebaut werden, aber alles hat geklappt und am Samstag haben 4 drechsler die neue werkstatt eingeweiht mit dem absolvieren von dem ersten kurs im drechselzentrum: "Zum Schweinestall" :evel
Ein paar Bilder:

Bild

Bild

Die erste maschine in der werkstatt:
Bild

Bild

Bild

gruss,


Jan

Glasholz
Beiträge: 3669
Registriert: 20.06.2008 - 17:23:20
Ort: Alsfeld
  ---

Beitrag von Glasholz » 11.06.2018 - 08:36:42

Lieber Jan,

Danke für die Bilder! Eine gute Gelegenheit dir für diesen Kurs zu danken, deine angenehme Art und dein Humor und nicht zuletzt dein Können haben diese beiden Tage echt zu einem Erlebnis gemacht!

Liebe Helferlein im Hintergrund die für Hotelzimmer und Catering gesorgt haben, den stillen Grillern und Kaffeekocher ein dickes Lob! Es ging ja nicht nur um diesen Kurstag, die "kleine" Veranstaltun am Freitag war eine tolle Sache.

Lieber Ralph, du alter "Schottendrechsler"! Gustl bekommt einen Kuss, du "nur" einen Dank und was für einen! Du hast dich (klar mit Hilfe) aber dermaßen in diesen Schweinestall - äh "Zum Schweinestall" reingehängt, kaum geschlafen und zusätzliche Sorgenfalten geholt und dann am Tag des ersten Kurses auch noch selbst übertroffen! Es waren Nussecken da! Und mein übliches Problem: "Zu kurz" für Standardbänke hast du sofort gesehn und Abhilfe geschaffen, mir war dann "zu hoch" zumindest beim Strehlen deutlich lieber. Auch mein kurzes Grummeln weil ich nie wusste wohin mit dem Werkzeug: schwupps war eine Ablage unter der Maschine! Werkzeug stumpf? Ralph hilft. Viele halten dich für einen harten Hund, aber du bist fast so fürsorglich wie eine Mama :klatsch: Nur den bösen Menschen der seinen Kollegen gehänselt hat weil der die Innengewinde mehrfach versaut hat, den lassen wir nur noch rein wenn er das nächste mal selber Nussecken mitbringt :mrgreen:

Sollte der nächste Kurs auch nur einigermaßen in mein Tätigkeitsfeld passen: ICH BIN WIEDER DABEI ! ! ! Und an dieser Stelle ein Gruß an meine Mit-Kursteilnehmer, es war echt toll, Danke für den Ruf "Drehzahl runter" als ich mal wieder mit 2000 rpm Strehlen wollte, der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier. Jan ist hier nochmal zu erwähnen, er hat seine Eigenbauwerkzeuge gezeigt die wirklich funktionieren für die Gewindeherstellung, er hat sich jedem seinem Wissensstand entsprechend angenommen, das war klasse!

Hier einige Bilder, ich war leider nur mit dem Handy unterwegs und das ist ein Oldtimer, passen nur wenige Bilder drauf.

Der Mann für alle Fälle, der Wolfi. Hier ging es um enige cm und das bei dem schiefen Kopfsteinpflaser, Stapler 5 cm vor und dabei 15 cm seitliche Bewegung an der Gabel und das bei der schmalen Tür, reife Leistung für Einweiser und Fahrer:
Bild

Das "Ordnungsamt" saugt, ich hatte kurz vorher noch etwas von der Wand gefegt über das ich in einem Schweinestall nicht reden mag:
Bild

Nur eine hatte die Ruhe weg:
Bild

Hier ist das bekannte "Tischrücken":
Bild
Irgendwo musste ja schließlich die Kaffeekanne abgestellt werden!

Ich hoffe doch sehr auf weitere Bilder! Und noch ein Nachsatz: Wer nicht dabei war der hat was verpasst! Diese kleine Kurswerkstatt ist ein großer Gewinn für unsere Region und so wie der Ralph reinhaut wird das bald ein Schmuckstück sein. Das ist mal sicher!

Herzlichst: KD

Benutzeravatar
chrilu
Beiträge: 972
Registriert: 09.12.2011 - 17:23:50
Name: Christian
PLZ: 2542
Ort: Kottingbrunn
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von chrilu » 11.06.2018 - 10:25:06

Lieber Ralph

Gratuliere, und willkommen im Kreise der Kurswerkstatt Besitzer :prost:
Liebe Grüße aus Österreich

Christian

____________________________________________________________________
http://www.cln.at/wp-content/uploads/20 ... m-2019.pdf
____________________________________________________________________

Benutzeravatar
Peter Gwiasda
Heyliger Vater
Beiträge: 2154
Registriert: 08.01.2005 - 21:08:02
Ort: Wehrheim Gartenstraße 9
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter Gwiasda » 11.06.2018 - 20:47:49

Hallo Holzfreunde,

ich habe aus engagierter Distanz die Entwicklung des Drechselzentrums im Herzen Hessens und damit fast Deutschlands verfolgt und freue mich über den gelungenen Start mit Hilfe eines Ausländers. Jan Hovens spontane Kursleitung stellt ein gutes Beispiel für europäische Zusammenarbeit im Kleinen dar. Zur Nachahmung empfohlen, wobei die Nationalität belanglos ist.
Ich hoffe, dass Ralph bald neue Termine für Kurse zusammenstellt, damit ich die Gelegenheit bekomme, die wirklich einzigartige Landschaft rund um Eichelsachsen zu bewerben. Wer in Ralphs "Schweinestall" drechselt, drechselt auf einem Ausläufer des größten Vulkankegels Europas beziehungsweise des zweitgrößten unseres Planeten. Der Vogelsberg als Landschaft verfügt über pittoreske Dörfer, kleine Museen besonderer Art und Täler arkadischer Anmutung.
Als nicht autorisierter Werbetrommler füge ich hinzu, dass Ralph in seinem ehemaligen Schweinestall die gesamte Werkzeug- und Warenpalette zweier großer deutscher Fachhändler bereithält (Werbeblock aus).

Grüße von Peter Gwiasda
Wie tröstlich, dass auch unsere Erde nicht wirklich rund ist.

Benutzeravatar
Jurriaan
Hausbootkapitän
Beiträge: 3855
Registriert: 28.01.2006 - 12:45:25
Ort: Beneden Leeuwen (Niederlande)
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Jurriaan » 11.06.2018 - 21:30:55

Ich freue mich auch für Ralph,
jetzt kann er sein Wissen weiter geben, damit auch Nachwuchs in den Disziplinen Rohrbiegen, Zapfenreissen und Holzquälerei erzogen wird.

:prost: :prost: :prost:
We have two ears and one mouth so that we can listen twice as much as we speak (Epictetus)

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 1000
Registriert: 15.11.2013 - 12:45:24
Name: Ralph Holzer
PLZ: 63679
Ort: Schotten
  ---

Beitrag von Ralph » 13.06.2018 - 19:33:17

Mein lieber holländischer Hausbootkapitän,

Du bist hiermit herzlich eingeladen, im schönen Vogelsberg einen Kurs über die richtige Körperhaltung beim Drechseln zu geben:

Bild

:prost: :smash: :prost:

Hier auf Wunsch eines einzelnen Herren noch ein paar Bilder, auf vielen davon ist von geradezu vorbildlicher Haltung zu sprechen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Schön war es, auch wenn der Hauch der Improvisation nicht zu leugnen war (wenn Jan auch nicht auf dem Wasserschleifer arbeiten will......)

Bild

Bild

Aber zum Schluß noch ein herrliches Bild, das Jan dagelassen hat:

Bild
:-)

Ralph (Exilbayer)

Bild

Benutzeravatar
Manni_1
Beiträge: 56
Registriert: 04.11.2014 - 18:44:54
Ort: Laubach
  ---

Späne auf dem Vulkan

Beitrag von Manni_1 » 16.07.2018 - 08:26:17

Jetzt ist mir dieser Thread doch völlig durch die Lappen gegangen wg. einer Woche offline in Ostfriesland :-( Danke Bernd, dass Du mich gestern im Hessenpark darauf hingewiesen hast.

Lieber Ralph, lieber Jan, liebe Mit-Strehler,

danke auch von mir für den klasse Tag im neuem Wirkungsbereich! Für die sehr kompetente und vor allem geduldige (ja, ich war der, dem Innengewinde erst nach mehrereren Anläufen geglückt sind) Vermittlung der Grundbegriffe des Strehlens durch Jan, für die unermüdliche Betreuung durch Ralph und seine Crew (inkl. Gustl), die Gastfreundschaft und überhaupt.
@ Jan: Ich habe geübt :-) Erinnerst Du Dich noch an die Kopien aus der Woodturning mit dem Taschen-Korkenzieher, die ich Dir gezeigt habe? Voilà, hier ist der erste - aus Hartriegel nicht unbedingt bester Qualität - aber voll funktional. Mittlerweile hat er schon einige Kisten Wein geöffnet und macht immer mehr Spaß.
Zur Erinnerung - das Innengewinde ist in einer 10mm Bohrung, ich habe den Innenstrehler enorm verschlanken müssen, damit das klappte.

Grüße aus Laubach
Manni
Bild
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Werkstattbilder“