Doppeldreiecksdose

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
chuede
Beiträge: 294
Registriert: 05.10.2015 - 12:13:17
Name: Carsten Hüde
Ort: Kronshagen
  ---
Kontaktdaten:

Doppeldreiecksdose

Beitrag von chuede » 25.02.2019 - 11:56:59

Moin Moin.

im Ramen einer Challenge mit dem Thema "mit Deckel" ist folgende Dreiecksdose entstanden.
Kernesche mit Robinie
als Finish normales Walnussöl

doppeldreieck fertig 08.jpg
doppeldreieck fertig 02.jpg
doppeldreieck fertig 05.jpg
doppeldreieck fertig 06.jpg
doppeldreieck fertig 11.jpg

Ein paar Bilder zur Herstellung (Anhand des Deckels, der Boden war schon fertig)
die Basis ist ein Würfel der über die Spitzen eingespannt wird... mit etwas druck ist das auch fest und sicher.
doppeldreieck herstellung oben01.jpg
jetzt erst einmal einen Zapfen drechseln, damit das auch aus dieser eher provisorischen Einspannung in das 4-Backenfutter kann. gleich schon mal schon den durchmesser vom Boden angezeichnet
doppeldreieck herstellung oben02.jpg
mit dem frischen Zapfen eingespannt, und schon mal die andere Seite vorbereitet. auch dort einen Zapfen dran und folgend schon mal die "kugel" grob herausgearbeitet (sieht man leider erst beim Folgebild)
doppeldreieck herstellung oben03.jpg
So, es geht auf die Feinarbeit, den Deckel zum Deckel machen (passig zum Boden und aushöhlen)
doppeldreieck herstellung oben05.jpg
doppeldreieck herstellung oben08.jpg
Passt !
doppeldreieck herstellung oben09.jpg
Also Innenseite fertig machen
doppeldreieck herstellung oben11.jpg
zur Bearbeitung der Aussenseite ein Hilfsfutter drehen, und aufstecken
doppeldreieck herstellung oben13.jpg
So weit fertig.
doppeldreieck herstellung oben14.jpg

der Rest ist noch einen kleine Bohrung für die aufnahme und die Herstellung des "Griffels".

würde mich über jegliche Kritik und/oder Rückmeldung freuen.

Danke,
Carsten

Brennholzveredler
Beiträge: 791
Registriert: 02.07.2009 - 07:16:43
Ort: Fridolfing
  ---

Re: Doppeldreiecksdose

Beitrag von Brennholzveredler » 25.02.2019 - 13:00:08

Schöne Idee und sauber ausgeführt.
Die Dose hat irgendwie einen orientalischen Charakter.
Für mich wirkt der "Griffel", wie du ihn nennst, etwas überrepräsentiert. Aber das ist Ggeschmackssache und mindert die Qualität der Arbeit in keinster Weise.
Meint
Herbert, der Brennholzveredler
Ich drechsle, also bin ich.

Benutzeravatar
oldy-2913
Beiträge: 1464
Registriert: 13.08.2009 - 05:00:58
PLZ: 29562
Ort: Suhlendorf
  ---

Re: Doppeldreiecksdose

Beitrag von oldy-2913 » 25.02.2019 - 22:19:30

Moin Carsten
A: ... Hundert und einen Punkt für die Idee ... :danke:

B: ... Beim Deckel gefällt mir die pralle "Brust" nicht, weniger wäre in diesem Fall mehr
und sie sollte dem Schwung der Schale folgen.

C: ... Zu dem "Gnubsi" sage ich ohne Anwalt nix ... :mrgreen: ............................ ( :peace )

Gruß Wolf ... :prost:

Benutzeravatar
klaus jürgen
Beiträge: 678
Registriert: 20.04.2005 - 18:35:27
Name: Klaus-Jürgen Mahnke
PLZ: 23689
Ort: techau/Mühlenstr.15
  ---

Re: Doppeldreiecksdose

Beitrag von klaus jürgen » 26.02.2019 - 18:42:43

Hallo Carsten,
währe schön, wenn Du es bei einem der nächsten Stammtische vorführen würdest! ich bitte um Rückmeldung.
Mit rotierenden Grüßen
Klaus-Jürgen
drechseln macht spaß

Benutzeravatar
snakyjoe
Beiträge: 134
Registriert: 27.12.2018 - 00:24:03
Name: Egbert Heller
PLZ: 14979
Ort: Großbeeren
  ---

Re: Doppeldreiecksdose

Beitrag von snakyjoe » 26.02.2019 - 19:32:54

Hallo Carsten, die Dose sieht Klasse aus. :gold:
Ich hab noch nie versucht, ein Stück so einzuspannen. Sowas hebe ich mir für später auf, wenn ich sattelfester bin. Aber nochmal vielen Dank für den Bericht. :klatsch:
Gruß Egbert
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.

Cello
Drehzahlpapst
Beiträge: 1875
Registriert: 23.02.2005 - 21:43:35
Ort: Dessau
  ---
Kontaktdaten:

Re: Doppeldreiecksdose

Beitrag von Cello » 26.02.2019 - 23:16:09

Hallo,

nur mal so als Gedankenexperiment: könnte man die Schalen nicht als normal runde Schale herstellen und dann mit der Bandsäge drei Fetzen absägen? Die Herstellung wäre einfacher.

Gruß
Cello
veni, vidi, secui - ich kam, sah und sägte


www.touch-wood.de

andi-kaninchen
Beiträge: 39
Registriert: 30.11.2018 - 13:44:55
Ort: Finsterwalde
  ---

Re: Doppeldreiecksdose

Beitrag von andi-kaninchen » 27.02.2019 - 07:40:49

Cello, das würde sicher gehen, aber warum?

Es ist doch eine sehr schöne Arbeit.
Was alles geht erstaunt mich immer wieder!!! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Gruß Andreas

Benutzeravatar
chuede
Beiträge: 294
Registriert: 05.10.2015 - 12:13:17
Name: Carsten Hüde
Ort: Kronshagen
  ---
Kontaktdaten:

Re: Doppeldreiecksdose

Beitrag von chuede » 27.02.2019 - 09:08:16

Moin Chello
Cello hat geschrieben:
26.02.2019 - 23:16:09
nur mal so als Gedankenexperiment: könnte man die Schalen nicht als normal runde Schale herstellen und dann mit der Bandsäge drei Fetzen absägen? Die Herstellung wäre einfacher.
Klar wäre so etwas sicherlich möglich. "Viele Wege führen nach Rom" war schon immer so, wird immer so bleiben.
Aber ich will ja drechseln, und nicht sägen :-)

LG

Carsten

Antworten

Zurück zu „Dosen“