Seeigel, Tambotie und Ebenholz - Kreisel

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 1707
Registriert: 27.09.2014 - 19:30:06
Name: Bernd Schröder
Ort: Schneverdingen
  ---

Seeigel, Tambotie und Ebenholz - Kreisel

Beitrag von Bernd Schröder » 29.12.2016 - 21:46:37

Hallo!
Mit etwas Muße hab ich jetzt den ersten Seeigel meiner Shoppingtour
verarbeitet.
>> Zur Erinnerung: viewtopic.php?t=45198&highlight=bernd

Entstanden ist ein schöner Keisel aus einem bunten Materialmix
>> Maß: ca. 50x90mm

Eine Basis aus Tambotie
Teilweise wird dieses Holz im Handel auch als Sandelholz bezeichnet, ist aber nicht ganz korrekt.
Das ist ein super dichtes hartes Holz aus dem südlichen Afrika.
Es hat einen ähnlich hohen "Fettgehalt" wie Pockholz und ist somit fast nicht schleifbar.
>> Also sauber drechseln!
Aber es lässt sich ganz toll polieren und ist als Basis perfekt geeignet.
>> Große Härte, großes Gewicht und Selbstschmierung

Im Mittelteil ist ein kleines grünes Seeigelgehäuse (Phyllacanthus imperialis) verbaut.
Trotz der relativ großen Stabilität habe ich es in die Basis eingebettet, damit es geschützt ist.

Die Achse ist dann ganz trivial aus einem Stück Ebenholz gemacht.
Das schwarze Holz passt - nach meiner Meinung - am Besten in den Materialmix.

Ebenholz und Tambotie sind dann mittels Zapfenverbindung miteinander verklebt
und klemmen so das Seeigelgehäuse fest ein.

Bild

Bild

Kommentare erwünscht!
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Benutzeravatar
Geppetto
Beiträge: 620
Registriert: 13.06.2007 - 16:06:05
Ort: Bocholt
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Geppetto » 29.12.2016 - 22:40:31

Hallo Bernd,

der sieht sehr gut aus! Wie läuft der denn?

Schöne Grüße
Pascal

Benutzeravatar
Hölzerkarl
Beiträge: 3292
Registriert: 08.09.2010 - 18:43:07
Name: Karl Hölzerkopf
PLZ: 37276
Ort: Meinhard-Jestädt
  ---
Kontaktdaten:

Seeigel, Tambotie und Ebenholz

Beitrag von Hölzerkarl » 30.12.2016 - 10:12:49

Hallo Bernd,
gut, dass du eine beheizte Werkstatt hast, so kannst du im Winter "durcharbeiten", wie man sehen kann.

Ich stimme dir zu...ein schöner Kreisel.
Die verschiedenen Materialien passen von Form und Farbe her harmonisch zusammen.
Hilfreich finde ich deine Schilderung des Aufbaus.

So wie Pascal frage ich mich auch, ob der Kreisel schnurrt.

Die Fotos sind gut... mich irritiert jedoch die Buchenplatte als Untergrund.
Ein neutraler Hintergrund würde nicht vom Objekt ablenken.

Gruss aus dem Hessenlande

Der Karl

Benutzeravatar
Soury
Beiträge: 156
Registriert: 20.07.2014 - 07:53:23
Ort: deutschland
  ---

Beitrag von Soury » 30.12.2016 - 10:28:49

klasse arbeit :maintor1: die kombination macht echt was her . vorallem das seeigelgehäuse ist einen augenweite


ich muss sagen das mich ein unter/hintergrund garnicht am stören ist um einen eindruck vom fertigen produkt zu bekommen . es muss ja nicht immer steril weis sein :)

lg jan

Benutzeravatar
Bernd Schröder
Beiträge: 1707
Registriert: 27.09.2014 - 19:30:06
Name: Bernd Schröder
Ort: Schneverdingen
  ---

Beitrag von Bernd Schröder » 30.12.2016 - 10:46:44

Hallo Pascal!
Obwohl der Seeigel nicht rund, sondern eher 5-eckig ist, so hat er wenig Einfluss auf das Drehverhalten.
Wichtiger ist hier die Basis und da ist das schwere Tambotie eine gute Wahl.
>> Die Antwort ist, er läuft perfekt!

Hallo Karl!
Deine erste Frage sollte also beantwortet sein.

DurchARBEITEN tue ich nicht! Im Gegenteil, ich lasse mich derzeit etwas treiben...
Eigentlich bin ich in die Werkstatt gegangen, um Ringe zu drechseln...
aber dann sind es halt Kreisel geworden, ja ich habe sogar eine Schale aus Zebrano gemacht...
>> Schön wenn es keine Arbeit ist!

Die warme Werkstatt habe ich und der kurze Weg erlaubt es mir, selbst in der Werbepause eines Spielfilms die Gelegenheit zu nutzen.
Ich möchte Dir hiermit ganz offiziell anbieten jetzt im Winter auf meine Hager auszuweichen.
Warm isses, Getränke gibt es auch, aber so schön strukturiert wie bei Dir isses nicht.
Und dann gilt es noch die knapp 300km zu überwinden.

Die Sache mit den Fotos nehme ich derzeit nicht so genau... mein Fehler!
Vielleicht klappt es aber im nächsten Jahr meinen Wirkungskreis zu erweitern
und in den geplanten Zeigeraum (dt. Wort für Showroom) eine Fotoecke zu installieren.

So jetzt MUSS ich aber wieder in die Werkstatt.
Mit besten Grüßen aus der Heide!
Bernd

Antworten

Zurück zu „Kreisel“