Polymer Kreisel

Moderator: Forenteam

Antworten
FranzHose
Beiträge: 639
Registriert: 22.08.2007 - 06:29:00
Ort: Frankreich
  ---

Polymer Kreisel

Beitrag von FranzHose » 23.09.2018 - 14:28:59

Bonjour,

Ich liebe Farben. bin aber Unbegabt in Malerei.
Also habe ich erst versucht mit Marbling ( Marmor Farben)

Bild

Bild
Aber ist nicht einfach das selbe Motiv oben und unten des Kreisels zu bekommen. Und man muss 2 mal im Marmorbad einnassen.

Also habe ich polymer Pasta versucht. Bei uns in France, ist Fimo die bekannteste Marke. Aber bei Action ist das Zeug billiger und auch sehr gut.
Ich bin besonders beeindruckt von der Ruhe und lange Zeit diese Kreisel sich drehen. Sicher veil das Produkt sehr homogen ist (?)

Bild

Bild

Bild

Sollte jemand Interesse haben, habe ich noch einige Fotos zur Herstellung.

Bonne fin de journée,
Pierre

Benutzeravatar
hawokle
Beiträge: 955
Registriert: 08.12.2010 - 16:29:59
Name: hawokle
PLZ: 69483
Ort: wamiba
  ---

Beitrag von hawokle » 23.09.2018 - 17:30:13

Hallo Pierre,

Code: Alles auswählen

Sollte jemand Interesse haben, habe ich noch einige Fotos zur Herstellung.
sicherlich wird niemand etwas dagegen haben …... :-) :-)


*Doppelpost entfernt von Holzpeter
schreibt.....herzlichst Hans-Wolfgang,

der WalDmichelb_Ach(d)ER ...!....!

webse
Beiträge: 38
Registriert: 09.08.2009 - 18:25:52
Ort: Stubenberg
  ---

Beitrag von webse » 23.09.2018 - 22:18:57

Bitte bitte

Photos von der Herstellung einstellen

Gruß
Rainer
Wenn ich drechsle vergesse ich alles, besonders den Stress

Benutzeravatar
Manfred K.
Beiträge: 68
Registriert: 17.09.2013 - 19:33:05
Name: Manfred Kirschey
PLZ: 40472
Ort: Düsseldorf
  ---

Tolle Idee

Beitrag von Manfred K. » 24.09.2018 - 05:26:49

Tolle Idee.
Ich bin auch an weiteren Fotos interessiert.
Nicht nur der Erdball ist rund.

Benutzeravatar
Bioschreiner
Tonnenplanscher
Beiträge: 3179
Registriert: 18.02.2007 - 13:41:21
Name: Gerd Uwe Eichert
PLZ: 35719
Ort: Lixfeld
  ---

Beitrag von Bioschreiner » 24.09.2018 - 07:12:45

Bonjour Pierre

Schöne Farben haben Deine Kreisel und wenn sie lang laufen finde ich das gut.

Du hast eine interessante Variante zum Starten gewählt. Dazu habe ich Fragen.
Wieviel "Luft" ist zwischen dem Stiel und der Bohrung im Griff?
Ist die Schnur nur um den Stiel gewickelt oder durch eine Bohrung quer durchgesteckt?

Wenn Du noch Bilder hast, dann bitte zeigen.

Viele Grüsse
Bioschreiner
uwe
Ich liebe das Holz - aber liebt es mich auch?

Laß mich - ich kann das ... oh - kaputt!!!

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Beiträge: 180
Registriert: 03.11.2015 - 18:35:38
Ort: Neumarkt
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwarzwälder » 24.09.2018 - 07:14:13

Allo Pierre,

ich habe auch Interesse an weiteren Fotos,

liebe Grüße aus der Oberpfalz et bonne journée

Achim
Der aus dem Schwarzwald
Reden ist Schweigen und Silber ist Gold (R.Miller)
Wissen ist Macht -nichts wissen macht nichts...
Mir chenne alles usser hochdütsch

http://hortusmagica.jimdo.com/

FranzHose
Beiträge: 639
Registriert: 22.08.2007 - 06:29:00
Ort: Frankreich
  ---

Beitrag von FranzHose » 24.09.2018 - 13:26:37

Bonjour et merci à tous pour vos sympathiques remarques.

A BioSchreiner : Diese Sorte von Werfer habe ich nur ausgewählt weil sie sehr schnell herzurichten sind. Nachdem der Kreisel fertig gedreht ist, messe ich dessen Stiel. Und bohre dann ein Loch in den Werfer der 1mm mehr Diameter hat und so, 8 bis 10mm kürzer ist als der Stiel.
Ja ich mache eine Bohrung in die "Luft" des Griffes für den Faden. Ist aber nicht unbedingt nötig. Nur leichter zu bedienen für kleine Kinder.
Und wenn man den Faden durch das Lôchlein anbindet, wickelt er sich von selbst, automatisch, wieder auf während der Kreisel sich dreht. Nur ist aber, nach meinem Eindruck, die Dauer der Drehung etwas kürzer.

Alors voilà :
(Bemerkung : nicht verwirt sein wenn die Fotos nicht immer von dem einen und selben Kreisel stammen )

So habe ich die Polymer Pasten gekauft bei « Action » (gibt es, glaube ich, auch in Deutschland) 1€ das Paket wie rechts auf dem Bild
Bild

Dann jedes Stück in den Händen kneten und eine Rolle fertigen, so 20 cm lang, so wie es die Kinder machen mit Plastilin und die Rollen zusammen legen. Hir, ich habe 4 Farben gewählt. Kann natürlich variable sein.
Bild

Und dann zusammen « würsteln » in eine Spirale, 20cm lang à peu près.
Bild

Und wieder eine Rolle fertigen mit den Händen
Bild

Und diese Rolle in 2 halbieren. Und wieder « würsteln » spiralig
Bild

Diese Operation kann man mehrmal widerholen. Je mehr man das wiederholt, desto feiner wird die Maserung. Aber so 3 bis 4 mal ist schon genügend.
Bild

Am ende dieser Operations, einen Ballen (une boule) formiren in den Händen. Und diesen Ball mit was rundem ( hier eine Flasche ) zusammen drücken, mehr oder weniger rund auf eine dicke so um die 10mm (au pif).
Mit irgend etwas dass röhrenförmig ist und um die 50mm Diameter hat, einen Abdruck auf die Pasta bilden
Bild

Das Ergebniss : einige Kreisel die bereit sind für…
Bild

... 20 Minuten (siehe die genaue Temperatur und Zeit auf dem Paket) in den Backofen (nicht Microwelle, nicht geeignet) zu härten.
Bild

Danach kommen sie raus, hart wie Stein oder Roco Sifredi. In der Mitte ein Loch bohren 10m Diameter.

Und dann Drechseln proprement dit, ohne jede Schwierichkeit, Polymer gibt schöne bunte Späne :
Der Griff auf dem man den Polymer Kreisel kleben wird ist natürlich an seinem ende auf 10mm gedrechselt so dass die Scheibe gut aufgeklebt sein kann (cyanolite)
Bild

Nota :
Für die Spitze des Kreisels nehme ich gern einen Rivet (eine Niete ?) die ich zerlege und verdreht wieder aufbaue (voir auf dem vorletzten Foto) Ich abkürze den Nagel der Niete. Da der Hals der Niete einen Diameter von 4mm hat, bohre ich auch ein kleines Loch von 4mm. Das erlaubt mir die Körnerspitze zu verwenden um den Rest des Griffes zu drechseln (9mm diameter) ohne Mühe. Dann wird die Niete einfach in das kleine Loch geklebt(cyano).
Bild

Bild

Bild

Dann nur noch ein passender « Werfer » drehen mit 10mm Bohrung. Die Tiefe der Bohrung 10mm kürzer als der Stift.
Bild

Bon amusement,
Pierre

Benutzeravatar
Seeopa
Beiträge: 577
Registriert: 25.07.2009 - 16:32:42
Ort: Rimsting
  ---

Beitrag von Seeopa » 24.09.2018 - 15:11:04

Danke Pierre für den ausführlichen Bericht,
das würde ich gern auch mal ausprobieren.

Schöne Grüße vom Chiemsee

Hermann

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Beiträge: 180
Registriert: 03.11.2015 - 18:35:38
Ort: Neumarkt
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwarzwälder » 24.09.2018 - 16:20:52

Pierre,
danke für Deinen Bericht, für die Fotos und Deine Mühe, Du hast Deine Vorgehesweise gut verständlich erläutert.

Liebe Grüße
Achim
Der aus dem Schwarzwald
Reden ist Schweigen und Silber ist Gold (R.Miller)
Wissen ist Macht -nichts wissen macht nichts...
Mir chenne alles usser hochdütsch

http://hortusmagica.jimdo.com/

Benutzeravatar
Bioschreiner
Tonnenplanscher
Beiträge: 3179
Registriert: 18.02.2007 - 13:41:21
Name: Gerd Uwe Eichert
PLZ: 35719
Ort: Lixfeld
  ---

Beitrag von Bioschreiner » 24.09.2018 - 19:50:03

Merci Pierre

Eine schöne Anleitung.


Grüsse
Bio
uwe
Ich liebe das Holz - aber liebt es mich auch?

Laß mich - ich kann das ... oh - kaputt!!!

Benutzeravatar
Manfred K.
Beiträge: 68
Registriert: 17.09.2013 - 19:33:05
Name: Manfred Kirschey
PLZ: 40472
Ort: Düsseldorf
  ---

Beitrag von Manfred K. » 04.10.2018 - 20:07:12

Vielen Dank für die tolle Erklärung und die Fotos.
Es wird sich lohnen, dies auch einmal auszuprobieren.

Grüße aus Düsseldorf
Manfred
Nicht nur der Erdball ist rund.

Benutzeravatar
Tüftler
Beiträge: 1838
Registriert: 22.11.2013 - 18:31:44
Name: Ralf-Markus
PLZ: 94526
Ort: Metten
  ---

Beitrag von Tüftler » 04.10.2018 - 20:18:25

Danke für den Bericht.
Ich habe mir gleich mal etwas von dieser Masse gekauft. Mal schauen, was man da sonst noch daraus zaubern kann.
Übrigens kennt man diese Masse auch unter Fimo.
Wenn ich gewusst hätte, das wir noch so was daheim haben, hätte ich es früher versucht. Aber meine Frau hat es beim aufräumen weg geworfen :motz:

Gruß,
Tüftler
Nur wenn man die Kritik anderer akzeptiert, kann man lernen und besser werden!

Benutzeravatar
chuede
Beiträge: 290
Registriert: 05.10.2015 - 12:13:17
Name: Carsten Hüde
Ort: Kronshagen
  ---
Kontaktdaten:

Beitrag von chuede » 05.10.2018 - 11:15:10

Danke für den Bericht Pierre.

Fimo eignet sich auch ganz brauchbar für Schreiber !


LG

Carsten

Benutzeravatar
dege52
Beiträge: 188
Registriert: 03.04.2016 - 21:20:15
Ort: Neustrelitz
  ---

Idee aufgegriffen !

Beitrag von dege52 » 25.11.2018 - 16:53:35

Hallo Drechsler/ innen ,
ich finde die bunten Polymer(Fimo)-Kreisel ganz toll und ich habe diese in leicht abgewandelter Bauart angefertigt.
Durch das Gewicht laufen die ja sehr sehr lange. Tolle Sache für den Adventsmarkt!

Mit freundlichen Grüßen Detlef

Bild

Bild

Bild
"Ein Leben ohne Drechselbank ist möglich, aber sinnlos ! GUT SPAN !"

Benutzeravatar
Bioschreiner
Tonnenplanscher
Beiträge: 3179
Registriert: 18.02.2007 - 13:41:21
Name: Gerd Uwe Eichert
PLZ: 35719
Ort: Lixfeld
  ---

Beitrag von Bioschreiner » 30.12.2018 - 08:25:31

Bonjour Pierre

Ich hab mich auch mal an das mühsame Geschäft der Polimerkreiselproduktion gegeben.
Das ist eigentlich nicht so ganz mein Ding, weil dabei Abfall entsteht, der nicht kompostierbar ist oder zum beheizen der Werkstatt dient.

Die bunten Farben sind aber für die Kinder schön und laufen tun die meisten prima.

Hier meine Ersten:

Bild

Bei diesen habe ich Fimo Knete verwendet, das ist aber vergleichsweise teuer. Die Stückchen kosten zwischen 1,50 bis 2,50€.
Jetzt habe ich einen Actionmarkt besucht und dort eingekauft. Mal schauen, wie sich deren Material verarbeiten lässt.

Einen schönen Sonntag
Bioschreiner
uwe
Ich liebe das Holz - aber liebt es mich auch?

Laß mich - ich kann das ... oh - kaputt!!!

Antworten

Zurück zu „Kreisel“