Endlich Arbeitserleichterung! - Bandsäge

Alles zu Maschinen die keine eigene Rubrik haben

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
Beavis165
Beiträge: 131
Registriert: 01.11.2018 - 22:44:44
Name: Christian
PLZ: 27386
Ort: Bothel
  ---

Endlich Arbeitserleichterung! - Bandsäge

Beitrag von Beavis165 » 14.10.2021 - 17:48:30

Hallo,

endlich habe ich mir eine größere Bandsäge kaufen können. Es sollte zuerst die Record Power 350 Superior werden, aber dann habe ich doch zur Sabre gegriffen, weil sie gerade so noch in meine Werkstatt passt und ich von der Spitzenhöhe ein gutes Stück mehr bekomme.

Nach der Arbeit also fix nach hause fliegen, wo das kleine Paket schon auf Palette unterm Carport stand, während meiner Abwesenheit gut bewacht von meiner Freundin :klatsch:
Wie ein kleiner Junge zu Weihnachten freute ich mich, als ich den Karton öffnete und meinen kleinen erfüllten Traum sah. Das Auspacken, zusammenbauen und ausrichten hat eine Menge Zeit in Anspruch genommen, so dass ich Abends erst den ersten Sägeschnitt machen konnte. Was soll ich sagen?! Ein Traum und absolut kein Vergleich zu meinem Bandsägchen vorher. Der Antriebsriemen quietscht (bei korrekter Spannung) manchmal sehr, aber laut Maschinenhandel Meyer soll er sich erstmal etwas einlaufen, dann weitersehen.

Musste dann natürlich erstmal der Abfallholzkiste wühlen und fand ein Stück ausgesonderte Mirabelle, aus der ich noch 2 kleine Kantel raus geschnitten bekommen habe. Bin super zufrieden und endlich kann ich auch Kanteln selber machen. :klatsch: :klatsch:

In diesem Sinne... :prost:

20211014_154024.jpg



20211014_153706.jpg

Grüße

Christian

Benutzeravatar
hplzwurm
Beiträge: 749
Registriert: 11.12.2005 - 15:35:01
Name: Martin Scheibner
PLZ: 42477
Ort: Radevormwald
  ---

Re: Endlich Arbeitserleichterung!

Beitrag von hplzwurm » 14.10.2021 - 20:39:44

Hallo Christian,

herzlichen Glückwunsch zur neuen Bandsäge.
Selber Kanteln sägen hat schon was.
liebe Grüsse aus Radevormwald

Martin Scheibner
(alias hplzwurm)

Benutzeravatar
fsmart
Beiträge: 742
Registriert: 13.12.2006 - 18:54:15
Ort: Freising
  ---

Re: Endlich Arbeitserleichterung!

Beitrag von fsmart » 14.10.2021 - 22:14:07

Herzlichen Glückwunsch Christian zur neuen Bandsäge.
Ein solches Gerät, in ausreichender Größe, erleichtert die Vorbereitung zum Drechseln schon sehr.
Wirst deinen Spaß daran haben!
Viele Grüße aus Freising

Martin

Benutzeravatar
Big-Biker
Beiträge: 45
Registriert: 19.11.2019 - 13:29:37
Name: André Jahn
PLZ: 08539
Ort: Sachsen - Vogtland
  ---
Kontaktdaten:

Re: Endlich Arbeitserleichterung!

Beitrag von Big-Biker » 15.10.2021 - 08:15:07

Ich arbeite auch mit der Sabre und bin sehr zufrieden mit der Schnittleistung und der Qualität.
Falls du sie noch mobilisieren willst, meine steht 5mm höher...

IMG_20210602_195855.jpg
IMG_20210602_195846.jpg
IMG_20210602_195838.jpg

Benutzeravatar
Beavis165
Beiträge: 131
Registriert: 01.11.2018 - 22:44:44
Name: Christian
PLZ: 27386
Ort: Bothel
  ---

Re: Endlich Arbeitserleichterung!

Beitrag von Beavis165 » 15.10.2021 - 11:18:21

@Big-Biker: Habe deinen Beitrag schon gesehen. Da mein Fußboden + Unterbau für die ganze Drechselgeschichte gar nicht konzipiert war, steht es mir auf Rädern zu punktuell, daher bleibt sie leider erstmal ohne Räder. Die 3m x 2m Werkstatt steht auf 12 Punktfundamente. Durch das Gefälle im Rasen ist sie auf der einen Seite ebenerdig, auf der anderen gut 15cm in der Luft. Auf 58 x 58mm Längs- und Querbalken habe ich 21mm Osb geschraubt und Laminat drüber gelegt. Die Hütte sollte eigentlich mal als Abstellraum für Rasenmäher und Co dienen...

Da es nur eine Mietwohnung ist, wollte ich damals für eine spätere Zweckentfremdung nicht zuviele Kosten investieren, frei nach dem Motto: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Und nun hab ich den Salat. War holztechnisch damals auch noch sehr sehr grün hinter den Ohren. Heute würde ich so ziemlich alles ändern. Aber die Hütte abreißen, Fundament gießen und mit Ytong (mit Mitarbeiterrabatt) hochmauern (Stichwort: WOH (Werkstatt ohne Heizung)) wäre kostentechnisch und vom Aufwand zu hoch.


Grüße

Christian

Benutzeravatar
Argus
Beiträge: 347
Registriert: 25.10.2020 - 15:23:25
Name: Frank Meier
PLZ: 18439
Ort: Stralsund
  ---

Re: Endlich Arbeitserleichterung!

Beitrag von Argus » 15.10.2021 - 12:27:10

Hallo Christian,
Beavis165 hat geschrieben:
15.10.2021 - 11:18:21
Auf 58 x 58mm Längs- und Querbalken habe ich 21mm Osb geschraubt und Laminat drüber gelegt.
hast Du aktuell mal unter das Laminat geschaut?

Gruß Frank
een Dag ahn ofdreihen is nich utslaten, aver bruuklos

Benutzeravatar
Beavis165
Beiträge: 131
Registriert: 01.11.2018 - 22:44:44
Name: Christian
PLZ: 27386
Ort: Bothel
  ---

Re: Endlich Arbeitserleichterung! - Bandsäge

Beitrag von Beavis165 » 15.10.2021 - 14:45:19

Habe ich nicht gemacht, was ist der Anlass? Habe die beschichtete Seite nach unten gemacht und alle unteren Balken sind, soweit möglich, gegen Feuchtigkeit geschützt.

Benutzeravatar
Argus
Beiträge: 347
Registriert: 25.10.2020 - 15:23:25
Name: Frank Meier
PLZ: 18439
Ort: Stralsund
  ---

Re: Endlich Arbeitserleichterung! - Bandsäge

Beitrag von Argus » 15.10.2021 - 15:46:35

Hallo Christian,

In meinem jugendlichem Leichtsinn hatte ich meine bisherige Metallwerkstatt auch so aufgebaut. Also Rechteck-Fundamente in den Boden eingelassen und ca. 20cm nach oben heraus schauen lassen. Darauf dann Dachpappe als Feuchtigkeitssperre. Darauf dann Rahmen 78x 78mm, darauf dann Schalbretter 22mm dick. Zum oberen Abschluss dann Douglasie Dielung quer verschraubt. Das hat ca. 20 Jahre gut gehalten. Nachdem nun die neue Werkstatt fertig ist, sind einige der in der alten Werkstatt stehenden Maschinen in die Neue gewechselt. Dort wo die Maschinen gestanden und den Boden dicht bedeckt hatten, ist der Boden darunter durch gefault. Hingegen ist an den unverstellten Stellen der Boden noch sehr gut erhalten.
In dem Hohlraum unter dem Boden bildet sich eine permanente Feuchtigkeit. Wenn die nicht nach oben über die Bretter ungehindert abdunsten kann, fault es weg.
Das Laminat besteht ja meist aus HDF und einer dichten Deckschicht. Dadurch wird mögliche Feuchtigkeit nicht weg können sich stauen und evtl. faulen.
Ich würde (wenn es darunter feucht ist) das Laminat weglassen und die OSB Platten freilegen.

Gruß Frank
een Dag ahn ofdreihen is nich utslaten, aver bruuklos

Benutzeravatar
Beavis165
Beiträge: 131
Registriert: 01.11.2018 - 22:44:44
Name: Christian
PLZ: 27386
Ort: Bothel
  ---

Re: Endlich Arbeitserleichterung! - Bandsäge

Beitrag von Beavis165 » 15.10.2021 - 17:06:44

Macht auf jeden fall sinn, was du sagst, hatte aber aus verschiedenen Sauberkeitsgründen einen Glatten Boden wollen.

Oh man, vielleicht muss ich da doch nochmal ran. Will da auch noch ne Weile wohnen bleiben :-L

Antworten

Zurück zu „Sonstige Maschinen“