Seite 1 von 2

Pfeffermühlen bohren

Verfasst: 14.04.2019 - 10:33:33
von moin herbert
Folgende Beiträge wurden von Raupenzwerg auf Antrag von diesem Beitrag abgetrennt
viewtopic.php?f=53&t=53427

Hallo
wenn ich richtig liege, hat die Durchgangsbohrung 25 mm. Wo bekommen ich so einen langen Bohrer her? Oder wie kann ich das Problem anderweitig lösen?

Gruß
Herbert

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 14.04.2019 - 11:22:49
von Eisbär
@moin herbert

im wide wide web guckst Du unter "Schlangenbohrer 25mm"

Viel Erfolg

Josef

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 14.04.2019 - 16:29:26
von moin herbert
Hallo

vielen Dank

Gruß Herbert

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 14.04.2019 - 20:54:32
von Oglinchen
Huhu
Ich bohre erst mit 25mm Forstnerbohrer für die Führung, danach mit kurzem und langem 25mm Spiralbohrer(Achdung-der hat MK3 :mrgreen: )
Alternativ gehen dann auch die Schalungsbohrer mit dünnem Schaft. Den kann man auch bei Bedarf auf die Maschinenlänge kürzen.
Gruss Oggi

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 17.04.2019 - 18:20:14
von Hans
Hallo Herbert

Meine Vorschreiber haben ja schon Vorschläge gemacht.

Meine Lösung hilft dir vermutlich nicht weiter.
Selbst gemacht.


7A7F14CB-2ADA-45DA-868C-5FA4037E0121.jpeg


Gibt es aber auch sicherlich käuflich in einigen Drechslershops.

Viele Möglichkeiten bohren durchs Holz.

Gruß

Hans

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 18.04.2019 - 08:32:59
von moin herbert
Hallo Hans,
dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin. Das ist doch die Lösung.
Hast du Rohr oder Vollmaterial genommen? Ich denke ein Rohr mit einer starken Wandung reicht auch aus, oder was meinst du?
Vielen Dank hierfür.

Viele Grüße und schöne Osterfeiertage
Herbert

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 18.04.2019 - 10:10:25
von Oertlein
Hallo Herbert,
Ich habe es ähnlich gemacht,
Je nachdem wie stark dein Bohrerschaft ist, nimmst du ein Rohr oder Vollmaterial.
Du solltest nur darauf achten das die Wandung ausreichend stark ist um noch einige Gewindegänge für eine Sicherungsmadenschaube aufzunehmen.
Oder die dauerhafte Lösung du verschweisst Bohrer und Aufnahme.

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 18.04.2019 - 10:20:52
von moin herbert
Hallo Jürgen,
ich denke eine Lösung mit Schrauben wäre sinnvoller, da man dann die Verlängerung bei verschiedennen Durchmessern verwenden könnte.

Viele Grüße
Herbert

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 18.04.2019 - 10:57:46
von Oertlein
Hallo Herbert,
ja so habe ich es auch gemacht.
In habe bei den Bohrern eine flache Stelle angeschliffen und mit zwei abgeflachten M4 oder M5 Madenschrauben gesichert.

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 20.04.2019 - 08:27:15
von RS-36
Oglinchen hat geschrieben:
14.04.2019 - 20:54:32
Ich bohre erst mit 25mm Forstnerbohrer für die Führung, danach mit kurzem und langem 25mm Spiralbohrer(Achdung-der hat MK3 )
Alternativ gehen dann auch die Schalungsbohrer mit dünnem Schaft. Den kann man auch bei Bedarf auf die Maschinenlänge kürzen.

Hallo zusammen,

ja stimmt 25mm Spiralbohrer gibt es nur mit MK3. Ich bohre mit einer MK2-MK3 Erweiterungshülse
das geht auch.

Grüße und frohe Ostern

Ralf

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 20.04.2019 - 20:08:33
von Hans
Hallo Ralf

Was ist dann ein Original schaftreduzierter Bohrer?

25 mm Bohrer mit Schaft 14 mm.

Soll’s wirklich geben.

Hans

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 21.04.2019 - 08:44:38
von RS-36
Hallo Hans,

stimmt gibt es, ich ging hier jetzt aber von der MK-Variante aus.

Grüße

Ralf

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 05.05.2019 - 13:11:00
von Landrat
Versuche gerade meine ersten Löcher zu bohren, aber es qualmt und brennt nur.
Was ist das Problem? Geschwindigkeit? Bohrer? Holz? Oder meine Doofheit?

Da geht nix in die Kirsche...

1557058268713957275419155778340.jpg

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 05.05.2019 - 13:16:18
von Landrat
:?oh Fehler gefunden.....Laufrichtung Maschine.....sorry....
Lösung: Doofheit!

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 05.05.2019 - 14:36:52
von Hans
Hallo

Ja das ist wie beim Autolackieren.

Wen man da falsch herum lackiert gibt es eine Einbrennlackierung.

:-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L :-L

Sorry


Hans

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 05.05.2019 - 15:48:13
von Grissianer
Lieber Landrat
Ist das nur ein Versuch uns so viel Blödheit auf zu schwatzen? Du willst uns wohl nur testen?
Ich nehm dir nicht ab dass du so dämlich bist ein derartiges Brennloch mit einem Bohrer ohne Absicht hin zu bekommen.
Gruß
Anselm

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 05.05.2019 - 16:46:20
von leoanton
Hallo Anselm,
ruhig Brauner, ganz cool bleiben.
Gruß Leo

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 06.05.2019 - 07:42:36
von da_Joe
Hallo,

also das _Brandloch_ ist schon immens! Sowas gibt dem technisch denkenden Menschen schon zu schaffen und die Erklärungsversuche ufern dann hald aus. Eigentlich ganz normal.

@Landrat Auch grobe Schnitzer passieren mal. Auch so grobe, dass andere Leute an allem Möglichen zweifeln. Kopf hoch! Den Kopf hoch zu halten hast Dir nämlich - meiner Meinung nach - damit verdient auch öffentlich zuzugeben was sichief gelaufen ist. Chapeau! :prost:

Grüsse
Joe

Re: Pfeffermühlen

Verfasst: 06.05.2019 - 08:14:45
von Landrat
....würde euch doch nie verarschen. Meine Drechselbank davor (wenn man die so nennen darf) hatte keine Laufrichtungen....daher hatte ich nicht damit gerechnet, dass die Stellung des Hebels auf "rot" etwas mit dem Bohren zu tun haben könnte.... :-A Man kann den Tröt ja in die Rubrik Humor verschieben... Aber ich finde es klasse, dass man hier auch auf augenscheinlich dumme Fragen, schlaue Antworten bekommt...

Re: Pfeffermühlen bohren

Verfasst: 08.07.2019 - 21:35:00
von moin herbert
Hallo

@ Hans
ich habe mir nochmals deine Eingenbauten angeschaut und muß sagen das ist sehr interessant.
Hast du Vollmaterial genommen?

Viele Grüße
Herbert

Re: Pfeffermühlen bohren

Verfasst: 09.07.2019 - 21:48:29
von Hans
Hallo Herbert

Danke der Nachfrage.

Das ist 16 mm Vollmaterial.

Passt noch in ein Bohrfutter, ist stabil und ein Gewinde für die Madenschrauben ist das auch noch ausreichend.

Bei geeignetem Spannfutter und vorhandenen Bohrern ist das auch auf der Drechselbank machbar.

Gruß Hans

Re: Pfeffermühlen bohren

Verfasst: 11.07.2019 - 10:30:27
von moin herbert
Hallo Hans,
vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich werde mich um das Material bemühen und dann deine Idee umsetzen.

Viele Grüße
Herbert :danke:

Re: Pfeffermühlen bohren

Verfasst: 12.07.2019 - 14:16:45
von Jesse
Übrigens, bei den Verlängerungen sind Madenschrauben nicht zwingend. Da der Bohrer ja immer größer als die Verlängerung ist und er sich im Reitstock ja nicht mitdreht, sehe ich auch keine erhöhte Verletzungsgefahr.

Ich hatte mich geärgert, als mir zwei Madenschrauben spät abends in die Späne gefallen waren. Dann kam mir die Erkenntnis, das sie nich zwingend notwendig sind. Kurze Schrauben mit Kopf tuen es auch.

Gruß Jesse

Re: Pfeffermühlen bohren

Verfasst: 12.07.2019 - 14:29:36
von richie

Re: Pfeffermühlen bohren

Verfasst: 13.07.2019 - 09:27:22
von moin herbert
Hallo
vielen Dank, werde mir das Ganze mal anschauen. Ist echt eine Alternative.

Gruß
Herbert :danke: